Spain
Altea

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day25

      Mascarat Schlucht

      February 2 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Wir sind heute weitergezogen. Nach einem kurzen Abstecher in Denia, hier hat es uns nicht so gut gefallen, sind wir weiter zum Mascarat Canyon gefahren. In der Mascarat Bucht (
      Platja Mascarat) haben wir einen sehr schönen Stellplatz direkt am Kiesstrand gefunden. Hier bleiben wir über Nacht.
      Die als Mascarat Canyon oder L`Estret del Mascarat bekannte Schlucht ist eine Schlucht, die durch den Barranc del Salat zwischen den Sierras de Bernia und der Sierra de Toix verläuft. 

      Der Mascarat Canyon, ein von der Kraft des Wassers geformter Felsabgrund.
      Die Schluchtroute ist kurz , tatsächlich ist die Schlucht etwa 700-800 Meter lang.
      Einen Abstecher in die Schlucht kann ich nur empfehlen 😀👍
      Read more

      Traveler

      Super schön. Ich mag diese alten Viaducte.

      2/4/22Reply
      Traveler

      Ist jetzt auf der todo Liste.

      2/4/22Reply
      Traveler

      Schließe mich an... :) Liebe Schluchten und Viadukte. Die Gegend um Calpe hatten wir eigentlich gar nicht auf unserem Schirm.

      2/4/22Reply
      Traveler

      Fantastic

      2/5/22Reply
       
    • Day26

      Und dann ging erstmal nichts 😬

      February 3 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

      Nach einer ruhigen und schönen Nacht in der Mascarat Bucht und einem schönen Sonnenaufgang wollten wir früh los und uns Calpe anschauen. Leider macht uns unsere Starter Batterie wieder einen Strich durch die Rechnung. Sie hatte in den letzten Tagen immer wieder Probleme gemacht, darum hatte ich sie in Gandía 3 Tage am Ladegerät hängen. Also Ladegerät am Wechselrichter anschließen und die Batterie laden. Nach 30 Minuten ließ sich der Motor wieder starten 😁. Andrea hat in der Zwischenzeit eine Boschwerkstatt im 10 km entfernten La Nucia ausfindig gemacht. Also nix Calpe sondern Werkstatt. So jetzt haben wir eine neue Starter Batterie. Da es schon Mittag ist lassen wir Calpe erstmal ausfallen und fahren los zu den Wasserfällen Las Fonts de l'Algar.

      Las Fuentes del Algar ist ein wunderschönes Naturgebiet das aus Wasserfällen besteht, die durch kleine Wasserkanäle und natürliche Becken miteinander verbunden sind. Diese Zusammensetzung aus Wasserfällen, Quellen und kristallklarem Wasser machen die Wasserfälle zu einem Ausflug, den man gesehen haben muss.
      In Altea finden wir am Abend am Platja de l'Olla einen freien Stellplatz direkt am Wasser.
      Read more

      Liz und Thomas on tour

      Wir drücken euch ganz fest die Daumen, dass eure Reise ab jetzt pannenfrei verläuft 👍. Das Naturschutzgebiet sieht toll aus, ich habe gerade meine Wunschliste ergänzt ...

      2/5/22Reply
      Womo Traveler

      Ja das hoffe ich auch. Aufgrund der vielen schönen Berichte hier auf FindPenguins wird unsere Wunschliste immer länger und länger 🤣. Ich bin mal gespannt ob wir es in diesem Jahr bis ganz in den Süden schaffen 🤣🤣

      2/5/22Reply
      Traveler

      Einfach tolle Gegend.Alle Leute sollten sich die Bildern ansehen.

      2/5/22Reply
      2 more comments
       
    • Day160

      Bienvenido Michel!

      June 30 in Spain ⋅ ☀️ 27 °C

      Michel's visit encouraged us (Miel especially) to plan some more action into our daily life than we normally would. And so he got spoiled immediately by two consecutive two-day trips. During the first one we went rock climbing and hiking in beautiful Chulilla and on the second trip Michel gave Miel a hard time on the bike in the hilly neighborhood of Altea. In the course of the following working days we also went slacklining, swimming, and climbing.Read more

      Michiel Van Ooteghem

      It was awesome!! Thanks guys.

