South Africa
Hazyview

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

21 travelers at this place

  • Day5

    Ruhetag

    August 3, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 31 °C

    Kay heute früh zum Rangerkurs und wir relaxen. Die affen vorm haus passen auf uns auf. 🤣 zur zeit 34 grad und es Ist winter... morgen gehts weiter nach Swaziland 😘

    fred hantzsche

    kay, wie war es im Rangerkurs ?.. schreib oder lass mal schreiben wie es war..

    8/5/19Reply
     
  • Day32

    Hazyview_Panorama-Route

    November 30, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 24 °C

    Es hat sich gelohnt noch einen Tag zu warten - bei perfektem Wetter konnten wir die Panorama-Route fahren und wunderbare Ausblicke geniessen.
    Unser heutiger Host ist Schweizer und seine Frau Südafrikanerin. Hans lebt seit zwanzig Jahren in Südafrika, das erste mal für längere Zeit im Land war er aber bereits Mitte 70er Jahre. Wir haben einen super spannenden und lustigen Abend mit Hans und Mbumi verbracht.
    Da wir noch nicht genug haben von Kruger NP und wir so gerne noch ein Nashorn sehen möchten, werden wir morgen erneut in den Park gehen und ausserhalb des südlich gelegenen Malalane Gate übernachten. Mbumi hat uns bei einem Wiedersehen zu einem traditionellen Nachtessen eingeladen - so bald sind wir aber vermutlich nicht mehr in dieser Ecke und deshalb haben wir beschlossen, nach einem zusätzlichen Tag im Park dann wieder weiter nördlich in Hazyview bei Hans und Mbumi zu übernachten. Auch gut, so haben wir zwei Tage Zeit Nashörner zu finden. Wir sind ja nicht im Stress.
    Read more

    Susanne Schmid

    Traumhaft!!

    12/12/20Reply
     
  • Day5

    Panorama-Ralley (Teil2)

    September 3, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

    Und weiter gehts...
    Nachdem wir nun also all unsere Höhepunkte abgefahren hatten, hieß es noch einmal in einen Einkaufsladen stapfen und etwas essbares für die nächsten Tage finden. Tja Leute, ja wir waren gestern ziemlich schockiert über die Zustände in südafrikanischen Einkaufsläden. Doch es geht tatsächlich auch anders und sogar besser als in Deutschland. Keine Ahnung wo wir da gestern einkaufen waren, aber definitiv in keinem Standardladen. Heute waren wir in einem richtigen Paradies. So viele leckere Sachen, frisches Obst, alles feinsäuberlich sortiert und modern, sogar eine Theke bei der man sich sein Abendessen zusammenstellen lassen kann, gab es. Es war einfach nur ein Träumchen und so verließen wir stressfrei und mit guter Laune diesen Supermarkt. In unserem Chalet wieder angekommen, hieß es dann nur noch die tollen Momente vom heutigen Tag Revue passieren lassen und relaxen. Eine Runde Jacuzzi und Fertig-Minipizzen zum Abendbrot. Ja auch das kann Entspannung und Urlaub pur sein. Nun geht es aber auch schon fix ins Bett, denn Morgen früh um 4.40 Uhr klingelt der Wecker... eine Ganztagessafari im Krüger NP wartet auf uns! Wir sind gespannt wie sonst was! Also wir hoffen, wir können Morgen berichten wie es war und wurden nicht von den Löwen gefressen...Read more

    Torsten Plantikow

    Sind ja nicht so meine Tiere, aber super Foto

    9/3/19Reply
    Torsten Plantikow

    Wahnsinn,das euch dieses Panorama fasziniert hat,ist mir völlig klar!!!!

