South Africa
Oudekraal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day32

    Camps Bay Day 1

    February 10 in South Africa ⋅ ⛅ 70 °F

    12 hours later and well rested, first class beds on the plane are amazing! 🥰 We picked up the car and had many laughs because they drive on the opposite side of the road, therefore the steering wheel is also on the opposite of the car. Klaus got the hang of it pretty quickly! Checked into our amazing hotel called PODS, the hotel is nestled between Table Mountain and the Atlantic Ocean. 80 degrees, ocean front and a bottle of Sauvignon Blanc chilled and waiting for us! Went to the pool, and my olive skin failed me, burnt to a crisp. Ordered lunch to the pool, had a couple of aperols and read a book, great afternoon. After all the weeks of cold it felt amazing!!! Got cleaned up and had a seafood dinner at Miller’s Thumb and a glass of wine at a cool wine bar called Publik (definitely going back for their food). Headed back to the hotel for a glass of wine on the very cool patio!Read more

    Erin Brandemihl

    Beautiful☀️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    ❤️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    Great picture :)

    2/13/22Reply
    3 more comments
     
  • Day26

    Cape Town | Week 3 (1503-2103)

    March 25 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Aufgrund der Maximierung der Ereignisdichte (abgeguckt bei Paul Ripke) hinke ich leider etwas hinterher mit meinem Blok. Aaaaber ich versuche euch mal bisschen durch die letzten wilden Tage zu bringen.

    Am Dienstag vor 1,5 Wochen hat einer unserer Hostel-Kollegen ein kleines Konzert gegeben, sodass wir natürlich als Villa-Crew zahlreich ihn dort supporten waren. Beim anschließenden Club-Besuch habe ich glaube das erste Mal seit meiner Berliner Zeit wieder mehr als 30 Minuten anstehen müssen.

    VOX hatte in den letzten Wochen die neue Staffel „Sing meinen Song“ in Südafrika produziert. Und da die Welt ja bekanntlich ein Dorf ist, laufen wir im ASOKA dann auch dem Host der diesjährigen Staffel, Johannes Oerding über den Weg. (für alle, die ihn nicht kennen: https://en.wikipedia.org/wiki/Johannes_Oerding?…)
    Und noch erstaunlicher, Laura war als Assistenz eines Fotoshoots mit Johannes vor ca. 4/5 Wochen in Hamburg dabei und er hat sie auch später am Abend im schummrigen Licht des Clubs erkannt und richtig eingeordnet. Alles in allem hat er einen sympathischen Eindruck gemacht.
    (wenn man übrigens um 3 ins Bett geht und der Wecker um halb 9 wieder klingelt, könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie dezent verstrahlt ich am Mittwoch war 🥴😄)

    2 Tage später haben Laura und ich mittags „Feierabend“ gemacht und sind in Richtung Bloubergstrand gedüst. Chili Vanilli am Strand. Abends ist dann die Villa Crew zum neuen Batman ins Kino gegangen..weiß einer von euch vielleicht, ob das wieder eine Trilogie wird? 🦇

    Nachdem ich endlich mal bisschen shoppen war, wurde Freitagabend die neue Soundanlage vom Villa-eigenen DJ ausgetestet, ehe wir ins „Botanik Social House“ sind. Mein Herz für elektronische Musik hat sich gefreut! Endlich auch mal eine Party bis 4 Uhr - meine deutschen Villa-Freunde sind früher abgehauen, aber ich wurde in die Reihen unserer Villa-Dutchies aufgenommen. Ich arbeite also wieder fleißig an meiner Ausgeh-Ausdauer, um nächstes Jahr in Deutschland wieder durchzustarten 🙌🏻

    Da ich hier noch nicht genug von Hamburger Menschen umgeben bin, kam am Sonntag meine liebste Hamburger Perle Kim nach Cape Town. Dank eines technischen Defekts am Flugzeug leider mit einem Tag Verzögerung, durfte sie am Sonntag dann direkt vom Flughafen zum Schnorcheln mit den Robben anreisen. Japp, ich hatte vergangene Woche so viel Spaß daran, ich hab‘ dann gleich vier neue Leute mitgeschleppt. 🦭😄 Von Hout Bay sind wir dann noch zum Llandudno Beach und haben es uns Pizza essend beim Sonnenuntergang gut gehen lassen.

