Singapore
Sungai Tanah Merah Besar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day94

      לילה מטורף במוזיאון

      March 15, 2022 in Singapore ⋅ 🌧 29 °C

      ההתרגשות בשיא! התחלנו את המסע שלנו לנפאל!
      הגענו לשדה עם גזירת זמנים מצויינת ממש קצת זמן לפני פתיחת הצ’ק אין כדי לעמוד בתור ראשונות, אבל היו גורמים מעכבים שהובילו לכך שההמתנה שלנו תהיה ארוכה יותר. בסוף עברנו כמובן את כל הבידוקים (ללא בדיקת פי סי אר!) ועלינו לטיסה. הטיסה הייתה ממש קצרה אפילו לא הספקתי לסיים את הסרט שהתחלתי לראות וחצי מהזמן הייתי עסוקה בכלל בלאכול את ארוחת הערב שקיבלנו, על אף שלא הייתה צמחונית היא הייתה באמת טעימה ואפילו הקינוח היה נהדר.
      הגענו לסינגפור עם עיניים נוצצות ומלא ציפיה בעקבות דברים ששמענו את השדה ובכללי על סינגפור שידועה כמתקדמת וטכנולוגית וחיכינו לראות איזה דברים נהדרים מהעתיד המודרני נמצא שם. ישר עלינו על הskytrain שהייתה בהחלט חוויתית והגענו למתחם ענק שמיועד להמתנה לטיסות קונקשין. חיפשנו האם יש איזה בידוק בטחוני או משהו שאנחנו צריכות לעשות ואחרי שגילינו שאין שום דבר אלא רק להמתין התחלנו בשוטטות במתחם הענק. ראינו מלא שלטים שמכווינים לאיזור בית קולנוע שאפשר לראות סרטים בחינם, גינת פרפרים ועוד כל מיני דברים שנשמעים מעניינים מאוד אבל התאכזבנו לגלות שהכל סגור…ולמרות שממש ממש ניסינו למצוא דברים להתלהב מהם, פשוט לא היה כלום, והשדה היה פשוט רגיל לחלוטין. אחרי שסיימנו לשוטט ולהתאכזב מצאנו פינה להעביר בה את הלילה. מצופה שבשדה כזה יהיה לפחות ספות לישון עליהן אבל גם זה לא היה ומצאנו את עצמנו יושבות על הרצפה. בנוסף הייתה גם תחושה של שכחו אותי בבית כי כל החנויות נסגרו ובאיזה 2 וחצי תקף אותי רעב אז חיפשתי משהו לאכול ופשוט לא היה אפילו לא דבר אחד פתוח. ניצלנו את העובדה שאנחנו ערות בשעה כזאת מאוחרת בלילה אצלנו, כי בישראל זה שעה מצויינת להתקשר ולרוב אנחנו כבר ישנים בזמן הזה והספקתי להתקשר להרבה אנשים שלא דיברתי איתם הרבה זמן. ב4 לפנות בוקר פרשנו לנסות לישון קצת. קמנו אחרי כמה שעות שבהן ישנו והתעוררנו לסירוגין, הלכנו לשירותים להתרעננות צחצוח שיניים ושטיפת פנים והלכנו לגייט. הטיסה השנייה הייתה יותר מפנקת מבחינת פסיליטיס וגם יותר ארוכה, ישר נרדמתי וקצת אחרי שהתעוררתי קיבלנו ארוחת בוקר נחמדה ומשביעה ואת שאר הטיסה העברתי עם סרטים.
      נחתנו בשדה בקטמנדו מתרגשות ושוקיסטיות בטירוף. תהליך הויזה היה ממש קליל והצלחתי גם להוציא כסף נפאלי ומצאנו נהג חמוד שיקח אותנו במחיר סבבה. לפחות נראה לנו שזה מחיר סבבה אין לנו באמת מושג.
      הגענו להוסטל סחוטות מעייפות, עוד מעט גם של מגיעה ואני מתרגשת ברמות של כלה לאיחוד המיוחל!
      עדכונים בהמשך!
      Read more

