South Africa
Voëlklip

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

25 travelers at this place

  • Day2

    Hermanus Beach Front Lodge

    November 24, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 21 °C

    Die Hermanus Beach Front Lodge, unser schnuckeliges Quartier für die nächsten 2 Nächte, empfängt uns mit einer, nein zwei Hiobsbotschaften:
    1. Es gibt in näherer Umgebung nix zu essen, zumindest nicht am heutigen Sonntag (was nicht dazu beiträgt, die Ritterlaune zu heben).
    2. Die wenigen Wale, die dieses Jahr hier waren, sind tatsächlich schon weg. Nix mit auf dem Bett liegen und Wale gucken 😳.
    Im Laufe des Nachmittags stellt sich dann raus, dass die (seriösen) Whalewatching-Tourboote derzeit auch nicht fahren, viel zu raue See (da geht es den Touristen nicht gut, und Wale 🐋 gibt es auch keine).
    Read more

  • Day3

    Klippenwanderweg - 2. Teil

    November 25, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach ca. 10 Stunden Schlaf und einem guten Frühstück machen wir uns heute auf, den Klippenwanderweg in die andere Richtung zu erkunden. Es ist immer noch windig und immer noch raue See, also tatsächlich keine Chance auf Wale 🐋. Der Klippenwanderweg, der sich die Küste hier entlang zieht, soll insgesamt eine Länge von ca. 12 km haben. Gestern sind wir ca. 2 km bis zum Grotto Beach gelaufen, heute geht es Richtung Hermanus. Auch, wenn es keine Wale zu sehen gibt, die Jahreszeit hier ist schon schön. Es ist Frühsommer und alles blüht, dazu die Küste, der Wind, das Meer...Read more

  • Day2

    Klippenwanderweg

    November 24, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 21 °C

    An den Walen können wir nix ändern, an der Verpflegungssituation schon. Also machen wir uns auf, dem Klippenwanderweg nach links zu folgen, ein schöner Spaziergang an der Küste entlang, der immer wieder wunderschöne Ausblicke auf das Meer und kleine einsame Buchten bietet, die menschenleer sind, aber der Kappelzrobbe zum Sonnen dienen.Read more

  • Day2

    Grotto Beach

    November 24, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 21 °C

    Am weißen Grotto Beach werden wir fündig. Nach einem späten Lunch bei Dutchies schlendern wir über den Strand, stecken die Füße in den Atlantik, beobachten kleine Schnecken am Strand und lassen die Seele baumeln, bevor wir uns auf den Rückweg zum Hotel machen.
    Zum Abendessen gibt es die in der Mikrowelle aufgewärmten Reste vom Lunch (ja, die haben wir uns einpacken lassen 😉), und einen südafrikanischen Chardonnay aus dem hoteleigenen Kühlschrank. Heute werden wir nicht alt...
    Read more

  • Day15

    Cliff Path Walk

    August 6, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 17 °C

    Der Cliff Path ist ein ca. 11 km langer Wanderweg, der gut zu begehen ist und mit fantastischen Aussichten direkt am Klippenrand entlang nach Hermanus (und darüber hinaus) führt.

    Wir machen uns nach dem Frühstück auf den Weg und steigen am Grotto Beach ein. Von Bucht zu Bucht läuft man durch eine herrliche Natur - immer den Blick zum Whalewatching auf den Atlantik gerichtet. Leider können wir heute keinen der Riesen entdecken. Vielleicht ist denen der Ozean mit seinen vier Meter hohen Wellen auch zu stürmisch...

    Deshalb ist auch unsere für morgen gebuchte Bootstour leider abgesagt worden. Vor Freitag fährt hier niemand zum Whalewatching raus.

    So genießen wir den Spaziergang. Dietmar biegt nach einer guten Stunde zum Golfplatz ab. Und wir drei Mädels gehen weiter nach Hermanus, essen ein Eis, shoppen etwas und machen uns wieder auf den Rückweg.

    Nach 12 km und 5 Stunden sind wir zurück in Voëlklip Beach, setzen uns gemütlich zum Lesen hin und gehen abends zum Fischessen ins „Dutchies“ am Grotto Beach.
    Read more

  • Day16

    Pinguine und Wale

    August 7, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    An unserem letzten Tag ist Regen vorhergesagt. Deshalb machen wir uns gleich nach dem Frühstück auf in Richtung Betty’s Bay, der zweiten Kolonie frei lebender Brillenpinguine neben Simon’s Town mit dem Boulder Beach. Als wir eintreffen, zieht es gerade ordentlich zu und die ersten Tropfen fallen.

    Wir bezahlen deshalb keinen Eintritt, um über die Holzstege an den Pinguinen vorbeilaufen zu können - sondern freuen uns über die drei Jungs, die wir diesseits des Kassenhäuschens zu Gesicht bekommen. 🐧

    Zurück in Hermanus gehen wir im süßen Café „Aromatish“ lecker Kuchen essen und Kaffee trinken.

    Danach stellen wir uns mit unserem Auto an den Cliff Path, den wir gestern gewandert sind, und starren aufs Meer. Schon kurze Zeit später entdecken wir zwei Wale, die immer wieder aus dem Wasser springen. Leider sind sie einige Hundert Meter von der Küste entfernt, so dass auf dem Handyfoto nur Punkte zu erkennen sind... im Original war‘s aber beeindruckend.

