South Africa
Leeukop

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
69 travelers at this place
  • Day35

    Lions Head

    February 8, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Aspetto sempre i weekend, per scoprire cose, esplorare e ogni volta rimango sempre più stupefatta della bellezza dei posti.
    Forse questo è stato amore a prima vista, ma amo questa città. Piena di vita, di spiagge, musei, tanta storia, tanto divertimento, tanta natura. C’è tutto!!

    Oggi ho fatto la mia prima passeggiata notturna, anzi forse la seconda, ma ora eravamo da sole, senza guida e senza sapere a cosa stavamo andando incontro!
    Alle 3.30 abbiamo preso un Uber, dirette alla partenza dela passeggiata, all’inizio andava su ma era tranquilla! Poi abbiamo iniziato a fare gradoni, e scale ma tutto al buio, con questa luna pazzesca che ci illuminava il cammino e un paio di torce per cercare di non morire!
    Ci abbiamo messo un po’, eravamo un gruppone e non tutte allo stesso livello ma alle 5.20 eravamo in vetta! Alle 5.45 inizia a salire la luce eravamo le prime su, poi appena c’era un po’ più di luce ha iniziato ad affollarsi in maniera esagerata!
    La vista era incredibile già senza luce.. non sapevo cosa aspettarmi quando avremmo iniziato a vedere qualcosa!
    Ma anche questa volta le foto parlano da sole! UNA FIGATA PAZZESCA! Dei colori spettacolari, tempo incredibile (e per questi giorni è veramente una fortuna), il mare piatto.. e questa vista indescrivibile sulla città e table mountain proprio davanti a noi!
    Peccato per la gente..

    Iniziamo la discesa per andare a riposarci un po’ in spiaggia e passare la giornata la!
    Clifton beach è stata la meta, il sabato è la giornata di mare per tutti, quindi diciamo che era affollato ma sempre bellissimo! Sognatevi di fare il bagno nell’Atlantico. Anzi io l’ho fatto dovevo togliere la sabbia dal corpo ma ho rischiato di perdere qualsiasi parte del corpo.

    E anche questa giornata è finita.. il tempo sta letteralmente volando!
    Read more

  • Day8

    Lion's Head

    January 6, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

    Nach einem guten Frühstück ging es Morgens auf große Wanderung auf den Lion's Head. Das Wetter war super! Hätte auf dem Table Mountain am Vortag auch mal so sein sollen :/
    Das Klettern und Wandern hat mega Spaß gemacht und die Mühe hat sich sowas von gelohnt! Seht euch die Bilder an! Die Aussicht war atemberaubend! 😍Read more

    die Weini

    Bist du verrückt 🙈

    1/7/20Reply
     
  • Day32

    Tag 32: Lion's Head und Bo-Kaap

    August 1 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Jessie und ich lassen den morgen langsam angehen. Kapstadt ist etwas bewölkt und wir wollen dann beim Frühstück entscheiden, wie wir den Tag in der Mother City verbringen. Jessie fliegt am Nachmittag zurück nach Boston und ich habe noch kein Enddatum für Kapstadt, daher überlasse ich es gerne ihr, Pläne für den Tag zu machen. Auf dem Weg zum Frühstück lernen wir Mary kennen, die ebenfalls gestern Abend angereist ist und nur eine Tag in der Stadt hat. Sie schließt sich uns gerne an und so brechen wir zu dritt auf um den Lion's Head zu besteigen.

    Vom Parkplatz dauert die Wanderung nur eine gute Stunde bis nach oben. Nachdem die erste Hälfte der Wanderung sehr einfach ist, hat es das letzte Stück in sich und geht richtig steil nach oben. Für meinen in Mitleidenschaft genommenen Knöchel ist das leider gar nichts und ich muss mich richtig durchbeißen um es zum Gipfel zu schaffen. Die Aussicht entschädigt die Anstrengung zum Glück, denn die ist wirklich genial. Die Sicht auf die Stadt und das Meer ist toll, ebenso auf den Tafelberg. Kapstadt ist echt wunderschön, Berge und Meer so nah beieinander und dazu eine richtig schöne Stadt. Echt ein Traum!
    Der Abstieg ist ziemlich anstrengend, da ich viel auf dem Hintern rutsche und mich mit den Händen "abseilen" um meinen rechten Knöchel zu entlasten. Ich bin erstaunt, dass ich am nächsten Tag keinen Muskelkater in den Armen habe 😂.

