South Africa
Glenmarais

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Ankunft in Johannesburg

      December 28, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 25 °C

      Ich sitze hier in einem wunderschönen Hotelgarten unter der Sonne Südafrikas und bin einfach nur dankbar und glücklich. Es ist tatsächlich wahr geworden - ich bin hier!

      Danach sah es in den letzten Wochen nicht aus… Kurz nachdem ich die Reise bei Anne von Wildsofafrika gebucht hatte, bin ich krank geworden. Oh je, Corona bzw. Covid-19! Krankheit und Quarantäne, dazu noch über meinen Geburtstag, das fühlte sich mies an. Dann kam die nächste Hiobsbotschaft - eine neue Virusvariante war von den südafrikanischen Wissenschaftlern entdeckt worden. Darauf wurden quasi über Nacht Reisebeschränkungen durch diverse europäische Länder auferlegt, darunter auch Deutschland. Ein komplettes Flugverbot nach Südafrika stand im Raum. Meine Reise schien sich in Nichts aufzulösen.

      Nach vielen Wochen des Bangens, Hoffens, großer Unsicherheit bis zum vorletzten Tag mehrten sich dann doch die Zeichen, dass ich reisen kann. Mit Lufthansa hatte ich auch offenbar die „richtige“ Airline gewählt. Zum Schluss fügte sich alles ganz problemlos.

      Der Flug verlief total entspannt und ich landete heute morgen bei Sonnenschein und blauem Himmel. Wow! Am Flughafen angekommen, spürte ich sofort wieder die besondere afrikanische Stimmung, die ich so mag. Ein Security Man wollte mir ganz spontan helfen und rannte am Kofferband hinter meiner vermeintlichen Reisetasche her. Wir lachten beide, als ich merkte, dass ich mich vertan hatte. Ja, diesen offenen und herzlichen Humor hatte ich vermisst!

      Alistair vom Hotel Safari Club holte mich ab - ein sehr freundlicher Schotte, der jedoch bereits seit über 50 Jahren hier lebt - ein schöner Empfang!

      Ich bin heute der einzige Hotelgast - mir persönlich gibt es ein VIP Gefühl. Für die Leute hier tut es mir sehr leid, dass Corona-bedingt erneut so wenig Touristen hier sind.
      Read more

      Thomas Seabird

      Alles Gute auf Deinem nächsten Abenteuer!

      12/28/21Reply
      Traveler

      Danke Thomas! 😊

      12/28/21Reply
      Traveler

      Eine schöne Zeit wünschen dir Heike, Frank und Vlassis

      12/29/21Reply
      Traveler

      Dankeschön Ihr Lieben!

      12/30/21Reply
      5 more comments
       
    • Day5

      Sunrise Game Drive >> Johannesburg

      October 23, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 23 °C

      Was für ein verrückter Tag war das heute!
      Um 03:45 Uhr sind wir aufgestanden für unseren letzten Sunrise Game Drive - Phindele unsere Guide holte uns ab und fuhr mit Yasmin und mir, ausgestattet mit Taschenlampe und einpackt in Mütze und Decke, ein letztes Mal Richtung Kruger Park! Nach einer Viertelstunde bekam sie einen Anruf eines anderen Guides: Löwen gesichtet! Wir drehten sofort um und Phindele sagte nur: „I‘m gonna get you cold now“ (im offenen Truck) und raste los. Wenige Minuten später standen uns zwei ausgewachsene Löwen gegenüber. Wir verfolgten sie langsam für die nächsten Dreiviertel Stunde - was für ein Erlebnis!!! Einer der Löwen kam uns bis auf einen halben Meter nahe, Gänsehaut-Moment!
      Gegen 5 Uhr bekam Phindele einen weiteren Anruf, sie hätte zwei Gäste vergessen, die wir am Gate einsammeln fahren mussten. Wie sich herausstellte wurden sie nicht vergessen, sondern waren wahrscheinlich auf der falschen Tour - oder zumindest wurden ihnen eine falsche Abholzeit um 04:45 genannt... Nach kurzem Unmut auf beiden Seiten fuhren wir zu fünft zurück in den Park und genossen die letzten Stunden unserer Safari, in denen es langsam heller wurde. Wir sahen nochmal Zebras, Giraffen, Elefanten, Büffel und von weitem ein paar Nashörner. Allerdings versteckten sich die Tiere nach dem regnerischen Tag gestern immernoch unter ihrem „natürlichen Regenschirm“ wie Phindele es ausdrückte. Aber wir hatten die Löwen hautnah gesehen und waren deshalb eh total geflashed. Das hat bisher alles getoppt! 😀
      Zurück im Hotel genossen wir beim Ausblick auf viele Hippos, die direkt vor der Terrasse unseres Hotels „badeten“, unser Frühstück.
      Langsam kam die Sonne raus und wir checkten eigentlich nur kurz den Kalender... tja... eigentlich. Mit Schrecken stellten wir fest, dass wir zwar heute den Bus zurück nach Johannesburg gebucht hatten - unser Hotel, den Flug nach Kapstadt und alles weitere aber erst ab Morgen!!! Danach bekamen wir uns vor Lachen erst mal nicht mehr ein - wie konnte das passieren 🤷🏻‍♀️😂 Kurzerhand buchten wir also unseren Flug um, riefen beim Hotel an, fragten ob wir auch heute schon kommen könnten, und suchten nach einem weiteren Hotel in Kapstadt! Irgendwie schön, „plötzlich“ noch einen weiteren Tag in Kapstadt verbringen zu können 😉
      Die Rückfahrt nach Johannesburg war sehr entspannt. Zum Abschluss dieses aufregendes Tages genossen wir ein leckeres hausgemachtes Abendessen!
      Read more