      Traveler

      תהנו בנפאל😊

      3/16/22Reply
       
    • Day42

      Kein Abenteuer ohne Drama

      March 20, 2022 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

      Tja, was soll ich sagen. Natürlich gab's Probleme 🙉
      Dadurch, dass ich 2 Stopps in Thailand gehabt hätte, fand Thailand, dass ich das Land betreten muss und nicht nur den Transit machen kann. Um das Land zu betreten, hätten die aber 2 Tage gebraucht um die Covid-Dokumente zu verarbeiten und ich hätte wieder eine Quarantäne Nacht in Bangkok verbringen müssen.
      Somit durfte ich also nichtmal den ersten Flug betreten. Nach ca 2 Stunden großem Drama musste ich einen anderen Flug buchen - und natürlich zahlen 😐 - und hab nun einen Flug über Singapur nach Sydney über ein Reisebüro am Flughafen in Phnom Penh gebucht. Wurde aber gleich durchgecheckt bis Sydney, somit sollte ich zumindest mal bis zum Flughafen in Australien kommen. Die Weiterflüge danach - nach Brisbane und dann Hervey Bay habe ich separat nochmal gebucht. Mal schauen, es bleibt spannend! Bleibt zu hoffen, dass Australien nicht so willkürlich mit Touristen umgeht wie Thailand 🙉
      Bin jetzt aber in Singapur gelandet und fühl mich so entspannt wie es in der Situation eben irgendwie möglich ist 😅
      Read more

      Traveler

      bleib weiter entspannt 😍😙

      3/20/22Reply
      Pia Resch

      haha ich versuchs 🙉✌🏼

      3/20/22Reply
      Traveler

      Noch einen guten Weiterflug! 😘

      3/20/22Reply
      Pia Resch

      Danke 😘

      3/20/22Reply
      4 more comments
       
    • Day66

      Heimreise

      November 28, 2022 in Singapore ⋅ ☁️ 26 °C

      Ich sitze am Flughafen Frankfurt. Einen letzten kurzen Flug habe ich noch vor mir, dann bin ich wieder Zuhause!

      Was für eine Reise! 🥰 Trotz aller Widrigkeiten der letzten Wochen habe ich unfassbare Natur gesehen, tolle Menschen kennengelernt, wunderschöne Länder bereist und Orte besucht, an die ich wahrscheinlich erstmal nicht so schnell wieder zurückkehren werde. Erstmal stehen jetzt andere Ziele an ☺️

      Es war eine geniale Erfahrung nach so langer Zeit Mal wieder über einen so langen Zeitraum alleine loszuziehen, und es hat mir gezeigt, dass es mir noch genauso viel Spaß macht wie damals nach Neuseeland in Thailand 😌 Ich habe andauernd tolle Menschen um mich gehabt und nirgends hat es an irgendwas gemangelt. Das Essen war genauso fantastisch wie die Natur und Kultur :)

      Alle Länder die ich auf meiner Reise gesehen habe sind in jedem Fall einen oder auch einen zweiten Besuch Wert! Am besten hat mir allerdings Kambodscha gefallen. Woran das genau liegt kann ich garnicht genau festmachen, ich denke es liegt an einer Kombination an verschiedenen Umständen 🤔 Kambodscha war das erste richtige Südostasiatische Land, ich war also z.B. noch nicht überfüttert mit Tempeln. Dazu kommt dass es dort noch deutlich weniger touristisch ist, was das Land natürlicher wirken lässt :) Dann werden mir am Ende außerdem mehr Menschen aus Kambodscha in Erinnerung bleiben, aufgrund des Tauchens oder einfach den allgemeinen Umständen ☺️ Und zuletzt kann ich den etwas faden Beigeschmack der Krankheit der letzten Wochen noch nicht ganz außen vor lassen, da kann Vietnam aber eigentlich nichts für. Irgendwann kann Vietnam es aber bestimmt wieder gut machen 😅

      So, ich boarde jetzt meinen letzten Flug! Vielen Dank an alle die sich hier beteiligt haben und fleißig mitgelesen haben :) Ich weiß das sehr zu schätzen, ohne so gutes Feedback hätte ich es vielleicht garnicht die ganze Reise durchgehalten dieses Tagebuch zu schreiben! Aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe, denn es ist eine tolle Erinnerung! 🥰☺️
      Read more

      Traveler

      Ich danke Dir für Deine tollen Berichte und wünsche alles Gute. Vielleicht bis bald! Wir brechen in ein paar Tagen Richtung Neuseeland auf und stecken in den letzten Vorbereitungen. 🤗

      11/28/22Reply
      Traveler

      Dankeschön für diese Möglichkeit, dich auf deiner Reise begleiten zu dürfen. Es hat mir das Gefühl gegeben dir trotz der vielen Kilometer nah zu sein. Mich hat es sehr beruhigt und letztlich bin ich unwahrscheinlich stolz auf dich, du hast das so großartig gemeistert. Und du hast dir mit deinen Bildern und den Berichten eine wunderschöne Erinnerung geschaffen 🤩👍🏼 Ich freu mich auf dich.

