Singapore
Moulmein

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
1,373 travelers at this place
  • Day4

    Big fountain and Little India

    February 18, 2020 in Singapore ⋅ 🌧 29 °C

    With 80% chance of rain today, we had a plan up our sleeve to do some indoors activities, but as the morning looked promising, we caught the local bus to the Fountain of Wealth.

    The fountain is built among five tower blocks which represent the fingers and thumb of a left hand emerging from the ground, and the fountain is the palm of the hand. With an area of 1680 square metres, it was the largest fountain in the world until 1999. During certain periods of the day, the fountain is turned off and visitors are able to walk around a mini fountain at the centre of the fountain's base, three times for good luck. We were there during one of these downtimes, so did our laps.

    Next stop was Raffles Hotel, home of the Singapore Sling. They quite often have a queue out the door of punters keen to hand over $44 for one drink, but at 11am on a Tuesday you could choose your seat. We wandered in for a look, but didn't partake (a local beer was $28 if you prefer!)

    The rain still hadn't arrived, so after lunch and a quick look around the National Library, we headed to Little India, an eclectic mix of restaurants, temples, churches and mosques. We caught the bus back to our accommodation and had a swim, before tea at the local outdoor cafe again.
    Read more

    Wiseones

    So the peanut shells on the floor were scarce by the look of the crowd?!

    2/19/20Reply
     
  • Day189

    Singapur - Noch mehr Sightseeing...

    March 7, 2020 in Singapore ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach dem Frühstück im Hostel mit Toast und Marmelade, Kaya (Kokos-Aufstrich) , Erdnussbutter und Nutella machten wir uns auf den Weg zu den „Gardens by the Bay“. Dort schauten wir uns das ganze auch am Tag an. Es war sehr nett, aber aus unserer Sicht wirklich nichts besonders. Die schönen alten Gebäude im Stadtzentrum, die wir auf dem Weg dorthin passiert hatten, waren da schon deutlich cooler.
    Später gingen wir dann zum Mittagessen, nochmals zum „Maxwell Food Centre“, da ein anderer Food Court, zu dem wir eigentlich wollten, leider Reinigungstag hatte. Anschließend liefen wir zurück zum Hostel und gerade in dem Moment als wir zurückkamen fing es an zu regnen... Da es ziemlich stark regnete, warteten wir im Hostel darauf, dass es wieder aufhörte. Am späten Nachmittag liefen wir dann noch am Fluss entlang und trafen uns dann mit Nadja, um zur Rooftopbar „Ce La Vit“ auf dem Marina Bay Sands zu gehen. Wir mussten uns ein wenig beeilen und waren leicht durchgeschwitzt, damit wir noch rechtzeitig bei ein bisschen Helligkeit ankamen... Aber es hat sich gelohnt für den Cocktail 27 $ (ca. 17€) auszugeben und die Aussicht auf die Skyline und auch den Infinitypool zu bekommen. Es wurde dort auch super gute Musik von einem DJ gespielt und so tanzten wir auch ein bisschen und beobachteten die Leute... Danach gingen wir zurück zum Hostel und saßen dort noch ein wenig...

    Nachdem das unser letzter Tag in Singapur war, können wir folgendes Resümee dazu ziehen:
    Es ist ein sehr reiches Land, dadurch ist es aber teilweise auch sehr teuer. (Jeder 7. Haushalt hat eine Million Dollar...) Insgesamt ist es vom Prinzip her multikulturell und von der Zusammensetzung wie Malaysia, wobei hier die chinesische Dominanz eindeutig viel größer ist. So ist z.B. das Essen auch deutlich chinesischer... Ansonsten ist es sehr westlich (amerikanisch) orientiert, mit den vielen Malls und den für Fußgänger unfreundlichen Straßenführungen. Cool ist dort allerdings schon, dass es sehr viele gepflegte, kostenlose Parks gibt und die öffentlichen Hawker Centre günstiges Essen bieten. Insgesamt hat uns Singapur gut gefallen, vor allem der Blick vom Marina Bay Sands war sehr cool. 😎 Aber mehr als ein paar Tage muss man dort allerdings auch nicht bleiben...
    Read more

    Julia Roßberg

    Wow 😍

    3/13/20Reply
     
  • Day127

    Singapur - Big City Life

    January 31, 2020 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Ayubōvan zusammen,

    ja richtig, an der Begrüßung lest ihr schon, dass wir uns auf der nächsten Station unserer Welttournee befinden🤣 Ayubovan heißt Hallo auf singhalesisch. Aber eigentlich sollten wir den Artikel mit "hello" eröffnen, da jeder Mensch in Singapur englisch spricht. 😇

    Willkommen also in Singapur !

