Slovenia
Naklo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      #08 Kranj - das Tor zu den Alpen

      July 31, 2021 in Slovenia ⋅ ⛅ 25 °C

      Nach einem wie immer stärkenden Frühstück bei Janez ging es auf Entdeckungstour nach Kranj, der drittgrößten Stadt Sloweniens, die etwa 30 Kilometer von Ljubiljana entfernt liegt und wo die Kokra und die Sava mündet. Kranj ist die Hauptstadt von Oberkrain/Gorenjska und wird aufgrund ihrer Lage auch Tor zu den slowenischen Alpen genannt ⛰🇸🇮

      Doch bevor es in die Altstadt von Kranj ging, dessen Geschichte in der Jungsteinzeit vor 6000 Jahren begann und vor 2000 eine römische Siedlung war, waren wir bei meiner Tante Marinka in Orehek (einem Teil-/Vorort von Kranj) zu Mokka und Johannisbeergebäck eingeladen und gaben kurz mal gegenseitig den Stand durch, wie es dem jeweiligen Teil der Familie so geht. Für Benni gabs auf Nachfrage meines Großcousins ein Laško in die Hand 🍻😄

      Nach dieser Stärkung ging es dann in die Altstadt von Kranj, in deren malerischen Gässchen man vor allem die lange habsburgische Geschichte ablesen kann. Marinka führte uns durch die Altstadt, erzählte viel Geschichtliches (wovon ich die Hälfte wieder vergessen haben 😜), wir machten einen Abstecher in die gotische St. Kanzian Kirche und zur Burg Kieselstein, die der Sitz der Markgrafen war. Außerdem lernten wir die verschiedenen religiösen Einflüsse in Slowenien kennen, denn in Kranj gibt es neben mehreren römisch-katholischen Kirchen auch eine mazedonisch-orthodoxe und einen serbisch-orthodoxe Kirche. Sowieso ist die Religion in Slowenien, trotz oder gerade wegen der Zeit im jugoslawischen Kommunismus ?!, sehr stark und gefühlt auch jeden Hügel steht ein Kirchlein.

      Und danach, was folgte dann?? Natürlich mal wieder Essen, wir sind ja in Slowenien 😋
      In einem etwas versteckt liegenden Ort hinter Orehek wurden wir mit sehr feinem Essen und Wein verwöhnt, in einem Gasthaus, in dem die Bauern früher vor dem Feierabend-Bierchen ihre Pferde an der Hauswand festbanden…manchmal würd ich echt gern in die Vergangenheit reisen können 😊

      Und ganz unverhofft lernte ich an diesem Tag auch ganz viel über die Geschichte der Familie meiner Mama, was sehr schön und auch irgendwie überraschend war! Wir fuhren durch Zufall an ihrer Grundschule vorbei und mein Onkel erzählte von seinen Nachmittagen und Ferien bei dem Großeltern Lotrič, den Eltern meiner stara mama (Oma), in Prače, einem Ort nicht weit entfernt und wir fuhren sogar an ihrem (jetzt renovierten) Haus vorbei.
      Read more

      Traveler

      Euch beiden ist es richtig gut gegangen. Lena deine Beiträge von der Geschichte und von der Heimat deiner Mama und deinen Verwandten ist richtig schön und gut. Ich muss es aber ein paar mal lesen euch weiterhin eine gute Zeit

      8/5/21Reply
      Traveler

      Hallo ihr zwei,das liest sich wie ein Geschichtsbuch Lena du bringst das toll rüber.👍😘

      8/5/21Reply
       
    • Day15

      Kroatische Gastfreundschaft

      September 3, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 15 °C

      Toni, unser Vespa-Fahrer, hat ca. 20 Auserwählte der Rallye zu seiner Familie eingeladen. (Wir haben sein Zelt ein Stück mitgenommen und ich habe ihn massiert)
      Wir wurden herzlich eingeladen und großzügig bis zum Frühstück mit Essen und Trinken versorgt. Damit wir auch gut zu Hause ankommen, bekam jeder eine Flasche selbst hergestellten Wein.
      Natürlich wollte seine Familie dafür nichts annehmen, da kam die Idee eines anderen Teammitglieds, je 50 € für sein Projekt zu spenden, da sind wir dabei.
      Jetzt sind wir in Slowenien unterwegs. Neue Herausforderung:
      Wir mussten uns eine Maut Box besorgen, die online Anmeldung hat fast eine halbe Stunde gedauert .....
      Read more

