Spain
Canillas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day15

      Tag 15 - Wasch- und Derbytag in Madrid

      September 18 in Spain ⋅ ☁️ 11 °C

      Ein Tag der schöner nicht enden hätte können. Doch fangen wir zuerst mal an. Heute Morgen früh aufgestanden, liess ich die erste Waschmaschine laufen. Ich hatte nur heute Zeit, um meine Kleider zu waschen da ich morgen früh bereits für mehr als 3 Wochen Madrid wieder verlasse. Da ich in der Wohnung ein kleines Problem mit dem Wasser habe, musste ich immer, wenn die Waschmaschine lief, zu Hause sein. Als die erste Waschmaschine lief, bin ich trotzdem kurz in den Supermarkt gelaufen, um mir mein Frühstück und Getränke zu kaufen. Weiter hatte ich die Wohnung nochmals geputzt und mich sauber rasiert, bis die Waschmaschine endlich fertig war. Zum Glück spielte das Wetter mit, denn die gewaschenen Kleider konnte dich draussen in der Sonne aufhängen damit diese schnell trocknen. So war ich bereits vor Mittagszeit bereit, um die Wohnung zu verlassen. Ich machte mich mit dem Taxi auf den Weg Richtung Trainingscenter von Real Madrid, welches sich in der Nähe des Flughafens befindet, dieses habe ich bereits schon zwei Mal besucht und weiss also wie gross dieses ist und da man mit dem Metro ca. 40 Minuten für einen Weg hat und dann noch mindestens eine viertel Stunde laufen muss, entschied ich mich für das Taxi. Am Trainingsgelände angekommen, suchte ich das Ticketoffice, denn ich musste mein Ticket für das heutige Derby Atletico Madrid vs. Real Madrid im Stadion von Atletico abholen. Der verantwortliche der europäischen Fangruppierung hat mir die Adresse des Ticketoffices angegeben, ich lies mich aber nicht vor das Ticketoffice bringen, da ich dort noch ein bisschen herumlaufen wollte mit der Hoffnung das ich jemanden treffe. Ich lief also durch das Trainingscenter, leider habe ich niemanden getroffen, nur einen Lamborghini bei wessen ich mich fragte wem den wohl gehört, bis ich vor dem grossen Gebäude stand, bei welchem das Ticketoffice sein sollte. Da ich nur einen Eingang sah, lief ich dort rein und fragte, ob ich da richtig bin. Der Mann in einer Sicherheitsfirma-Uniform sagte nein und fragte mich, was ich hier überhaupt mache, da ich gar nicht hier drinnen sein soll und ob mich niemand weggewiesen hat. Zu beginn war ich zwar schon durch eine Sicherheitsschranke, welche bewacht war, gelaufen, doch niemand hatte mir gesagt, dass ich dort nicht durchlaufen darf. Der Mann war über meinen Besuch nicht ganz happy und fragte mich ob ich mit einem Auto hier bin denn ich müsste alles aussen rum wieder nach draussen gehen, da ich zu Fuss unterwegs war und es eine riesige Stecke gewesen wäre, durfte ich durch die Büros zum Ticketoffice. Im Ticketoffice lief alles reibungslos, ich weise mich aus und bekam mein Ticket für das heutige Spiel. Mit einer grossen Freude suchte ich nun ein Taxi, um ins Zentrum von Madrid zu gelangen. Die Suche nach einem Taxi war aber nicht einfach, knapp eine Stunde lief ich die Strassen rauf und runter und kein einziges Taxi fuhr vorbei… Meine Tante gab mir glücklicherweise eine Telefonnummer an, mit welcher ich die Taxis bestellen kann. Doch auch diese hatten keines zur Verfügung, ich wartete also nochmals 20 Minuten, bis die Taxifirma mich anrief und mir mitteilte, dass ich 10 Minuten eines da sein kann. Das Taxi erschien also irgendeinmal und brachte mich ins Zentrum. Im Zentrum angekommen ging ich direkt in den Real Store, denn als Mitglied der Grada (Fangruppierung von Real Madrid), soll man zu jedem Spiel in weiss erscheinen. Ich habe zwar eine weisse Real Madrid Jacke dabei, doch für diese ist es definitiv zu warm und da ich keine Real Shirts mitgenommen hatte, da ich sowieso irgendeinmal mindestens eines gekauft hätte, musste ich mir dieses heute noch besorgen. Im ersten Real Store hatte es mir zu viele Menschen und da ich zuhause noch zu tun habe, wollte ich nicht Zeit in der Warteschlagen verplempern. So musste ich zum zweiten Store in der Nähe gehen, zum Glück hat es nicht nur einen in der Stadt und ich weiss, wo sich diese befinden. Im zweiten angekommen, holte ich mir das neue weisse Trikot und ging zum Druck. Jedes Jahr kaufe ich mir ein Shirt und bedrucke es mit einem neuen Spieler, den es verdient hat, dieses Jahr ist es ohne gross zu überlege definitiv Federico Valverde, mein momentan absoluter Lieblingsspieler. Von dort aus lief ich zur Metrostation und dann mit dem Metro wieder nach Hause. Zuhause habe ich direkt die 2. Waschmaschine angelassen. Die Kleider, die ich am morgen gewaschen hatte, waren auch bereits