    Im nächsten Post geht es dann ausführlicher um den Weltwassertag und die Organisation drumherum: ich spoiler‘ schon mal vorweg…es war ein langer Tag: aufstehen um 4:30 Uhr und ins Bett gehen um 2 Uhr - ohne Mittagsschlaf. 🔥
    Read more

    Tina Neumann

    sarah ich hänge mit meinem Kommis genauso hinterher. Liebe aber jeden einzelnen Bericht und wünsche mir das schöne Wetter her :D

    3/29/22Reply
    Sarah mit H

    Ach bist du sweet 🧡 Das gute Wetter ist auf jeden Fall gen Norden zu euch unterwegs, hier wird’s nun langsam kühler 🍂

    3/29/22Reply
     
  • Day7

    Table Mountain

    January 5, 2020 in South Africa ⋅ ☁️ 15 °C

    Heute durften, nein, mussten wir seeeehr früh aufstehen, da wir um halb sechs für unsere Hikingtour zum Table Mountain abgeholt wurden.
    Es war so hardcore anstrengend immer diese riesen Steinstufen hoch zu kraxeln. Sehr verrückt war, dass wir am Anfang klatschnass wurden weil es mega genieselt hat. Das war aber gar kein Regen, das war einfach nur eine sehr feuchte Wolke 😅
    Letztendlich haben wir es dann doch geschafft und waren überglücklich. ☺
    Runter ging es dann aber mit der Gondel (Gott sei dank 🙏). Zu unserem Glück kamen wir noch pünktlich zum Frühstück wieder am Hostel an 😁
    Read more

    Annemarie Piatek

    😍

    1/5/20Reply
    Eva F

    Für die Aussicht wäre ich mitten in der Nacht aufgestanden! 😁👍🏻

    1/6/20Reply
     
  • Day35

    A Few Days in Camps Bay

    February 13 in South Africa ⋅ ☀️ 73 °F

    The past couple of days have been fun and relaxing. We walked the Camps Bay beach and the Clifton beach. We have been to so many great bars and restaurants including one on the beach that we had Sorbetto Spritzers. The coolest experience so far was on Sunday when we went to a market called Neighbor Goods in Woodstock. It was filled with so much energy, the dj was great, incredible food vendors showcasing flavors from all over the world, clothing and jewelry vendors selling their handmade creations. On the way back to the car we stopped into a very eclectic bar and listened to live music for a couple of hours. Headed back to the main strip near the hotel for a great dinner and off to bed.Read more

    Jelena Jevremovic

    😍😍😍 what a view 😍😍😍

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    Amazing! Great pics❤️

    2/13/22Reply
    Erin Brandemihl

    ❤️

    2/13/22Reply
    4 more comments
     
  • Day16

    Letzter Tag in Südafrika...

    November 3, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachdem wir endlich mal wieder ansatzweise ausgeschlafen haben (😉) sind wir zum Frühstück ins Viertel De Waterkant gelaufen. Das eigentliche Café, welches wir uns ausgesucht hatten, hatte leider geschlossen. Wahrscheinlich zu viel gefeiert am Tag zuvor 😉 Davor stand trotzdem ein Security der so nett war und uns ein anderes empfahl. Hier saßen wir bei Kaffee/Heißer Schokolade auf der Terrasse und genossen unser Omelett.
    Wir hatten Glück, und endlich stimmt die Wettervorhersage: es klarte immer mehr auf! Nach einem Spaziergang durch das Viertel und ein bisschen Souvenir-Shopping im Market Square nahmen wir ein uber und fuhren zum Tafelberg! Dort angekommen stiegen wir in die Seilbahn, die sich während der Fahrt um 360 Grad drehte, und fuhren hoch hinauf: was für ein Ausblick!!! Wir „wanderten“ ein bisschen über den Tafelberg während die Wolken sich immer weiter verzogen, bis der strahlend blaue Himmel kaum mehr vom Meer zu unterscheiden war 😀
    Um diesen tollen letzten Urlaubstag weiter zu genießen, fuhren wir nach der Talfahrt zurück in die Stadt zu einer Skybar (mit Pool 😅). Für unser letztes Abendessen hatten wir uns auch etwas besonderes aufgehoben: wir gingen zu „Marco‘s African Place“ und probierten die Serengeti platter: Springbok-, Kudu- und Krokodilfleisch. Was für ein schöner letzter Tag unseres Urlaubs...
    Read more

