South Africa
Pansy Beach

Here you’ll find travel reports about Pansy Beach. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day114

    Ferientrip - Mossel Bay

    December 27, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Wie im vorangegangenen Blogeintrag bereits angedeutet, ging es am 27. Dezember die Garden Route entlang, Ziel: Kapstadt.

    Unser erster von zwei Stopps war das wunderschön gelegene Mossel Bay. Die große Bucht war zu einem Teil von touristischen Straßen und Gassen mit Souvenirshops, kleinen Cafés und einem kleinen Hafen gesäumt, während sie auf der anderen Seite von industriellen Anlagen und größerer maritimer Infrastruktur geprägt war. Hinter dem Ort war direkt ein Berg, auf dessen Spitze ein Gipfelkreuz stand, hinter welchem ein Township lag. Das Hostel, in dem wir übernachteten (zusammen mit den Freiwilligen aus der Gauteng Region) war topp. Der Ausblick auf das Meer war nett, zur Happy Hour gab’s günstige Cocktails und die ganze Anlage bot viele Möglichkeiten auf engem Raum.

    Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten (als einziger Junge der Gruppe musste ich in einen eigenen Dorm, da diese geschlechtergetrennt waren), wurde in einer Küche mit tollen Blick aufs Wasser gekocht. Am Abend unternahmen Charlie und ich noch einen kleinen Spaziergang auf der Suche nach Schokolade, was ich sehr genoss, denn es war das erste Mal, seit ich hier in Südafrika bin, dass es sicher war, im Dunkeln durch die Straßen zu laufen. Nach dem kleinen Ausflug entspannten wir alle (insgesamt 10-14 Leute, ich weiß es nicht mehr genau) in einer loungeartigen Sitzlandschaft draußen vor der Bar.

    Am nächsten Tag checkten wir wieder aus und nutzen die Zeit bis zur Abfahrt damit, uns das Städchen noch etwas näher anzusehen. Vorher konnte ich noch kurz die Familie von Milah, einer südafrikanischen Austauschschülerin, kennenlernen, die zurzeit bei uns Zuhause in Unkel wohnt. Während die anderen in einen Hippie-Shop liefen, erkundete ich die Straßen bei Tageslicht auf einge Faust. Insgesamt gibt es nicht so viel zu sehen, aber es gab nette Lokalitäten. Beispielsweise ein süßes kleines Café, dass mich von der Art her an unser „Krönchen“ in Unkel erinnerte und ebenso verpielt mit vielen Pastellfarben und Goodfeeling-Sprüchen eingerichtet war. Dort bekam ich eine heiße Schokolade für unterwegs, bevor wir wieder den Wagen bestiegen und uns auf den Weg zur nächsten Station machten.

    Mir persönlich hat Mossel Bay sehr gut gefallen und auch wenn man bemängeln könnte, dass es sehr touristisch ist, hat es einen interessanten Mix aus aufrikanischen und europäischen Flaire und es hat mich an einigen Stellen auch etwas an Deutschland erinnert, obwohl es mit der Lage am Strand, den warmen Temperaturen und lokalen Kultur ganz anders ist.
    Read more

