Singapore
York Hill Estate

Here you’ll find travel reports about York Hill Estate. Discover travel destinations in Singapore of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

55 travelers at this place:

  • Day2

    Auf der Suche nach Essen

    July 26 in Singapore ⋅ ⛅ 29 °C

    Erst mal sind wie was essen gegangen. Das war gar nicht so einfach, denn alles ist hier sehr teuer. Für mich gab es dann für 5 $ Nudeln mit verschiedenen Fisch Sorten, hat alles ziemlich gleich geschmeckt.

  • Day3

    SINGAPORE 2

    September 3, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    A beautiful but exhausting day exploring Singapore. Woke early and headed out in the thunderstorms for breakfast only to find most places not opening until 12 on Sundays. Wandered all the way to Marina Bay and Starbucks for coffee. Decided to keep walking over to the Singapore Flyer (wheel). Spectacular views and rain had stopped. Caught Hop on Hop Off Bus to China Town. Explored the market and ate yummy lunch. Walked back to our hotel for a shower and a short rest which was just as well as still had heaps of sight seeing and walking ahead of us. Couldn’t believe it to find a cafe across the road based on Friends so just had to stop for a drink. David was in his element and I told him it was the treat I’d been promising him for Fathers Day. The cafe was full of memorabilia from the show, even Rachael’s wedding dress. Caught bus to Marina Bay Sands. Wandered into the hotel foyer which was amazing. Then walked down to Gardens by the Bay. The walkway in the treetops was great and the gardens were stunning and the extra money we paid for the Flower Dome and Cloud Forest was money well spent. Both were gorgeous with the most beautiful and extravagant garden displays. We left there at 6 pm and walked a very long way back to Boat Quay where we both settled for a burger and a drink before our walk back to the hotel. Finished our night sitting on the riverside steps watching another night of huge activity on the water.Read more

  • Day2

    Singapore

    September 2, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Our second big adventure has begun. Left New Zealand at 10 50 am and arrived in Singapore at 5 30 (10 half hours later). Checked in at Holiday Inn, Clarke Quay and headed out. The temperature was amazing-just so warm and balmy. Wandered around Clarke Quay, enjoyed our first drink and then boarded a lovely open deck boat for the river cruise. First impressions are that Singapore is beautiful, clean and full of atmosphere.Read more

  • Day2

    Abends die Stadt unsicher gemacht.

    July 26 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem essen sind wir durch die Straßen geschlendert. Dort sind wir dann auf eine Überdachte Straße gestoßen, was sich als "Partymeile" entpuppte. Einen Cocktail für 18$ haben wir uns gegönnt.

  • Day88

    Boat Trip and Raffles

    July 12, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 32 °C

    The statue is half lion half fish. Legend tells that a lion was seen on the shores and as this was originally a fishing village the too became the Merion. The very smart gentleman is at the entrance to Raffles. Doorman? The food is from Ah Teng Bakery. Croissant was lovely, salmon, cucumber, to a toe and lettuce. The multi coloured statue was on the way to Raffles, and the selfish was taken at the start place of the boat trip. Note the baby merlin.Read more

  • Day19

    Singapur Yoga Sessions

    January 10, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Yoga in luftiger Höhe...
    Mein guter Vorsatz für dieses Jahr ist, jeden Tag zumindest eine kleine Runde Yoga zu praktizieren!
    Allerdings hatte ich eigentlich gedacht (gehofft?), mein Körper wäre ein bisschen geschmeidiger bei der Hitze!
    Ich bin gespannt, was für Yoga Corners mir noch begegnen werden in den nächsten Monaten!Read more

