South Africa
Cape of Good Hope

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
280 travelers at this place
  • Day59

    Kommetjie & Kap der Guten Hoffnung

    November 2 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Um unsere letzten Tage zu genießen haben wir auf unserem Rückweg Richtung Kapstadt nochmal ein paar ganz entspannte Tage in Kommetjie bei Charmaine verbracht. Außerdem haben wir einen Tagesausflug in den National Park des Kap der guten Hoffnung und in ein Bird & Monkey Sanctuary unternommen.Read more

    Jörg Waldmüller

    maybe

    Jörg Waldmüller

    wusste ich auch nicht, und schon gar nicht, wie sie heißt bzw er

     
  • Day91

    Kap der guten Hoffnung

    October 28 in South Africa ⋅ ☀️ 27 °C

    🇩🇪
    Kap der guten Hoffnung.
    Das Ende der Welt…so wurde es vor hunderten von Jahren bezeichnet.
    Nicht der südlichste, aber südwestlichste Punkt von Afrika.
    🇵🇱
    Przylądek Dobrej Nadziei.
    Koniec świata… tak go nazywano setki lat temu.
    Nie najbardziej wysunięty na południe, ale najbardziej wysunięty na południowy zachód punkt Afryki
    🇬🇧
    Cape of Good Hope
    The end of the world ... that's what it was called hundreds of years ago.
    Not the southernmost, but the most south-westerly point of Africa.
    Read more

  • Day91

    Cape Point

    October 28 in South Africa ⋅ ☀️ 27 °C

    🇩🇪
    Cape Point ist der zweite Zipfel, neben dem Kap der guten Hoffnung, und befindet sich ca. 2km weiter östlich als das prominente Kliff.
    Rund um die beiden Landes-Spitzen gibt es heute einen Nationalpark mit wunderschönen Landschaften und vielen Wildtieren.
    🇵🇱
    Cape Point to drugi punkt, obok Przylądka Dobrej Nadziei, i znajduje się około 2 km dalej na wschód niż widoczny klif.
    Dziś wokół dwóch szczytów stanu znajduje się park narodowy z pięknymi krajobrazami i mnóstwem dzikich zwierząt.
    🇬🇧
    Cape Point is the second point, next to the Cape of Good Hope, and is about 2km further east than the prominent cliff.
    Today there is a national park around the two peaks of the state with beautiful landscapes and lots of wild animals.
    Read more

  • Day5

    Cape of good hope - Tour

    January 3, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Zuerst waren wir am Kap der guten Hoffnung, anschließend haben wir typisches afrikanisches Essen (bunny chow) von unserem sehr lustigen Tour-Guide Pedro bekommen, während wir von den Boboons beäugelt wurden. Danach ging es zu den süßen Pinguinen 😍 Als nächstes ging es dann zu einem sehr schönen Weingut, wo wir ein Wine-Tasting hatten. Letzter Stopp war in Bo-Kaap, ein Stadtteil von Kapstadt, wo alle Häuser bunt angemalt sind.
    Es war wirklich ein sehr schöner Tag und man hat wieder viele neue Leute kennengelernt. Mittlerweile bin ich so gut im Englischflow, dass ich schon auf Englisch denke 😅
    Read more