       
    • Day137

      altea por fin!

      December 7, 2019 in Spain ⋅ 🌙 11 °C

      nach einem richtigen bett mit duvet haben wir lange geschlafen. es war und ist uns immer noch nicht ganz bewusst, dass diese reise nun beendet ist. nach 3991 kilometern fahrrad fahren ist das abenteuer schweiz-spanien zu ende und wir sind am ziel. das willkommensfest bei nathalie, jean-pierre und noah mit arven und aron haben wir sehr genossen. wir sind heute zum ersten mal als familie auf unserem neuen grundstück gestanden. die aussicht auf das meer war spektakulär. die kinder sind sofort im wald verschwunden. wir freuen uns auf das nächste abeneuter - wo es uns hinbringt, wissen wir noch nicht genau. morgen gibt es hintergrundinfos und weitere fotos. wir sind unglaublich stolz auf unsere kinder und natürlich auch auf unsere hündin gaia, was sie geleistet und wie sie viele situationen gemeistert haben. in der lebensschule sind wir alle ein stück weitergekommen.Read more

      Traveler

      unser erstes gepäck, welches wir mit unserer carla geholt haben

      12/7/19Reply
      Traveler

      Mir gratuliere euch von ganzem Herzen!!!

      12/7/19Reply
      Traveler

      Grossartig, herzlichi Gratulation üch allnä.

      12/7/19Reply
      8 more comments
       
    • Day136

      überstimmt

      December 6, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      wir assen gerade frühstück im hotel, als plötzlich das regiment des militärs von santa pola und umgebung vorbei liefen. kurz darauf sperrte die polizei die strassen ab. und es ging los; der 6. dezember ist in spanien nicht der sankt nikolaus-tag, sondern der tag der spanischen verfassung. die militärparade mit musikbegleitung durften wir live mitverfolgen. die fahrt startete entlang der strandpromenade entlang eines nicht bebauten küstenabschnittes aufgrund dessen, weil es keinen sandstrand gab, sondern nur felsen. wir nährten uns langsam an die gross-stadt alicante ran. wir machten uns immer auf alles gefasst. alicante ist aber unglaublich fahrradfreundlichen. es waren sehr viele passanten auf derselben promenade unterwegs und einige standen uns vor lauter staunen manchmal auch in unserer fahrbahn, doch die fahrt ging rasch voran. eigentlich war geplant, dass wir die nationalstrasse umgehen, doch vor lauter steilen urbanisationen flohen wir dann auf die nationalstrasse. und zum glück hatte es wenig verkehr. und schon waren wir am tagesziel villajoyosa. auf der rechten seite war die einfahrt zum camping und vor uns präsentierte sich die bekannte skyline von benidorm. den kindern wurde bewusst, dass altea nicht weit von benidorm entfernt ist. wir fragten dann das gps, wie weit es wirklich noch ist. dies berechnete 20 kilometer. nach einer demokratischen abstimmung - resultat 5 : 1 - (nik sen. war für camping), haben wir die letzten kilometer in angriff genommen. vor lauter euphorie und vorfreude mussten wir die kinder im zaum halten, sonst wären sie mit ihren fahrrädern durchgaloppiert. das waren wohl die schnellsten 20 kilometer, die wir auf der ganzen tour gefahren sind. beim altea-schild angekommen, mussten wir natürlich das obligatorische foto schiessen. linos kommentar dazu war: endlich sind wir in spanien angekommen! unser ziel war es, unsere neuen nachbarn - nathalie und jean-pierre mit noah - zu überraschen, da sie uns ja erst am 7. mit einer paella erwartet haben. und wie so oft auf dieser reise, kommt es gegen ende anders. nik sen. hatte eine platte und wollte diese mit siga-kleber notdürftig reparieren und wieder aufpumpen. da es aber kein loch war, sondern ein schlitz von einer scherbe, mussten wir den ganzen pneu inkl. schlauch wechseln. und das so kurz vor dem ziel. anruf von jean-pierre. kurz gesagt: die überraschung ist geplatzt, da das buschtelefon von altea bereits gefunkt hat. die nichte von jean-pierre - arven - hatte uns entdeckt und jean-pierre vorgewarnt. wir sind bei ihnen angekommen und hatten eine sehr herzliche begrüssung. nach einem begrüssungs-trunk sind wir dann weitergefahren zu elio ins santa clara und freuten uns über die nächste begrüssung. spät abends gingen wir müde und glücklich zu bett.Read more

