Singapore
Kampong Ayer Gemuruh

Here you’ll find travel reports about Kampong Ayer Gemuruh. Discover travel destinations in Singapore of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

59 travelers at this place:

  • Day2

    We were all very tired when we got to Singapore, it was so hard to sleep on the plane. We liked the screens in every seat with movies and games though. Our second airport of the day was pretty nice. Everything was very organised and asked for a review, including the toilets and even a garden! Sam was quite obsessed with the moving walkways and tried to moonwalk and go in the opposite direction to the movement. Ruby thought the leg massager was funny, look at the sign above it! We only spent a couple of hours there but we will be back to stay in Singapore next week.Read more

  • Day4

    Last day Singapore

    September 4 in Singapore

    Another early rise. Not good at sleeping in when there is so much to see and do! Had lovely hotel breakfast before walking to the Orchard Rd district for some shopping. Mall after mall and seemed there was a huge demand for active wear judging by how many sports shops there were. Walked back to the hotel before catching taxi to the zoo which was about 40 minutes from town and involved driving through some long road tunnels. The landscape changed to thick lush bush and the zoo was set amongst it. The river cruise was cool. Went in little boats similar to those in theme parks. The commentary pointed out the animals but you did have to be quick to spot them. Then had time for a walk around and definitely the highlight was the manatees, which are huge water mammals similar to sea lions but covered In fine hair and very playful. Had a bite to eat there and then set off at 8 pm on the night safari. It was a walk all round the zoo in the dark but all set up for viewing and most animals quite active. A highlight was the pack of hyenas. Wasn’t so keen on seeing a large rat on the path though! Got the Hop on Hop Off Bus back and an unplanned tour of Singapore as it did every detour possible. Pleased to get back to the hotel as knew we would be up at 5 15 am.Read more

  • Day55

    Goodby New Zealand

    March 27 in Singapore

    Heute heißt es Abschied nehmen. Nach 55 Tagen trete ich heute meine Heimreise nach good old Germany 🇩🇪 an.
    Nach dem Check-out im Hostel ging's mit dem Skybus ab zum Flughafen. Insgesamt werde ich etwa 25 Stunden im Flieger sitzen und nochmal 8 Stunden zum umsteigen und Aufenthalt in Singapore und Frankfurt haben. Macht in Summe also 33 Stunden Reisezeit! Dank der Zeitverschiebung brauche ich effektiv aber nur 21 Stunden 😉.

    Der Abflug 🛫 in Auckland hat sich gleich mal um eine halbe Stunde verzögert ☹️. Keine Ahnung wie das ging, aber wir kammen dafür eine halbe Stunde früher in Singapore an!? Vielleicht lag es an dem leckeren Singapore Sling 🍹, den es auf dem Flug zu genüge gab.
    Der hiesigen Changi Airport in Singapore ist wirklich eine Klasse für sich 👍. Neben einem Schmetterlingshaus gibt es auch noch einen Pool auf dem Flughafen Dach. Als Reisende, mit Singapore Airlines, bekommt man einen Gutschein über 20S$, welcher zum shoppen, essen oder eben für den Pool genutzt werden kann. Ich hatte mich für den Pool entschieden, da ich jetzt bereits 15 Stunden unterwegs war und mir eine Erfrischung gerade recht kam. Und ja, die Entscheidung war richtig!!! Da um diese Uhrzeit nicht mehr viel los war, hatte ich den Pool und Whirlpool zum Schluss ganz für mich alleine 😁.
    Vom vielen planschen 🏊 war ich erst mal hungrig und genehmigte mir noch eine Nudelsuppe. Wenn die Asiaten spicy (scharf) hinschreiben, meinen die erst auch so! Meine Lippen und der gesamte Mund haben es gespürt 🔥🤣.
    Gegen Mitternacht Ortszeit, ging es weiter in Richtung Frankfurt...
    Read more

  • Day2

    Fingerprint Fail

    July 1 in Singapore

    Currently, Mark is in the bathroom dealing with our latest delay. We have just landed in Singapore a little late as our pilot was missing. No he wasn’t in the bar. No, he wasn’t reading the manual fir the new 330 plane we are here now though. But it appears we have forgotten a necessary item to pass through Singapore immigration (customs). Marks fingerprints. See, he has been tiling and his hands are still covered in apoxy. Yet, no fingerprints, no entry into the country. So story full circle... he is scrubbing the apoxy off his fingers in the bathroom. Can he scrub so hard he takes his fingerprint off?

    Coco🌻
    Read more

  • Day2

    Zwischenstop

    September 13, 2017 in Singapore

    Kurzer Halt in Singapur 🇸🇬

    Schwül, weitläufig und sauber aber wir sind schon fast wieder weg :)

  • Day14

    Bye For Now

    July 23, 2006 in Singapore

    So it's goodbye to Singapore for a couple of months now. We've had an amazing time here, not exactly what we planned but it couldn't have been better. We're so pleased we got to see Saffron when she was all brand new.