    • Day3

      Nachtlager auf dem Bauerhof

      October 18, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 10 °C

      Es war nicht ganz einfach, aber wir haben es geschafft. Jankos Hof ist nämlich gerade Teil einer Dauerbaustelle seit Mai, wie er uns später erzählt. So mussten wir durch seine Apfelplantagen und über Schotterpisten fahren. Aber dafür haben wir ja unseren 4x4. Wir werden wieder herzlich begrüßt, trotz spür- und sichtbaren Stress. Wir platzen nämlich direkt in die Apfel- und Kohlernte. Da wir uns ja aber auskennen und nichts wirklich benötigen, parken wir einfach und kommen etwas später wieder, um den obligatorischen Begrüßungsschnaps aus der hauseigenen Brennerei zu verkosten. Danach gibt es dann auch schon Abendbrot und eine heiße Open-Air-Dusche, bevor wir ins Bett gehen. Draußen ist noch ewig Gewusel und macht mal wieder deutlich wie hart Landwirte ihr Geld verdienen.
      Mit dem selben Gewusel und Stimmwirrwarr werden wir heut früh geweckt, denn jetzt sind auch noch die Straßenbauer mit am Start, die vor unserem Vanom fachsimpeln. Wir lassen uns also noch schnell die Brennerei zeigen und alles erklären, sehen bei der Sauerkrautproduktion zu und kaufen noch Reiseproviant in Form von Äpfeln, Salami und Trockenobst ein. Einen Kohl gibts gratis aufs Haus.
      Na dann kann’s ja jetzt weiter gehen.
      Also bis später
      Read more

      Traveler

      Ja, dann bleibt nur übrig, euch guten Appetit und eine schöne Weiterreise zu wünschen. Hat der Schnaps geschmeckt? Wo geht es jetzt hin? Leider regnet es bei uns heute, aber mir ist es egal. Liebe Grüße senden Mutter und Herbert

      10/18/22Reply
      vanadventures

      Wir fahren jetzt ins Soča Tal

      10/18/22Reply
      Traveler

      Gute Ausbeute die Ihr gemacht habt die Äpfel sehen ja lecker aus also alles schmecken lassen

      10/18/22Reply
      Traveler

      Wir wünschen euch eine schöne Zeit. LG Mandy und Karsten

      10/18/22Reply
       
    • Day34

      Nach Kranj zum Bremsbelagwechsel🙄

      July 2, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 28 °C

      Eigentlich wollten wir Kranj besichtigen. Aber auf der Hinfahrt haben die Vorderradbremsen meines Fahrrads laut geschriehen: ich weigere mich. Das Geräusch wenn Metall auf Metall trifft ist nicht vertrauenserweckend. Also statt der Besichtigung am Samstag Nachmittag die Suche nach einem Fahrradservice. Und wir waren mit Hilfe der Mitarbeiter des Intersportgeschäfts erfolgreich. Sie haben uns den richtigen Tipp gegeben. Dann hat sich der Serviceman des anderen Ladens auch noch überreden lassen die Reparatur sofort zu machen. 60€ ärmer aber mindestens 120€ glücklicher ging es wieder zurück nach Ljubljana.

      Unterwegs dann ein leichtes😉 Mittag-Abendessen in der Gostilna Mosticek...Grillteller und überbackene Zucchini mit Champignons in einer super leckeren Käsesoße
      Read more

    • Day15

      Ruhetag und Radtour

      June 29, 2021 in Slovenia ⋅ ☀️ 30 °C

      Gestern haben wir mal nix gemacht, garnix! Nur rumgesessen, über das Wetter philosophiert, getestet, ob der Bach wärmer geworden ist (ist er nicht), gelesen, geschlafen, gegrillt!
      Eigentlich haben wir doch ganz schön viel gemacht🤣!