    WWsg

    Sehr schön!

    11/5/19Reply
    WWsg

    Die Freude steht euch ins

    11/5/19Reply
    WWsg

    Gesicht geschrieben

    11/5/19Reply
     
  • Day7

    Bland vingårdarna i Constantia

    November 18, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 15 °C

    När man är i Sydafrika (med eller utan bebis) är det ett måste att besöka åtminstone en vingård. Maten, vyerna och såklart den egenproducerade drycken ger näring till själen. Uffe och jag har besökt ett flertal vingårdar på våra resor, senast i Portugal och innan dess i Nya Zeeland. Vi är verkligen inga vinkännare men det är något speciellt med stämningen på de stora anrika godsen. Man får chansen att spela lite världsvan när man smakar av vinet. Först genom att snurra på glaset och ta sig en sniff (se lite eftertänksam och djup ut) och sedan smutta för att hitta smaker som gift sig med druvan. Som ammande skulle detta besöket te sig lite annorlunda, det vill säga mycket mer för Uffe att dricka upp.

    Området vi valt ut för dagens besök heter Constantia. Det är ett av Kapstadens äldsta områden och är känt för sin vackra natur och vingårdar med tillhörande kulinariska restauranger. Första vingården på dagens agenda var Glen. Vi beställde in fyra viner för provsmak tillsammans med oliver, hummus och baguette. Junie somnade nästan på direkten och vi fick mycket tid åt att njuta av både varandra och det som serverades. Själva huset, hjärtat av gården var likt de andra vingårdarna vi tidigaste besökt i Sydafrika under vår smekmånad 2016. Ett stort vitt hus med vackra majestätiska utsmycknder på fasaden, omgiven av en blomstrande trädgård. Vi träffade en mamma med en 14-månaders bebis som kom fram och var nyfiken på Junie. Hon kom ursprungligen från Sydafrika men bodde nu i Förenade Arabemiraten. Där fick man som mamma 45 dagar föräldraledigt och när vi berättade om upplägget i Sverige kunde hon inte tro sina öron.

    Stora moln gled förbi på himmelen och gjorde besöket på vingården lite kyligt (ca 19C i skuggan). Vi började bli redo för lunch och fortsatte till en gård som erbjöd picknick. Dessvärre var man visst tvungen att boka den 24h i förväg. Vi åkte då vidare till en vingård som vår Airbnb-värdinna rekommenderat -Klein. Vi beställde en tvårätters lunch med vin till Uffe och vatten till mig. Maten var verkligen något särskilt med en prislapp som inte skulle skiljt sig så mycket från en i Sverige. Igen påmindes vi om hur prisläget förändrats.

    Kalk Bay - en liten by som vår Airbnb-värdinna också rekommenderat stod näst på tur. Den lilla byn hade byggts upp av rika diamant-och guldhandlare i början av 1800-talet. Det var en semesterort för de välbärgade med restauranger, havspooler för säkra simturer och ett polishus som såg till att säkerheten var hög. Vi såg stoppet som ett perfekt sätt att komma upp i våra 10 000 steg. Promenaden längs havet bjöd på mycket att titta på. Med en varsin Obama i handen (så kallades en americano utan mjölk på caféet) strosade vi runt och pratade om ditt och datt. Ännu en fin dag tillsammans led mot sitt slut och vi begav oss hem <3
    Read more