trocken, so konnte ich schnell das Bügeleisen anlassen und die Kleider bügeln. In der Zeit als die zweite Waschmaschine lief, konnte ich meinen Oberkörper rasieren und duschen. Kaum war die Waschmaschine fertig, wurden auch diese Kleider aufgehängt. So konnte ich noch ein paar Minuten des FC Aarau – FC Basel match schauen und mein Hotel für die nächsten Tagen buchen. Als die Kleider dann auch fertig getrocknet waren, konnte ich das Bügeleisen nochmals anlassen und den Rest fertig bügeln. Jetzt musste nur noch die Koffer gepackt werden, bevor ich endlich zum Spiel kann, bereits der ganze Tag durch war ich sehr nervös. Das erste Taxi, welches ich fand, wollte mich tatsächlich nicht zum Stadion fahren da es zu viel Stau hatte, er meinte ich soll mit dem Bus oder Metro gehen. Eine Bushaltestelle war gerade nebenan und es stand ein Atletico Fan dort, ich ging voll Real Madrid bekleidet zu dem hin und fragte ob er zum Stadion fährt, was er auch tat, doch er ging zuerst noch einen Freund holen und wenn ich mit dem Bus fahren wolle, müsste ich ein paar Mal umsteigen, mit dem Metro wäre es nicht anders und es ginge viel zu lange. Ich suchte ein weiteres Taxi und das nächste das ich fand, brachte mich zum Stadion. Vor dem Stadion waren praktisch nur Atletico Fans und ich hoffte das alle so drauf waren wie der Mann an der Bushaltestelle. Keine Minute aus dem Taxi kam bereits der erste zu mir und sprach mich an, «sorry, aber heute werdet ihr verlieren», meinte er. Ich antwortete natürlich sehr anständig und wünschte ihm eine gute Partie… Nur ein paar Meter gelaufen, wurde ich von einem andren Fan aufs üblichste beleidigt, und ich hoffte so sehr, dass ich bald im Real Sektor bin und dort auf Mateuz treffe, einen Fan, der in der gleichen Fangruppierung ist wie ich, welchen ich aber noch nicht kenne. Mateuz schrieb mir genau in diesem Moment, das er in paar Minuten am Stadion sei, ich wartete also vor der Metrostation auf ihn, zwischen lauter Atletico Fans, welche immer wieder unschöne Beleidigungen in meine Richtung sprachen, was ja eigentlich nicht anders als zu erwarten war. Ich stand hinter zwei Polizisten und wartete kurz auf ihn, in dieser Zeit wurde ich noch von zwei Real Fans angesprochen, die mich fragten, ob ich ein Foto von ihnen machen kann, natürlich lies ich mir diese Chance nicht entgehen und lies auch mich fotografieren. Mateuz ist endlich aufgetaucht und wir begaben uns auf den Weg zum Gästesektor, welcher natürlich auf der anderen Seite des Stadions war. Auf dem Weg dorthin, wurden wir mit Eiswürfel beworfen, Mateuz ist gut davon gekommen doch mich haben ein paar am Rücken getroffen. Da ich wusste und ein gutes Gefühl hatte, das wir heute gewinnen, lies ich mich nicht provozieren, doch dann lief ein Idiot an mir vorbei, musste seine Zigarette an meinem neuen weissen Shirt auslöschen, zu guter Letzt schoss er mir sie sogar noch an… Bis zum Auswärtssektor hörte ich das Fluch Wort Hijo de P*** ca. 1000-mal und es folgten noch andere Beleidigungen. War ziemlich lustig, doch so wohl fühlte ich mich trotzdem nicht. Im Auswärtssektor angekommen, wurden wir erstmals komplett durchsucht. Ich muss sagen, das Stadion ist erste Klasse und die Stimmung war auch der Hammer, leider hauptsächlich von den Atletico Fans und nicht von uns. Es hatte nur wenige Real Fans und noch weniger die Stimmung machten, natürlich war ich einer davon und in der 12. Minute hatte ich bereits keine Stimme mehr… Ich merke bereits jetzt, wie gross dieser Bericht ist, deshalb halte ich mich nur noch kurz, denn sonst wird dieser Bericht nie enden. Meine Emotionen kochen hoch! Wir gingen 0:2 in Führung und ich genoss es richtig, die Nervosität war plötzlich verschwunden. In der Halbzeit sah ich ein Video von meinen Brüdern welches sie mir geschickt haben. Sie haben im TV die Partie verfolgt und nach dem 0:2 sah man mich sogar im TV. Kurz vor Spielende erzielte Atletico den Anschlusstreffer und die Partie wurde nochmals spannender und noch hitziger als sie bereits war. Nach Spielschluss mussten wir lange warten, bis wir das Stadion endlich verlassen durften. Ich suchte ein Taxi und hatte gerade Glück, das ich schnell eines fand, der mich sicher bis vor die Haustür bringt, ich wollte nämlich nicht allein unterwegs sein da die Atletico Fans sonst schon recht aggressiv sind und nach einer Niederlage um so mehr. Meine Emotionen, während solchen Spielen versteht glaube ich niemand, doch mit Freudentränen in den Augen sass ich im Taxi und war überglücklich so, dass ich jetzt gut schlafen kann, denn viel werde ich nicht schlafen können.Read more