    Als erstes möchte ich es nicht verpassen mit meinem Vorurteil aus meinem letzten Artikel aufzuräumen, dass Chinatowns immer dreckig sind.
    In Singapur ist alles dermaßen auf Hochglanz poliert, dass auch China Town im Glanz dessen erstrahlt😎
    Schön, dass ich mich in innerhalb von 5 Tagen selbst widerlegt habe😂🤘🏼

    Aber wie lässt sich denn nun Singapur beschreiben? Es ist unglaublich futuristisch, extrem sauber, strukturiert und fühlt sich damit so gar nicht nach Asien an😂 Aber ganz ehrlich? Wir fanden die Stadt richtig geil. Ja die Preise für Speisen und Getränke und diverse Attraktionen, vor allem Downtown, liegen jenseits von Gut und Böse.
    So kostet der Eintritt auf die Dachterasse des Marina Bay Sands mal ganz entspannte 22 Euro pro Person. 🤔 Was in meinem Fall leider echt blöd war, da ich ja, wie der eine oder andere ja weiß, unter sehr starker Höhenangst leide. Ich konfrontiere mich in regelmäßigen Abständen mit der Angst, immer in der Hoffnung es würde besser werden. So viel sei gesagt, Marina Bay Sands war ein Rückschritt in Sachen Höhenangstbewältigung. In 350m Höhe auf dem Rand eines Schiffrumpfs zu stehen umgeben von Glas (außer dem Boden, der war aus Holz, andernfalls wäre ich wahrscheinlich vollends meinen Verstand losgeworden!) war einfach mehr als ich ertragen konnte. Und so drückte ich mich am Rand jeglicher verfügbarer Mauern entlang des Schiffbugs, während meine Frau munter über das Boot turnte und die Aussicht genoss. 🤣
    Simone ist ja völlig schmerzfrei was das angeht, während mich das ständige Gefühl sich in Fötusstellung auf den Boden fallen zu lassen und in dieser Position zu verweilen bis zum Ende aller Tage, mehrfach zu überwältigen drohte.
    Von der Aussicht habe ich zwischen Anfällen von Schwindel eindeutig zuviel wahrgenommen. Was eigentlich bedeutet, dass Menschen ohne Höhenangst es geil finden😂😂. Simone fands auf jeden Fall geil.😋

    Nach dem ich mein Trauma überwand, erkundeten wir die Gardens by the Bay, die eine Mischung aus einem botanischen Garten und einem Kunstprojekt darstellen. Das war extrem cool, vor allem abends, wenn die riesigen Bäume angeleuchtet werden und der Garten von einer Symphonie begleitet in eine beeindruckende Lightshow getaucht wird. Gänsehautfeeling pur. Dieses mal der positiven Art😂

    Ein Spaziergang um die Marina führte uns in ein Stadion, dass zur dem Zeitpunkt, geöffnet aber leer war. Auf dem davorbefindlichen Foodcourt erstanden wir 3 Bier (3 kleine Dosen! Für 10 Euro!) und behandelten mein Trauma. Die Aussicht und das dazu passende Video findet ihr auf der Website 😂 In Worten kaum zu beschreiben, dass müsst ihr selbst gesehen haben😋
    Das war wieder einer dieser Momente, wie Simone und ich ihn wieder nur kreeieren können. Und dafür bin ich unfassbar dankbar😍 Nächster Gänsehaut Moment. Am besten schaut hier vorbei:
    https://1world2outdoorgirls.jimdofree.com/2020/02/01/singapur-big-city-life/