    Annemarie Piatek

    Der Pinguin watschelt mega süß😍

    1/5/20Reply
     
  • Day8

    Kapstadt - Cape of Good Hope

    October 26, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 16 °C

    Heute haben wir so viel erlebt - das muss erst mal alles verarbeitet werden 😀
    Los ging es heute morgen um kurz nach acht bei plötzlich wieder strahlend blauem Himmel und Sonnenschein zu unserer Cape of Good Hope Tour! Zusammen mit vier andern deutschen Urlaubern fuhr uns Egon - der seit 25 Jahren in Südafrika lebt - einmal um die komplette Kap-Halbinsel!
    Unser erster Stop, der Fischerhafen von Hout Bay, nutzen wir für eine Bootsfahrt zu „Seal Island“, um Robben zu beobachten!
    Weiter entlang des Chapman‘s Peak Drive fuhren wir durch wunderschön blühende Blumenfelder zum Kap der Guten Hoffnung! Auf dem Weg zum Cape Point, dem südlichsten Punkt des Kaps, trafen wir noch Franz Josef Strauß mit Familie 😉
    In Simons Town aßen wir in einem Restaurant direkt am Strand zu Mittag, und dann ging es zu den Pinguinen 😊
    Auf dem Weg zurück nach Kapstadt verbrachten wir noch einige Zeit im „Kirstenbosch Botanical Garden“ und genossen die Schönheit dieses Landes...
    ... aber noch nicht genug davon: Kurz vor Sonnenuntergang beschlossen wir - heute oder nur, wenn schon mal die Sonne scheint sollten wir auch versuchen den Sonnenuntergang zu erleben. Also riefen wir uns ein Uber und rasten (im wahrsten Sinne des Wortes) den Signal Hill hinauf. Kurz vor sieben hatte wir es geschafft: gerade rechtzeitig - eine Wahnsinns-Aussicht und ein wunderschöner Sonnenuntergang erwartete uns!
    Zum Essen uberten wir wieder zurück in die Stadt, und gingen in die Macau Asian Tavern, was uns die zwei anderen Mädels der heutigen Tour empfohlen hatten...
    Ein toller Abend mit „Celebrities“ und „Möchtegern-Casanovas“ begann... 🥂😎
    Read more

  • Day5

    Kap der guten Hoffnung

    December 18, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

    Riesiges Glück hatten wir beim Erkunden des Kaps der guten Hoffnung. Es war bedeckt bei angenehmen Temperaturen und bei unserer Ankunft gegen 10Uhr im Nationalpark war noch nicht viel los. Nach einem leckeren Frühstück mit tollem Ausblick nahmen wir den Wanderweg über Stock und Stein bis zum Kap, wo der Wind uns ordentlich durchpustete. Auf dem Rückweg machten wir einen kurzen Abstieg zum Strand, wo wir die Füße ins Wasser streckten und uns kurz die Sonne auf den Bauch scheinen ließen. Die Landschaft unterwegs war wirklich atemberaubend!Read more

    Dietmar Stiller

    Hallo Sonja,

    12/19/19Reply
    Dietmar Stiller

    Wow! Sehr schöne Bilder. Die Landschaft ist sehr beeindruckend. Das freut mich, dass ich mit deinen Bildern und den Berichten an eurer Reise teilhaben kann. Du kennst mich ja noch nicht!? Ich bin Dietmar. Matthias ist mein Neffe.

    12/19/19Reply
    Dietmar Stiller

    Liebe Grüße Dietmar

    12/19/19Reply
     
  • Day4

    Kap der guten Hoffnung

    February 13, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Bereits um 8 Uhr erreichen wir den Nationalpark und sind so noch fast alleine. Wir parkieren beim Cape Point und wandern eine halbe Stunde der Küste entlang zum Kap der guten Hoffnung. Nach einem kurzen Fotostopp vor der Hinweistafel gehen wir zurück, da das Wetter doch sehr neblig ist. Zurück beim Cape Point mit dem Leuchtturm zeigt sich dann auch bald die Sonne und es wird richtig warm. Da nun auch die Touristen in Scharen auftauchen, fahren wir weiter. Den nächsten Halt machen wir an der Buffels Bay. Hier gibt es ein Meeresschwimmbecken. Das Wasser ist eher kühl, aber sehr erfrischend. Da im Reiseführer der "Venus Pool" als super beschrieben wird, gehen wir auch dort vorbei. Die Realität ist dann doch eher enttäuschend und wir sind froh, dass wir die erste Bademöglichkeit genutzt haben.Read more

    Ursula Schaerer

    In diesem Rockpool waren wir auch. Gute Fahrt nach Langebaan morgen. Wir sind über Blueberg Strand und Yzerfontain gefahren. Schöne Strände für einen kleinen Walk.

