Spain
Alameda Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

58 travelers at this place

  • Day36

    Santiago 11 km am Ziel ! vor Finestera

    October 5, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 18 °C

    Ein paar Tränen gab es bei meiner Emontionellen Ankunft. Berauschend nach dieser Zeit hier anzukommen. Stehe jetzt in der Warteschlange für meinen Ausweis, wird wahrscheindlich 2 stunden dauern. Auszeichnung erhalten. 2200 km von Roggliswil nach Santiago.Read more

  • Day53

    Ponte Ulla - Santiago de Compostela 2.7.

    July 2, 2018 in Spain ⋅ 🌧 18 °C

    Santiago. Ich bin da.

    Natürlich bei Regen, wie sollte es auch anders sein 😎 auch wenn es nicht durchgängig geregnet hat heute, aber doch immer wieder mal. Mein Regenschirm war zumindest durchgängig im Einsatz. Beim Wandern stört mich der Regen auch nicht wirklich. Hier in der Stadt ist das etwas anders, die Stimmung auf der Strasse ist dann natürlich nicht so fröhlich und lebendig. Schade, aber nicht zu ändern. Ich habe es wenigstens schon ganz anders erlebt hier in Santiago 😎

    So wie heute morgen noch beim Frühstück bei Hilda 😁 Wenn es nach ihr gegangen wäre, würde ich jetzt immer noch bei ihr sitzen und futtern 😎 Eigentlich wollte ich heute die komplette Etappe im Grünen gehen, entsprechend bin ich auch gestartet. Der Weg, oder das, was davon übrig war, ließ mich dann umdenken. Es soll ja auch noch bischen Spaß machen, das Wandern. Also bin ich zunächst mal wieder auf die N-525 und wollte dann später auf die grüne Piste umschwenken.

    Das erwies sich auch als gute Idee. Nach etwa 8 km Asphalt ging es wieder ins Grüne. Da war das Marschieren nun auch wieder prima möglich. Der Weg nach Santiago rein war dann noch mal nicht ganz ohne. Es ging munter bergan und bergab und ich kam gut in Wallung. Da war es wieder mal ein Vorteil, dass es hier vor Ort mit ca. 20 Grad zur Zeit nicht gerade brütend heiß ist.

    Ja, und schlagartig war ich dann auch schon drin in der Stadt und trabte erstmal zu meiner Unterkunft, um einzuchecken und mein ganzes Gerödel abstellen zu können. Anschliessend ging es in die Altstadt, mir die Compostella krallen und bischen rumstromern. Und was futtern. Alles erledigt, auch das Anstehen im Pilgerbüro hielt sich in Grenzen, habe mit Schlimmerem gerechnet.

    An der Stelle muss ich jetzt ehrlich feststellen, dass ich mich etwas getäuscht habe. In Bezug darauf, dass es heute ein besonderer Tag werden würde. Hier in Santiago. Besonders regnerisch, ja, das kann man nicht leugnen. Aber von der Stimmung her ist das ein Tag, der nichts Besonderes in mir auslöst. Vielleicht, weil es wirklich nur eine Station auf meinem Weg ans Meer ist. Vielleicht, weil ich schon zu oft hier war und eigentlich alles kenne. Keine Ahnung. Aber das macht nichts, morgen geht es weiter 😁 Nach Negreira. Weiter meinem wahren Ziel entgegen. Vom Mittelmeer an den Atlantik 😎

    Stand heute: 1.212 km 🚶🍀
    Read more

  • Day36

    Santiago Tag 2

    September 26, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 16 °C

    Schon nachts war mir klar, dass ich mit dem Bein nicht mehr wandern kann, schon gar nicht 90 km mit Rucksack, also bin ich um 8 Uhr kleinlaut zum Empfang gegangen, um mein Zimmer eine Nacht zu verlängern. Nach längerem Gespräch mit einem Pilger in ähnlicher Lage ging's mir besser: Es ist jetzt auch okay, keinen Plan und kein Tagesziel zu haben 😅.
    Gegen 11 Uhr bin ich zur Kathedrale gelaufen, um noch Ankommlinge zu begrüßen und dann mit Camino-Freunden Essen gegangen. Den Rest des Tages im Garten und auf dem Bett verbracht, das Bein ausruhen.
    Und morgen?
    Read more

  • Day10

    More from Santilla del Mar

    July 7, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

    More photos of this quaint medieval village.