      Traveler

      so guet 😂😂😂

      🤩😂 [Conny]

      Hesch du ganz guet gmacht Raul😘❤️😘 [Sonja]

       
    • Day1

      Madrid

      December 30, 2021 in Spain ⋅ 🌙 6 °C

      Alora, Tiago à kiffé le vol, il était sous le charme des lumières by night..
      Il aura fallu un peu plus de temps pour que Mani s y fasse..
      Et les parents, beh.... Ils ont géré.. sans laisser d empreintes dans les accoudoirs.. waouw !
      Embarquement demain à 11h10 pour le reste du voyachhh 😁
      Read more

      Bon voyaaaacchhhhh! 💜 [Lolo]

      12/31/21Reply
      Traveler

      Bravo Titi! Bon vol à tous.

      12/31/21Reply
      Traveler

      bonne année la famille 👪 groooos bisous de Belgique Vero jp 🤩

      1/1/22Reply
      2 more comments
       
    • Day246

      Madrid - mad cool festival

      July 4 in Spain ⋅ ☀️ 28 °C

      Nous voici arrivés à Madrid🇪🇦🏬. Mais on n'était pas là pour visiter la capitale espagnole, mais pour un festival rock 🧑‍🎤qui commençait mercredi, le mad cool. 

      Nous sommes arrivés 48h à l'avance⏳ pour trouver un bon emplacement. En effet, le festival ne propose pas de camping🏕️🚫. Même si nous avions repéré quelques spots sur park4night, on voulait avoir le temps de comparer, et surtout de ne pas se faire piquer sous le nez en emplacement  par un autre groupe arrivé plus tôt. Résultat : parking à 20 minutes à pied de l'entrée du festival, pas de vis-à-vis, possibilité d'installer la douche 🚿à côté du van et des toilettes 🚾super propres à 3 minutes. On n'aurait pas pû rêver mieux !🤩 

      Comme nous avons déjà visité Madrid 1 petite semaine l'année dernière, pas de regret à ne pas faire le tour de la ville ou des monuments. À la place, pour la journée de mardi (la veille des concerts), nous avions pour objectif de faire le tour des boutiques pour se trouver une tenue de festival digne de ce nom🦄👚🛍️. Ça nous aura demandé presque toute la journée, mais mission accomplie, de la couleur, du rose, du fluffy et même des ongles manucurés et pimpés pour Flo ! Petit bonus pour Rémi, comme il avait atteint son objectif plus vite que Flo, c'est devenu une petite séance geekage dans un Starbucks.🎮☕ 

      Pour la première soirée, ça commence fort l'apéro dans le van,🍻 puis ça continue sec sur place🍻... Peut-être légèrement trop, car la fin de soirée était un peu compliquée😵‍💫, mais on est des bonhommes et tout s'est bien passé. On profite des food trucks 🚚🌯et on trouve même un bar à cocktails🍹, avec terrasse VIP, en hauteur, qui faisait ses consommations gratuites🆓😁 (grâce à un bug avec un leur paiement). Au début, on ne savait pas, donc Rémi n'était pas tenté par leurs cocktails. Finalement, à ce prix là, on en a prit plusieurs. Le clou de la journée c'est  Twenty One Pilots, gros groupe, grosse perf sur scène, c'était génial. 

