South Africa
Namakwa District Municipality

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

43 travelers at this place

  • Day15

    Im Backofen

    February 25 in South Africa ⋅ ⛅ 35 °C

    Auf dem Weg zum Richtersveld Nationalpark zeigte das Thermometer stolze 43 Grad. Die Fahrt durch die heiße und einsame Gegend war dann doch unproblematischer wie befürchtet und wir haben das Wechselspiel zwischen den kargen Felsen und dem grünen Band in Flussnähe genossen. Da die Strecke immer an der Grenze zum Diamantensperrgebiet entlang führt, konnten wir auch einige Glücksritter sehen, die mit ihren Schürfmaschinen und einfachster Ausrüstung in der Hitze auf der Suche nach Diamanten waren.
    Am Grenzübergang zurück nach Südafrika sind wir dann richtig gefilzt worden. Der Typ hat Diamanten bei uns gesucht, oder hatte einfach nur Zeit.
    Am Abend sind wir doch noch 16km in den Park hineingefahren, um ein Highlight zu bewundern🙈“Die Hand Gottes“. Dafür 16 km Off-Road, naja.
    Morgen geht’s zurück in die Zivilisation
    Read more

  • Day8

    Stop Over

    February 18 in South Africa ⋅ ☀️ 28 °C

    Auf dem Weg Richtung Namibia müssen wir 800km Niemandsland überwinden. Da ein großer Teil der Strecke Schotterpiste ist, bietet sich ein Stop Over in Brandvlei an. Die Landschaft ist wunderschön und sie erinnert ein bisschen an Namibia. Wir begegnen kaum einem Auto und durch die Einsamkeit entwickelt sich eine eigenartige Stimmung. Man fühlt sich ein bisschen wie ein Abenteurer, aber es darf auch nix passieren oder kaputt gehen, denn ohne Netz würde man länger auf Hilfe warten müssen.
    Das wichtigste an Bord; ausreichend Wasser
    Vorhersehende Prophezeiung. Kaum hatte ich den Foorprint geschrieben hatte Hans einen platten Reifen.
    Im nächsten Ort gab es völlig problemlos einen neuen Reifen und damit ging es weiter.
    Haben wieder eine spezielle Unterkunft und fühlen uns zurückversetzt in die 50iger Jahre.
    Read more

  • Day12

    Across the Border

    February 22 in South Africa ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute geht es nach Namibia und auch jetzt ändert sich die Landschaft ständig. Kaum ist man in Flussnähe gibt es wieder Weinanbaugebiete, die in dieser Gegend unwirklich wirken. Der Grenzübertritt nach Namibia war total einfach. Allerdings gab es einigen Treibsand auf den Gravel Roads und da fuhr es sich manchmal wie auf Eiern.Read more

  • Day16

    Eiszeit

    February 26 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Die Fahrt nach Süden hält einige Überraschungen bereit. Überall Diamantenminen, es wird geschürft was das Zeug hält. Die „Straße“ ist die schlechteste Gravelroad ever und unser Auto vollbringt Höchstleistungen. Dazu Gewitter und ein Temperatursturz auf 18 Grad. Wir sind froh als wir in Port Nolloth, einem kleinen Fischerdorf, ankommen. Hier können wir endlich unsere durchgeschüttelten Knochen wieder einrenken. Bis zu unserem nächsten Ziel in die Cedarberge sind es noch 600 km und wir machen einen Stop-Over in Springbok, wo wir ein wunderschönes Guesthouse finden.Read more

  • Day10

    Naries Namakwa Retreat

    March 1 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute steuerten wir unser letztes in Südafrika an. Morgen geht es zurück nach Namibia.
    Wir haben eine Mountain Suite. Wahnsinn was die immer für tolle Unterkünfte bauen!!!
    Das Haus hätte ich auch gerne. 😬😜
    Nachmittags machen wir noch eine Wanderung. Aus den geplanten 3,5km wurden 7,4km. 😂 Der Weg war so „gut“ ausgeschildert, dass wir vor lauter Markierungen den falschen Weg genommen haben. 😂🤪
    Read more

  • Day11

    Naries Namakwa Retreat

    March 2 in South Africa ⋅ ☀️ 20 °C

    Hier gibt es einen besonderen „Autoreinigung Service „.
    Als wir unser Auto abgestellt hatten, kam ein kleiner Vogel angeflogen und hat total akribische alle Insekten von unserem Auto gepickt. 👍🏽🤪
    Heute Morgen als wir aufgewacht sind, waren wir von dem komischen Licht irritiert, wir versuchten durch die Jalousien zu schielen, aber wir erkannten nichts. Als Jalousien hoch und dann haben wir ganz erstaunt festgestellt, dass es total nebelig ist. Das haben wir in Afrika auch noch nie erlebt. 😂
    Read more

