Spain
Cala de San Vicente

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

16 travelers at this place

  • Day60

    Faul...

    March 24, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    ....war ich heute, verglichen mit den Kilometern, welche ich an den letzten beiden Tagen zu Fuß zurückgelegt habe.
    Nach dem Frühstück gab es ein klein wenig Kultur. Die Türen der Klosterkirche stand weit auf, also musste ich da rein.
    Die Klosterkirche wirkt von außen recht nüchterner, fast wie eine Festung. Auch innen schlicht , mit einem gotischen Altar aus Alabaster.
    Im Vorraum sind alte Radtrikos ausgestellt, Weltmeister-Trikots, welche der aus Felanitx stammende Guillermo Timoner zwischen 1955 und 1965 im Bahnradfahrer errang (das hab ich gegoogelt).

    Nach Kultur hieß es erstmal chillen. Ich hab mir eine Sonnenliege geschnappt und es mir mit einem Hörbuch von einer großartigen Frau (Becoming Michelle Obama) auf der Terrasse gemütlich gemacht.
    Der Berg füllte sich allerdings immer mehr, nicht nur Radfahrer, auch Wanderer oder Ausflügler, die auf einen Kaffee mit dem Auto hier hoch kamen. Die Terrasse ist öffentlich und jeder kann diesen Blick genießen.
    Ich hab dann beschlossen, doch noch das Auto zu bewegen, auf der Suche nach einer tollen Bucht mit türkis blauem Wasser bin ich Richtung Norden gefahren. Zerklüftete Felslandschaften und ganz viel Wald begrenzen die Insel Im Norden, Serra de Tramuntana, mit einigen Gipfeln, die über 1000 Meter hoch sind. Serpentinenstraßen führen durch die beeindruckende Landschaft, lassen aber kaum die Möglichkeit für einen Fotostop.
    Ein wenig abenteuerliche Kletterei in einer kleinen Bucht ganz im Nordwesten für ein paar Fotos und auch der Fitnesstracker war zufrieden. Tagesziel erreicht 😊. In diese Richtung werde ich morgen nochmal aufbrechen, heute hatte ich zu viel Zeit mit nichts tun verbracht. Aber ich habe ja Urlaub.
    Read more

  • Day2

    Ein stürmischer Tag im Norden - Teil 2

    November 11, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

    ..... Auf dem Rückweg machten wir einen kurzen Stopp in Port de Pollenca und fanden tatsächlich ein Café das geöffnet hatte.
    Dort tranken wir dann einen leckeren Cappuccino bzw. einen Kaffee.
    Der nächste Stopp war dann in Sant Vicent, um den Zauberberg zu bestaunen. Da uns aber die Sonne fehlte, konnten wir seinen, im Reiseführer angepriesenen, „Farbzauber“ leider nicht sehen.
    Dafür bekamen wir etwas Gicht ins Gesicht und einen schönen Ausblick mit herrlichen Wellen.
    Gegen 17:30 Uhr waren wir ziemlich k.o. wieder im Hotel.
    Steffen hat uns die ganze Zeit meisterhaft gefahren und freute sich als einziger über die vielen Serpentinen.
    Da ich meinen Fotoapparat im Hotel vergessen habe, gibt es heute nur Handyfotos 😬.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cala de San Vicente

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now