South Africa
Mopani District Municipality

Here you’ll find travel reports about Mopani District Municipality. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

50 travelers at this place:

  • Day37

    Zweitletzte Station Kwa Mbili Lodge

    March 16 in South Africa

    Diese Lodge liegt an der Grenze zum Krüger Nationalpark und beherbergt inkl. Breiters gerade mal 6 Gäste also klein und sehr fein! Von den Big Five fehlen uns noch der Leopard und der König der Löwen ein wenig näher als wir ihn schon gesehen haben. Also erneut auf die Pirsch! Übrigens die Durchquerung von Swaziland brachte den Fahrer an seine Grenzen 40 Km Strasse übersät mit Löchern von bis zu 20 cm tiefe.Read more

  • Day31

    Die letschte 1.5 Täg Safari sind numal magisch gsi! Geschter Morge hemmer wieder Mal zwei Elefante-Teenies bim Striite chenne beobachte, später isch eus en andere trompetende Teenie am Jeep nache! Am Abig hemmer zwei grossi Löwe-Brüedere gseh, wo vu de Autos völlig unbeidruckt gsi sind. Zum dene durch de Busch nachezmöge het euse Ranger Oliver numal offroad Vollgas gä, was sich so au uszahlt het.
    Am Abig hemmer im Tree House vu dr Lodge übernachtet, es Baumhuus bimene Wasserloch. Ca. 5m über Bode und 5 Autominute vum Camp entfernt isch das grad numal chli wilder als bis etz gsi... de Busch isch zimli luut gsi, mit vilne Hyäne, emene Leu und unzählige Vögel, v.a. zum Ufwache. Mer hends sehr gnosse und hend sogar nu guet gschlafe, eher zheiss hemmer gha mit allne Deckene und Bettfläsche!
    De hütig Morning Drive het denn numal alles toppt: am Afang hemmer es paar Giraffe und Zebras gseh, dernach isch de Busch wie usgstorbe gsi... sogar d Impalas hend sich rar gmacht. Doch denn isches Schlag und Schlag gange: en grossi Herde Büffel, zwei Rhinos, en zuetraulichi Hyäne und en schlanki Leopardin! Die schön Chatz isch uf dr Pirsch gsi und het sich au wieder nid durch s Auto la störe. Und zum Schluss hemmer euses Glück fascht nüm chenne fasse womer denn au nu zwei Schwöschter-Löwinne gseh hend! Die eint isch chli agschlage sind und het ghumplet, die andere het en halbherzigi Jagt uf en Büffel gstartet. Beid Löwinne sind am Jeep rächt nöch cho, direkt a dr Autoflanke entlang sind gloffe und hend eim au direkt id Auge gluegt! Es unglaublichs Erlebnis!
    Nachem Morning Drive hemmer nu en churze Bush Walk mitem seniore Ranger Cédric gmacht. Er het kei Meter im Busch chenne laufe ohni as ihm 10 Sache ufgfalle sind. Er het eus Spure vu Rhinos, Büffel, Hippos und Antilope zeigt, erchlärt wie Elefante Wasser sueched und weli Pflanze asmer für was bruche chan. S Unglaublichschte isch aber gsi, wie anderscht as eus dTier wahrgno hend, nur wel mer plötzlich zFuess statt im Jeep underwegs gsi sind. Die Giraffe, Zebras und Impalas hend eus sehr kritisch beäugt und hend scho ab ca. 100m Nöchi sehr schnell sWiiti gsuecht - bis etz hemmer weder Zebras nu Giraffe so schnell gseh renne wie hüt vor eus bim Bush Walk! De Cédric het eus denn erchlärt, as dTier d Jeeps mit de Gäst als ei grosses Ganzes wahrnehmed, as si abgseh vum Motoregrüsch und Dieselgruch nid vil vu de Mänsche mitbechemed und sich so scho vu chli uf an die komische Chaschte-Tier gwöhned. Es isch effektiv en Augeöffner gsi, ases nu lang nid selbstverständlich isch, die wilde Tier usem Jeep nur us es paar Meter Distanz derfe bestuune.
    Mer hend etz 4 wundervolli Täg in Umlani verbracht und hend alles sehr gnosse. Etz fahremer nu die letschte 500km in Südafrika, uf Johannesburg, wo morn euse Flug uf Sri Lanka gaht.
    Read more

  • Day2

    Hallo Kruger

    June 16, 2017 in South Africa

    The 4am start was totally worth it. We get a nice African welcome by the sunrise over the beautiful bushveld just before entering the Kruger at the Orpan gate.

    Our journey to our rustic tent camp take us all the way from Orpan to Satara rest camp, then Letaba and ultimately to Tsenze. This is a 5 plus hour safari drive.

    Before we stopped Satara we came across loads of cars who claim the saw a leopard walking in the distance (or as one guys said "he was walking very quickly") after about 15 minutes of scouting the bush we decided to head on and Boom as we drove off we saw the leopard walking in the distance about 500m from where the cars were trying to see him again. He was indeed walking very quickly so we only saw him for two fleeting moments before he disappeared in the bush. None the less, its a great spot and leopards are not something you see often.

    Other than the Leopard the journey was well worth the long drive as we saw several other animals like Buffalo, Giraffe and Elephants just to name a few.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day38

    Nun haben wir auch noch die Löwen 🦁 aus nächster Nähe gesehen.

  • Day23

    Kruger Park

    April 24 in South Africa

    Our last place in Mozambique was the Limpopo park, which borders the famous South African Kruger Park. Due to continued poaching, we did not spot any wildlife in Limpopo; Kruger however did not disappoint: a leopard, 2 female lions, 2 cheetahs, a white rhino, numerous elephants, buffalos, giraffes, zebras, and hippos grazing at night... What a treat to see the Big 5 in one day!

  • Day12

    Übernachten in der Hütte im Busch

    October 1, 2017 in South Africa

    Über Nacht kann man auch in einer Schutzhütte übernachten

    Vorbuchen im Camp ist Pflicht 😊. Das wenn was schief geht die ☠️ gefunden werden 🤣🐘

    Grillstelle

    Klappbetten

    Toilette 🚽 einfach 😊

    So einfach kann krügern sein 🤣🇿🇦👍

  • Day11

    Mopani im Norden

    September 30, 2017 in South Africa

    Weiter nach Norden kommen wir diesmal nicht.

    Hier ist es immer recht warm, heute mit 32 Grad recht kühl, beim letzten Besuch hatten wir über 50 Grad, das ist dann heftig.

    Hier gibt es auch einen Ausguck direkt am Wasser

  • Day35

    Krügerpark 1 - Olifants

    November 2, 2016 in South Africa

    Der erste Tag im Krügerpark war richtig toll. Wir waren den ganzen Tag auf den diversen Strassen unterwegs, immer auf der Suche nach Tieren. Leider versteckten sich die Katzen vor uns, aber dafür sahen wir viele andere Arten: Elefanten, Zebras, Gnus, Giraffen, Hippos, viele Vögel, Schildkröten und diverse Arten von Antilopen.

    Unser erstes Camp - das Olifants - liegt wunderschön auf einem Hügel und an einem Fluss gelegen. Per Zufall trafen wir wieder auf Freddy, welchen wir in Botswana kennen gelernt haben. Ja die Welt ist doch klein...Read more

  • Day2

    Knarly

    October 20, 2017 in South Africa

    So the Kanidood dam is "Dood" because the 2012 floods washed away the side of the wall, so all the hippos have moved 🤤

    The only thing of interest I could find was this knobby tree with a hole all the way through it 😁

You might also know this place by the following names:

Mopani District Municipality

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now