Slovenia
Kranjska Gora

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Kranjska Gora:

Show all

58 travelers at this place:

  • Day69

    Kranjska Gora

    August 27, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 22 °C

    20 km, 618 ascent, 1187 descent, rating med/difficult
    We had great views from the Rifugio this morning and we took a detour to La Porticina, a narrow rocky pass on the border ridge of Italy and Slovenia with great chunks of rock balanced precariously overhead. We had some short but challenging sections of very narrow paths with cable rails and sheer drops below. Rudi also had the unpleasant experience of walking by a wasp nest and scored a few painful stings. We loved arriving back in Kranjska Gora (as we did last year) and enjoyed a well earned dinner with Thomas and Marion.Read more

  • Day7

    C5: Tarvisio to Rifugio Zacchi

    August 31, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 17 °C

    Good breakfast before heading out into the forest above the towns. Though signs warning of brown bears none to be seen. Switch from forest paths to road to bike path. Day clears nicely. Pass over gorges and turn back into forest and onto logging roads. Arrive at Fusine
    Lakes. Can’t swim but get feet in. Got around the lakes and then head steeply up to Rifugio Zacchi. Beers on the porch and then dinner amongst soaring peaks.Read more

  • Day63

    Kranjska Gora

    August 12, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 24 °C

    Die nächsten zwei Wochen verbringe ich an einem Ort. Es wird also vermutlich erst mal ruhiger hier. ;)
    Ich bin gestern zurück nach Slowenien gefahren (was für 93 Kilometer Luftlinie über fünf Stunden und 3 verschiedene Transportmittel erfordert hat). Hier ist nun Familientreffen geplant, worauf ich mich schon freue. Zudem muss ich mir allmählich Gedanken machen, was als nächstes kommen soll. Gar nicht so leicht, so eine Alpenüberquerung zu toppen! ;) Tipps und Ratschläge werden immer gerne genommen!
    Heute bin ich dann erst mal gemütlich mit dem Sessellift auf 1100 m gefahren, um von dort zum Ciprnik, 1750 m, und zurück zu laufen. Bisschen im Training bleiben muss man ja. ;) Die Aussicht war phantastisch, aber meine Knie hätten glaube ich ganz gerne mal eine Auszeit vom Abstieg.
    Read more

  • Day53

    Baumgartnerhohe to Kranjska Gora

    June 23, 2018 in Slovenia ⋅ ⛅ 17 °C

    24 km/ 1293m ascent/ 1400m descent/ rating: Difficult
    A very spectacular day to finish. We had perfect weather of clear blue skies and great visibility. It was the most challenging day in terms of technical skills required for the climb and the descent. We watched a helicopter perform a mountain rescue from the trail we had passed an hour earlier and we were very aware that even a relatively minor injury would require medi-vac. We were also surprised to see Bear Warning signs - a little more hard core than the Cow Warning signs we were accustomed to! We had the most perfect lunch stop at the top of the mountain looking onto the Julian Alps in Slovenia which will be our playground next year when we return to finish the second half of the trail. As soon as we arrived in Kranjska Gora we stopped at a cafe to celebrate our achievement with G&T, Beer and the luscious Bled Cake (like a vanilla slice on steroids) and shortly after Isabel and Bruce arrived - a lovely way to finish the day.Read more