    Wieder am Parkplatz angekommen nehmen wir uns ein Uber ins farbenfrohe Bo-Kaap Viertel, das ein beliebtes Fotomotiv bildet mit den Bund angemalten Häusern. Leider fallen wir dort auf einen Scam rein und Mary wird um ihre Kreditkarte und 600$ erleichtert. Echt ärgerlich! Das ging so schnell, alle roten Flaggen waren oben und Jessie und ich wussten, dass irgendwas nicht stimmt. Leider ging die Aktion so schnell, dass der Betrug schon stattgefunden hatte, bis ich eingreifen konnte. Ich habe mich danach richtig schlecht gefühlt. Mary ist noch so jung und unbedacht, da hätten wir sie echt besser schützen müssen. Zum Glück hat sie sich die Laune davon gar nicht verderben lassen und was weiter positiv gestimmt.

    Wir sind dann erst mal in ein Restaurant gegangen, da wir ziemlich Hunger hatten (war auch schon Nachmittag). Danach ging es zurück zum Hostel und für Jessie auch schon wieder zurück zum Flughafen. Ich habe mich noch mit Vanessa und Freunden von ihr zum Sonnenuntergang in Seapoint getroffen und Mary und Ryan (aus dem Kongo, wurde von Mary aufgegabelt) direkt mitgenommen. Der Sonnenuntergang war echt traumhaft und der Austausch mit Vanessa tat sehr gut. Ich habe mit ihr über meine verschiedenen Optionen zur Weiterreise gesprochen und sie hat mich dann doch überzeugt, nochmal über Namibia nachzudenken. Ich wollte unbedingt in die Sodwana Bay zum Tauchen, das kann ich mit dem Knöchel aktuell vergessen. Mosambik macht daher auch gerade keinen Sinn... Also denke nochmal intensiver über Namibia nach.

    Nach Sonnenuntergang fahren wir noch auf ein paar Bier zurück ins Hostel und lernen noch ein paar Südafrikaner kennen, mit denen wir einen lustigen Abend verbringen.
    Read more

  • Day4

    Lions head

    December 24, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    I met up with Bryan and Morne for a walk up Lionshead to enjoy the early morning Cape Town air and amazing views from the top. Unfortunately the weather decided not to play along and all we could see was cloud. A great morning up and down the mountain none the less. Followed of course by breakfast at Arnolds with some warm coffee.Read more

    Jill Cairns

    At least you could see the bay!

    12/24/19Reply
    Jill Cairns

    Say Hi and Merry Christmas to the other 2 chaps 🎅

    12/24/19Reply
     
  • Day3

    Lions Head

    January 26, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 16 °C

    Der 669m hohe Löwenkopf trohnt neben dem Tafelberg über Kapstadt und bietet einen tollen 360° Rundumblick, der Aufstieg ist moderat anstrengend, besonders bei dem warmen Wetter, allerdings nicht allzu anspruchsvoll.Read more

    Shiba

    Ist der süssss

    1/26/20Reply
    Shiba

    ...ich finde den klettersteig ja klasse....und dann der tolle ausblick...super schön