      11/28/22Reply
      Traveler

      Jonas, danke das ich dabei sein durfte. Ich noch nie alleine im Urlaub. Und dann nich so weit weg, das wäre für mich undenkbar. Aber vielleicht einfach mal machen. Danke dir dafür, das du gezeigt hast, wie es geht und das es auch eine tolle Möglichkeit des Reisens sein kann. wir sehen uns.

      11/28/22Reply
       
    • Day152

      Singapore Airport

      January 27, 2020 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

      Über diese Stadt könnte man noch unglaublich viel berichten, aber der Flughafen hier verdient einen eigenen Post. Jetzt bin ich auch nicht so oft auf internationalen Flughäfen unterwegs wie andere, aber das ist für mich definitiv der modernste und schönste Flughafen, den ich je gesehen habe. Hier erinnert alles deutlich mehr an ein Fünfsternehotel, als an einen der mir bisher bekannten Flughäfen.

      Beim einchecken haben wir keinen Kontakt zu einer realen Person gehabt. Man scannt seinen Pass ein und Bordkarte sowie Gepäckanhänger werden automatisch ausgedruckt. Diese hängt man dann selber an seinen Koffer und gibt den unter erneutem einscannen des Personalausweises sowie der zeitgleichen Aufnahme eines Bildes seines Gesichtes ab.
      Gleiches gilt für den Austritt aus dem Land Singapur. In einer Schleuse scannt man erneut Bordpass und Reisepass ein. Die bei Einreise in dieses Land erhobenen Fingerabdrücke werden mit den aktuell abgegebene abgeglichen und es erfolgt eine erneute Aufnahme deines Gesichtes. Kein Stempel in den Pass o. ä. Dies ist einerseits faszinierend, andererseits aber aus Datenschutzaspekten erschreckend, was heutzutage alles möglich ist.

      Der Wartebereich vor dem Gate ist mit abwechslungsreichen und großzügigen Polstermöbeln, sowie direktem Blick auf die Start- und Landebahn ebenfalls ein Erlebnis. Ein besonderes Highlight ist das sogenannte „Jewel“, ein Indoor Wasserfall eingebettet in eine künstlich errichtete tropische Oase. Hier kann man problemlos den gesamten Tag Beschäftigung finden.
      Read more

      Traveler

      Zukunft heute :-)

      1/31/20Reply
       
    • Day103

      Verplant

      November 22, 2019 in Singapore ⋅ ☁️ 30 °C

      Weil der Flughafen Changi in Singapur als einer der schönsten und besten Flughäfen der Welt gilt, haben wir uns nach einem ausgiebigen „Zmorge“ auf den Weg gemacht. Wir waren zwar ein paar Stunden zu früh dort, aber als wir das Chaos an den „ScootNok“ Schaltern sahen, waren wir gleich doppelt froh darüber. Die Billig Airline hatte ohne System mehrere verschieden Stationen/Schalter geöffnet. Nach dem wir uns an einem Schalter selbst ein-checken mussten, mussten wir uns trotzdem noch an drei weiteren Schaltern anstellen für die restlichen Schritte. Ein wahnsinniges Chaos, viele Passagiere beschwerten sich, da sie trotz genügend eingeplanter Zeit, 15 Minuten vor Boarding noch immer in der Schlange für den Dokumenten Check standen.

      Uns blieb zum Glück noch genügend Zeit um „JEWEL“, den berühmten Indoor-Wasserfall, dessen Bau rund 1.9 Billionen Singapur Dollar gekostet hat, anzuschauen. Das Kunstprojekt besteht nicht nur aus dem wirklich faszinierenden, trichterförmigen Wasserfall der in der Mitte der Halle vom „Himmel“ zu strömen scheint, sondern auch aus einer kompletten Dschungel Anlage. Es ist eine perfekte Möglichkeit, sich bei Tageslicht umgeben von echten Pflanzen, Bäume und Blumen auf einem der vielen Sitzgelegenheiten vor dem nächsten Flug zu entspannen. Wenn wir gewusst hätten, wie schön die Halle ist, wären wir definitiv nicht in „the cloud“ (siehe Blogeintrag: ein Wiedersehn mit Freunden) gegangen. Einzig um die Weihnachtsdeko kamen wir auch im JEWEL nicht herum.

