South Africa
Green Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

22 travelers at this place

  • Day27

    Cape Town

    March 7 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    Der Morgennebel erleichtert uns den Abschied von Gansbaai. Wir fahren auf den kleineren Strassen Richtung Kapstadt. Am Hafen in Kleinmond legen wir unseren obligaten Kaffeehalt ein. Nebst Restaurants gibt es auch hier mehrere schöne Souveniershops.
    Die Strecke zwischen Rooils und Gordon's Bay schlängelt sich zwischen Berg und Meer hindurch. Sie wird von der Schönheit her gerne mit dem Chapman Peak Drive verglichen. Unterdessen zeigt sich zum Glück auch die Sonne.
    Am Flughafen geben wir unser Auto zurück. Es hat uns nie im Stich gelassen auf unserer fast 4000 Kilometer langen Fahrt. Ausser einem kleinen Hick in der Frontscheibe (Steinschlag auf Gravelroad) gibt es auch nichts zu beanstanden.
    Für die Fahrt zum Hotel nehmen wir ein inoffizielles Taxi vor dem Eingang. Das ist erwas abenteuerlich. Der "Verkäufer" muss nämlich mitfahren, da der eigentliche Driver (sein Bruder) den Fahrausweis noch gar nicht hat. So quetschen wir uns zu viert, mit grossem Gepäck, in einen alten Kleinwagen. Aber alle sind sehr freundlich und wir kommen heil an.
    Die Vorfreude auf unsere letzte Unterkunft wird dann etwas getrübt. Die Lage ist ideal und die Begrüssung sehr freundlich. Aber das Zimmer ist klein und dunkel (hat einen gewissen Höhlentouch).
    Wir spazieren daher gemütlich an die Waterfront und geniessen das bunte Treiben, das dort herrscht. Herrlich sind die Seehunde, die sich frei im ganzen Hafenbecken tummeln.
    Read more

  • Day28

    Cape Town 2

    March 8 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

    Alle Jahreszeiten an einem Tag. Den Eindruck haben wir heute. Eher kühl Morgen, anschliessend schwül heiss, dann wolkenbedeckt mit leichtem Regen und zum Abschluss stürmische Winde.
    Wegen dem grossen Velorennen fallen die "Hop on Hop off" Busse aus. Wir sind also zu Fuss unterwegs.
    Um 9 Uhr beginnen wir ganz in der Nähe des Hotels mit dem Foodmarket. Verschiedene Spezialitäten werden hier schön angeboten. Da wir gerade vom reichhaltigen Frühstück kommen, geniessen wir nur mit den Augen.
    Anschliessend besuchen wir das Aquarium an der Waterfront. Viele gute Erklärung geben Auskunft zu den verschiedenen Meerestieren. Grosse Themen sind hier die Plastikproblematik und der Schutz der Haie.
    Wir gehen dann in die City. Heute Sonntag ist hier eher wenig los. Erst am Greenmarket zeigt sich wieder Leben. Hier bieten verschiedene Händler ihre Waren an (vor allem Souveniers). Der Touristenstrom hält sich aber in Grenzen.
    Wir ziehen noch weiter zum "Castle of good Hope". Diese Festung wurde ursprünglich im 17. Jahrhundert von der holländischen Ostindienkompanie errichtet. Sie gilt als ältestes Gebäude in Südafrika.
    Auf dem Rückweg kommen wir wieder an den Verkaufsständen der Waterfront vorbei und ein weiteres Erinnerungsstück findet den Weg in unser (unterdessen sehr volles) Gepäck.
    Read more

  • Day50

    wine tasting

    November 17, 2016 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Bevor es nach Kapstadt ging, machten wir die Umgebung von Stellenbosch unsicher. Wir besuchten 2 Weingüter. Beim ersten testeten wir je 5 Weine und genossen das schöne Ambiente. Beim zweiten nahmen wir an einer Führung durch den Betrieb teil und erfuhren Wissenswertes über die Weinregion, die Produktion und den Vertrieb.
    Das Mittagessen hatten wir in einem kleinen Café, was an sich noch nichts Besonderes ist. Aber alles auf der Speisekarte und im Shop war glutenfrei, ein richtiges Schlaraffenland für mich. So gab es Pancakes und ein Stück Rüeblitorte. Mitgenommen haben wir noch ein Apfeltörtchen und 2 Schokoladenmuffins.
    Die Fahrt nach Kapstadt war kurz und schon bald waren wir in unserer Unterkunft angekommen. Für die nächsten 4 Nächte sind wir in einem Appartment im 5. Stock eines Hochhauses, direkt am Meer. Vom kleinen Balkon aus haben wir beste Sicht auf den Tafelberg und das schöne Fussballstadion.
    Read more

  • Day68

    Kapstadt

    June 30, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Kapstadt- unser großes Ziel in Südafrika.
    Heute erreichen wir die südafrikanische Hauptstadt. Hier endet unser Roadtrip, denn morgen geben wir das Mietauto wieder ab.
    3 Wochen reisten wir mit dem Auto an der Küste entlang durch das Land, viel haben wir gesehen und erlebt.
    In Kapstadt bleiben wir nun bis Mitte Juli. Unterkommen tun wir hier in einer Backpacker Lodge, in der aber aktuell hauptsächlich Südafrikaner wohnen. Ist halt Nebensaison...

    In den ersten Tage erkunden wir die Stadt viel zu Fuß. Die V&A Waterfront ist mittlerweile schon zu einem täglichen Ziel geworden. Auch die Free Walking Tours nehmen wir in Anspruch. Die erste Tour führt uns zu einigen historischen Gebäuden und wir hören natürlich auch viel über die Geschichte Kapstadts. Die zweite Tour führt uns in das muslimisch geprägte Viertel Boo- Kap. Auffällig sind hier besonders die vielen bunten Häuser.
    Am Wochenende lassen wir uns die Food-Markets nicht entgehen. Bei solchen Märkten wird exotisches Essen aus aller Welt angeboten, das man dort probieren kann. Die Atmosphäre auf diesen Märkten ist echt cool und auch das angebotene Essen sah lecker aus.
    Wir fahren auf einer der berühmtesten Straße Kapstadts-Chapman Peak. Diese Straße führt über den Berg und es bieten sich alle paar Meter wunderschöne Aussichten an. Wirklich beeindruckend. Am Long Beach kann man das Schiffwrack von Kakopo sehen. Viel ist durch Wind, Salzwasser und Regen allerdings nicht mehr übrig.
    Wir laufen an der Küste entlang nach Camps Bay. Wunderschöne Route bei der wir ebenfalls die Küstenstädte Sea Point und Clifton durchwandern. Sand, Strand, und das Meer ist hier überall zu finden
    Typisch südafrikanisches BBQ (Braai) lassen wir uns auch nicht entgehen.

    Die zweite Woche wird eher kulturell. Wir schauen uns das District Six Museum sowie die Slave Lodge an und erkunden das Castle of God Hope. Letzteres war erstaunlich gut und informativ. Wir konnten noch viel mehr über die Historie der Stadt lernen als uns auf der Walking Tour dargelegt wurde.
    Das District Six Museum erinnert an den District Six, ein Township, der aufgrund von Apartheid in Obhut der Weißen kam und alle Bewohner dieses District von jetzt auf gleich ihre Sachen packen und umziehen/fliehen mussten.
    Die Slave Lodge war das Haus der Sklaven vom 16.-19.Jahrhundert. Hier befindet sich nun ein Museum das an diese Zeit erinnert- sehr eindrucksvoll beschrieben und interessant.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Green Point

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now