    1/26/20Reply
     
  • Day3

    Kapstadt - Lions head

    December 16, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Am Tag nach unserer Ankunft beschlossen wir den Lions Head, einen der Berge die Kapstadt umzingeln, zu besteigen. Im lokalen Supermarkt deckten wir uns mit etwas Frühstück, Wasser und einem Picknick als Mittagessen ein. Bei bestem Wetter, Sonne und angenehmen Temperaturen stiegen wir zum Gipfel auf, wo wir die tolle Aussicht genießen konnten. Das schöne ist, dass der Wanderpfad um den Berg herumführt, es bietet sich daher über die ganze Strecke ein immer wechselnder toller Ausblick. An den anspruchsvolleren Teilen der Strecke boten Ketten und in die Felsen geschraubte Griffe eine Kletterhilfe. Auf dem Weg nach unten suchten wir in einer kleinen Höhle Schutz vor der Sonne, um unser Picknick zu verzehren.Read more

    Michael Felsmann

    Herrlicher Ausflug und tolle Bilder, auf den blauen Himmel kann man etwas neidisch werden, etwas blau am Himmel ist schon was besonderes bei uns.

    12/17/19Reply
     
  • Day44

    Kapstadt - Tag 3

    September 19, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 25 °C

    Es war heute immer noch bewölkt, dafür einiges wärmer und schwül. Es war wie wenn der Fön blasen würde.

    Wir stiegen heute auf den Lion's Head, der 669m. ü. M. liegt. Der Weg geht 360 Grad um den Berg herum. Zuerst ging es einen Kiesweg stetig hoch, das letzte Drittel über hohe Steine, Leitern und Stufen, teilweise auf allen Vieren😁 Für die Sportlichen dauert der Aufstieg ca. 45 Minuten, für diejenigen, die etwas gemütlicher unterwegs sind, die Aussicht bestaunen und Föteli machen, etwas länger... Oben wurden wir mit einer tollen Rundumsicht belohnt.

    Am Nachmittag fuhren wir zuerst nach Bo-Kaap und sahen uns die bunten Häuser an, wo heute ca. 2000 Kapmalaien wohnen. Anschließend schlenderten wir durch die touristische Waterfront. Unglaublich die vielen Läden, Shoppingmalls, Restaurants, etc. In einem Steakhouse assen wir sensationelles Fleisch! Das war leider unser letzter Abend 😥.
    Read more

  • Day50

    16.03.2019 - Lions Head

    March 16, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 15 °C

    Für uns hat am Samstag schon um 3:30 Uhr der Wecker geklingelt, weil wir zum Sonnenaufgang auf den Lions Head wandern wollten. Unter klarem Sternenhimmel und mit Blick auf die Stadt bei Nacht sind wir mit Hilfe unserer Handytaschenlampen den Berg hochgekraxelt. Da wir schon die Tafelbergwanderung gewöhnt waren, wurden wir überrascht, dass dieser Weg deutlich unanstrengender war, sodass das Wandern tatsächlich richtig Spaß gemacht hat. Die Aussicht, mit der wir oben belohnt wurden, war einfach unbeschreiblich.
    Gegen 5:50 Uhr sind wir angekommen und hatten noch ca. eine Stunde bis zum richtigen Sonnenaufgang, aber genau diese Stunde stellte sich im Endeffekt als die schönste Zeit heraus. Nachdem wir die ersten Sonnenstrahlen dann eine Zeit lang genossen haben, ging's den gleichen Weg wieder runter und wir hatten noch den ganzen Tag vor uns um noch mehr zu unternehmen. Definitiv eines unserer Highlights hier!
    Read more