      Traveler

      Congratulations and best wishes from Audrey and Alex (in (a cold) Scotland) on finally reaching Altea!!! We are sad though that this may be the last of the updates of your adventure. 🇮🇹🇨🇵🇪🇦🚴‍♂️🚴‍♀️🚴‍♂️🚴‍♀️🚴‍♂️🚴‍♂️

      12/7/19Reply
      Traveler

      Die spannenden Storys werden uns fehlen....

      12/7/19Reply
       
    • Day39

      Heute Hier, morgen Dort...

      June 2 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

      Nach Siurana entschieden wir uns, noch einen Tag im Hinterland zu bleiben und folgtem einem Tipp aus dem Buch "Wildswimming Spanien". Die Anreise zum Spot führte uns durch herrliche Landschaft, vorbei am ältesten Olivenbaum Kataloniens (2000 Jahre), bis in die hinterste Einöde. Dort angekommen waren wir auf jeden Fall die einzigen Nicht- Einheimischen.
      "Les Olles" nennt sich ein wunderbarer Flussabschnitt, in dem man in herrlichen Gumpen mit glasklarem Wasser baden kann- es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

      Am Meer wartete Familie Gockisch auf uns, die sich schon einen Tag eher einen Platz zum Schnorcheln und SUPen gesucht hatte.
      Wir fuhren noch ein Stückchen die Küste runter und verbrachten noch einen Tag mit Kayak/SUP- und Schnorchel Expeditionen an beeindruckender Steilküste. Die Nacht verbrachten wir neben einem sehr einfachen,aber kostenlosen Campingplatz,dessen WC und Dusche wir mit verwendeten und von dem man innerhalb kurzer Geh-Zeit zu einem tollen Ausblick über die Bucht gelang.
      Read more

      Traveler

      …das nenne ich mal eine ****** Toi😅

      6/14/22Reply
      Traveler

      ….wunderschöne Landschaft! …. und das hier wäre ja genau meins! Einfach mal wieder abtauchen!!

      6/14/22Reply
       
    • Day140

      letzter eintrag

      December 10, 2019 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

      wir sind zwar am ziel angekommen, aber irgendwie doch noch nicht richtig. das zigeunerleben war sehr spannend, aufregend, interessant und sehr lehrreich. wir danken allen menschen, welche wir kennenlernen durften. heute wurden sämtliche fahrräder revidiert, zelt aufgebaut, geputzt und alles ausgelüftet. wie versprochen hier noch einige details und unveröffentlichte fotos:
      7 stürze / kleinere unfälle
      2 ausgewechselte felgen
      3 neue pneus
      31 schläuche
      1 schaltung
      1 schaltkabel
      9 bremsbeläge, davon 7 von niks fahrrad oder carla
      41 kilowatt strom gebraucht fürs nachladen der batterien
      3991 gefahrene kilometer
      längste tour 89,9 kilometer
      2 angeknackste zeltstangen
      schönste tour: sierra verde in andalusien
      schlimmste tour wegen nässe und kälte: santa domingo de la calzada; hier wurden wir aber am härzlichsten empfangen und es wurde uns alles abgenommen. sogar die nassen kinder wurden sofort umsorgt.
      bestes hotel: hotel la concordia; eine perle inmitten des nirgendwo mit unglaublich bequemem bett und super essen http://laconcordiademonzon.com/
      bester campingplatz: yverdon les bains
      bestes restaurant: pizzeria in salamanca mit der weltbesten panetone https://pizzeriamamboitalianosalamanca.wordpres…
      bestes campingessen: kartoffelstock mit lachs
      magischster ort: castrojeriz; unglaubliche ruhe und schöne schwingung herrschte in diesem dorf, sehr sehenswert
      schönste städte: salamanca, carcassonne, lyon
      danke:
      konstruktionen: ruedi (pap), christoph, simon, rolf, sophie (kugelblitz)
      unterstützung bei der vorbereitung: käthi (mueti) und marlise (mami)
      unterstützung homepage: christoph
      unterstützung auf der reise betreffend wettervorwarnung. routenbesprechung und hilfe bei reservationen sowie helpcenter spanien: jean-pierre
      kompromiss für diese reise: marokko gehen wir nicht mit dem fahrrad besichtigen, sondern mit dem auto! ihr werdet auf dem laufenden gehalten; da das reisen weiterhin für uns alle ein grosses thema ist. nach dem motto: auf und davon!
      Read more