  • Day50

    Rifugio Zacchi - Vršič

    July 30, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 16 °C

    Fertig. Mit der Etappe und der Welt. ;)
    Dass gut 11 km so anstrengend sein können, hätte ich nie vermutet. Knapp 7 Stunden habe ich dafür gebraucht. Allerdings waren da auch noch ca 1300 Meter rauf und 1000 runter im Weg.
    Vom Rifugio Zacchi sind wir heute Morgen schon um 7 gestartet. Zunächst ging es eine Stunde und gut 450 Meter stramm hoch zur Scharte Vratica. Von dort begann dann der berüchtigte Abstieg zur Dom v Tamarju. Gute 700 Meter durch relativ wegloses, steiles Gelände. Ich war echt dankbar, dass sich ein eigentlich schnellerer Mitwanderer meiner erbarmt hat und wir zusammen abgestiegen sind. Trotzdem haben wir noch einige Meter umsonst gemacht, da wir den Weg zwischendurch verloren haben. Unten war ich im Prinzip schon durch. Das Laufen durch Latschen- und Geröllfelder ging nicht nur auf Füße und Knie, sondern war auch für den Kopf anstrengend.
    Der folgende Anstieg hat mir dann den Rest gegeben. 700 Meter steil hoch, durchgehend unangenehmer Weg und meist pralle Sonne... 2 Stunden haben sich noch nie so lang angefühlt. Der Abstieg auf den Vršič-Pass ging dann verhältnismäßig leicht. Und ich bin froh, dass die etwas weiter entfernte Hütte keinen Platz mehr hatte. Zumindest eine knappe halbe Stunde gespart. Jetzt zieht es sich allmählich zu, aber das kann mir nun zum Glück egal sein.
    Ansonsten muss ich sagen, dass der Tag heute ein kleiner Kulturschock war. Die Julischen Alpen sind traumhaft schön, aber das hat sich offensichtlich herumgesprochen. Nach Wochen mehr oder weniger einsamen Wanderns haben mich nun die Massen eingeholt. Krass, was hier los ist. Und ein ganz anderer Typ Wanderer. Während man auf vorigen Etappen mit jedem kurz gesprochen hat, grüßen die meisten hier nicht mal. Vielleicht auch, weil keiner weiß, in welcher Sprache. Halb Europa tummelt sich hier. Bin sehr gespannt, wie das morgen aussieht!
    Read more

  • Day1

    Soca Quelle

    June 7, 2019 in Slovenia ⋅ 🌙 13 °C

    Was hatte ich gelesen? Bei Kehre 49 abbiegen und dann hoch bis zum Ende des Asphalts. Von dort kommt man in 15 min zur Quelle der Soca. Gelesen und in den Gedanken vernarrt. Da müssen wir hoch. Es war schon 20 Uhr, aber das Wetter passte. Also hoch mit uns so weit es ohne zu große Panik ging. Beim Holzbrückchen war dann Schluss. Der Weg ging in den Felsen und dafür waren wir nicht gerüstet. Ein toller Spaziergang aber allemal.Read more

  • Day74

    Kranjska Gora (Update)

    August 23, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 15 °C

    Die letzten Tage habe ich mit Eltern, Bruder und Nichten hier verbracht. Die Gegend begeistert mich jedes mal aufs Neue. Dadurch, dass der Großteil der Umgebung zum Triglav-Nationalpark gehört und somit vor Eingriffen geschützt ist, gibt es vergleichsweise wenig Straßen und Bauten und man hat wirklich noch das Gefühl von Ursprünglichkeit. Zwar hat sich das offensichtlich herumgesprochen, und die Zahl der Slowenien-Urlauber wächst Jahr für Jahr, aber man findet immer noch einsame Plätze (zumindest wenn man einen guten Draht zu den 'Einheimischen' hat 😉). Wir waren zwar nicht sooo aktiv, aber für ein bisschen Spazieren, Radfahren, Schwimmen und zwei kurze Klettersteige hat es gereicht. Es tat auf jeden Fall gut, mal wieder vertraute Gesichter zu sehen und eine Zeit mit lieben Menschen und an einem Ort zu verbringen. Jetzt darf es aber auch weitergehen. Nicht, dass meine mühsam erarbeitete Fitness wieder den Bach runtergeht... ;)

    Übrigends habe ich jetzt auch mal mein Fazit/Zusammenfassung der Salzburg-Triest-Tour geschrieben. Falls es euch interessiert, bitte wieder den Blog wechseln: fussnoten.home.blog
    Read more

  • Day1

    Kranjska Gora

    June 7, 2019 in Slovenia ⋅ ☀️ 20 °C

    Vom Namen her kannte ich das Dorf ja... Aber wo das wirklich liegt, keine Ahnung. Jetzt weiß ichs. Und die Umgebung ist hier wirklich atemberaubend. Auf jeden Fall einen Stop wert beim Durchfahren.

You might also know this place by the following names:

Kranjska Gora, Кранска гора, クランスカ・ゴーラ, Gmina Kranjska Gora, Краньска-Гора, Občina Kranjska Gora, Крањска Гора, ครานสกากอรา, Кранська Гора, کرانسکا گورا, 克拉尼斯卡戈拉

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now