South Africa
George

Here you’ll find travel reports about George. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day6

    Fietsdag 4: Knysna- George

    January 2 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Afgelegde weg: 65.8 km
    hoogte meters: 721m

    Een rit dat later starte omwille van slecht weer toen we opstaan. We besloten om verder te slapen omdat de rit was kort was (besloten om N2 autosnelweg te nemen)en het was wind mee wat de helft in tijd scheelt.
    Bovendien had ik een nieuwe helm nodig en mijn fiets voorste versnellingsapparaat gerepareerd moest worden vooralleer we gingen vertrekken.

    Op de helft van de rit besloten we van de N2 te gaan wat leidde tot een mooie offroad trip.
    Na het dorpje Widerness besloten we terug op de N2 te gaan omdat in de laatste 15km de klim was 20%.
    Read more

  • Day9

    Natur, Meer und Kulinarisches

    December 16, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Gestern haben wir Knysna erkundet. Erst ging es, nach einem leckeren Frühstück mit dem wohl besten Omelette, zu den sog. Heads. Von dort aus hat man einen wunderbaren Ausblick über die Lagune und das Meer. Atemberaubend schön ist es dort oben. Anschließend fuhren wir zum Coney Glen Beach, wo wir über die Big H Footbridge gingen, eine Brücke in ca. 4 Meter Höhe ohne Geländer. Die Wellen brachen unter einem an den harten Steinfelsen und es war schön von dort aus den Ausblick zu genießen.
    Zum Mittagessen mussten wir nochmal ins Freshline Fisheries fahren. 🤤 Leckeres Seafood und riesige Austern erwarteten uns. Gut gestärkt ging es dann auf eine Bootstour durch die Lagune. Langsam tuckerten wir mit dem einzigen Holzpaddelkreuzer in Südafrika für 90 Minuten durch die Lagune. Zeit um runter zu kommen und den Ausblick zu genießen.
    Wieder in der Lodge angekommen konnte Sebi endlich den Grill anschmeißen. Mit einem kühlen Bier und einem kühlen Cider machten wir es uns am Pool gemütlich, genossen den Ausblick über die Lagune und die Heads und aßen leckeres Fleisch und einen tollen "Caramelized Onion"-Dipp.

    Heute ging es wieder los. Über George und Mossel Bay nach Swellendam.
    In George schauten wir uns den sog. "Sklavenbaum" an. Ein Baum, an dem früher die Sklaven zum Verkauf befestigt worden sind.
    In Mossel Bay gab es erst mal eine schöne Abkühlung. Durch Gesteinsformationen hat sich ein Wasserbecken, was durch das Meer befüllt wird, gebildet. In diesem konnten wir uns abkühlen und wurden mit der Strömung getrieben. Hier sind es immerhin 30° Grad und Sommer. 🙂 Danach ging es zu einem weiteren Baum mit einer schöneren Geschichte, das wohl erste Postamt der Welt. Hier hatten Entdecker in alten Schuhen Nachrichten gepackt und die Schuhe am Baum festgebunden, der sog. "Post Office Tree" war geboren. Unser Mittagessen bekamen wir im "Kaai 4", ein offenes Restaurant direkt am Wasser, wo vor unseren Augen mitten unter freiem Himmel gegrillt wird. Es war voll und wir hatten Glück einen Platz zu bekommen. Als das Essen da war, wussten wir warum es so voll war: Es war sau lecker.
    Unser Weg führte dann nach Swellendam über die N2. Nun haben wir die Garden Route verlassen und das sah man an den Straßenrändern. Von saftig grün wechselte es zu trocken beige. Aber auch diese Gegend hat ihren Charme. Auf der einen Seite das Meer, das ab und zu durchblinzelt und auf der anderen Seite riesige Berge, die wunderbare und interessante Formen aufweisen, womöglich durch Wasser hineingespült.

    Morgen geht es dann durch den Bontebok Nationalpark zum Kap Agulhas Nationalpark und somit zum südlichsten Punkt Afrikas und gleichzeitig der Ort, an dem sich der indische Ozean und der Atlantik treffen.
    Read more

  • Day7

    Trip to George

    April 15, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 18 °C

    Today we sadly left the lodge and made our journey to George. We arranged an early transfer to the car at the park gate only to find the battery was flat. Luckily we got it started with the help of the manager and some passing locals. After some light hearted ribbing about ball tampering we were on our way. The trip to Joburg was ok except fot the local driving which can only be described as reckless.
    The flight to George was late leaving but smooth until landing as George was fogged in. We got down but could easily have been diverted to Capet Town.
    Picked up our hire car and had a foggy drive to the b&b. Chinese in town for tea. Very cheap
    Read more

  • Day7

    Tsitsikamma

    October 10, 2018 in South Africa ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute sind wir von unserer Unterkunft in Plettenberg in den Tsitsikamma Nationalpark aufgebrochen! Das Wetter war zuerst nicht das beste, es war recht bewölkt, aber trotzdem war der Tag ziemlich cool!

    Zuerst haben Silvia und ich eine Kajak Tour gemacht. Wir mussten ein kurzes Stück durch den Ozean und sind dann wieder weiter rein in den Park. Zu dem Zeitpunkt waren meine Arme schon schlapp, die arme Silvia :D
    Wir haben ein paar Rochen gesehen, das war echt ziemlich cool! Ansonsten sind wir dort durch die Gegend gefahren und irgendwann zu seiner Art Luftmatratze umgestiegen, auf der wir dann rumgeturnt haben. Das hat ziemlich Spaß gemacht. Da wir alle Neoprenanzüge an hatten, war es auch nicht wirklich kalt wenn man mal wieder ins Wasser gefallen ist. Es gab auch ein paar Felsvorsprünge, von denen man ins Wasser springen konnte. Habe ich Memme natürlich nicht gemacht, dafür hat sich Silvia aber getraut :)

    Nachdem meine Arme dann also ermüdet waren und wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, sind wir noch zu einer kleinen Wanderung zu einem Wasserfall aufgebrochen. Es gab die meiste Zeit nicht wirklich einen Weg oder sowas, man ist quasi über Steine geklettert und hat gehofft einen einigermaßen guten Weg zu gehen. Hat ziemlich Spaß gemacht! Der Wasserfall war dann auch ziemlich schön. Noch schöner fand ich allerdings beim Rückweg den Sonnenuntergang!

    Zurück in Plettenberg waren wir dann mal wieder Abendessen, und auch wenn das Straußenfilet vom Abend davor ziemlich gut war, wollten wir heute Fisch essen. Und auch das Essen gehört zu den besten, die ich in langer Zeit gegessen habe!

    Ein ziemlich toller Tag!
    Read more

You might also know this place by the following names:

George, GRJ, ジョージ, 조지, Джордж, ஜார்ஜ் டவுன், 喬治

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now