      Dafür sind wir heute wieder zu ner längeren Tour mit dem Rad gestartet…und das ging mal ganz schön rauf und runter😳!
      Ich hatte schon glücklichere Händchen bei der Auswahl der Touren, diese ging relativ viel an der Straße lang, aber wir haben viel gesehen und es gab nach der Hälfte einen phantastischen Eisbecher für kleines Geld!

      18 Uhr haben wir uns dann mit den restlichen Deutschen hier in dem kleinen Restaurant auf dem Campingplatz zum kollektiven Fußballgucken eingefunden. Naja, das Ergebnis läßt leider zu wünschen übrig😕
      Read more

    • Day5

      Es verschlägt uns ins Camp Trnovc

      June 19, 2020 in Slovenia ⋅ 🌧 17 °C

      Der "Silberstreif" am Horizont - oder besser der blaue Himmel lockt uns weiter in den Süden. Eigentlich wollten wir ja in Bled nächtigen, dort hängt aber der Regen ganz fest drin. Danke, nein. Dann fahren wir halt morgen in den Nationalpark. Heute befragen wir mehrere Karten und finden diesen kleinen, feinen Platz hier.
      Ausländische Touristen haben sich hierhin glaub ich noch nie verirrt. Aber er ist ein kleines, verstecktes Juwel.
      Handbremse angezogen - do samma, do bleib ma!
      Read more

    • Day15

      Unexpected Kranj

      July 2, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 25 °C

      I had hoped for another night in Bohinj but it was full, so I tried to find a cheap bed, heading eastward.
      This small city seemed very dead when I arrived -Saturday afternoons look different in pumping tourist cities to usual towns, without the masses.
      I wandered around a little, and stepped into the museum. I ended up paying the small sum to see all of the museums, and I was so impressed with all they have! So many items from archaeological finds, vastly different kinds of leaders and functions this city has served. It helped but a little more of the history of central Europe into perspective. (Discoveries of old ossuaries is also part of the history here) .
      Read more

    • Day3

      La perla delle Alpi

      April 24, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

      Arriviamo a Kranj su suggerimento di Francesca, che nei suoi giretti online alla ricerca di cose belle da fare o vedere in zona si è imbattuta in recensioni entusiaste di questa cittadina.

      In effetti dopo Lubiana ci sembra di essere finiti nel cuore della Slovenia, in una città che di turistico e di "attraente" non ha niente.
      È infatti una cittadina perfettamente normale, calma e quieta, con la sua bella chiesa nell'ampia piazza, con il fiume Sava che la circonda da un lato e su cui è stata costruita una terrazza panoramica da cui ammirare i dintorni (bypassando elegantemente sulle vicinanze con tangenziale e zona industriale...). È stato carino fare una passeggiata in questo piccolo borgo caratteristico, tra mamme che andavano a prendere i bambini all'asilo, famiglie ai giardinetti, giovani che facevano l'aperitivo e uomini e donne che si radunavano davanti al teatro per uno spettacolo. A differenza della turistica e lucidata Lubiana, qui si respirava proprio aria di Slovenia, di quella vera!
      Read more

    • Day45

      Ein müder Tag in Bled

      October 25, 2018 in Slovenia ⋅ ⛅ 11 °C

      Der Wein machte sich leider auch noch am nächsten Tag in unseren Gliedern und unserer Motivation bemerkbar. So dass wir in Bled nur eine kleine Runde drehten und uns mit einer Kremsnita, einer lokalen süßen Spezialität, schon bald weiter Richtung Ljubljana aufmachten.

      Der Plan einen Campingplatz aufzusuchen, um den Wassertank zu füllen und Wäsche zu waschen, fiel relativ schnell ins Wasser, da wir leider keinen Platz ausmachen konnten, der noch geöffnet war und eine Waschmaschine hatte. So landeten wir in dem kleinen Ort Predoslije um den restlichen Tag und die Nacht dort zu verbringen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Naklo, Naklas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android