      Traveler

      sturz kurz nach dem start. der eisbeutel hat das schlimmste verhindert

      12/10/19Reply
      Traveler

      wir haben sicher ca 1 tonne bananen gegessen

      12/10/19Reply
      Traveler

      erstes mal am atlantik

      12/10/19Reply
      15 more comments
       
    • Day22

      Markt

      January 30 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

      Man glaubt es kaum, aber die Akkus liegen doch in der Garage. Mitten in der Nacht kam mir die Erleuchtung.
      Alles wieder rausgeräumt, wieder alles angebaut und eingestellt.
      Aber glücklich und zufrieden mit den Rädern zum hiesigen Wochenmarkt. Hier gibts ein leckeres Frühstück und einen
      ausgiebigen Bummel über den Markt. Ein paar Schnäppchen gibt es auch hier.

      Anschließend sind wir dann noch einmal in die Stadt Benidorm und haben uns noch ein paar schöne Fleckchen dort angesehen.

      Müde und kaputt, haben wir uns dann in der Nähe des Campingplatzes ein tolles Western Lokal ausgesucht und eine tolle Platte
      verspeist.
      Read more

    • Day20

      Benidorm CapBlanc

      January 28 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

      Heute haben wir unsere Zelte in Granada abgebrochen. Es wird Zeit, sich gaaaanz langsam in Richtung Heimat zu bewegen.
      Die Anzeige bei mobile.de hat eine überraschend hohe Anzahl Rückmeldungen erbracht, mit der ich nicht gerechnet hatte.
      Einer war dabei, der das Auto blind gekauft hat. Wir haben einen Kaufvertrag per Mail hin und hergeschickt und er hat eine
      stattliche Anzahlung geleistet.
      Wir können es kaum glauben, aber unser geliebter "Bobby" ist tatsächlich verkauft und zwar zu einem Preis, den wir selbst noch
      gar nicht recht glauben können.
      Da bleibt genug übrig, um noch schnell einen Trip nach Dubai zur Expo zu buchen und zwar mit allem zipp und zapp.
      So stellt sich auch nicht die Frage, wie ich meinen 60. Geburtstag verbringen werde.
      Nach feiern ist mir nämlich so gar nicht zumute.
      So sind wir nun gemütlich aufgebrochen und haben zunächst in der Nähe von Benidorm einen Platz gefunden. Die Fahrt dahin war wieder mal
      aufregend, weil wir eine Abzweigung verpasst haben, aber wir sind unbeschadet angekommen.
      Sowas darf uns mit unserem neuen "Bobby 2.0" dann aber nicht passieren - 11m sind immerhin schon eine Hausnummer.

      Der Platz ist nett und wir haben Hänger und Auto wunderbar untergebracht.
      Read more

    • Day9

      Busfahrt nach Altea

      September 5, 2021 in Spain ⋅ ☀️ 25 °C

      Mit dem Fahrrad zum Busbahnhof und dann nach Altea. Die Fahrt war sehr angenehm und schön am Meer entlang. Nach 1Std. war ich da. In Altea angekommen bin ich erstmal an die Strandpromenade zum Frühstück. Danach die Stadt erkunden. Später bin ich dann mit dem Bus wieder zurück. Ein schöner Tag.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Altea, Alteya, ألتيا, Алтеа, Αλτέα, آلتئا, アルテア, Альтеа, Althaea, 阿尔特亚

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android