    We're in the airport at the moment, so not a lot of time to write a proper message, and I think we'll be out of contact for a few day until we get to Cairns. Don't forget to keep sending us messages and comments cos it's really nice to hear from you all!

    Will update in a few days!

    Ali and Stew.xxx

    ***Photos added on backup due to limit of 6 per post***
    Read more

  • Day49

    6 Wochen Südostasien und wir leben noch

    January 11, 2017 in Singapore

    Nachdem wir hier Vietnam nun unzählige Male die Musik vom Film "Der Pate" zu Gehör bekommen haben und annahmen, dass die Vietnamesen große Fans sein müssen, kam der Film heute Abend doch tatsächlich im Fernsehen. Nun, ich denke wir haben alles gesehen und können getrost morgen nach Australien reisen.

    6 Wochen Südostasien und wir leben noch. Denn:

    Wir hatten keinen Unfall - was bei dem Verkehr, vorallem in Vietnam, ein Wunder ist.

    Wir wurden nicht ausgeraubt.

    Wir wurden nicht übers Ohr gehauen - zumindest haben wir es nicht gemerkt und Olli hat immer schön Wikitravel gelesen.

    Wir sind nicht krank geworden - Ja, auf den Schutz vor Moskitostichen haben wir geachtet, aber dieser empfohlene "konsequente" Schutz ist gar nicht machbar. Erst heute morgen kurz vor Abreise haben mich wieder mal die blutrünstigen Biester attackiert. Leider weiß man ja erst Tage oder Wochen später, ob man Dengue oder gar Malaria hat.

    Wir haben so gut wie alles gegessen. Bauchprobleme: Null! Auf Eiswürfel kann man hier einfach nicht verzichten. Und ganz ehrlich, an rohen Gemüse kommt man in Vietnam einfach nicht vorbei oder man muss verhungern.

    Das selbstorganisierte Inselhopping in Thailand hat ausgezeichnet funktioniert. Auch wenn man ab und zu das Gefühl bekommt, keiner versteht dich und du öfters denkst: "Hier bin ich jetzt aber falsch". Aber da irrt man sich.

    Auch über die Fahrten mit dem Nachtzug durch Vietnam habe ich oft nachgedacht und bin mir nicht sicher gewesen, ob man so bedenklos durch Land reisen und ob man Nachts überhaupt schlafen kann. Aber die Zugreise gehören für mich ab sofort zu den tollsten Erfahrungen, die ich im Leben gemacht habe. Allein die Musik, die uns morgen geweckt hat und die wundervollen Landschaften, machen das ganze unvergesslich.
    Olli hatte vor Abreise noch so einen Travelsafe (so na Art Rucksack mit Schloss, denn man überall dranschließen kann) bestellt, das hat natürlich auch dazu beigetragen, dass wir richtig gut schlafen konnten.

    Thailand und Vietnam, zwei wirklich unterschiedliche Länder mit ganz unterschiedlichen Facetten. Thailand hat wunderschöne Inseln - kleine Paradiese -, Padthai und Stickyrice mit Mango.
    Den Sozialismus in Vietnam spürt man, zumindest als Tourist kaum. Auch als Vietnamese kann man alles kaufen - wenn man das Geld dafür hat, und alles ist Kunterbunt - ganz anders als Olli und ich es aus der DDR kannten. Die Landschaft ist einfach fantastisch.

    Achso, und wir waren ja noch in Hongkong. Das war auch toll.

    Jetzt sind wir gerade in Singapur und warten auf unseren Anschlussflug nach Darwin, Australien. Das nächste Abenteuer kann beginnen.
    Read more

  • Day231

    Asien Fazit

    April 20, 2017 in Singapore

    Sonnig wars, die Wolken hingen tief, als wir auf regnerisch trockenen, bucklig glatten Straßen langsam rasend schnell, geordnet durch den chaotischen Verkehr reisten.
    Wir sahen alte bunte Dörfer, die wie neue graue Städte aussahen.
    Wir schliefen billig in noblen Betten, die uns einfach teuer waren.
    Wir aßen tote Lebewesen und Grünzeug in allen Farben.
    Vieles schmeckte ungewohnt gut, manches eher ungewöhnlich.
    Wir wanderten über hohe Berge, die sandige Strände waren, durch feuchten Dschungel, der wie trockene Reisfelder aussah.
    Heißer Schweiß lief uns kalt über den Körper, wenn wir auf sauberen Flüssen segelten, die dreckigen Cloaken ähnelten.
    Als wir historisch moderne Städte besuchten, trafen wir arme reiche Bewohner, die uns überall freundlich begegneten.
    Asien hat uns schockierend fasziniert und schrecklich begeistert und daran erinnert, wie wertvoll einfach unser zu Hause ist!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kampong Ayer Gemuruh

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now