South Africa
Bushbuckridge

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
81 travelers at this place
  • Day9

    Paradise...

    October 8 in South Africa ⋅ ⛅ 24 °C

    Es ist kaum in Worte zu fassen, wie toll es hier ist. Unser Camp ist ein einfach nur ein Traum. Während des Morning Game Drives haben wir dazu noch mehr als 10 Löwen, Wildhunde, Hyänen und noch vieles mehr gesehen. Gerade sitzen wir beim Frühstück und schauen den Hippos, Kudus und Impalas zu. 😊🌞🐘🦁🦂🐢🦓🐗🦛🦏🦒Read more

    Jutta Grote

    Freue mich soooo sehr für euch

    Das ist soooo unfassbar schön 😍 genießt es ❤️ [Alena]

    Sehr schön alle Bilder [Christine]

    Marcel Hebestreit

    Sagen wir mal so: Justus ist von den Tieren begeistert ("...ein Löwe...süß...") und wir von euren Bildern auch! Mega

     
  • Day4

    Wildlife at Krüger National Park SA

    October 6, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 35 °C

    Unsere Tour ging heute in Norden des Park! Ziel war Camp Satara! Entlang ein zum Teil ausgetrockneten Flussbetten. An den verbleibenden Wasserstellen war es Wildlife pur!! Amazing 😉 😍🦓🐊🦛🐘🦒🐾

    Johanna

    Einige Bilder die sich uns boten, glichen Darstellungen vom Paradies. Alle Kreaturen im friedlichen Miteinander. Umwerfend!

    10/6/19Reply
     
  • Day29

    Krügerparksafari

    January 27, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 25 °C

    Hey meine Lieben :)
    Wir waren endlich im Krügerpark! 😊 Wir waren in der Matumilodge untergebracht und hatten diese (und den Pool) für uns alleine 😊 Die Leute hier waren super nett und das Essen der Wahnsinn 🤤
    Montag hatten wir eine Ganztagessafari. Wir wurden um halb 6 morgens von Andy, unserem Guide, abgeholt und um kurz nach 6 abends wieder zurück gebracht. Andy ist am Krüger aufgewachsen und wusste alles über die Tiere und den Park. Ich weiß gar nicht mehr, in welcher Reihenfolge wir die Tiere gesehen haben, aber es waren einige. Unter anderem waren dabei: Diverse Vögel, wie Geier, Adler, Reisentrappe (größter Vogel im Park), Storch, Tokos, Hornrabe (super seltener Vogel im Park, der geschützt werden muss, da er vom Aussterben bedroht ist) und den Glanzstar, dieser hat unglaublich schöne, schimmernde, blaue Federn. Einige Antilopen, wie Impala, Wasserbock, Streifengnu und Kudu. Dann haben wir natürlich auch Elefanten gesehen, auch wieder wie sie die Straße überqueren, direkt vor unserem Auto, und das in einer Karawane mit kleinen Babyelefanten. Das sah so süß aus 😍 Giraffen haben auch unseren Weg gekreuzt. Ein Warzenschwein, einen Lizard, Nilpferde und natürlich Zebras bekamen wir auch noch zu sehen. Sehr schön fand ich, wie Antilopen und Zebras, manchmal auch Giraffen, alle zusammen am Fressen waren, wie eine große gemeinsame Herde. Ganz besonders war das weiße Nashorn, das man wohl super selten sieht. Es hat 3 Meter von unserem Wagen die Straße überquert 😯 Auch geil waren die Hyänenhunde, die man auch echt nicht oft zu sehen bekommt. Sie lagen ganz relaxed auf der Straße und bewegten sich kein Meter als wir gekommen sind :D Kurz vor dem Ausgang des Parks kam dann mein persönliches Highlight: Löwen!!!!!! 😍 Ein Männchen und ein Weibchen lagen ganz relaxed auf der Straße und kümmerten sich kein bisschen um die ganzen Autos um sie herum. Andy meinte, dass die beiden Honeymoon hätten und genau in dem Moment stand der männliche Löwe auf und signalisierte dem Weibchen, dass er Lust auf Sex hat. Das sah so geil aus :D Das Weibchen war von der Idee aber gar nicht begeistert und brüllte den armen Kerl nur genervt an und blieb liegen :D Dem Löwen blieb also nichts anderes übrig, als sich wieder hinzulegen und zu warten :D Wir hatten unseren Spaß und ich konnte gar nicht mehr aufhören vor Freude zu grinsen 😅