    Der weitere Rundgang führte uns zum Merlion, der neben dem Marina Bay Sands als Wahrzeichen der Stadt gehandelt wird. Es handelt sich um einen Brunnen der einen Löwen mit einem Fisch gemischt darstellt. Skurril aber cool. Im Hintergrund ist die Skyline von Singapur zu sehen was dem ganzen eine richtig ordentliche Portion Flair verleiht. 😎

    Und sonst so? Wir haben es uns gut gehen lassen, auch wenn unsere Unterkunft ein wenig, nennen wir es mal, über ein überschaubares Platzangebot verfügte😂 Wir haben nämlich, wie schon angekündigt in einem Kapselhotel geschlafen.
    Zur Erklärung, für die, die es nicht kennen. Frau bucht hier eine Doppelkapsel in einem Schlafsaal. In dem Hotelzimmer befinden sich rund 12 Kapseln (siehe Foto). In dieser Kapsel befindet sich das Bett.... und das wars. Oh sorry, ich habe unterschlagen, dass es noch einen Kleiderhaken, 2 kleine Abstellflächen (ca 10cm * 30cm), 2 USB Anschlüsse zum Laden eines Handys und einen Spiegel gibt. Geduscht wird im Gemeinschaftsbad, dass aber tatsächlich dermaßen gut in Schuss war und sauber gehalten wurde, dass meine mit Monk-Verhalten-Infizierte Ehefrau super zurecht kam😂 Ja natürlich sind Ohrstöpsel ein Muss, aber die Erfahrung war trotzdem lustig. Das Frühstück war übrigens trotz der Abwesenheit von Kääääääse überraschend gut. 😋 Das Kapselhotel empfiehlt sich auf jeden Fall für Startrek-Fans und andere Weltraum Nerds, da die Kapseln wie Spaceshuttle aufgemacht waren. Major Simone und ich fanden es äußerst amüsant. Zumindest für 3 Nächte. Allerdings freuen wir uns nun wieder auf unser "eigenes" Badezimmer und Privatsphäre.

    Also auf geht es nach Bali😎
    Read more

    Tanja Wurzer

    Traumhaft. Seid ihr schon auf dem künstlich angelegten Strand gewesen? Dort gibt es nette Strandbars und einen Zoo, dieser zu meiner damaligen Zeit (ca. 2006) ganz interessant war.

    2/1/20Reply
    1world2outdoorgirls

    Da sind wir nicht mehr dazu gekommen, sind bereits am Flughafen Richtung Bali 🌎😍

    2/1/20Reply
    Tanja Wurzer

    Aah, ok. Lässt mir Bali schön grüßen...hat mir damals auch extrem gut gefallen, leider auch schon wieder eine Ewigkeit her....

    2/1/20Reply
    10 more comments
     
  • Day3

    Erster richtiger Tag in Singapur

    October 10, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute war der erste richtige Tag in Singapur. Geschlafen habe ich im Hostel wirklich gut. Das Frühstück biete keine riesige Auswahl, aber reicht aus um nach dem Aufstehen etwas im Magen zu haben.

    Mit dem Bus und der U-Bahn ging es direkt zur Station "Bayfront", von wo aus man sofort zum Marina Bay Sands Hotel gelangt. Hier konnte ich das Geschenk von meinen lieben Arbeitskollegen einlösen und mit dem Fahrstuhl auf das Besucherdeck des Sky Park fahren.

    Dort angekommen war ich erstmal überwältigt und musste feststellen, dass die Höhe von 340 Metern doch ein bisschen angst einflößend ist. Aber die Aussicht, die man von dort oben hat ist atemberaubend! Man kann fast die ganze Stadt und den Hafen überblicken. Der berühmte Infinity Pool ist nur den Hotelgästen vorbehalten aber an einer Seite des Decks konnte man zumindest mal einen Blick dort rüber werfen.🤭

    Anschließend bin ich über die nahe liegende Helix-Bridge gegangen. Da es gerade zur Mittagszeit besonders heiß war, habe ich mich in die Marina Square Mall geflüchtet. Es gibt immer einen Grund zum shoppen und zusätzlich sind die Einkaufszentren bestens klimatisiert.

