South Africa
Rooikatkloof

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day21

      Lion's Head + Hop on/off + Botanical Gar

      November 17 in South Africa ⋅ ☁️ 18 °C

      Unser Wecker klingelt heute morgen um 4 Uhr, denn wir wollen gemeinsam mit den Sonnenaufgang den Lion's Head besteigen. Das frühe Aufstehen wird auch sofort belohnt. Es gab wieder ein unbeschreiblich schönes Naturspektakel. Hier war die Wanderung nicht Ansatzweise so anstrengend wie gestern. Weniger Beeindruckend war es aber nicht. Oben angekommen genießen wir mit einem kleinen Frühstück den Ausblick über Cape Town und die Berglandschaft das Naturwunder mit Sonnenaufgang.
      Als wir dann unten wieder angekommen sind machen wir uns etwas frisch bevor wir mit der Hop on/off Tour starten. Wir können den Start der Tour noch mit einem Spaziergang am Sea Point entlang des Beaches verbinden. Unser Glück bleibt uns weiterhin treu, denn wir können bei der Tour oben sitzen und das Wetter in vollen Zügen nutzen. Anschließend schaffen wir es sogar noch für einen vierstündigen Spaziergang in den Kirstenbosch National Botanischen Garden. Es ist super schön hier und ein guter Ausgleich zur belebten Stadt. Zusehen sind viele Pflanzen, ein Wasserfall und sehr interessante Bäume. Die Bäume liefern uns an diesem sehr heißen und sonnigen Tag ausreichend Schatten, sodass es für uns ein wahres Paradies ist. Nelson Mandela hat diesen Garden 1996 auch schon einen Besuch abgestattet, sein gepflanzter Baum steht allerdings nicht mehr. Ein Sturm fand scheinbar seinen gepflanzten Baum ebenso sympathisch.
      Den Abend lassen wir entspannt ausklingen.
      Read more

      Traveler

      Wow, was für ein voller Tag👍

       
    • Day28

      Table Mountain ⛰

      May 9 in South Africa ⋅ ⛅ 12 °C

      Kapstadt liegt mir nun zu Füßen 🥰

      Heute stand der Tafelberg auf dem Programm.
      Er ist 1.086 m hoch und wurde vom ersten Europäer getauft, der diesen Berg bestieg. Er wird auf unglaubliche 360 Millionen Jahre geschätzt und wurde im Jahr 2006 zum Weltkulturerbe gewählt.
      Die Fahrt mit der Seilbahn geht am Lion‘s Head (meinem gestrigen Wander-/ Kletterziel) vorbei…dieser kommt mir heute vergleichsweise klein vor 😅
      Da ich heute alleine unterwegs bin, hab ich mich für die Seilbahn entschieden. Die Wanderung würde je nach Route ca. 4h Stunden dauern, das war mir dann nach meinem gestrigen Tag ein wenig zu viel…
      Read more

      Traveler

      gigantische Fotos 👍

      5/12/22Reply
       
    • Day3

      A Table

      August 23, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 11 °C

      Table Mountain: l'une des 7 nouvelles merveilles de la nature.

      Pour aller tout en haut de ces montagnes qui bordent le Cap (LA! sur la photo, 1050 m d'altitude !), il y a soit le téléphérique (qui coûte une blinde) soit les jambonneaux ... qui vont nous coûter en ... baume du tigre (courbatures 😬)

      On va faire la rando avec nos copains qu'on avait rencontrés en Namibie et qu'on recroise ici !!! C'est vraiment cool de le faire ensemble, nos enfants s'entendent super bien ... Et nous aussi 🤩.

      A peine partis, on croise un guide qui nous met en garde sur la longueur de la randonnée, le fait que ça glisse pas mal, le risque de déshydratation ... Après coup, il avait raison sur tous les points 😅

      Bilan: c'était long, oh que c'était long ! C'était dur, oh la là que c'était dur !!! Ça grimpe fort et c'est abrupte, mais quel bonheur de se dépasser physiquement (nan, ça c'est pas vrai, mais je trouve que cette phrase fait classe). On a mis 3h à monter et un peu plus pour la descente 🥵 !
      Meme si c'était dur pour eux aussi, les enfants ont enquillé la montée comme des cabris (surtout Côme et Joe toujours loin en tête !!!).