    Borka Milutinovic

    😍😍😍😍

    11/21/19Reply
    Borka Milutinovic

    😍😍😍😍

    11/21/19Reply
    Borka Milutinovic

    😍😍😍😍

    11/21/19Reply
    Borka Milutinovic

    😍😍😍😍

    11/21/19Reply
     
  • Day4

    Cape Town 3

    November 4, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    We start our day in the district 6 museum, where we learn more about the history of Capetown and more specifically what the apartheid did to district 6 and all of his inhabitants when it was changing from a black to a white zone.
    In the afternoon we take the 'platteklip' pathway to have steep 2km hike up to the 1088m high table mountain. We enjoy the amazing view with a picknick and a glass of wine
    Read more

    christine de meyer

    Wow, zo romantisch 🤩

    11/6/19Reply
    Katrien Van den Bossche

    Wow, what a view!

    11/22/19Reply
     
  • Day3

    Tafelberg

    February 12, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach einem tollen Morgenessen mit Sandwichzubereitung machen wir uns auf den Weg zum botanical Garden (Kirstenbosch). Obwohl wir bereits um 6.30 Uhr abfahren, können wir dem Stau um Kapstadt nur teilweise entgehen. So starten wir dann unseren Aufstieg zum Tafelberg um 8 Uhr. Glücklicherweise verläuft der Weg oder Pfad oder das Bachbett mehrheitlich im Schatten. Das dafür häufig in der direkten Falllinie. Schlussendlich werden es knapp tausend Höhenmeter bis aufs Plateau. Unterwegs treffen wir eine Botanikerin, die uns zu der seltenen Disa Orchidee führt. Sie wächst nur hier am Tafelberg, sonst nirgendwo. Wir verzichten auf den Abstieg und nehmen die Seilbahn. Wir staunen nicht schlecht, als sich der Boden der runden Gondel während der Fahrt zu drehen beginnt. Da wir jetzt aber auf der falschen Seite des Berges sind, laden wir uns die Uber-app runter. Siehe da, keine 10 Minuten später haben wir unser Taxi, das uns für umgerechnet 10 Franken zu unserem Auto zurück bringt. (Fahrzeit ca 30 Minuten).Read more

    Freiheit pur. Geniesst es und liebe Grüsse aus dem hohen Norden, Chrigi&Heini - es schneit auf den Lofoten

    2/13/20Reply

    Wow

    2/21/20Reply
     
  • Day6

    Capetown Day 3

    November 4, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Erste Versuche im Linksverkehr Kapstadt Rush Hour natürlich ! Anke our heart ist schwer am schlagen wegen dir, ähm für dich !!!!

    Cape of good Hope, Pingus, ROBBEN! Boomer, Bumber und ne Menge Halleluja. Nice warsRead more

  • Day5

    Kreutz und quer durch CPT

    October 1, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 16 °C

    Das Abwarten hat sich gelohnt,mit Sonnenschein munter geworden und dann los auf den Tafelberg. Schon die Auffahrt toll! Oben,ein ganz flaches Plateau,man läuft hin und her und schaut sich Kapstadt aus der Vogelperspektive an. Großartig. Diese Ausblicke!
    Dann in die Stadt,wollten ein bischen schlendern,z.B.Long Street. Hat uns nicht besonders gefallen,außer natürlich diese schönen alten Häuser im Kolonialstil.
    Der Botanische Garten ruft 😊Kirstenbosh. Rießig. Am beeindruckendsten fand ich die Baumallee. Campherbäume,ganz alt. Haben in Kirstenbosh mindestens drei bekannte Paare vom Tafelberg getroffen😂
    Abends Steakhouse. Sehr voll und laut,aber Fleisch: köstlich.
    Morgen gehts hinaus ins Land. 🙋🏿
    Read more

    Jutta Urlau

    Die Allee haben wir gar nicht gesehen🤔. Vielleicht gab es die vor 2 Jahren noch nicht?

    10/1/19Reply
    anna f

    Yeah

    10/4/19Reply
    anna f

    Stabil

    10/4/19Reply
    Elke Hohmann

    Tolle Fotos, einfach traumhaft

    10/5/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Oudekraal