Slovenia
Blaž

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      Morgen wird das anders

      October 1, 2021 in Slovenia ⋅ ☀️ 15 °C

      Wer denkt, bergab laufen sei entspannt, der ist noch nie 1000 Höhenmeter mit schwerem Rucksack auf anspruchsvollen Pfaden gelaufen.
      Auf jeden Fall hatte Tina bei jeder passenden Gelegenheit lautstark entschieden " Morgen wird das anders".Read more

      Susanne Weber

      🤦‍♀️

      10/3/21Reply
       
    • Day9

      Camp Jelinak

      October 2, 2021 in Slovenia ⋅ ⛅ 8 °C

      Spät Abends hatten wir das Camp Jelinak erreicht. So eine Art "Ferien auf dem Bauernhof" mit Zeltplatz. Für unser Zelt hatten wir freie Auswahl. Der Weg dorthin wurde Tina mal wieder zum "Verhängnis". Ausgerechnet auf den letzten Metern hatte sie auf einer morschen Holzbrücke ein Loch übersehen und hat mit ihrem schweren Rucksack den "Adler gemacht"🙈.
      Aber am nächsten Tag wurde ja alles anders / besser.
      Und endlich konnten wir auch die Landschaft rund um die Soca entspannt genießen.
      Read more

      Susanne Weber

      😅😂

      10/3/21Reply
      Susanne Weber

      🤭😬

      10/3/21Reply
      Susanne Weber

      Wahnsinnsfarbe das Wasser 😌

      10/3/21Reply
      2 more comments
       
    • Day9

      Anbetungsstätte

      October 2, 2021 in Slovenia ⋅ ☁️ 15 °C

      An der Soca fanden wir rechtzeitig einen schönen Platz für unsere Mittagspause und kurz danach die zugehörige Anbetungsstätte. Etwas skuril und leider alles auf slowenisch, aber es geht wohl um den ersten Weltkrieg.Read more

    • Day7

      Wieder auf Reisen: Das Soca-Tal

      September 23, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 18 °C

      ... ja das Bauteil wurde über Nacht geliefert!
      am frühen Vormittag eingebaut und dann nach Probefahrt für gut empfunden: Kupplung greift früh und sauber - Gänge schalten.
      Also haben wir uns gegen Mittag endlich auf die Reise Richtung slowenische Alpen gemacht.

      Somit gilt es im zweiten Versuch über Warmbad und den Wurzenpass nach Slowenien einzureisen: dieses Mal mit niegelnagelneuer Kupplung und was noch alles erneuert wurde. Je mehr es Mio Palmo besser geht, umso mehr gelingt es Claudia, wobei sie nicht ganz so schnell ist.

      Der Spaziergang um die Jasna Seen war daher ein echter Kraftakt mit mehrfachem Ausruhen, hat aber gut getan. Der Jasna See ist ein idyllischer Gletschersee in der atemberaubenden Umgebung der Julischen Alpen. Für uns ein kleines Canada. Nur waren wir froh, dass seine Dimensionen europäisch und das touristische Angebot von Sitzgelegenheiten für ältere Generationen Rechnung trägt.

      Die Auffahrt auf den Vršičpass (1611 m, der höchste für den allgemeinen Kraftverkehr befahrbare Gebirgspass Sloweniens) war dann nicht so aufregend, wie zunächst vermutet 🤪. Die 50 Haarnadelkurven bestehen im nördlichen Teil der Passstraße teilweise aus Kopfsteinpflaster. Ich vermute ja, um den Motorradfahrern den Spaß zu nehmen. Scheint auch erfolgreich zu sein, denn die Investitionen in dreifache Leitplanken haben sich die Slowenen dadurch erspart 😁.

      Unser Ziel ist allerdings das Soca Tal.

      Der namensgebende Fluss Isonzo (italienisch), Soča (slowenisch), auch Sontig (historischer deutscher Name) ist so international, wie es die Geschichte Sloweniens und die sprachliche Hin- und Hergerissenheit des Landes vermuten lassen.