      On est pas mécontents d'arriver en haut pour admirer la vue sur Le Cap (et avaler notre casse dalle au salami 🥪) !
      La descente nous paraissait plus facile ... Que nenni ... On arrive en bas complètement vidés !!!

      On est tous d'accord sur un point: c'est nul la rando 😂

      Till a encore assez d'énergie pour inviter Lucie a dormir chez nous ... nous on a le courage d'une huître molle ... ce sera pâte ketchup au menu 😱 !
      Read more

      Traveler

      La randonnée cest super ...en reportage !!!! 😂 Pia est prête pour le décollage et arriver plus vite en bas ?😂😂😂... Les ardennais ont sorti leurs antennes d'aventuriers ! c'est dingue de se retrouver et en plus de bien sympathiser...trop cool ! et vos copains sont en camping-car et commencent leur tour en Afrique du sud ??? bonnes balades ,bizzzz

      8/25/21Reply
      Traveler

      j adore, vous me faites rêver

      8/25/21Reply
      Traveler

      Ouah la vue est dingue mais vous aussi !!! 6h de randonnée !!!! Bravo 😉

      8/27/21Reply
      5 more comments
       
    • Day20

      Table Mountain + Robben Island

      November 16 in South Africa ⋅ ☁️ 17 °C

      Unser Wecker klingelt heute um 6 Uhr, um früh mit der Klettertour auf den Table Mountain zu starten. Es sind nur 3 km um das Ziel zu erreichen. Das sind die anstrengend 3 km die wir je gewandert sind, zugleich auch die erlebnisreichsten. Das Panorama unbeschreiblich schön. Wir hatten einen klaren Blick über Cape Town, die Berglandschaft und das Umland von Cape Town. Der atemberaubende Ausblick lässt sich weder in Worte fassen noch zu hundert Prozent in Bildern dokumentiert. Wir können uns von all den Eindrücken nicht statt sehen. Für diese Tour mussten wir trittsicher sein und 720hm zurücklegen.
      Oben angekommen genießen wir nochmals die Aussicht.
      Zurück geht es für uns mit dem Cable Car, hiermit waren wir deutlich schneller als zu Fuß.
      Nun war es erst Mal Zeit für eine Erfrischung und für eine Stärkung unser Kräfte. Das Frühstückscafé um die Ecke lässt unsere Kräfte wieder wachsen, sodass wir startklar für die Robben Island sind.
      Dies ist eine Museums Insel. Hier wurde das Thema Apartheid intensiv bearbeitet. Ein ehemaliger Gefangener veranschaulicht uns sein ehemaliges Leben vorort. Das Leben dort war grausam. Es gab Mini-Matratzen auf dem Boden, 2 Brot und 1 kleine Tasse Suppe zu essen. Sie mussten 8 Stunden am Tag arbeiten ohne Nährwert. Das schlimmste war das sie durch die Arbeit erblinden konnten bzw erblindet sind.
      Nach der Insel ging es weiter zum Night Market (Oranjezicht City Farm Market) hier tobbte das Leben. Es gab so viele interessante Sachen zu Essen und zu trinken in Begleitung von Musik und der Skyline von Cape Town. Einfach nur wow!!!
      Read more

      Traveler

      👏👏 echt irre

      Traveler

      Super schöne Bilder! :)