    Im B&B machen wir den Kamin an, trinken Kaffee, Tee und Kakao, spielen Phase 10 und lesen etwas. Abends wird‘s wieder etwas freundlicher, so dass die Mädels und Dietmar nach Hermanus reinlaufen.

    Ich komm mit dem Auto hinterher. Zum Abschluss essen wir superlecker im „Burgundy“ und stoßen mit südafrikanischem Wein auf einen wunderschönen Urlaub an.
    Read more

  • Day14

    Von Mossel Bay nach Hermanus

    August 5, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach dem Frühstück machen wir uns auf in die „Walhauptstadt der Welt“, nach Hermanus. Die Strecke ist dieses Mal nur gute 300 km lang. Gegen 13:30 h erreichen wir die „Villa Blu“ am Grotto Beach, etwa 5 km vor dem Zentrum Hermanus‘. Hier werden wir sehr freundlich von unseren Gastgebern in Empfang genommen. Auf den Zimmern wartet eine kleine Käse-Cracker-Platte auf uns - und der Sekt steht auch schon kalt. 🥂

    Es ist extrem windig. Wir gehen als erstes an den 5 Minuten entfernten Strand und lassen uns den Wind um die Ohren pfeifen. Dietmar stellt sich noch als Fotograf für einen freundlichen Farbigen zur Verfügung - und dann holen wir das Auto und fahren in den Ort rein.

    Hier werden wir vom Horn des „Whalecriers“ begrüßt, der gerade einen Meeresriesen gesichtet hat. Wir stellen uns dazu und entdecken auch den einen und anderen Walrücken - und eine prächtige Schwanzflosse.

    Anschließend bummeln wir durch den ehemaligen Fischerort, der touristischer, aber dadurch auch sehr hübsch ist und gehen zum Abschluss eine Pizza essen.

    Zurück in der Villa Blu zündet Dietmar ein Kaminfeuer an. Das Haus hat (wie alle Unterkünfte an der Garden Route) leider keine Heizung, so dass es relativ ausgekühlt ist.
    Read more

  • Day10

    Hermanus` Wale liefern bezaubernde Show

    October 28, 2018 in South Africa ⋅ ☀️ 26 °C

    Gegen halb vier kommen wir in Hermanus an und beziehen unsere Zimmer im Anchor´s Rest. Ein schönes, weißes Küstenstädtchen mit feinen Restaurants, Galerine, kleinen Geschäften, lustigen Straßenschildern ist Hermanus, das sich gemütlich in eine felsige Bucht schmiegt. Angepilgert wird dieser Ort von vielen Touristen, der bekannt dafür ist, dass die Wale aus der Antarktis in der Zeit von Juli bis Oktober in den warmen Gewässern (nun ja, alles ist relativ) ihre Jungen gebären.

    Ich treibe meine Familie zur Eile. Ole muss trotz 6 Stunden Fahrt auf einen Kaffee verzichten, denn wir müssen (!) dem Ruf der Wale folgen. Wir steigen direkt nach fünfminütigem Fußmarsch von unserem Guest House in den 12 km langen Cliff Path ein, der unmittelbar entlang der Felsküste verläuft. Dieser Wanderweg ist seniorengerecht - befestigt und mit zahlreichen Bänken ausgestattet - keine echte Herausforderung für Wanderfreunde. Dafür sind, so der Reiseführer direkt Buckel- und Südliche Glattwale zu sehen. So ganz können wir den Ausführungen des Travel Guides nicht so recht Glauben schenken, weshalb unser skeptischer Blick fast durchweg auf dem Meer ruht. Mir wird klar, warum der Pfad so geebnet sein muss... Plötzlich ein Aufschrei von Ole und schon sehen wir in der Ferne wie ein Wal sich aus dem Meer erhebt und sich krachend wieder in das Wasser stürzt. Sekunden später trifft der Schall der auseinandersprengenden Wassermassen bei uns ein. Noch einmal lässt unser Wal sich kurz sehen, bevor er mit einer gut sichtbaren Fontäne ausschnaubt, um dann im Meer abzutauchen. Ole, unser Vorortexperte für meeresbiologische Fragen, rät noch dazu abzuwarten, da ein Wal maximal 7 min unter Wasser bleiben könne und dann wieder auftauchen müsse, um Luft zu holen. Wir spekulieren über die Geschwindigkeit mit der sich Wale fortbewegen, welche Entfernung sie zurück legen und wie wahrscheinlich es sei, diesen Wal nochmal zu sehen… Leider taucht er nicht mehr auf. Wir können unser Glück kaum fassen, als wir wenige Minuten später weitere Wale sehen, sogar Muttertiere mit ihre Jungen. Staunend beobachten wir Ewigkeiten dieses für uns einmalige Naturschauspiel, das uns dermaßen in den Bann nimmt und fasziniert.
    Read more

  • Day7

    Hermanus: Casa Del Mar

    September 25, 2018 in South Africa ⋅ ⛅ 14 °C

    In der wunderschönen Küstenstadt Hermanus konnten wir Wale direkt vom Strand aus beobachten. Vor allem die Sprünge waren super!
    Abends waren wir im schicken Top-Restaurant Char'd Steak essen - das beste Fleisch meines Lebens!Read more

You might also know this place by the following names:

Voëlklip, Voelklip

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now