      Le lendemain, on encaisse la fatigue🥱 et on se repose dans le van toute la journée pour être frais à 18h. On a fait moins fort que la veille, ça nous a permit de passer plus de temps à goûter aux différents food trucks, c'était un kiff. Après le bar à cocktails gratuit de la veille, aujourd'hui, c'était un stand de bière 🍺🍺où nous avons pu boire à l'œil, toujours sur une terrasse VIP et en hauteur, pour profiter du groupe Nothing But Thieves. Ce jour là, on venait surtout pour Imagine Dragons🐲,c'était magistral, 48h après on écoute encore leurs chansons dans la voiture. C'était tellement intense pour tout le monde qu'il y a eu pas mal de comas dans la foule et le chanteur a dû stopper son show à plusieurs reprises pour appeler les secours🛟🆘, de la folie en bar. 

      Voilà qui conclut notre passage à Madrid. Le lendemain, c'était corvées : un plein de courses 🛒 et des lessives🧺, il faut retourner à une vie normale. 
      Read more

      Traveler

      Ouhaaa les djeunes, c’est vraiment canon votre périple, 🙌 merci de nous faire partager tout cela c’est top, vous êtes trop beaux avec toutes ces couleurs 😻🥰❤️💋💋

      7/10/22Reply
      Traveler

      😘😘😘

      7/10/22Reply
      Traveler

      Déjà réveillée ?? Contente de voir que vous ne vous laissez pas mourir de soif 🍺🍻 ni de faim 🍔🥙🥘😋 profitez bien☺️😉💋💋

      7/10/22Reply
      Traveler

      haha oui on va faire une sortie canyoning dans les Pyrénées 😀

      7/10/22Reply
      10 more comments
       
    • Day27

      Madrid

      October 22, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

      Bis morgen bin ich in Madrid auf einem Campingplatz.
      Die Stadt gefällt mir besser als Paris und ist wirklich einen Besuch wert. 🌃
      Leider regnet und hagelt es die ganze Zeit, deswegen habe ich auch kaum fotografiert. 🌨️

      Die Zeit auf dem Campingplatz nutze ich vor allem um meine weitere Route zu planen, Briefe an die Rentnerfraktion zu Hause zu schreiben, Wäsche zu waschen und generell einmal aufzuräumen und um meine nächsten Monate Zuhause vorzubereiten und zu planen.
      Read more

    • Day1

      Day 1 Madrid

      February 1 in Spain ⋅ ☀️ 18 °C

      My first international trip so was very excited as well as nervous. Everything seemed so different and had to manage everything forcing me to stay alert all the time.
      It was a great learning experience starting from using a universal adapter by watching youtube or being nervous at the immigration office from checking (because of language). OR the struggle to get a UBER taxi & explain to the driver where i am standing at the airport without knowing his language.
      Everything had its own learning experience, which is most valuable.
      Read more

    • Day4

      Monday, Madrid

      September 25, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

      Little sleep on the flight over and we walked forever to wait in the customs line. When my turn came, the passport officer said not a word, but stamped my passport and I was on my way. Found an ATM that worked so got a few euros, and got assistance from tourist info to reach my hotel. Got to learn how to dial in this country. I'll try 011 in front of the number next time.

      At hotel, checked in and ready to take a metro to Puerto del Sol for food and sight seeing.

      Took the metro, but had lots of trouble finding it. I used my limited Spanish and was successful. Plazas Sol and Major were big and crowded . Folks here smoke more than Americans do and was it obvious. Tapas are wonderful and I made a meal of what I got. Rick steves audio guide gave me some difficulty as I had to restart often as the volume died.

      Anyway, after a fashion I realized that I gotta take a nap so all for now.