      Trotz seiner geringen Ausdehnung – Slowenien ist etwas größer als Rheinland-Pfalz – verfügt der Staat über sehr verschiedene Landschaftsformen. Ca 62 % der Staatsfläche ist mit Wald bedeckt. Im Nordwesten verlaufen die Hochgebirgszüge der Julischen Alpen, Karawanken und Steiner Alpen, die geologisch zu den südlichen Kalkalpen gehören. Das begründet auch die unfassbar weißen Steine, die die Bergspitzen schneebedeckt erscheinen lassen und dem Wasser der Flüsse ihre eigene Farbgebung geben:

      Das reine Wasser der Soča erscheint somit kristallklar und türkisblau. Durch die besondere Lage der Soča (das Tal ist nach Süden zum Mittelmeer hin geöffnet) ist dort das Klima sowohl im Frühjahr als auch noch im Spätsommer ausgesprochen mild, die Sonne leuchtet um Mittag bis in den Grund der Schlucht.
      Plätscherndes klares Wasser, türkise Becken, weiße Felsbrocken, vor denen das Grün der Laubbäume unendlich erscheint.
      Schaut euch einfach die Bilder an.

      Unser heutiges Refugium bietet allen Gästen Feuerstellen und geschlagenes Holz, um sich am Lagerfeuer wohl zu fühlen und Gemeinsamkeiten zu erfahren. Relative Ernüchterung stellte sich allerdings schon aufgrund der Inkompetenz vieler Gäste, Feuer zu machen, ein. Das Tal war in kürzester Zeit in eine Rauchwolke gehüllt, und das trotz völlig durchgetrocknetem Holzes. Ich stand kurz vor einer Einladung in unseren Jugendgarten an der Selz, nur um sich mal ein Paar lebenswichtige Kompetenzen anzueignen.

      Für die, die noch etwas mehr erfahren wollen, was uns begeistert hat: Slowenien ist einer der EU-Staaten mit der größten Biodiversität: Jede fünfzigste weltweit bekannte Festlandtier- und -pflanzenart kommt hier vor. Das Land unternimmt nach eigener Darstellung große Anstrengungen zur Erhaltung dieser Fauna-, Flora- und Habitatvielfalt. Das Umweltministerium stellt heraus, dass eine intakte Natur einen Wert für den Tourismus darstelle, weshalb das touristische Angebot auf Menschen ausgerichtet sei, die Ruhe suchen, die die Landschaft genießen möchten und Interesse an der Tier- und Pflanzenwelt haben. Das Land hat rund 13 % seines Staatsgebietes unter Schutz gestellt (Deutschland: 3,6 % [2021] gut die Struktur ist auch eine andere, aber Respekt).

      Deshalb ist hier auch freies Campen strengstens untersagt. Aber es wurde selbst in den Naturschutzgebieten ein tolles Angebot an offiziellen Plätzen zum Übernachten bereitgestellt: schulend, aufklärend, respektierend! Ich mag Slowenien!

      Ein unfassbar aufgeräumtes Land mit großem Hang zur liebevollen gastfreundlichen Dekoration
      Read more

    • Day13

      Soča-Trail

      June 28, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 27 °C

      Heute haben wir uns für eine überschaubare, flexible Wanderung entlang der Soča entschieden.

      Warum „flexibel“? Zum einen war es mal wieder mega heiß, zum anderen haben verschiedene Wettervorhersagen Regen und Gewitter am Nachmittag angesagt. Bisher war noch keine Wetter-App hier so wirklich zuverlässig, deshalb schwankte die Vorhersage zwischen 16 und 20 Uhr 😅🙈

      Also sind wir einfach auf den schmalen Wegen Flussaufwärts gelaufen, haben hier und da mal einen Stopp eingelegt, uns abgekühlt oder die Wasserflaschen im Fluss aufgefüllt und sind in einer Wirtschaft eingekehrt.

      Als wir um 17:00 Uhr vorm Campingplatz ankamen, braute sich im Hintergrund schon was zusammen und erste Donner sind zu hören. Aber wir haben rechtzeitig zum ersten Schauer den Bulli erreicht und vorausschauend bereits heute morgen die Vorzelt-Seiten angebracht, um allen Wettern gewachsen zu sein 💪🏼 Allerdings war nach 2 Minuten auch alles wieder vorbei 😅

      Daten des Tages:
      Strecke: 9,12 km
      Steigung: ↗️ 100m ↘️ 100m

      Link zur Tour (mit noch mehr Fotos 📷):
      https://www.komoot.de/tour/823823359?ref=itd
      Read more

      Traveler

      Sehr, sehr schöne Bilder bis jetzt 👍

      6/29/22Reply
      Traveler

      Ist wirklich unglaublich wie klar das Wasser hier ist und wie türkis es scheint!