    Da es sehr viele Fotos gibt und ich immer nur 6 pro Beitrag posten kann, werde ich einige Beiträge nur mit Fotos hoch laden!
    Read more

  • Day5

    Kruger park

    September 5, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

    Dag 2 in Kruger begint met een sunrise drive om 5u s'ochtends. Ik heb niet veel kunnen slapen, dus de vermoeidheid van de vorige dagen begint nu wel door te wegen. Gelukkig is het park interessant genoeg om wakker te blijven. Tijdens de morning drive zien we niet minder dan twintig leeuwen. De andere big five zien we helaas niet.
    De rest van de dag rijden we zelf nog wat rond in het park voor we in de namiddag wat gaan zwemmen. Des avonds staat een evening drive op het programma, maar we zien helaas niet veel. Wat we wel tegen komen is de zwarte mamba, zowat de meest gevaarlijke en giftige slang ter wereld. Toch weer even een wake up call dat we hier niet in de zoo zijn...
    Read more

  • Day10

    Satara, Kruger Park

    May 16, 2017 in South Africa ⋅ ☁️ 20 °C

    The warthog has been confirmed as Cindy's favorite animal! She was very excited to have an entire family of warthogs, including a few cute babies, running around our campsite when we got back from an early morning drive. Heard the distinctive sounds of hyena and lion at night, another reminder we are surrounded by an immense variety and concentration of wildlife in this amazing park. Had an incredible sighting of 2 Cheetah near this camp -- amazing experience to watch them playing, spraying their territory and getting stared down (and intimidated) by a herd of wildebeest. It was John's first sighting of Cheetah after two prior trips to Southern Africa.Read more

    Casey Layfield

    Great photos so far guys. Which camera did you decide to bring?

    5/20/17Reply
    Rowena Singer

    It looks like you caught this cheetah doing some posturing or perhaps preparing to run while staring at the wildebeests.

    5/22/17Reply
    Dobbs Away II

    John went with the Cannon - 2 lenses which makes it tricky depending on how close the critter is!

    5/29/17Reply
    Benni Stork

    Oha voll krass

    8/7/19Reply
     
  • Day4

    Kruger park

    September 4, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 34 °C

    Vandaag op tijd opgestaan want we vertrekken voor onze eerste dag in het beroemde Kruger park. Ik heb een mooie route uitgestippeld, en tijdens onze 8u in het park zien we o.a. leeuwen, impallas, olifanten, buffels, gnoes, wrattenzwijnen, een hyena etc. Super indrukwekkend! We komen net voor zonsondergang aan in het park, zetten de tenten op en eten gezellig samen aan de braai. Een vermoeiende maar mooie dagRead more

    paul Matheve

    ik hoop dat de groep meevalt en dat je er toch ondanks het vele werk kan van genieten