      Und dann war es auch schon Zeit „Bye Bye“ Singapur zu sagen, „One Night in Bangkok“ wir kommen. Dachten wir zumindest. Wir waren gerade im Burgerking, ja Fast Food musste einfach mal wieder sein, als mir meine Schwester eine WhatsApp schickte und uns einen guten Heimflug wünschte. Etwas amüsiert antwortete ich ihr, dass wir noch eine Nacht im „Le Meriedien*****“ in Bangkok als krönenden Abschluss vor uns hätten, es aber lieb sei, dass sie an uns dachte.
      Ab dem Moment fingen die Rädchen in meinem Kopf an zu drehen. Was war, wenn sie Recht hatte, konnte es wirklich sein, ich hatte doch so geplant, dass wir auf keinen Fall von Singapur aus nach Hause fliegen mussten, da dies viel zu lange dauern würde. Also kontrollierte ich die Flugtickets und man glaubt es kaum, aber ich hatte mich tatsächlich um einen Tag verplant!!! (Anstatt in der Nacht vom 23. Auf den 24.11. flogen wir bereits in dieser Nacht vom 22. Auf den 23.11.) Alex stand gerade an der Kasse, als ich ihm zurief: „Schatz, Scheisse wir fliegen heute schon nach Hause!!!“ Meiner Schwester sendete ich sofort eine Sprachnachricht voller Fluchworte und dem Zugeständnis, mich verplant zu haben.
      Wer mich kennt, weiss sowas gibt es doch nicht. Ich war so extrem genervt von mir selber und dass unsere Reise nun 30 Stunden dauern würde, wie konnte mir das nur passiert sein und vor allem, wir wollten doch nicht, dass es nun so plötzlich einfach vorbei war mit unserer Reise. Alex nahm das ganze super gelassen und meinte nur, in 3.5 Monaten hätte ich nie etwas falsch geplant, dann dürfe mir so etwas schliesslich auch einmal passieren.
      Zum Glück sollte unser Flieger um 17:00 Uhr in Bangkok landen und der Flug nach Zürich ging erst kurz nach Mitternacht, daher hatten wir wenigstens keine Probleme unseren Anschluss zu schaffen.

      In Bangkok schlugen wir uns dann die Zeit Tod, in dem wir gleich mehrmals „Znacht“ gegessen hatten. Es gab gebratene Nudel, gebratener Reis und zweimal einen Bretzel Hotdog (die sind einfach der Burner). Da wir schon das Spa im „Le Meridien“ nicht hatten, gönnten wir uns wenigstens ein Flughafen Thai Massage bevor wir in den Flieger stiegen. Nun ging es mit einem weinenden und einem lächelnden Auge zurück nach Hause.
      Read more

    • Day2

      Zwischenstopp Singapore

      October 2, 2022 in Singapore ⋅ 🌧 25 °C

      Nach einem sehr angenehmen Flug mit viel Platz, netten Sitznachbarn und gutem Essen stand ein wirklich sehr kurzer Zwischenstopp in Singapore an. Durch die Verspätung des ersten Fluges habe ich nichts von dem schönen Flughafen gesehen, sondern bin direkt in den nächsten Flieger gestiegen. Und dann hieß es erneut 10 Stunden sitzen.Read more

    • Day43

      Ab geht’s nach Asien ✈️

      November 9, 2022 in Singapore ⋅ 🌧 27 °C

      Wir haben es geschafft! Nach einem 12 Stunden und einem weiteren 3 stündigen Flug sind wir in Hanoi angekommen. Gerade sitzen wir im Taxi und fahren zu unserer ersten Unterkunft. Ein bisschen gerädert sind wir von den Flügen und der Zeitverschiebung, aber um sich an die neue Zeit zu gewöhnen heißt es jetzt wach bleiben und die ersten Eindrücke genießen.Read more

      Traveler

      😄

      11/9/22Reply
      Traveler

      Das freut mich, das ihr gut angekommen seid. Ich wünsche euch eine tolle Zeit dort, passt weiter gut auf euch auf 😘

      11/9/22Reply
      Traveler

      machen wir!

      11/9/22Reply
      5 more comments
       
    • Day19

      Last Day

      December 31, 2022 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

      Letzter Tag in Singapur!
      Frühstück im Park und danach Sightseeing in Chinatown.
      Uuuuhhh... 😵 wir haben herausgefunden, was auf dem Markt jeweils so stinkt! Es ist eine Frucht!

      Später im ION (Shopping Center) noch ins oberste Geschoss für die Aussicht 😎

      Früh genug am Flughafen Changi, um uns alles anzusehen!
      Und nun geht auch schon fast unser Flug! 🛫

      Rutscht gut und bis bald zu Hause!
      🍀🥳✨🎊🌟
      Read more

      Traveler

      Ou Euch en guete Flug oder Rutsch ins 2023

       
    • Day26

      Robert's Round Up

      February 15, 2020 in Singapore ⋅ ☀️ 31 °C

      After a smooth 10 hour flight from Auckland we have arrived in Singapore, only to find our next plane - the 14 hour flight to London has been delayed by two hours due to the bad weather (Storm Dennis) in the UK. While we are waiting I thought I would reflect on our holiday experience over the past 4 weeks.