      6/29/22Reply
       
    • Day62

      Sočatal

      August 24, 2021 in Slovenia ⋅ ☁️ 15 °C

      Slowenien stand auf Renis Wunschliste ganz oben, unter anderem wegen des Soča Trails, der entlang des Gletscherfluss Soča verläuft, umringt von den julischen Alpen. Und heute ist es endlich soweit: wir fahren mit einem Shuttlebus vom Campingplatz in das Tal und wandern 12 Kilometer am Fluss zurück. Wäre Timm schon fitter, hätten wir auch den gesamten Trail (25 km) gemacht, aber die schönsten Abschnitte sind auch ab der Hälfte zu sehen. Außerdem brauchen wir wegen der vielen tollen Aussichten und Fotomotive sowieso viiieeel länger für die Strecke.

      Überall führen Hängebrücken über die Soča, so dass man einen super Blick auf die beeindruckenden Schluchten, den türkisfarbenen Fluss und die Berge hat.
      Am liebsten möchte man reinhüpfen in das glasklare Wasser, aber wenn man mal die Hand reingehalten hat, reicht es einem dann doch 🥶

      Ein weiteres Highlight für uns war die Wasseramsel. Dieser Vogel lebt nur an klaren, schnell fließenden Gewässern, weil er sich von Wasserinsekten ernährt. Schon an der Isel sollten die Wasseramseln heimisch sein, aber leider haben wir keine entdeckt. An der Soča hat es aber geklappt. Wir konnten sie super beobachten und filmen, wie sie erst wippen, dann ins Wasser tauchen und dann ihre Beute verspeisen. Wirklich coole Vögel.
      Read more

      Traveler

      Diese Hängebrücken finde ich einfach faszinierend!😎

      8/27/21Reply

      Wasseramseln gibts übrigens auch an der Söse. 😜 [Antje]

      8/27/21Reply
      Traveler

      Hätten wir das mal vorher gewusst, dann wären wir lieber an die Söse gefahren ;)

      8/27/21Reply

      Was ihr kennt die Geschichte von der Wasseramsel nicht?! Die erzählen wir doch gefühlt andauernd. [Antje]

      8/28/21Reply
       
    • Day19

      Wanderung am Soça

      July 5, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 19 °C

      Bevor es heute weiter nach Norden ging, haben wir uns entschieden noch bis Soça in das Soça - Tal hinein zu fahren. Hier bot sich die Gelegenheit zu einer kleinen Wanderung an der Soça entlang beim Velika Korita Soça. Die Soça hat sich hier tief durch das Karstgestein geschliffen und hat tolle Felsformationen geformt. Der Stopp hier hat sich gelohnt.Read more

      Traveler

      Wow! 😍

      7/6/22Reply
       
    • Day6

      Soca

      August 7, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 19 °C

      Soca is just a dispersed settlement throughout this particular valley, but it feels like a good name to whack down a footprint from this morning, which has been so good! It's so so much easier hiking at this temperature, peaking at ~25°C rather than at 34°C from before. The walking has felt magical, through mossy forests alongside the river which exudes an almost electric blue in places.Read more

      Traveler

      Lovely photos JJ. Such a beautiful tranquil place 🏕

      8/7/22Reply
       
    • Day12

      Soča Tal

      October 12, 2022 in Slovenia ⋅ ☁️ 14 °C

      Gestern hatte die Dämmerung schon eingesetzt, als wir am Campingplatz angekommen sind. Daher haben wir uns erst morgens auf den Weg gemacht ein wenig die Soča Schlucht entlang zu gehen, die direkt an den Campingplatz angrenzt.Read more

    • Day12

      Kamp Klin - Angeln & Chillen

      July 13, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 22 °C

      Nach der anstrengenden Wanderung am Vortag gings heute ruhig zu. Patrick hat uns zwei Forellen direkt vor unserem Platz in der Soca geangelt, die er dann zum Abendessen hervorragend auf dem Grill zubereitet hat.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Blaž, Blaz

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android