Spain
Ciutadella de Menorca

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
19 travelers at this place
  • Day49

    Tag 31 Hafen Ciutadella Menorca

    July 3 in Spain ⋅ 🌙 24 °C

    Aufstehen..., Frühstücksnews😁
    für uns ging der Wecker um 06:30 Uhr. Um 08:00 Uhr waren alle Leinen los und es ging Richtung Menorca. Kein Wind und plattes Wasser wirkten wie ein Magnet und wir verholten bis um 11:00 Uhr in eine wunderschöne Bucht. Eingerahmt von roten Felsen und grünen Büschen die bis zum Wasser wuchsen, liessen Erinnerungen an die schwedischen Schären aufkommen.
    Ich rief den Hafen von Ciutadella an und wollte uns im ortsansässigen Nauticverein einen Liegeplatz sichern. Wir sind ausgebucht, rufen sie in einer Stunde noch einmal an, war die Antwort. Gesagt, getan und dann kam die Ernüchterung: 113€ sollten wir für eine Nacht berappen. Wir wollten zwei Tage bleiben. Was bleibt uns anderes übrig? Ich reservierte! Nach einem genauen Blick in unserem Hafenführer, erkannte Detlef, dass es in diesem Ort noch einen kleinen weiteren Hafen gab. Allerdings nur für Einheimische. Nichtsdestotrotz..., einen Versuch ist es Wert. Der Hafenmeister sagte mir, dass telefonisch keine Reservierungen getätigt werden. Wer zu erst kommt hat eben Glück. Eine leichte Brise aus Ost kam auf und der Anker verließ den sandigen Meeresgrund. Jetzt heißt es Gas geben. 28sm liegen vor uns. Der riesige Gennaker schnellte am Mast in die Höhe. Ein lautes Wooop und "White Cloud" legte sich auf die Seite. 80 Quadratmeter Segefläche rissen an den Schooten und unser stolzer Schwan peitschte mit 6,5 kn durchs Wasser. Ankunftszeit 14:30 Uhr zeigt das Navi an. Das könnte klappen. Unsere Mundwinkel trotzten der Gravitation. Nach einer halben Stunde legte sich unser Schwan bedenklich auf die Seite und wir ersetzten das Woobsegel durch Genua und Gross. Weiter ging's in Rauschefaht. 4sm vorm Hafen rief ich über Funk den städtischen Hafenmeister und wir bekamen den ersehnten Liegeplatz für 41€ pro Tag. Geschafft und 140€ gespart.
    Ciutadella ist absolut sehenswert. Die kleinen Gassen und alten Gemäuer haben es uns angetan. Ich bin sichtlich überrascht wie unterschiedlich die einzeln Baleareninseln sind. Ibiza mit seine weissen Häusern, Mallorca mit sandsteinfarbenen Gemäuern und hier sieht's eher Mexikanisch aus. Doch eines haben sie alle gemeinsam. Schöne Mädels. Abends haben Detllef und ich wieder ein Gewinde im Hals. Wir werden hier zwei Tage bleiben und uns morgen einen Roller zur Erkundung der Insel ausleihen.
    Read more

    Hausmutter

    Lieber Harald. Mein Highlight war der Satz " Gravitation trotze den Mundwinkeln".😂 Lieben Dank dafür. Weiterhin gute Fahrt🤗

    7/3/21Reply
    Dirty Harry

    😊😘

    7/3/21Reply

    Sehnsucht kommt bei mir auf, viel Erfolg und noch viel Spaß Ferdi [Ferdi]

    7/6/21Reply
     
  • Day49

    Tag 32 Hafen Ciutadella Menorca

    July 3 in Spain ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute ist ein Hafentag angesagt. Mit dem Motorroller wollen wir Menorca erobern. Doch vorher muss Detlef noch seine mitgebrachte Taucherflasche mit 2500 Liter Pressluft füllen lassen. Ein ortsansässiges Tauchunternehmen übernimmt den Job für 12€. Zur Erinnerung: Wir benötigen die Pressluft um unsere Yacht anzuheben. Denn der 130km lange "Vogesenkanal" lässt nur einen Tiefgang von 1,70m zu. Wir haben 1,8m. Dieses wollen wir mittels eines grossen Traktorschlauches, den wir um den Kiel legen, durchführen. Morgen werden wir es in einer nahegelegenen Bucht durchführen. Also..., bleibt dran.
    Nachdem, die Flasche gefüllt ist geht's los. Einmal Motorradfahrer immer Motorradfahrer. Mit 100km/h jagten wir über die Landstrassen der 50km entfernten Hauptstadt Mahon entgegen. Jede Kurve wird gefeiert. 100km/h sind nicht viel, aber nach wochenlanger Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h schon.
    Was bleibt von Menorca hängen? Ciutadella ist wahrlich eine schöne sehenswerte Stadt. Die Altstadt liebevoll restauriert. Mahon und Menorca sind schön, haben uns allerdings nicht vom Hocker gehauen. Ich möchte niemanden auf die Füße treten, es ist lediglich mein subjektiver Eindruck.
    Read more