    9/4/19Reply
     
  • Day8

    Safari

    January 16, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 29 °C

    Ganze drei Tage haben Momo, Vera und ich, uns auf das Abenteuer Safari eingelassen. An einem frühen Donnerstag Morgen haben wir uns auf den Weg von unserer Unterkunft auf den Weg ins Masango Camp gemacht. Die Anreise dorthin war schon abwechslungsreich genug, weil wir drei, aus uns bis heute unerklärlichen Gründen, öfter den Bus wechseln mussten. Man war mit kleinen weißen Autobussen unterwegs, die inklusive Fahrer Platz für 12 Leute boten. Nachdem wir dreimal den Bus gewechselt hatten und Mittags eine Kleinigkeit gegessen hatten sind wir endlich im Camp angekommen. Dort angekommen wurden wir kurz begrüßt und uns unsere Unterkunft gezeigt.
    Doch wir hatten nur kurz Zeit unsere Koffer abzustellen und uns für die Safari beziehungsweise den Sunset Drive umzuziehen. Da wir im Internet gelesen hatten, dass man lange helle Kleidung anziehen sollen, haben wir diesen Rat natürlich befolgt. Schließlich wollte niemand von uns von den nervigen Mücken gestochen werden und mit Malaria angesteckt werden. Vor unserer Hütte wartete unser Guide Jordan, der uns erst mal für unsere Outfits ausgelacht hat und gefragt hat, ob wir in Winterstimmun seien😂🤷‍♀️
    Ein bisschen gekränkt von dieser charmanten Begrüßung stiegen wir zu Jordan in den Jepp, der uns dann durch die Wildnis Richtung unseres ersten Abenteuers brachte.
    Insgesamt waren wir 5 Leute, die an dem Sunset Drive teilgenommen haben und von Jordan die Tiere und die Natur gezeigt bekommen haben. Tatsächlich haben wir an dem frühen Abend einige Tiere zu sehen bekommen (Impalas, Giraffen, Nashörner, Büffel) . Doch egal wie viele Tiere wir gesehen haben, es war einfach eine abenteuerliche Fahrt durch die Wildnis und ich persönlich habe mich zum ersten Mal richtig angekommen in Afrika gefühlt. Weil ich genauso ein Erlebnis immer in meinem Kopf hatte, wenn ich an Afrika gedacht habe.
    Nach dem Sunset Drive haben wir dann im Camp unter dem Sternenhimmel und Kerzenschein , ein typisch afrikanisches Essen genießen dürfen. Es wurde, wie kann man es anders erwarten, gegrillt. Diese Tradition nennt sich Brie und wird ständig in Afrika celebriert. Grillfreunde sind in Afrika also genau richtig😄
    Für uns gab es an diesem Abend als Vorspeise Suppe, danach gegrilltes Hähnchen und Wurst, Pap (ein Maisbrei) und Tomatensoße mit Bohnensalat. Zum Nachtisch gab es Pfirsiche mit einer Art Vanillesoße.
    Es war verdammt lecker😍 aber super mächtig. Danach haben wir nicht mehr viel machen können uns sind relativ früh ins Bett gegangen.
    Am nächsten Morgen mussten wir sehr früh aufstehen, um dann den ganzen Tag im Krüger Nationalpark zu verbringen. Doch erstmal wurde gefrühstückt. Anschließend wurden wir von einem typischen Safari Jepp abgeholt und zum Krüger Nationalpark gefahren und dort drin herum gefahren. Es war sehr sehr cool, weil wir so viele verschiedene Tiere sehen konnten. Wir haben Zebras, Büffel, Antilopen, Giraffen, Elefanten, verschiedene Vogelarten und Nilpferde aus der Ferne sehen können. Somit haben wir 3 von den sogenannten big five gesehen.
    Übrigens wurde uns mitgeteilt, dass man erneut nach Afrika kommen muss, wenn man nicht die kompletten big five gesehen hat. Also werden Veran Momo und ich wohl alle nochmal nach Afrika kommen, ob zusammen oder alleine, das werden wir dann sehen😂
    Generell hat der Krüger uns aber nicht so überzeugt, da er im Vergleich zu unseren Sunset Drive eher langweilig war. Man fährt quasi den gesamten Tag auf gut ausgebauten Straßen durch den Park und kann dann in der Ferne, manchmal auch näher, die Tiere sehen. Doch mir persönlich hat das Abenteuer-Feeling gefehlt. Es war mir zu "normal" und nicht aufregend genug😂
    Abends im Camp angekommen haben wir erst mal wieder unter dem Sternenhimmel gegessen und uns danach am Pool das ein oder andere Bier gegönnt. Später am Abend hat sich Jordan dazu gesellt und mit uns über Gott und die Welt gequatscht.
    Wir hatten einen unvergesslichen und sehr verrückten Abend, ich sage nur eine Menge Alkohol, Schwimmen im Pool und ein geheimes kleines Abenteuer😂😍
    Dieses Camp und die Zeit zu dritt und mit Jordan wird immer in meinem Kopf verankert bleiben. Es war einfach nur unglaublich spannend und überhaupt nicht wie andere Urlaube die ich bisher gemacht habe.
    Am nächsten Morgen stand für uns alle vier der Bushwalk noch vor dem Frühstück an. Und ich sage euch, so ein Walk ist nicht so easy, wenn man wenig Schlaf hatte und einen dicken Schädel vom Alkohol hat😂
    Trotzdem war der Bushwalk sehr interessant und ein toller Abschluss für unsere drei Tagessafari. Leider konnte ich das Frühstück mit pancakes nicht genießen, weil mir nicht wirklich nach Essen zumute war😱
    Leider war die Safari viel zu kurz und ich hätte gerne noch weiter Zeit dort verbracht.
    Momo und Vera waren sogar so begeistert, dass sie Jordan nach einem Plan B für mein Praktikum gefragt haben, falls es mir in Johannesburg, bei der Konrad Adenauer Stiftung nicht gefallen sollte. Dann hätte ich als Plan B dort im Camp arbeiten können 👌
    Und jetzt schaut euch die Fotos an und versucht ein bisschen von dem Feeling zu bekommen, dass Momo, Vera und mich verzaubert hat.
    Read more