    Zufällig lag gleich daneben die Suntec City Mall, die ich mir auch direkt angeguckt habe 😇 Dann bin ich zu Fuß zum Clark Quay gegangen. Nochmal kurz durch die Mall (wo es auch immer kostenfreies W-LAN gibt) und dann ganz entspannt ans Wasser gesetzt und den Sonnenuntergang geguckt.

    Ein schöner Tag der mir nochmal die Möglichkeit gegeben hat, mich langsam an die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit zu gewöhnen. Leider hatte ich den ganzen Tag ein bisschen Schnupfen. Die nächsten Tage muss es besser werden.
    Read more

    Christina Salentin

    Einfach verrückt das du unser Geschenk bereits eingelöst hast 😱 😘.

    10/10/19Reply

    Toll.... viel Spaß liebe Kim

    10/11/19Reply
     
  • Day131

    Gardens by the Bay

    January 11, 2020 in Singapore ⋅ ☁️ 26 °C

    Genau wie gestern gab ich meinem angeschlagenen Körper #hust #schneuz #schnüffel #schnäuf heute nochmal eine Ruhepause von Sandy & Renés Tagestrip durch Singapur (Heute hatten sie eine BigBus-Stadttour geplant) und begab mich - bis auf Frühstück & Mittag - erst abends aus meinem Zimmer, um die tollen "Gardens By the Bay" zu erkunden. Dieses riesengroße Parkgelände wurde - wie 25% von ganz Singapur (!) auf künstlich aufgeschüttetem Land angelegt und stellt neue Maßstäbe der Innovation und der städtischen Naturerhaltung.

    Wie gestern war der Plan, auf meinem Weg Sandy und René zu begegnen, doch diesmal ging dieser leider nicht auf und ich ging allein auf Entdeckungstour. Ich begann mit dem "Flower Dome", einem riesigen überdachten botanischen Garten mit allen möglichen außergewöhnlichen Pflanzen wie dem "Flaschenbaum" oder "lebenden Steinen" - und teils riesigen, richtig alten, knorrigen Bäumen, welche ich niemals in einem Gewächshaus erwartet hätte 😯🌳 Zudem waren die Bereiche thematisch und richtig kreativ gestaltet, ein Part zb. Wie eine Alice im Wunderland-Welt (Erinnerungen an den Rabbit Tree wurden wach 🥺💜).

    Danach ging es in den "Cloud Forest", ein weiterer botanischer Indoor-Garten, aber komplett anders. Inmitten der Glaskuppel steht ein riiiesiger künstlicher Berg, an dem unendlich viele Bergpflanzen gedeihen, die normalerweise nur an den höchsten Orten der Welt wachsen. Vom Berg hinunter fällt ein 35m (!) hoher Wasserfall und die Temperatur usw wurden ebenfalls den Gegebenheiten auf den Bergen angepasst. Um den Berg herum führen auf verschiedenen Höhen Hochwege entlang, von denen man eine fantastische Sicht auf die gesamte Stadt hat. Im Berginneren kann man sich über die einzelnen Pflanzenarten informieren und über die Ziele Singapurs, eine noch grünere und nachhaltigere Stadt zu werden 😍💚🙏 Der komplette "Gardens By the Bay" wird schon heute durch Solarenergie betrieben #lovethiscity💚

    Es war dunkel geworden und ich lief noch etwas draußen in den Parkanlagen herum - diese erwachen nachts erst richtig zum Leben durch alle möglichen magischen Lichtshows und Effekte 🤩💟 Hier stehen zum Beispiel die berühmten 25 bis 50 m hohen "Surpertrees" aus Stahl und Beton. Sie dienen als vertikale Gärten, Belüftungsschächte, Regenwasserspeicher und Solarstromlieferanten 😍👏 Eine superbeeindruckende Erscheinung, vorallem beleuchtet.