      Traveler

      Mein Gott, das ist ja der Hammer 😱😱

      10/23/19Reply
       
    • Day25

      The final 300km

      March 19 in South Africa ⋅ ⛅ 22 °C

      With all the noise going on last night there wasn’t much sleeping going on. People were up talking and drinking until well after midnight and by 3:30am people were back up either getting ready for the gates to open at 6am or packing up to leave.
      At 5:30am we were all up so we decided to have a coffee and at 6:15am we were in the car ready for our final game drive. Caren the car was making some lovely rattles this morning and we checked in at the gatehouse and at 6:30am we entered the park. We were leopard hunting.
      Almost straight away we saw 2 Rhinos laying down, then we saw wilderbeast and warthog. At 7:30am we stopped at the coffee shop that had no coffee ready and there were 3 Koodoo, then we got back on the drive. We saw lots of elephants, a few Zebra and lots of impala’s but sadly no leopards, and then just as we turned onto the track to head for the gate we saw around 30 Zebra, 12 giraffe, a herd of wilderbeast, impala’s and warthog. It was like all the animals had gathered together to say goodbye and finally as we got to the main gate to leave 5 zebras walked us down the road and then stood to the left of the car looking at us as we drove out the gate.
      It was now 10am, we popped back to the restaurant for what we thought would be a quick breakfast but we finally got out of there at 11am and we had to pack our stuff into our rucksacks ready for flying and clear the camp.
      At 12pm we were done, I’d found a book at elephant sands about an adventurer and climber and gave it to Becky to read and she had finished it and Becky, Pieter and Hilda wrote messages on the blank pages and gave it back to me which was lovely, then it was time to hit the road. Our last 300km drive, with our drive shaft rattling about and Caren the car donking and squeaking, Pieter had one of his friends on standby incase we didn’t make it all the way.
      There wasn’t much chat most of the way to Johannesburg we were all disappointed and sad to be leaving each other.
      At 3pm we pulled up at Pieters house to drop the trailer off with his martino. He showed us his new safari land cruiser he was doing up and we could see he waa excited about it.
      Then he took us to the airport and after getting a fine Von the way in for I don’t know what he parked the car up and we all went to a restaurant for drinks. We bought Pieter one last beer, he gave us his video footage from his dash cam and then he pushed our bags all the way to check in.
      It was time to say goodbye, Becky was first as they wouldn’t let her through security we will miss her little quirks of stretching all the time and munching away in the back of the car like a little mouse, then it was Pieter, we shook hands and hugged we will miss his infectious laugh his so upbeat attitude all of the time and we will definitely miss the fillet steak. Lastly we said good bye to Hilda, who we both really admire with her just get on and do attitude. I really hope we see them all again one day.
      And then we were alone again standing in the security line waiting to get to in to the plane and return to some kind of normal. It had been a great trip and definitely a real adventure which is what we were hoping for, we would have some real laughs to share and stories to tell later on.
      Our flight was 20 mins late leaving and once up in the air we waved goodbye to South Africa and I imaged Pieter watching us from his garden with a beer in one hand and a joint in the other laughing and waving back.
      We touched down back in the UK after an 11 hour flight at 6:30am to be greeted by Ellies dad at terminal 3, our African adventure had come to an end.
      Buyadonkey for an amazing adventure Pieter.
      (Thank you very much for an amazing adventure Pieter).
      Read more