    9/3/19Reply
     
  • Day34

    Hazyview_Kruger NP

    December 2, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 21 °C

    Ein erstes Nashorn etwas weiter weg, aber toll. Kurz danach gleich drei Nashörner unmittelbar neben der Strasse im dichten Buschland - um die paar Büsche Sicherheitsabstand waren wir nicht unglücklich. Einmal mehr wurde uns bewusst wie viel Glück es braucht. Hätten wir nur einen kleinen Moment nicht an die richtige Stelle geschaut, wären wir daran vorbei gefahren. So konnten wir gerade noch rechtzeitig bremsen und etwas rückwärts fahren. Nach etwa zwei Minuten war der Zauber vorbei und die Nashörner sind im dichten Busch verschwunden. Schön, dass wir diese beeindruckenden Tieren sogar so nah beobachten durften.
    Am Abend wieder in der kleinen Ferienwohnung bei Hans und Mbumi. Lustig wars und interessant. Mbumi hat viele Einblicke in die Traditionen der schwarzen Bevölkerung gegeben und Hans könnte mit seinen Erlebnissen ein Buch schreiben. Mit etwas Glück gibt es irgendwann ein Wiedersehen in der Schweiz.
    Read more

  • Day5

    Kruger NP

    September 22, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 26 °C

    Durch den Krüger Park Tag 1

    Frühstück um 8:00 und dann Richtung Krüger NP. Das Eintrittsszenario war etwas holprig. Formular ausfüllen und bezahlen. Dann ging das Kartengerät nicht, nur Barzahlung möglich. Zum Glück hatten wir genug Bares dabei.
    Wir sind am Phalaborwa Gate in den Park gefahren, über Letaba, Satara und Skukuza zum Paul Krüger Gate, wo wir den Park wieder verlassen haben. Die erste halbe Stunde sahen wir gar nichts, aber dann ging’s los. Ein paar Geier, ca. 150 Elefanten, Büffel, Giraffen, Zebras und die ganzen Kleintiere. Elefanten mit Baby direkt neben dem Auto, wirklich wunderschön. Insgesamt sind wir 250km im Park gefahren. Vom Gate sind wir direkt zu unserem B&B in Hazyview gefahren. Super Anlage, die eine schwarzen Familie gehört. Die Chefin ist total locker und beschwingt und gibt uns noch einen tollen Tip fürs Abendessen. Chicken und Prawn Curry, wirklich super. Zurück vom Abendessen noch den Tagesbericht schreiben, eine Flasche Wein und noch ein bischen Karten spielen.
    Die Familie hatte noch eine Party, die Oma wurde 102 !! Jahre alt
    Read more

    Günter Strähl

    Ein einmaliges Erlebnis

    9/23/19Reply
     
  • Day31

    Von Hazyview nach Nelspruit

    November 1, 2018 in South Africa ⋅ 🌫 18 °C

    Nach 5 Tagen früh aufstehen und im Auto sitzen, gehen wir es heute mal ruhig an. Es regnet fast den ganzen Tag, sodass wir uns nach einer morgendlichen Yogarunde dazu entschließen in ein Cafe zu fahren und dort die Seele baumeln zu lassen.
    Auf dem Weg nach White River werden wir von der Polizei angehalten: Stopschild überfahren und eine Geldstrafe von 2000 Rand (120€)... so ein Mist! Nach kurzer Unterhaltung mit dem Polizisten fragt er uns wie viel Bargeld wir dabei haben und lässt uns mit einer Geldstrafe von 230 Rand (14€) weiterfahren. Wieder einmal Glück gehabt!
    Die kleinen Dörfer am Straßenrand zeigen auch hier ein Bild von Armut. Man sieht weit und breit keinen einzigen weißen Menschen auf der Straße. Dafür aber viele glückliche Kinder die uns vom Straßenrand anlachen, winken oder sogar für uns tanzen. Etwas bedrückt fahren wir weiter um dann erneut von der Polizei abgehalten zu werden...angeblich hätten wir wieder ein Stopschild überfahren... diesmal kommen wir mit einer Verwahrung davon. Langsam fragen wir uns was hier vor sich geht!
    Kurzer Stop in einer Kaffeerösterei mit einer Einführung in die Gewinnung von Kaffeebohnen.
    Angekommen in Nelspruit geht es in ein Cafe und wir entspannend den Rest des Tages bis wir gegen 5 bei unserem Couchsurfer ankommen und mit einem leckeren afrikanischem Curry überrascht werden. Viel Wein, nette Gespräche und einer kleinen Raubkatte ganz nah fallen wir müde ins Bett. Reisen ist ganz schön anstrengend!
    Read more