      In terms of the flights, Singapore Airlines was excellent, with good meals and refreshments on demand. On check-in at Auckland today, a very helpful SA staff member assisted us, and changed our allocated seats to give us extra legroom seats for the first leg of our journey. Great!

      The hotels booked on our behalf by Cruise Nation were all of a very good standard. We were pleasantly surprised at how much we liked both Australia and New Zealand - everywhere was so clean, and the people were exceptionally helpful and friendly. A great sense of humour was evident throughout. The smaller places we visited all seem to have utilised local volunteers (often retirees), who gave us a beaming smile and warm welcome, along with free maps of the area and helpful suggestions about local attractions. We were surprised to discover that tipping is not expected (compared with USA where it is virtually compulsory). The standard of living seems high, and workers seem to earn a good wage, without needing to depend on tips. We also loved the beautiful plants and vegetation, as well as the huge variety of colourful birds.

      Another interesting thing we noted in Australia was the extensive referencing to the country’s Aboriginal past - statements were read out before the opera, museum tours, TV programmes etc to the effect that it was important to recognise Australia’s indigenous people and culture. Australia Day coverage on TV highlighted the division in the country in as much as many people do not share the celebration of the arrival of British sovereignty with the first British ships on 26 January 1788. They instead refer to it as Invasion Day, mourning what is seen as the invasion of the land by the British and the start of colonisation. In New Zealand the indigenous Maori culture now seems to be part of everyday life for most New Zealanders, with the Maori language being taught in schools and spoken in the country’s parliament.

      In terms of the cruise, we were very impressed with our first experience of the Holland America Line. The food and service were excellent and all the staff and crew (mostly Indonesian) were cheery, well mannered and helpful. The entertainment was perhaps more sedate than that on some of the larger Royal Caribbean ships we have been on, but the production shows were very good and the ship did have franchises with the Lincoln Center Stage and BB Kings Blues Club. As we have cruised with a variety of different lines, we noticed a number of ‘extras’ not normally included unless an upgraded stateroom is purchased eg we had included: bathrobes, Elemis toiletries; daily fresh fruit in the cabin; complimentary room service 24 hours a day (no cover charge); good quality real napkins at all meals (including at the Lido buffet); real hand towels in all the bathrooms on the ship; free ice cream; and delicious free Five Guys-type burgers, hot dogs and tacos. Our cruise was the last for our Captain John Scott, and there was an emotional ceremony on deck as he rang the bell before entering his home port of Auckland for the last time.

      We picked up a few useful local words and phrases in Australia - Bonzer (good), Bogan (ned), Strewth! (It’s the truth) Yabber (to talk a lot).
      And in New Zealand - The Dairy (convenience store), Kia Ora (hello), Yeah-nah (yes, but I don’t agree with you), Sweet As (wonderful).

      All in all a wonderful holiday with many happy memories to treasure.
      Read more

      Margaret Morris

      Safe home. 😘

      2/15/20Reply
      Aileen Johnston

      I’ve enjoyed following your footprints. Would love to do so personally one day. You should start a travel company. Safe journey home.

      2/15/20Reply
       
    • Day3

      Hallo Bali

      September 10, 2022 in Singapore ⋅ ⛅ 24 °C

      Om 9:00 stappen we weer in het vliegtuig, een Boeing 787 dit keer en vliegen in 3,5 uur naar Bali.
      Het is een ander Bali dan dat ik 25 jaar geleden achter liet. Het vliegveld is gemoderniseerd en uitgebreid. Na gebruikelijke plicht plegingen, nemen we afscheid van onze groep, Anja en ik reisen de eerste week solo, en gaan opzoek naar onze chauffeur, Deira. Het is de neef van onze gastheer.
      Tijdens de rit van naar het hotel genieten we van het uitzicht en de geur. De geur van Bali en al het groen, je waant je in het paradijs.
      29 Uur met niet meer als een powernap eist zijn tol, ik zit regelmatig te knikkebollen.
      Op de Homestay worden we hartelijk ontvangen en worden naar ons huisje gebracht. Het is niet luxe maar schoon en het uitzicht is magnifique.
      Anja pakt eerst ff de koffer nog uit, dan een paar uur de oogjes toe. Na de nap trek ik mijn sarong aan en gaan we aan tafel. Natuurlijk NASI GORENG. Lekker!
      Nog even F1 de vrije training gekeken en toen naar bed.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sungai Tanah Merah Besar

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android