      Traveler

      vielen Dank

       
    • Day44

      Kapstadt, die älteste Stadt Südafrikas

      November 21 in South Africa ⋅ ⛅ 18 °C

      Ziemlich kaputt und müde von den vielen Eindrücken kommen wir soeben aus Kapstadt zurück! Wir hatten tolles klares Wetter heute und so führte der erste Weg auf den Tafelberg. Die Gondel, die uns hochbringt, dreht sich während der Fahrt, so dass jeder in den Genuss des besten Ausblicks kommt!
      Wir haben von oben eine gigantische Fernsicht! Wir fahren später mit dem Bus durch die wichtigen und sehenswerten Viertel wie Camps Bay und Clifton mit ihren tollen Stränden und teuren Häusern! Vom Strand aus kann man die „12 Apostel“, so heißt die Rückseite des Tafelbergs, sehr gut sehen. Wir laufen mit unserer Führerin durch die Stadt, sehen das Parlamentsgebäude wo Nelson Mandela seine erste Rede nach seiner Freilassung von Robben Island hält! Bald darauf wird er der 1. schwarze Präsident! Wir sehen die Kirche von Bischof Desmond Tutu, der immer gegen die Apartheid gekämpft hat!
      Wir laufen über den Greenmarket und machen einen kurzen Abstecher in das Bokap mit seinen bunten Häusern!
      Hierher zogen die befreiten Slaven! Es gibt mehrere Versionen zu dem Thema, warum das Viertel bunte Häuser hat! Eine davon ist, dass die Sklaven sich so sehr über die Befreiung gefreut haben, dass sie ihre Häuser bunt angestrichen haben!
      Übrigens leben in Kapstadt rund 3.7 Millionen Menschen. Sie ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt in Südafrika. Den Namen verdankt sie ihrer geographischen Lage und Nähe zum Kap der Guten Hoffnung! Kapstadt wird oft auch Mother City bezeichnet, da sie die älteste Stadt hier ist!
      Morgen geht es wieder in die Stadt an die berühmte Waterfront! 😍
      Read more

    • Day32

      Camps Bay Day 1

      February 10 in South Africa ⋅ ⛅ 70 °F

      12 hours later and well rested, first class beds on the plane are amazing! 🥰 We picked up the car and had many laughs because they drive on the opposite side of the road, therefore the steering wheel is also on the opposite of the car. Klaus got the hang of it pretty quickly! Checked into our amazing hotel called PODS, the hotel is nestled between Table Mountain and the Atlantic Ocean. 80 degrees, ocean front and a bottle of Sauvignon Blanc chilled and waiting for us! Went to the pool, and my olive skin failed me, burnt to a crisp. Ordered lunch to the pool, had a couple of aperols and read a book, great afternoon. After all the weeks of cold it felt amazing!!! Got cleaned up and had a seafood dinner at Miller’s Thumb and a glass of wine at a cool wine bar called Publik (definitely going back for their food). Headed back to the hotel for a glass of wine on the very cool patio!Read more

      Traveler

      Beautiful☀️

      2/13/22Reply
      Traveler

      ❤️

      2/13/22Reply
      Traveler

      Great picture :)

      2/13/22Reply
      3 more comments
       
    • Day7

      Kapstadt - Entdeckungstour Teil 2 im Bus

      October 25, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 12 °C

      „(...) und vergessen Sie ihre Sonnencreme nicht! Die Sonne Südafrikas sollte man auf keinen Fall unterschätzen.“ - diesen Satz hörten wir sehr oft heute auf unserer Sightseeing-Bustour bei strömenden Regen. Leider bekamen wir sie heute überhaupt nicht zu Gesicht! 🤷🏻‍♀️
      Mit dem Bus fuhren wir heute den ganzen Tag durch Kapstadt und Umgebung, und machten das Beste was man bei so einem Tag machen kann: Eine Weinprobe auf dem ältesten Weingut Südafrikas „Groot Constancia“ 😊
      Zurück am V & A Waterfront wärmten wir uns mit heißer Chai Latte auf, liefern wir durch die Mall und erkundeten einen Food & Design Market.
      Heute Abend gingen wir im Viertel „Bo-Kaap“ ins „Biesmiellah“, ein traditionelles muslimisches Restaurant, essen. Wieder ein super leckeres Abendessen!
      Durch unsere kurzfristige Umbuchung wechselten wir noch unser Hotel - und nachdem wir in unserem Zimmer (zwölfzehn 😉) ankamen, waren wir geflashed: Eine riesen Fensterfront mit Blick direkt auf den Tafelberg! Hoffentlich kommt er morgen mal unter seiner Wolkendecke hervor... 😀
      Read more

    • Day13

      Day 12 ~ Kapstadt

      March 16 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

      Nach spätem Frühstück wollten wir eigentlich zum Kap fahren, dann bekam Roland SMS das die Helikopter Gesellschaft 4 Personen haben für den Hue Flug. Ein Traum von Roland wurde war. Wir sollten um 14 Uhr dort sein. Also Umplanung.