      Two hours and I feel great. Hope I can get some shut eye later. I've also learned that the Spanish have trouble giving directions that make sense. For example the directions I got this am for the metro seemed pretty simple...straight, then make a left. He even gave me a map. Wrong way as I had to ask multiple times and had all sorts of twists and turns before arriving at the metro, and finding a supermarket with directions proved to be an around the block twice effort. Go straight he says, but the street curved to the right. I found it and had a wonderful tuna salad sandwich for dinner.

      All for today...
      Read more

      Traveler

      Puerta del Sol?

      9/26/17Reply
      Traveler

      Si

      10/1/17Reply
       
    • Day19

      Souvenirs geshoppt

      April 26 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

      Nun kann es nach Frankreich gehen

      Traveler

      Das ist doch kein Souvenir, das ist eine Geldanlage 😄

      4/26/22Reply
      Traveler

      😊 schön eure leeren Flaschen aufbewahren zum Abfüllen!

      4/26/22Reply
      Traveler

      Souvenirs für die Verwandtschaft zu Hause, hoffe Ich

      4/26/22Reply
      Traveler

      na klar

      4/26/22Reply
       
    • Day27

      Dia 27 Barcelona a Madrid 660 km Fin

      July 1, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 33 °C

      Salí a las 5 de la mañana de Barcelona y llegue a Madrid sobre las 12 del mediodía. Pare para repostar y también descanse 15 minutos. Fue un buen viaje, cansador pero bueno. Ahora estoy picando algo en un bar cerca del Airbnb.
      Fueron 7.707 km en 27 días, 285 km por día, pero en algunos lugares nos quedamos varios días, fueron 18 Airbnb.
      Cosas que aprendí:
      Las compañías de alquiler no permiten llevar el coche a cualquier país, especialmente las low cost
      Los peajes en Francia son caros, y además muchas veces es más lindo ir por rutas comarcarles, e inclusive puede que sea más rápido el sin peaje que con peaje
      El compañero/a de viaje tiene que estar en las mismas condiciones físicas que uno
      España es más barata que el resto de Europa
      Mirar el costo de la gasolina, varía bastante de pais en pais
      A veces el transporte público para dos puede ser más caro que el parking
      En muchas ciudades el parking es libre los sábados y domingos, averiguar
      Los Airbnb pueden indicar dos camas y en realidad tienen una
      A veces no se puede usar la cocina en un Airbnb
      Usar los filtros de Airbnb para buscar exactamente lo que uno quiere
      aprovechar para lavar ropa en aquellos lugares donde uno se quede más de dos días
      Mirar donde está el Airbnb, puede tener el nombre de la ciudad que 7no quiere y estar a 30 minutos de auto
      Casi un mes es mucho para andar viajando en auto, dos semanas parecen ser un buen número
      Read more

      Traveler

      Que interesantes tus comentarios ... muchos los practico!

      7/3/19Reply
       
    • Day34

      Madrid

      April 3, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

      Lundi de Pâques, 2 avril 2018
      Une belle journée ensoleillée nous attend pour aller visiter Madrid. Le camping se trouve à 10min. d'une station de Métro, c'est top pour nous. Nous arrivons vers la Banca d'España et nous admirons les superbes façades, fontaines et statues d'une belle unité. Le Prado est malheureusement caché par des échafaudages. Deux heures de visite nous donnent un aperçu de la richesse de ses collections. Nous allons dîner "japonais" au Yakitoro avec Irène et Lucia, c'était excellent et une véritable découverte. Irène nous montre ensuite les rues et places du centre, comme la Plaza Mayor et l'ancien marché couvert de San Miguel. Toute la petite équipe vient souper au camping. Pablo et Nicolas aiment s'amuser dehors et n'ont pas trop envie de rentrer. Nous avons eu énormément de plaisir de faire leur connaissance.Read more

    • Day2

      Ciudad Real Madrid

      April 9, 2016 in Spain ⋅ ☀️ 12 °C

      Am Samstag besuchten wir dann zusammen mit den Vertretern der anderen Vereine die "Ciudad Real Madrid" - also das Fußball Camp, wo von den jüngsten Vertretern bis zu den Profis alle Trainingseinheiten von Real Madrid abgehalten werden.

      Neben dem Besuch der Trainingseinheit für die mitgereisten, bei den Fußballschulen in ganz Europa ausgewählten Kindern konnten wir auch ein Punktspiel der U15 anschauen. Danach gabs eine Führung durch den Komplex - mit Ausnahme des Profibereiches - da dürfen dann wirklich nur die Profis und deren Trainer und Betreuer hinein.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Canillas

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android