  • Day14

    The karoo

    January 3 in South Africa ⋅ ☀️ 34 °C

    There’s not much to say about the Karoo other than its there it’s dry. It’s vast. It is also eerily beautiful and surprisingly forever changing. I don’t think I’d want to live there though. Hot and very very very dry.Read more

  • Day14

    Williston

    January 3 in South Africa ⋅ ☀️ 35 °C

    I was tired, grumpy and not yet in Carnarvon. So I stopped in Williston at the only restaurant in town, ordered a cheese cake and coke. The guys lurking round my car (protecting it?) claimed they hadn’t eaten since New Years which may or may not have been true based on the status of the town and the karoo in general. Either way they got a tip.Read more

  • Day7

    Auf Wiedersehen, Südafrika!

    March 4, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 27 °C

    Nun melde ich mich (links auf dem Profilbild) auch mal zu Wort. Mein Schreiberling hat mir wohl oder übel den Rücken gekehrt und futtert lieber im Iran Kuchen als mit mir durch Afrika's Wüsten zu tingeln. Ich weiss zugegebenermassen gar nicht was schreiben und bin etwas nervös... An dieser Stelle liebe Grüsse an meine Mami, mir geht's gut!

    Nach schwerem Abschied von meinem liebsten Menschen haben mir unsere Freunde Robyn und Simon in Kapstadt herzlicherweise Obdach gewährt und mich durchgefüttert. Wobei mich eher Robyn gefüttert hat und Simon nächsten Tages versucht hat mir den ganzen Speck wieder abzutrainieren. Auf alle Fälle war ich froh, die ersten Tage in bekannten Gewässern weiterschwimmen zu können bevor ich mich auf Safari wage. Endlich haben ich auch Zeit meine Kamera, die sich - nach über einem Jahr Dauerbetrieb - in Streik begeben hat, unter die Lupe zu nehmen. Drei Kamerageschäfte in Kapstadt geben mir unmissverständlich zu verstehen, dass die Reparatur meiner alten Sony nicht machbar oder schlicht zu teuer für das alte Guetsli ist. Da ich mein Geld lieber in saure Gummibärchen als neue Kameras investiere, hol ich mir kurzerhand einen Zwergen-Schraubenzieher und schraube das Teil auf. Und siehe da, kaum ist das Gehäuse der Kamera offen funktioniert das Ding wieder. Yay, zuschrauben und los! Kaum zugeschraubt zeigt mir die Kack-Kamera jedoch wieder nur Fehlermeldungen. Also noch mal von vorne... eine halbe Stunde später, mit viel Kreativität und Klopapier, funktioniert die Kamera tatsächlich wieder, Gehäuse offen und geschlossen. Stolz wie Bohne nehm ich mir das gesparte Geld und mach mich auf zum nächsten Supermarkt - Zeit für Gummibärchen.

    Nach einigen weiteren Tagen im Hostel steht der umgebaute Tata-Safari-Truck dann auch plötzlich vor der Tür und wartet auf sein nächstes Abenteuer. Die 3-köpfige kenyanische Crew (Guide, Koch und Fahrer) sowie die anderen 19 Gäste ziehen im Hostel, für eine letzte Nacht mit fixem Dach über dem Kopf, ein. Wie in ganz Südafrika, sind 75% der Touris in meinem Truck Deutsche. Heiter durchmischt mit einigen Kanadiern, Briten und Asiaten. Nach drei Tagen auf Tour hat sich weder der typische Nörgler, noch die Diva noch der Möchtegern-Tourguide oder der Casanova herauskristallisiert. Die Chancen stehen also gut, dass entspannte Wochen vor mir liegen. Heute stehen wir an der Grenze zu Namibia, nach Halt und Weindegustation in Cederberg sowie Übernachtung und Kanufahren beim Orange River.

    Ab hier wird die Landschaft stetig karger und die Temperaturen höher. 50 Grad plus hat uns Frederic, unser Tourguide, versprochen. Was mich sogleich bereuen lässt, in Kapstadt noch einen Schlafsack gekauft zu haben. Ob er dieses Versprechen halten kann? Mir wär's lieber wenn nicht... da unser treuer Tata-Truck nur eine afrikanische Klimaanlage besitzt. Also Fenster auf und ab nach Namibia! Auf Wiedersehen Südafrika, ich komm bestimmt wieder!

    (Memo an mich selbst: noch 23 mal schlafen bis ich den lustigen Pascal wieder in die Arme schliessen kann!)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Namakwa District Municipality

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now