    Zudem findet hier derzeit die Aktion #futuretogether statt. Auf dem See des Parkes schwimmen dafür gerade unzählige große Eier herum, die bei Berührung die Farbe ändern und Klänge abspielen und ihre Farbe gleichmäßig auf die neben ihnen schwimmenden Eier übertragen. Ein unglaublich magischer Anblick, der mich nicht so schnell losließ 🤯😍 Bei Nacht fühlt man sich im Gardens by the Bay... Oder eigentlich in ganz Singapur... Einfach wie in einem Computerspiel oder einer absoluten Fantasiewelt 🌈🍭🦄
    Read more

    Wunderschöne aufnahmen

    1/14/20Reply

    Ich hoffe es geht dir nun besser, was die Erkältung anbelangt :)

    1/14/20Reply

    Grüße aus Berlin LG Oliver

    1/14/20Reply
    7 more comments
     
  • Day82

    Premiers pas en Asie - Singapour !

    December 28, 2019 in Singapore ⋅ ☁️ 28 °C

    Le van est rendu, ça y est... !🚐
    Fin du road trip néozélandais, fin des heures de route avec les paysages magiques, fin du temps frais, mais bonjour l'Asie 🎎
    Bonjour le vrai lit et les douches chaudes 😌
    Bonjour la ville, les buildings et la chaleur humide !
    Bonjour SINGAPOUR 🏙️

    Après 10h d'attente dans l'aéroport (faute de navette depuis l'agence de location du van), puis 10h de vol difficile, on découvre l'aéroport de Singapour et sa cascade, le tout rempli de déco de Noël 🎄

    C'est donc ici que nous allons fêter la fin d'année 2019, et le début de la nouvelle décennie !
    Et avec un hostel tout neuf et toute la nourriture qu'on arrête pas de voir partout, cette fin d'année devrait être réussie 🤤😁
    Read more

    Elodie Ligney

    Bonne exploration de l Asie ! Hâte de voir les photos

    12/29/19Reply
     
  • Day2

    Willkommen in der Stadt der Löwen!

    December 29, 2019 in Singapore ⋅ ☀️ 28 °C

    Nochemene lange (12h) aber super chorzwilige ond entspannte Flog ide A380 med Singapore Airlines (Upgrade in Eco Premium) semmer früeh am Morge voller Vorfreud in Singapur acho.

    D Ziitverschiebig hed eus no fest im Griff ond mer hend no Energie bereits förnes ersts Sightseeing gha. Wow, onglaublech was die Stadt alles bietet - guete Food, nätti Lüüt, Shopping, idröcklechi Gebäude - do lod sechs definitiv ushalte. 😊 S Jetlag ond s össerst füechte Klima (gfühlti 40 Grad!) macht eus aber zemmli zschaffe. Mer freued eus also wemmer bald mol chli chönd relaxe...Read more

    Judith Münger

    Hei so guet,ich wot au...😊

    12/29/19Reply
    Myriam Berteletti

    übernachtet ihr zwei im Hotel hinter euch?

    12/29/19Reply
    Yasmin Münger

    Neinei, mir sind dobe ide Bar gsi 😍 aber en Nacht det vermöged mer denn doch ned ganz 😂😂

    12/29/19Reply
    Myriam Berteletti

    egal, ist auch so mega !!👌🏻

    12/30/19Reply
     
  • Day68

    Singapore

    November 7, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 32 °C

    In Singapore we were very lucky to be hosted by Oli (an old friend of Tom's) and his family. They have been living in Singapore for a couple of years and have a lovely house where we could experience some home comforts and luxuries and a break from our usual hostel routine.
    During the days we explored the marina bay area, downtown and Chinatown. We tried a couple of 'hawker centres', like food courts where lots of tiny kitchens share a big area of tables and chairs.
    It was interesting to see how few other people we saw on the streets during the day. Despite the weather being no hotter or more humid than we experienced in Kuala Lumpur or Tokyo, everybody here sticks to the air-conditioned places whenever possible and seemed surprised that we would walk a few hundred metres rather than wait for a bus.
    In the evenings Oli and Coysi took us to some amazing roof-top bars including the top of the Marina Bay Sands Hotel (the one with the boat shape) to have Singapore slings and other cocktails with amazing views of the bay and the other skyscrapers. We also went to see the super trees in the evening for a light show set to music.
    Read more