    2/13/20Reply

    Gefällt sehr.maria ma.i

    2/16/20Reply

    Yeah. You did it! ✌🏻

    2/21/20Reply

    👌🏻

    2/21/20Reply
     
  • Day4

    Kap der guten Hoffnung

    January 27, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

    Nicht nur das Kap der guten Hoffnung als süß westlichste Spitze ist einen Besuch wert sondern der ganze Nationalpark, wir hatten tolle Strände und Wanderwege entdeckt!
    Besonders hatten wir unerwartet auch noch Strauße, Springböcke und Affen beobachten können .Read more

  • Day4

    Scenic drive to the Cape of Good Hope

    September 26, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Up early and left the hotel at 8am to travel the very scenic drive down Chapman's Peak Rd to the Cape of Good Hope. We had photo stops at the twelve apostles which is really the back of Table Mountain, as well as looking back over Hout Bay. The road was narrow and winding but quite a remarkable engineering feat.

    Our guide was anxious to get to the Cape before the crowds, as certain groups do not understand the concept of queuing and waiting your turn, and this was the case at the sign board indicating the Cape of Good Hope. We got the" been there, done that" photo with the sign but also some interesting pics of our first wildlife.

    First there was a troop of baboons including some babies sitting in the middle of the road. Next there was an ostrich with an ocean backdrop which seemed a little unusual. There was also an eland (Africa's largest antelope), although he was not too photogenic.

    We went to Cape Point and travelled up a furnicular to the lighthouse (well almost, there was another 100 steps to the top), but the views were worth the trek to the top.

    After lunch we visited Boulders Beach, home to the African penguin. They used to be referred to as jackass penguins, mainly because of the noise they make sounds like a braying donkey, but this was deemed politically insensitive, so African penguin it is.

    A busy day but we had another activity in the evening which I shall cover in a separate footprint
    Read more

    Nessy19

    Looks amazing Mandy! Have a great time x

    9/26/19Reply
     
  • Day5

    29.1.2017 Kap der guten Hoffnung

    January 29, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Der Tag begann mit der guten Hoffnung, dass es sich lohnt, im Sabbatjahr um 6 Uhr aufzustehen und ohne Frühstück aus dem Haus (Hostel) zu gehen. Als Nceba (ein afrikanischer Name mit Schnalzlaut) mich fröhlich aus 30m Entfernung vor dem Hostel begrüßte, war ich noch nicht sicher....

    Nach mir wurden noch 19 weitere Ausflugstouristen ebenso fröhlich begrüßt und eingesammelt. Unser erster Stopp auf dem Weg nach Süden war Simon's Town, an dessen Strand sich unerklärlicherweise eine Population von über 2.000 Pinguinen wohlfühlt und niedergelassen hat. Rudi fand: "Langweilig!" (Anm. der Red.: Vermutlich weil nicht verwandt.)
    Anschließend stieg unsere Truppe auf Fahrräder um und im Gänsemarsch ging es durch den Nationalpark zum Kap der guten Hoffnung - mit einem Zwischenstopp zwecks Stärkung.
    Gelernt haben Rudi und ich heute, dass...
    ... das Kap der guten Hoffnung eigentlich "Kap der Stürme" heißt und nur von den Holländern als "Marketingstrategie" umbenannt wurde
    ... diese Stelle der zweit windigste Ort von Afrika ist (deshalb entschuldigt meine Frisur "Vom Winde verweht")
    ... dieses Kap gar nicht der südlichste Punkt Afrikas ist, sondern der südlichste im Westen (im südlichen Süden gibt es noch einen südlicheren! Alles klar? 😁)
    ... hier der einzige Punkt auf der ganzen Welt ist, wo sich zwei Ozeane treffen
    ... ein dunkelhäutiger Guide in Südafrika ein Hang zu Sklaven-Witzen entwickeln kann
    ... ein 26jähriger Inder extra nach Südafrika reist, um ein Diplom für lokale Diamanten zu absolvieren und anschließend in Slippern klettert und Fahrrad fährt
    ... rothaarige Milchbauern aus Wales auch mal Urlaub machen und dabei erfrischend aufgeschlossen sind
    ... in Südafrika tatsächlich wilde Tiere leben, die sich plötzlich am Wegesrand lausen
    ... es sich lohnt, auch im Sabbatjahr morgens um 6 Uhr aufzustehen und ohne Frühstück aus dem Haus zu gehen, da eine gut geführte Tour mit netten Leuten für vieles entschädigt
    ... und dass ein ganzer Tag Seeluft (atlantische UND die vom Indischen Ozean!) ziemlich müde macht!