  • Day6

    Tag 1 in Singapur

    August 3 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Gestern gab es nichts besonderes zu erzählen. Deswegen gab es auch nichts zu schreiben. Wir sind nur mit dem Bus von Melaka nach Johor Bahru gefahren. Dieser Ort liegt direkt an der Grenze zu Singapur. Der erste Eindruck von diesem Ort war nicht sehr einladend. Wir wollten die lange Busfahrt und die lange Grenzüberfahrt nach Singapur etwas entzerren. Wir sind dann am nächsten Morgen, also heute zeitig los, weil der Taxifahrer uns empfohlen hat vor 12 Uhr Mittags an der Grenze zu sein, weil es sonst überfüllt ist und ewig dauern kann. Das Gepäck ist aktuell etwas mehr, weil wir einige Lebensmittel und auch Bennos Medizinbox mit schleppen müssen. Die Entzündung sieht zum Glück gar nicht mehr schlimm aus, dennoch muss Benno die nächsten 2 Tage seine Medizin nehmen. An der Grenze von Malaysia wurde ich sofort gefragt was in der Box drin sei, aber die Beamten hat es dann nicht weiter interessiert. Sie waren nur sehr verwundert, dass Judith und Nora Zwillinge sind. Der Grenzübergang ist doch etwas komplizierter gewesen als gedacht. Man steigt direkt vor der Grenze aus dem Bus aus. Läuft dann zu Fuß über die Grenze weiter zum Bus Terminal. Der Bus, der uns an die Grenze gebracht hat, ist scheinbar direkt weiter gefahren. Doch wie schon oft erwähnt, sind die Leute hier sehr sehr hilfsbereit und auch hier hat uns jemand mit zum richtigen Bus genommen und uns alles gezeigt. Wir sind dann bis zur Grenze nach Singapur mit dem nächsten Bus unserer Busgesellschaft gefahren die wir gebucht hatten. Hier wieder raus und wieder zu Fuß hoch zum Grenzübergang, wo wir uns in einer der Schlangen angestellt haben. Wir haben uns schon gewundert, warum alle irgendwelche Zettel in ihren Reisepässen hatten. Wir dachten uns erst nichts dabei, aber dann kurz bevor wir dran waren sind wir doch ins Grübeln gekommen. Ich bin dann trotzdem zu dem Beamten gegangen, der mich dann aber gleich wieder zurück geschickt hat, um die Zettel für uns alle 5 auszufüllen. Somit würde die erste Hürde für Singapur genommen. Die zweite war dann die Gepäckkontrolle danach. Wir haben alle unsere Gepäckstücke zum Durchleuchten auf das Band gelegt. Nur irgend etwas war in Benno seinem Rucksack versteckt was die Beamten in dem Gerät gesehen haben. Benno wollte doch tatsächlich Kaugummi über die Grenze nach Singapur schmuggeln. Ich hab dann mit dem Medizinkoffer, dem Kaugummi und meinem Ausweis in ein Büro müssen. Hier wurden dann meine Personalien und die Tat dokumentiert und ich hab dafür unterschreiben müssen. Nach dieser Aufregung haben wir erstmal eine Weile auf den Bus gewartet. Wieder kam ein anderer Bus mit dem wir dann ins Stadtzentrum gefahren sind. Ohne Geld und ohne Internet haben wir uns erstmal auf die Suche nach einem Geldautomaten gemacht. Mit Geld in der Tasche hat sich dann leicht durch die Hilfe eines Einheimischen ein Taxi gefunden, dass uns dann zu unserer Unterkunft gebracht hat. ( Deutschland darf sich gerne Mal was an dieser Freundlichkeit abschauen) Wir sind dann auch gleich losgezogen, weil wir alle großen Hunger hatten. Das Essen war lecker und verhältnismäßig Günstig. Die Kids haben gleich ihren Lieblingsstand mit frischem Obst gefunden. Nach dem Essen beschlossen wir noch in Richtung Marina Bay zu laufen was sich im Nachhinein zu einem Glücksgriff rausstellen sollte. An der Promenade von Singapur River waren an einer Stelle lauter Stative aufgestellt. Weil wir uns so gewundert haben was da los ist, hat uns einer gleich erklärt, dass heute Abend noch ein Feuerwerk statt findet. Bis zum Abend saßen wir dann an der Promenade, wo auch zwischendurch eine Flugshow statt fand. Nach dem tollen Feuerwerk haben wir uns dann wieder auf den Weg zu unserem Apartment gemacht, nachdem nochmal Obststücke gekauft wurden.Read more