  • Day6

    Kruger dag 3

    September 6, 2019 in South Africa ⋅ 🌧 17 °C

    We moeten opnieuw vroeg uit de veren, deze keer voor een morning walk. Helaas voor ons is het beginnen regenen, en verloopt onze wandeling grotendeels in de regen. Wat erger is, is dat we onze tenten dus ook in de regen moeten opbreken. Omdat de ochtend wandeling is uitgelopen, vertrekken we ook veel te laat van ons kamp naar Barberton, onze slaapplaats. Daardoor moeten we het tempo in het park voor houden en een stuk van de geplande tour laten vallen. We komen sowieso in het donker aan, maar ik slaag erin om dat stuk maar tot een half uur te beperken. Bovendien staat het eten hier al voor ons klaar en kunnen we de dag dus afsluiten in een luxe accommodatie. Ik slaap voor het eerst in een bed hier!Read more

    paul Matheve

    lowieke, het lijkt me een aangenamere groep, mensen met wat meer inhoud en interesse.

    9/8/19Reply
     
  • Day12

    Bye bye Bush

    October 11 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Big Five: Check ✔️.
    Hier noch ein paar letzte Eindrücke. Unglaublich, wie nah wir den Tieren gekommen sind. Heute gab es zum Abschluss noch einen Bush Walk.

    Jutta Grote

    cool

    Jutta Grote

    Kann mir das gut mit Ton vorstellen.

    AundAaroundtheworld

    Wir hätten auch noch einige Videos auf Lager 😃

    Jutta Grote

    Das glaube ich euch gerne. Aber alles gut 😊

     
  • Day1

    Krüger Nationalpark

    February 4, 2016 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    Safari Tour - it was amazing! It was a 4 Day Tour organized by selous Tour but i bought the ticket from bazbus.
    The Guide who was called "goodman" did an excellent job, he was really experienced and funny. I had a great time and the food in the Camp was amazing as well! ☺Read more

    Tobias Riedle

    Da oben bist Du gerade? Sau cool! Und Elefanten. Wünsch dir ganz viel Spaß.

    2/7/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

Bushbuckridge