Spain
Cerceda

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

17 travelers at this place

  • Day30

    Arzúa - Brea / O Pino

    September 17, 2020 in Spain ⋅ 🌧 19 °C

    Am Morgen ging es los Richtung Brea / O Pino. Auffallend war, dass viel mehr Pilger unterwegs waren. Viele waren auch in richtigen Trauben unterwegs. Man merkt, dass Santiago nicht mehr weit entfernt ist. Die Vegetation ist sehr üppig und der Camino führt durch sehr schönes Gebiet, häufig auch durch bewaldete Stücke. Es hat auch viel mehr Häuser. Trotzdem ist das Gebiet sehr dünn besiedelt.
    Die Pilger-Restaurants sind hier auch zahlreicher vorhanden. Ein solches Restaurant,Tia Dorothea, war sehr originell gestaltet. Die Wirtsleute hatten tausende von leeren Bierflaschen, sinnigerweise der Marke peregrina, im Holz befestigt mit Inschriften darauf.
    In den Gärten waren auch verschiedenste Blumen zu sehen wie Rosen, Hortensien und andere Arten, die ich leider nicht benennen kann 😉. Die Menschen hier geben sich überhaupt sehr große Mühe, ihre Häuser und Gärten schön und liebevoll zu gestalten. Im Laufe des Nachmittags kam ich in meiner Herberge O Mesón an.
    Gegen Abend begann es dann zu regnen. Nach einem feinen Nachtessen ging ich dann ins Bett.
    Lustigerweise bin ich einem Pilger aus Barcelona gleich dreimal in einem Restaurant begegnet. Im letzten, meiner Unterkunft, sagte er, wir würden uns wieder sehen. Da bin ich mal gespannt 😊.
    Zwei der großen Hauptbeschäftigungen eines Pilgers sind wandern und einkehren😁.
    Read more

    Ilan Kriesi

    hey claude...jetzt bisch aber scho sehr wiet..gnüsses wieterhin

    9/18/20Reply

    Ja, das Ziel rückt näher, geniesse noch die ruhe... [MS]

    9/18/20Reply
    Hansruedi Singer

    llega el final amigo

    9/18/20Reply
     
  • Day25

    Tag 20. Fast geschafft

    June 6, 2019 in Spain ⋅ 🌧 11 °C

    Nach einem guten Essen im Casa Nene und einer wirklich guten Nacht im Stockbett, sind wir erholt für die vorletzte Etappe. Trotz angekündigten Starkregen und Sturm machen wir uns gemütlich auf den Weg. Wir buchen nochmal Herberge in einem alten Bauernhaus und hoffen das Beste. Jetzt wird es auf dem Camino voll. Wir kommen uns vor wie beim Wandertag, überholen rechts und links, uns ganz neue Nationalitäten sind hier unterwegs und wir sehnen uns zurück zu unserem einsamen Camino mit den paar Leuten, die wir immer wieder getroffen haben. Jetzt sind wir keine Gemeinschaft mehr, nur noch 2 unter vielen vielen Pilgern. Es ist uns zu laut und zu voll. Es regnet in Strömen. Die letzte Etappe bis Santiago machen wir aber auch noch. Morgen.Read more

    B St

    Daumen hoch für die letzte Etappe. Knuffel

    6/6/19Reply
     
  • Day15

    Von Arzúa nach A Rúa

    August 4, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Herberge ist noch nicht auf der Karte verzeichnet, aber war gut und verhältnismäßig mal wieder etwas luxoriöser als der Rest. Zwischendurch hatten wir auch mal wieder die anderen getroffen von vor ein paar Tagen. War sehr lustig. Leider hat es mich auf dem Weg noch Richtung Erdmittelpunkt beschleunigt und dem konnte ich nur wenig entgegenwirken. Sprich ich bin hingefallen Aufgrund eines Getränkeunfalls.Read more

You might also know this place by the following names:

Cerceda