  • Day5

    1.Safari im Krüger Nationalpark

    March 3, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 29 °C

    Um 4:30 aufgestanden 😟 die Tagessafari ging es dann nur mit einem Kaffee und einem Lunchpaket los. 😎 Ja es war toll 👍🦌🐾🐒🦁wir haben viele Tiere gesehen. Und kamen total erschossenen dann wieder gegen 17:00 in der Lodge an . Abends 🌚haben wir noch nett mit der Truppe gesessen 🍗🥒und bei einem Glas Wein 🍷🍷gesessen 😜Read more

    Karen und Manfred

    Unsere Lodge 👍😊

    3/10/17Reply
     
  • Day5

    2.Safari im Krüger Nationalpark

    March 3, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 29 °C

    Wieder um 4:30 aufgestanden 😢viel mir deutlich schwerer als Gestern 😩aber die Safari war toll 👍 diesmal im offenen Safariwagen 😜Gestern hatten wir die Luxusklasse mit Klimaanlage 😃Heute konnte man Afrika spüren, hören und riechen 🐾🦌🐅🌴🦏🐒🦁 Einfach toll 😎😎😎und wir haben Nashörner 🦏🦏 gesehen 👍
    Manfred pennt jetzt und irgendwie zieht ein Gewitter auf ☔️⛈
    Read more

  • Day28

    Second Full Day in Kruger National Park

    October 28, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 31 °C

    Our safari guide gave us another great day today. Saw the big 5 before noon: lion, leopard, elephant, rhino and buffalo. We meet him at 5am and headed further along the highway to enter the park at a less used and faster entrance, and to access a different part of the park before it got hot. We saw some thing we had not seen before! A LEOPARD!! It was at a distance, but we got to see it coming down from a tree, waiting in the shade behind some grasses, and then walking a short ways before we lost sight of it. A herd of about 15 Impala took off running as fast as they could once they realized that the Leopard was endangering them. In a nearby tree, was the carcass of an adult Impala, probably from that leopard, who had killed it and carried it in its strong jaws, up to drape it over the branch of a large tree. That had been the day before, and the carcass was beginning to smell; the guides felt that its very close proximity to the road scared off the leopard with so many tourists in vehicles crowded in their bumper to bumper vehicles to watch her eat dinner. The other things that were new to us today were some Nyanga, an antelope similar in size to the Impala, but with vertical white stripes on its torso. We saw male Ervervet Monkeys, who have bright blue balls. We saw two extremely young baboons who were being nursed by their mothers. Another first for us what to see five different sightings of lions, some in pairs, others as a pride of up to 8 lions, lioness and small cubs; but most of the sightings were at a distance, only one was quite close to the road where we could get great photos. We also saw the usual constants: hundreds of Impala, lots of elephants, buffalo, giraffes, baboons, water bucks, kudu, rhino, hippos both in and out of the water, African fish eagles, a spotted hyena, wildebeest at a distance, and of course, quite a few zebras. It was very, very hot by mid-morning and then the afternoon was relentless as the sun beat down and the hot air blew into us as we rode in the safari vehicle; much like we think it would be to sit in a furnace or having a hair dryer on high, held in front of your face. I know it says here it was only 30C but truly it was at least 40C. We had 35 minutes break in mid-morning and an hour at 1pm for lunch and then were back at our hotel just after 3pm, anxious to get back to our air-conditioned room!Read more

    Lynn Burnip

    Enjoy your comments so much...am thinking you have seen every animal there is!

    10/29/19Reply
     
  • Day6

    Hazyview

    September 30, 2015 in South Africa ⋅ 🌬 33 °C

    Auf dem Weg nach Hazyview besuchten wir 'God's Window' am Blyderiver Canyon (nach dem Grand und dem Fishriver Canyon der drittgrösste der Welt) und die Bourke's Luck Potholes.
    Die Greenfire Lodge in Hazyview gefiel uns so sehr - und ehrlich gesagt waren wir vom vielen Reisen und Fahren langsam etwas ermüdet -, dass wir beschlossen, uns einen freien Tag zu gönnen und nicht in den Krügerpark zu fahren; schliesslich bot unser Zimmer eine Badewanne! :-DRead more

You might also know this place by the following names:

Hazyview, HZV