    Eine gute Nacht aus Kapstadt
    wünscht euch
    Rainer
    Read more

    Maite Schleenvoigt

    Wie süß!!!! Ich genieße deine Reiseberichte - herzerfrischend- und stoße mit mir selber gerade mit Sekt an 😊.... Auf dass noch viele tolle Erlebnisse auf dich warten 🍀💕✊

    1/30/17Reply
    Galileo

    😘

    1/30/17Reply
    Ulle Mulle

    Auch wir in Nordfriesland sind glücklich über deine Erlebnisse, die du mit so viel Humor und Ehrlichkeit schreibst. Als Autor hättest du beruflich auch gute Aussichten. Danke, best son of world!

    1/31/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Cape of Good Hope, Kap der Guten Hoffnung, رأس الرجاء الصالح, ܪܝܫܐ ܕܣܒܪܐ ܛܒܐ, Cabu de Bona Esperanza, Ümid burnu, Мыс Добрай Надзеі, Добра надежда, Kab ar Spi Mat, Rt dobre nade, Һайн Найдалай хушуу, Cap de Bona Esperança, Capu di Bona Spiranza, Mys Dobré naděje, Penrhyn Gobaith Da, Kap Det Gode Håb, Ακρωτήριο της Καλής Ελπίδος, Kabo de Bona Espero, Cabo de Buena Esperanza, Hea Lootuse neem, Esperantza Oneko lurmuturra, دماغه امید نیک, Hyväntoivonniemi, Cap de Bonne-Espérance, Kaap de Goeie Hope, Rinn an Dóchais, Cabo de Boa Esperanza, કેપ ઓફ ગુડ હોપ, כף התקווה הטובה, केप ऑफ़ गुड होप, Jóreménység foka, Բարեհուսո հրվանդան, Tanjung Harapan, Kabo di Bon Espero, Góðrarvonarhöfði, Capo di Buona Speranza, 喜望峰, კეთილი იმედის კონცხი, Къуапэ ГугъэфI, 희망봉, Promontorium Bonae Spei, Kap vun der Gudder Hoffnung, Gerosios Vilties kyšulys, Labās Cerības rags, ’Рт на Добра Надеж, പ്രതീക്ഷാ മുനമ്പ്‌, केप ऑफ गुड होप, ဂွတ်ဟုပ်အငူ, Kaap de Goede Hoop, Kapp det gode håp, Хорз Ныфсы сынæг, Przylądek Dobrej Nadziei, Cabo da Boa Esperança, Capul Bunei Speranțe, Мыс Доброй Надежды, Cape o Guid Howp, Mys dobrej nádeje, Rt dobrega upanja, Kepi i shpresës së mirë, Рт добре наде, Godahoppsudden, Rasi ya Tumaini Jema, நன்னம்பிக்கை முனை, แหลมกู๊ดโฮป, Ümit Burnu, Мис Доброї Надії, راس امید, Mũi Hảo Vọng, Kabo han Maupay nga Paglaom, 好望角