  • Day8

    Tag 3 in Singapur

    August 5 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute sind wir endlich dem Wunsch der Kinder nach gegangen und sind zum Baden an den Strand nach Sentosa zum Palawan Beach.
    Der Weg dahin hat sich etwas gezogen, aber die Insel Sentosa ist natürlich einen Besuch wert. Es fühlt sich dort an wie in einer Fantasiewelt in der alles bunt, modern, leuchtend erscheint. So als wenn man nochmal Kind sein darf.
    So haben wir auch den im Reiseführer angepriesenen Palawan Beach gefunden. Das Wasser war zwar nicht das sauberste, dennoch war es eine wunderbare Abkühlung. Die Kinder hatten einen riesen Spaß am Meer mit den Wellen, dem Sand und den Algen. Wir Eltern konnten eine Weile am Strand liegen und genießen.
    Danach haben wir uns noch etwas die Insel angeschaut und alle überteuerten Touristenattraktionen links liegen gelassen. Wir hatten noch ein nettes Gespräch mit einer Familie aus München, die mit ihren 4 Kindern morgen weiter nach Borneo fliegen.
    Nach einem mega scharfen Curry namens Singapore Laksa sind wir dann wieder zurück gefahren und haben es uns in unserer Wohnung noch gemütlich gemacht.
    Read more

  • Day10

    Tag 5 in Singapur

    August 7 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    Den heutigen Tag haben wir entspannt angehen lassen und sind Mittags gemütlich zur Orchard Road, der bekannten Einkaufsmeile Singapurs gelaufen. Dort angekommen haben wir dann festgestellt, dass sowohl die Kinder als auch wir Erwachsenen nicht mehr so viel Lust haben, heute nochmal viel zu laufen, was in einer Stadt leider unvermeidlich ist. Somit haben wir uns ein Ticket für den Hop in Hop Off Bus gekauft ( über Singapur Airlines zum halben Preis ) und haben uns durch die Stadt kutschieren lassen. Einmal rauf und einmal runter vorbei an Little India, Chinatown, Marina Bay bis zum "alten" botanischen Garten. Dort sind wir ausgestiegen und sind dann doch noch ein paar hundert Meter bis zum Childrens Garden gelaufen. Dort gab es ein paar nette Spielattraktionen für Kinder.
    Florian und ich waren aber dann schlapp und k.o. und dann haben wir uns kurz vor Sonnenuntergang wieder auf den Heimweg gemacht. Noch schnell Nudeln mit Tomatensoße auf den Tisch gebracht damit wir heute etwas früher ins Bett kommen. Morgen wollen wir früh los, um an der Grenze zu Malaysia evtl Wartezeit zu vermeiden.
    Singapur hat uns super gefallen, es ist wirklich eine andere Welt für uns, wie abgefahren vieles sein kann. Man muss es mal gesehen haben. Die rießigen Shoppingmalls in denen es einfach alles zu kaufen gibt, die strukturierten U-Bahnen in denen alles wie im Roboterfilm abläuft, die hochmodernen Gebäude, die Supertrees im Garden by the Bay die einfach faszinierend sind und dass es in einer Stadt grün grün und nochmal grün sein kann.
    So schön wie diese Stadt ist, so viel Trubel herrscht hier auch , wir freuen uns auf ruhige Tage auf Pulau Tioman ab übermorgen.
    Achja, wo ich sagte es gibt alles zu kaufen: wir haben uns vorgenommen, hier in Singapur Sandspielzeug zu kaufen. Dieses haben wir leider nicht gefunden. Somit müssen wir die kommenden Tage auf Tioman unsere Sandburgen wohl mit den Händen erschaffen :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

York Hill Estate

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now