  • Day27

    Santiago hospitality

    September 24, 2017 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

    Rainy day today in Santiago de Compostela. Johnnie Walker invited us to noon Mass at St. Agustín where he plays organ and Steve sings. He took us all out for breakfast afterwards. Johnnie, Steve, Sybille, Alex, Dave, myself, and Sister Kathleen from Cork who worked in the Pilgrim Office with Dave and whom I met after walking the Camino Francès in 2015. At 2:00 Alex, Dave and myself explored town and had some wonderful tapas at O Bispo while the rest of the group went to a Camino de Santiago meeting. My back has felt quite a bit better today. Tomorrow I will decide whether to continue walking or rest another day.Read more

  • Day14

    Day 10 of Camino De Santiago

    September 11, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 31 °C

    Surprisingly I slept quite well last night.

    The ultimate day. This is it. After so much suffering, blisters, bad days, good days, acquaintances - it's finally here! 17km to go until we reach Santiago. We are full of energy all day - so anxious to arrive. Dancing and singing along the way. We see it in the distance - the village of Santiago. 7km to go and we're there.

    ...Is this it?? Are we seriously here?? I thought to myself as we were approaching the cathedral. Vanessa and I start to tear up- tears of joy I imagine as we are finally at the end of this crazy journey. We sit down to absorb the moment; hugging, laughing and crying all at the same time. Wow. 10 days. 269km. It's such a wonderful feeling being here and seeing everyone's smile on their faces. It seems like everyone has forgotten their pain and sufferance and are completely in aww of this moment. After taking a good half hour to absorb the moment we decide to go get in line to obtain our certification. We got lucky - only 1 hour wait.

    My friends were meeting their family for lunch and heading back home for the night so I headed off to my hotel. I will see them Thursday when we go to Isla De Cies together. Tonight I will visit this beautiful town and grasp these past few weeks.

    I will keep blogging about my adventures as I visit Europe. Not sure where I'll go next week but that's kind of the exciting part.

    P.s. My feet will thank me tomorrow. But I think I will have these blister scars for life.
    P.p.s. Wow. Now I can finally start my vacation!! 😍😍😍
    Read more

  • Day34

    In Santiago, done walking!

    July 6, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    It was an easy quick stroll into Santiago. 4 km up to the Albergue, then another 17 going up and down till we got to a spot where we could see the cathedral.

    This Camino passes over the tracks near the spot where there was a horrific train accident when the driver took the curve too fast. Lots of makeshift memorials, now several years old, but it always gives pause.

    Arriving at the cathedral was somewhat euphoric, somewhat flat, somewhat sad. Hard to explain. but it was the first time in many years that the cathedral was without scaffolding!

    Now I’ll have a day to revisit some of the places I love, all the while resisting the urge to start planning next year’s camino. But it will be my 70th birthday year, so I will have to do something special!
    Read more

  • Day27

    Santiago de Compostela

    September 24, 2017 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

    Pretty good day walking until I took a break as we were entering town. My back was a little sore and I stretched it out and heard it pop. I walked the hills into Santiago with no problem and sat down at Pilgrim House welcome center and a little while later I could hardly stand due to the pain in my lower back. I am so thankful I made it to Santiago with no problems. It felt a little better after some Ibuprofen and I slept well. It feels quite a bit better now. I found Sybille at an outdoor Cafe with Alex Walker from Norway whom I have talked with quite a few times over the last couple of years but had never met in person. Sybille called Johnnie Walker who has written a few books about the Camino and somehow manages the local Camino Association. Soon there were 8 of us from the Camino forum sitting together drinking coffee. What a great afternoon and end to walking the Portuguese and Sanabres Caminos.Read more