    Vera and Tom

    China town

    11/11/19Reply
    Vera and Tom

    Marina Bay Sands Hotel

    11/11/19Reply
    Vera and Tom

    Super trees at Gardens by the bay

    11/11/19Reply
    4 more comments
     
  • Day88

    Reisehalbzeit & Art Science Museum

    January 3, 2020 in Singapore ⋅ ☁️ 29 °C

    Tag 88. Heute ist Halbzeit. Die Hälfte der Reise ist nun vorbei. Endspurt 😂

    Da ich bei meinem letzten Singapur Besuch nicht geschafft hatte ins Art Science Museum zu gehen, habe ich es diesmal nachgeholt.
    Das Museum ist in drei Ausstellungen aufgeteilt. 'Art meets Science', 'Future 2119' und 'Disney Magic'. Alle drei Ausstellungen waren super, aber die Disney Ausstellung hat mir am besten gefallen 😍

    Am Abend besuchte ich den einzigen Street Food Stand welcher mit einem Michelin Stern ausgezeichnet ist. Er gilt damit als günstigstes 1 Sterne Restaurant. Es gab Roasted Chicken mit Reis für 4,50 Euro. Lecker, aber da ist manch anderer Street Food Stand besser 😅

    Morgen wird nochmal ein wenig die Seele baumeln gelassen und gepackt bevor es am Sonntag morgen weiter geht - >🇻🇳
    Read more

    Markus Dung

    Sieht aber sehr lecker aus 🍽🍺

    1/3/20Reply
     
  • Day4

    Unvergessliches Silvester 2020

    December 31, 2019 in Singapore ⋅ ☁️ 26 °C

    Nochemene usgebige Shopping Marathon i dene onzählige Malls - okey zuegäh, för 3/4 vo de Läde hed eus schlicht s nötige Chligäld gfählt - wo mer au omegluegt hed, alles Luxusmarkene - hemmer eus langsam för de New Year's Eve ready gmacht.

    Imene noble Restaurant diräkt ade bekannte Orchard Road hemmers eus bimene leckere Dinner ond enere feine Fläsche Wii lo guet go lo. Typisch das usgrächnet zwoi Tisch näb eus au no grad es schwiizer Pärli hockt, wo mer vorhäne doch no gar kei Schwiizer ghört hend - d Wält esch sehr Chli!

    Liecht beschwipst ond nochere lostige Taxifahrt hemmer eus denn is Getümmel ade Marina Bay gwogt om en ideale Blick ufs Füürwärk zergattere. Bereits scho einigi Minutene vorem Countdown hends es ordentlech lo tschädere ond öberall esch Usnahmezuestand gseh!. S Highlight esch onderanderem en grandiosi Drohneshow gseh - wiener au uf de Videos gsänd - ächt craaazy! De obligat Minute-Countdown hends denn au usgebig zelebriert ond Ponkt 00.00 hends medemene bombastische Füürwärk s neue Johr iglütet! Ergendwie lostig eifach so 7h vor de Schwiiz bereits im neue Johr zsi! Silväster in Singapore hed also ghalte wases versproche hed, bi 30 Grad, chorze Hose ond inere riese Mönschemängi werd eus de Johresöbergang 2020 secher no lang in Erennerig blibe!

    A dere Stell au allne ide Schwiiz wo jo no im alte Johr send etzt scho en füechtfröhleche Obig ond es HAPPY NEW YEAR 2020.
    Read more

    Myriam Berteletti

    Gregi und ich wünschen euch zwei alles nur vom aller Besten fürs 2020 und eine traumhafte unvergessliche Reise🥂🍾🎈🌞🌠

    1/1/20Reply
    Yasmin Münger

    Danke vell vell mol 😘 Mer wönsched euch au es guets 2020, blibed gsund & glöcklich 😘 Gruess au a Gregi 😊

    1/1/20Reply
    Myriam Berteletti

    🤗😘

    1/1/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Moulmein