    • Aug22

      JOHANNESBURG – 4. Planänderung

      August 22, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 23 °C

      In Johannesburg angekommen, suchen wir vergebens den Abholservice. Weder der Telefonanruf ins Safari Club Hotel noch derjenige zur lokalen Reiseagentur war erfolgreich. Somit fuhren wir mit dem Taxi zum Hotel. Vor dem verschlossenen Tor stehend und nach erneut erfolgloser telefonischer Kontaktaufnahme, kehrten wir zum Flughafen zurück, wo wir die Nacht im City Lodge Hotel verbrachten.Read more

    • Day2

      Erster Eindruck

      April 18, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

      So ihr lieben, nach über insgesamt 14 Stunden Flug und nach bestimmt 5 Stunden Warterei in FFM und Doha sind wir endlich in Johannesburg in unserer ersten Unterkunft angekommen. Am Flughafen wurden wir von unserem Fahrer mit einem Schild erwartet und nachdem wir erst an einer anderen Lodge ausgesetzt wurden sind wir dann doch noch bei der richtigen Unterkunft angekommen.😅 Ich bin ganz überrascht von Johannesburg, wurde es mir doch als gar nicht schön verkauft 😅 ich jedoch finde es hier wirklich schön, es ist sauber, für das südliche Empfinden von "sauber" und auch die Strassen sehen sehr gepflegt aus. Aber gut, was in der Stadt so richtig los ist können wir ja nicht beurteilen. Was wirklich komisch war, links fahren.. das sind wir hier zum ersten mal so richtig 😅 in Sri Lanka sind wir zwar auch links gefahren aber wohl doch eher alle durcheinander und mittig und halb im Graben, hier lief es gesittet zu. Unsere Unterkunft finden wir auch wirklich bezaubernd. Es ist ganz schnucklig eingerichtet. Die Aerotropolis Guest Lodge ist nicht so riesengroß was ja genau nach unserem Geschmack ist 😊 ein Pool gibt es hier auch aber bei angenehmen 22 grad doch etwas zu kühl, zumal Vitje auch noch Hals schmerzen hat 😞

      Jetzt machen wir erstmal kurz die Augen zu 😴dann erkunden wir unsere Gegend.

      Morgen geht die Safari los 🦁💃🏼

      Edit: es gibt kein warmes Wasser zum duschen 😭😅
      Read more

    • Day58

      Johannesburg

      February 26, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

      Mit Wehmut haben wir heute Zimbabwe den Rücken gekehrt. Auf dem Weg nach Dar es Salaam sind wir in Johannisburg zwischengelandet. In einen "eatalienischen" Restaurant (kein Schreibfehler) in einer Shopping Mall haben wir uns mit dem Sohn unserer Vermieterin und dessen philippinischer Frau über die Sicherheitslage in Johannesburg unterhalten. Das ist hier ein großes Thema. Auch kurze Wege werden aus Sicherheitsgründen mit dem Auto gefahren. Zäune und Mauern sind allgegenwärtig. Die Wohlhabenden schotten sich ab, die Ausgegrenzten werden pauschal kriminalisiert. Unser Guesthouse liegt in einer Gated Community: Elektrozäune, Wachpersonal, Eingangskontrollen, Videoübewachung und ferngesteuerte Rolltore gehören zum Alltagsbild.Read more

    • Day28

      Start unserer Gruppenreise

      February 2, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

      Mit dem Uber Taxi ging es zum Airport Game Lodge.
      Unser Zimmer war noch nicht fertig, weil wir zu früh da waren. Wir spazierten durch das Anwesen durch. Sie haben ein Tiergehege mit Sträußer, Rehen und Antilopen.
      In der Wartezeit machten wir uns auf den Liegen bequem und chillten, bis ein Hund kam und spielen wollte. Da konnten wir natürlich nicht anders. Er war so süß! 😍

      Um 1 durften wir endlich in unser Zimmer. Ich machte ein Nickerchen und Sarah las ihr Buch zu Ende.

      Um 6 war das Treffen mit den anderen von der Gruppenreise. Wir haben uns alle vorgestellt, der Guide hat die Regeln vorgetragen. Wir sind 4 Deutsche insgesamt.
      Dann gab's leckeres Abendessen.

      Es gibt keine Bilder, schon alle auf Laptop übertragen 😅
      Read more

    • Day30

      Relax and fly!

      October 30, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

      We are pretty tired after getting up at 4:30 for the last 3 days, and being on the go for so long. So we are taking a break! We had to be out of our room by 11am, but they have allowed us to hang out at the room here and in the yard of the Lodge until we are taken to the airport at 6pm. We walked up to the nearby shopping Center, about 5km round trip and very welcome since we have hardly been doing any activity for a few weeks. Our overnight flight to Cairo, Egypt, is at 9:45pm, so we will have another recovery day tomorrow!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Glenmarais

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android