  • Day25

    Ein langer Weg zur Spitze

    September 8, 2017 in South Africa ⋅ 🌙 12 °C

    Heute morgen ging es mal wieder zum Arzt.. wohin auch sonst?! Denn ich (Paloma) hatte seit Dienstag anhaltende Kopfschmerzen. Beim Arzt kam dann raus, dass ich eine Mittelohrentzündung habe und das wohl vom Surfen. Denn das Wasser in Mossel Bay, in dem wir Surfen waren, war verdreckt von ungefiltertem Abwasser der Townships und Industrie!!
    Die erste Frage war dann natürlich ob wir am Sonntag überhaupt fliegen können??... Er konnte uns aber beruhigen und hat uns zur Vorsicht noch einige hilfreiche Medikamente mitgegeben. So ganz zufrieden waren wir immer noch nicht, denn wir wollten ja noch den Tafelberg und den Lionshead sehen..! Wir fuhren also in Richtung Lionshead um zumindest ein klein wenig den Weg nach oben raufzusteigen, denn der Arzt hatte gesagt ich solle mich nicht überanstrengen. Auf halber Strecke packte uns dann der Ehrgeiz und wir wollten unbedingt den Gipfel sehen. Dick eingepackt und mit zugestopften Ohren (damit auch ja kein Wind reinkommt) ging es dann in Richtung Spitze. Es wurde immer nebeliger auf dem Weg nach oben, bis wir schlussendlich nichts mehr sahen ausser weiße Wolken. Es ging immer höher und höher und es wurd immer steiler und anstrengender. Ich wäre am liebsten umgedreht, aber Aaron stiefelte tapfer weiter. Dann endlich waren wir oben!!! Und es war...naja man hat halt nichts gesehen bis auf weißen Nebel, deswegen konnten wir gar nicht sagen wie es da oben war. Aufjedenfall ideal für Leute mit Höhenangst denn man hat nicht gesehen wie hoch es in Wirklichkeit ist!!
    Im dunkeln stapften wir dann wieder runter und konnten bis wir ganz unten ankamen nichts sehen, weil der Nebel immer dichter wurde. Am Ende wartete dann aber die wunderschön erleuchtete Skyline von Kapstadt auf uns!!
    Nun sind wir wieder zu hause und freuen uns auf unser Bett!
    Read more

  • Day2

    Lions head, winery & waterfront

    April 16, 2017 in South Africa ⋅ 🌙 19 °C

    Tagwache war heute schon um 6 😕 da wir aber gestern nur einen schnellen Drink genommen haben und dann gleich essen gegangen sind, waren wir schon früh im Bett und es war zwar kein Vergnügen aber wir haben das frühe aufstehen überlebt 😄

    Es hat sich aber definitiv ausgezahlt. Wir wollten namlich vor der großen Hitze und auch den Menschen auf den Lions Head wandern. Neben dem Tafelberg der markanteste Berg, die Kapstadt einschließen. Sieht auch von der Ferne tatsächlich aus wie ein Löwe 😄 Auf dem ca einstündigen Aufstieg kann man sich kaum an der Aussicht satt sehen. Das Meer, der strahlend blaue Himmel und die gerade aufgehende Sonne waren eine traumhafte Kulisse. Nach dem Gipfelsturm gabs ein kleines Picknick ganz oben und beim Abstieg wussten wir dann, warum wir der Hitze beim hinauf gehen besser ausgewichen sind 😂😅

    Da wir dann doch etwas erschöpft waren haben wir beschlossen uns ein uber zu rufen und in eine der bekannten winerys zu fahren. Immerhin kommen von hier die besten Weiner der Welt. Also ab nach Constantia zu einem wine tasting. Weine machen können die hier wirklich 🍷 👌🏼

    Ein bisschen tipsy und sehr gut gelaunt fuhren wir danach an die V&A waterfront. Das ist eine Fußgängerzone am Hafen mit vielen Lokalen und einer riesigen Mall. Wir sind ein bisschen herumgeschlendert, ich habe enge Freundschaft mit einem kleinen dicken Jungen am WC geschlossen (ja es war so komisch und befremdlich wie es klingt) und haben danach einen sagenhaften seafood platter am Hafen genossen.

    Momentan sind wir schon im Bett und bereiten uns mental auf das abseiling morgen vor 😱 falls wir es überleben, folgen weitere Pinguine 😂
    Read more

    Werner Rosmann

    Da möchte ich jetzt auch sein!

    4/17/17Reply
    Wolfgang Rosmann

    Es war wirklich toll 😊 gibt dann aber noch bessere Bilder vom Abseilen am Tafelberg 😁

    4/17/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Leeukop