  • Day15

    S A N T I A G O

    May 9, 2019 in Spain ⋅ 🌧 13 °C

    Das heiß ersehnte Ziel (mimimi, der Weg ist das Ziel): heute Vormittag habe ich Santiago de Compostela erreicht 🎉 Und natürlich habe ich meine Compostela (Urkunde) auch schon an mich genommen (nach einstündigem Warten 🕑)
    Heute morgen sind wir ganz früh los, um noch an der Pilgermesse um 12 Uhr teilnehmen zu können und vorher noch die Kathedrale zu bestaunen (ohne Menschenmassen 👪👨‍👩‍👧👨‍👩‍👧‍👦👨‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👦👩‍👩‍👧‍👦👩‍👩‍👦‍👦👩‍👩‍👧‍👧👨‍👨‍👧👨‍👨‍👧‍👦👨‍👨‍👦‍👦👨‍👨‍👧‍👧👩‍👦👩‍👧👩‍👧‍👦👩‍👦‍👦👩‍👧‍👧👨‍👦👨‍👧👨‍👧‍👦👨‍👦‍👦👨‍👧‍👧👫👭👬🚶‍♀️🚶‍♂️🏃‍♀️🏃‍♂️)
    Gesagt, getan, um 6 Uhr morgens waren wir nämlich schon unterwegs. Und das im Dunkeln 🌚 Mit strammen Tempo marschierten wir dann gen Santiago. Kurz vor Ende fing es dann leider nochmal an zu regnen 🌧 aber das konnte uns nicht mehr abhalten, weiter in Richtung Santiago zu laufen.
    Es war überwältigend an der Kathedrale anzukommen! Das Gefühl, 340km (315km/324km) von León aus durch Nordspanien zu Fuß gelaufen zu sein und das in 13 Tagen ist einfach unbeschreiblich.. Ich bin so stolz darauf, dass mein Körper und ganz besonders meine Beine und Füße das mitgemacht haben (mehr schlecht als recht) und ich es bis hierhin geschafft habe! 😍 Als ich hier ankam, war es so surreal vor der Kirche zu stehen..
    Und später in der Pilgermesse ⛪️ als eine Nonne angefangen hat zu singen, brachen quasi alle in Tränen aus 😢 (zum einen wegen der bezaubernden Stimme, aber auch wegen der Last, die von einem fällt, da man sein Ziel erreicht hat und durch den Weg so viele Erkenntnisse gesammelt hat und dadurch gewachsen ist)

    Das musste natürlich zelebriert werden und wie wenn nicht mit dem guten spanischen Wein 🍷 Abends saßen wir dann in einer Bar am Fenster und grinsten alle 10 Minuten bekannte Pilgergesichter an, die uns dann natürlich in der Bar Gesellschaft leisteten 🍻 Ach, war das ein toller Abschlussabend!
    Read more

  • Day38

    Alfonso, Interview, and Alameda Park²

    October 5, 2017 in Spain ⋅ 🌙 15 °C

    Another interesting day today. I started the day thinking it would be a slow day with little to do. I needed to do my laundry and I was going to meet Dave for lunch but that was it. Alameda Park is a large park with walking paths, and is just at the top of the hill with a view of the old city, so that was a great place to start. I was able to get some exercise and say the Rosary before I met Dave. When I got to the side of the park with the view of the old city I could see the spires of the Cathedral and a couple of other churches and also a square tower that I was not familiar with. When it was time to go meet Dave I decided to go the long way and stop by Sybille's house and hang our laundry which then required me to walk across Obidoiro Plaza in front of the Cathedral. As I was hurrying across the plaza I recognized Alfonso who I walked the Inglés Camino with two years ago and who only speaks Spanish as he lives outside of Madrid! When I got to Pilgrim House Gail wanted to interview me and then Dave and have each of us tell a Camino story for a project that they are working on. I told the story about when I walked with Alfonso and there was no coffee. I think you have all heard it. Later Dave and I were walking back to Sybille's house, saw the lights of the Cathedral from the park and spent the next half hour walking back and forth across town finally figuring out that the tower we were seeing from the park was the bell tower of St Agustín where we had been going to church. What a full day.Read more

You might also know this place by the following names:

Alameda Park