      Wir fuhren in das empfohlene Weingut Constantia Glen hier um die Ecke. Constantia Ist die älteste Weinregion in Südafrika, und wenn wir hier schon wohnen, dann sollte man sich auch mal umschauen.

      Was eine herrliche Gegend auf dem Rücken des Tafelberges. Das weiss getünchte typische Haus mit Garten vorne und hinten war so wunderhübsch. Wir wurden nett platziert auf einer weissen Steinbank mit Kissen, das Restaurant und Weinberg überschauend. Wir entschieden uns für ein 6er Weissweintasting und weil alles was aus der Küche kam so toll aussah, entschieden wir uns für ein Gulasch mit Spätzle zum Teilen. Wir hatten ja gerade erst gefrühstückt.

      Es war ein Vergnügen dort zu schmausen und über die Weine zu lamentieren. Sie waren uns zwar alle zu säurehaltig, trotzdem hat es solch Spass gemacht in diesem Ambiente.

      Da mein Telefonscreen plötzlich gebrochen war, suchten wir online nach schneller Reparatur, die während unseres Hue Flugs gemacht werden konnte. Das Ding schnell abgegeben und auf zum Heliport.

      Roland hatte den Flug vor 10 Jahren schon hier gemacht und war super begeistert. Nun durfte ich dabei sein. Ich war aufgeregt und gespannt auf diese Achterbahn in der Luft.

      Es war eine süsse Familie mit zwei Jungs die mit uns den Flug machten. Wir wurden eingewiesen und festgeschnallt. Bewaffnet mit GoPro und iphone fest in der Hand ging es los.

      Was ein Spass das gemacht hat. Mit ca. 200++ kmh flog der Captain durch die Luft. Die Türen offen, zeigte er uns einen Combat Flug mit spontanem hochziehen der Maschine, Abfall tief hinunter, schnellem Flug 5m über Wasser oder Land. Wir haben alle gelacht, die Frauen (ich auch) zwischendurch geschrien. Es hat so einen Spass gemacht. Die Aussichten auf Berge, Meer, die Stadt und natürlich Tafelberg waren traumhaft. 30 so klasse Minuten in der Luft waren einmalig.

      Am frühen Abend waren wir wieder in der Lodge und von unseren Hosts René und Andrew zum Braai (Barbeque) mit Gästen eingeladen. Super lecker wars und nach so vielen Abenden zusammen, gehören wir Youngsters zu dem Kreis.
      Read more

      Traveler

      Meeeeegaaaaaaaa!!!!!!!!

      3/17/22Reply
      Traveler

      What a ride 😍 I love it ! Ein Muss für jeden der keine Höhenangst hat und mal etwas Einmaliges machen will 🙏🏼🤩

      3/22/22Reply
       
    • Day3

      Von Grün zu Blau nach Lila

      September 3 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

      Uns steht heute der Sinn nach Natur und Ruhe. Ein kleiner Spaziergang durch den Botanical Garden in Kirstenbosch und als Highlight die Aussicht vom Blouberg Beach auf den Tafelberg, diesmal mit Tischdecke. Am Ende kamen sogar die lila Wolken...Read more

      Deine Haare sind wunderschön 😘😁 [Nancy]

      9/5/22Reply
      Traveler

      😘

      9/5/22Reply
      Traveler

      und deine Mütze auch 😊

      9/5/22Reply
      8 more comments
       
    • Day198

      Cape Town Botanical Garden Kirstenbosch

      October 6 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

      Heute ist es sehr neblig und regnerisch, daher verschieben wir unsere Wanderung auf den Tafelberg. Stattdessen gehen wir in den Botanischen Garten Kirstenbosch am Fuße der Berge. Hier gibt es viele südafrikanische Pflanzen und Vögel. Der Park hat eine lange Tradition (gegründet 1913) und auch schon Mandela war hier. Es finden sich viele Pflanzen der Vegetationsform Fynbos hier.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rooikatkloof

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android