  • Day16

    Harte Arbeit am Strand

    August 30, 2017 in South Africa ⋅ ⛅ 12 °C

    Obwohl ihr viele coole Ideen hattet war das richtige leider nicht mit dabei... Wir hatten heute nämlich unsere erste Surfstunde!!!! Und es war geil :D:D!
    Die Stunde war recht spontan, denn als wir gestern Abend mit unserer Host im Garten standen kam ein Nachbar vorbei um die Welpen zu bespaßen. Er ist Surfer und hatte uns gefragt ob wir selber schon mal gesurft sind und wenn nicht ob wir es mal probieren wollten. Was für eine Frage! Daraufhin rief er sofort seinen Freund Daniel an, ob er nicht morgen Zeit hätte uns eine Surflesson zu geben. Später fanden wir heraus, dass Daniel der beste Surfer aus Mossel Bay ist und schon einmal die Höchstpunktzahl im Surfen bekommen hat!!
    Um 1 Uhr traffen wir uns dann mit Daniel am Strand. Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter denn bis 11 Uhr hatte es noch wie aus Eimern geregnet und ab 12 Uhr war dann strahlender Sonnenschein.
    Auf jedenfall hatten wir Daniel dann gefunden und er hat uns direkt die Neopreneanzüge in die Hand gedrückt, damit wir uns umziehen konnten. Als wir dann mit den Brettern endlich im Sand waren gab Daniel uns zuerst eine kleine Einweisung wie wir auf dem Brett zu stehen haben und dann ging es auch schon ins KALTE Wasser. Und es war verdammt Kalt!:D Es hatte um die 14 Grad aber mit Neopreneanzug geht das schon dachten wir uns, wofür hat man die schließlich. Es ging nicht...! Es war so kalt, dass einem der Atem stockte wenn man rein ging. Nach 5 Minuten hatte man sich dann dran gewöhnt und es war weniger kalt, aber so wirklich warm wie Daniel es beschrieben hatte wurde es nicht mehr :D!
    Trotzdem schwamen wir den Wellen entgegen und Daniel half uns die richtige Welle zu treffen.
    Nach dem ersten mal hatte Aaron dann auch schon raus wie man es schafft auf dem Board zu stehen. Ich natürlich nicht... Bei mir dauerte es eine Stunde, bis ich dann mal kurz stand, abgerutscht bin und mit dem Po perfekt auf dem Brett saß, sodass ich den Rest der Welle im Sitzen genießen konnte. Etwas später stand ich dann auch richtig und konnte es sogar einige Minuten halten. Aaron hingegen surfte schon seine ersten großen Wellen etwas tiefer im Wasser... mit ERFOLG!!
    Daniel erklärte uns hinterher noch, dass heute kein ganz so guter Tag war um das erste mal zu surfen, denn die Wellen waren so stark, dass sie zweimal gebrochen sind und damit nicht so viel Auslaufzeit bis zum Strand hatten. Für erfahrene Surfer kein Problem, für uns schon.
    Trotzdem waren wir sehr zufrieden und würden es jederzeit wieder tun, dann aber bitte wenn das Wasser wärmer ist :D.
    Jetzt sitzen wir wieder in derselben Airbnb Wohnung wie gestern und haben uns spontan dazu entschieden noch eine Nacht zu bleiben, weil wir es hier so toll finden.
    Da wir heute beide gleichzeitig im Wasser waren, gibt es leider keine Bilder vom heutigen Tag. Dafür haben wir noch genug Aufnahmen von den letzten Tagen die wir euch gerne zeigen würden :).
    Read more

  • Day9

    16.11.2018: Mossel Bay (I)

    November 16, 2018 in South Africa ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute und morgen liegt die Amadea vor Mossel Bay auf Reede. Bevor wir um 13:00 Uhr zu einem Ausflug nach Knysna starten, haben wir einen maritimen Frühschoppen mit frischen Austern und weiteren Leckereien besucht. Das Wetter ist traumhaft und wir freuen uns bereits auf die Fahrt mit dem Tenderboot.

  • Day8

    Mosselbaai

    November 8, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

    Mosselbaai ist ein weiteres Küstendorf an der Garden Route. Der erste Halt beglückte uns mit den ersten Wildtieren. Wir sahen diverse Robben im Meer spielen.
    Mit etwas Glück spürten wir ein makeloses Hostel auf. Anschliessend brachen wir zu einem Fussmarsch in die Stadt auf.
    Im Santos Express, ein Hotel in alten Zugwagons dirkt am Meer, verköstigten wir unseren Zvieri.Read more

You might also know this place by the following names:

Pansy Beach

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now