    Dirk Flottau

    Einfach nur herrlich 😬

    7/6/21Reply
     
  • Day50

    Tag 33 Bucht Cala Morell

    July 4 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ließen wir es gemütlich angehen. Langsam aufstehen, genüsslich frühstücken, Leinen los und wir waren ab 11:00Uhr wieder unterwegs. Unser Ziel lag nur 10sm entfernt. Leichter Wind von Backbord und wir hissten die Segel. Mit 2kn ging's in Richtung Cala Morell. Nach einer halben Stunde Schleichfahrt hatten wir genug. Unser Gennaker zappelte im Segelsack. Er wollte raus. Kaum war er gehisst, kam wieder dieses Whoooooop. Unser Schwan legte sich auf die Seite und ab ging die Luzzi. Jetzt weiss ich auch warum der Warpantrieb der Enterprise Warpantrieb heisst. Whoooooop heißt im Englischen Warp.... 4kn...,5kn...,6kn...,7kn..., 7,5kn über Grund. Eigener du liesst richtig. Für dich noch einmal in Schönschrift: Siebenkommafünfknoten. Wieder einmal hatte die Gravitation an unseren Mundwinkeln verloren. Um 14:00 Uhr fraß sich unser Anker in den 10m unter uns liegenden losen Sandgrund. Nach dem Mittagessen, es gab "Sardische Gnocchi", ging's auf zur Generalprobe. Unsere Yacht musste um 10cm angehoben werden. Detlef legte den Treckerschlauch um den Kiel und ich ließ aus der Pressluftflasche Luft in ihn hinein. Detlef hatte alles hervorragend vorbereitet. Druckluftschlauch, Verbindungsstücke und Schnellkupplungen alles passte. Nach einer Stunde Arbeit wurde gemessen...White Cloud hatte nur noch einen Tiefgang von 1,75m. Den Rest machen wir mit Schräglage. Dazu legen wir den Grossbaum quer übers Schiff und füllen einen aussen angebrachten Bigbag mit Wasser. Fitzcarraldo wäre neidisch. Auf diesen Erfolg gibt's ertmal ein "San Miguel"...oder auch mehr. Heute werde ich zum ersten Mal während meiner Reise die Sonne über dem Meer untergehen sehen. Morgen um 9:00 Uhr werden wir die Balearen verlassen und am Dienstag Nachmittag in Empuriabrava fest machen. So ist der Plan.....Read more

    Das mit dem Schlauch sieht gut aus 👍 Wünsche euch eine ruhige Überfahrt⛵🍀😗 [Petra]

    7/4/21Reply

    Schwimmhilfe, passend für Hallberg Rassy u.a. - jetzt neu bei Alibaba.cn 😂😂😂 [Christoph]

    7/5/21Reply
    Dirk Flottau

    Bob, der Baumeister - coole Idee 💡. Weiterhin eine gute Reise 👋

    7/6/21Reply
     
  • Day1

    Exploring

    October 10, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    On our first full day we met up with Mark and set off for Cuitadella at the other end of the island. On the way we had a few recommendations, though first we headed up the highest point El Toro, for amazing panoramic views, if you could avoid the telecom masts!
    Back down we explored the museum of antiquities with a very fine display of local crafts along with a few ceramics, including some with turquoise bronze glaze, as part of a special exhibition.
    Across the main road in El Marcadal, we stopped at a little patisserie where we bought some delights for Toni and Jen.
    We then continued to our destination. On the way we stopped at one of the unique to Menorca ancient burial constructions which date from several centuries bc.
    First impression was of a picturesque town with market and open squares. Just a short walk from where we parked, we found a cafe where we had a light lunch. In the afternoon we visited the cathedral and very interesting museum in a cloisters.
    On the way back we turned north and stopped at a very pleasant town of Fornells for a coffee. Then we took a different road back which took us along the quayside of Mao.
    This evening we wandered along to Calles de Fonts where we sat and had Pomada, local gin and lemonade , very pleasant. A little further round we stopped at Dinkum to eat, run by an Aussie of course. J had sole, me the slow roasted lamb shoulder, washed down with the house Rioja, followed by lemon meringue, all delicious.
    Read more

  • Day7

    Menorca Tag 7

    July 9 in Spain ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute sind wir zuerst in den wundervollen Ort Cala Morrll gefahren.Vieeeele Stufen rauf und runter gelaufen und wurden belohnt mit einer mega schönen Bucht.Anschliessend ging es zum Leuchtturm Punta Nati.Vom Parkplatz bis zum Leuchtturm ein nicht enden wollender Weg aber wieder belohnt mit einem unfassbaren Ausblick.Dann waren wir im Hafen von Ciutadella und haben noch einen kleinen Schlür über den Markt gemacht.Weiter ging es Richtung Ferreries um in der schönen Bucht Cala St.Thomas zu landen.Read more

  • Day5

    Lithica

    May 1, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

    It was a bit of a rainy day so we first went to the Artisan Centre of Menorca which was a great exhibition of all the main artisan crafts. The top craft was the carpenters who make the traditional gates from wild olive wood. After that we headed to Lithica, an old limestone quarry that has been turned into a garden/sculpture park. We were first presented with a view into one of the machine-worked quarries which has totally vertical sides... and then we wandered towards the old quarries where nature had taken over again. The experience was labyrinthine and delightful... a bit like a cross between being in the secret garden and being in an archaeological remain. We kept discovering new little secrets; fountains, almond trees, the medieval garden. We finally went into the base of the machine worked quarries: one of which had an actual labyrinth made of stone and the other was a concert hall. Altogether a great visit for a non-beach day.Read more

  • Day5

    Ausflug nach Ciutadella

    October 2, 2015 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Wieder mit dem Linienbus ging es diesmal auf die Westseite der Insel nach Ciutadella.

    Hier waren wir besonders von der Altstadt sehr begeistert.

    Sussanne

    Der Hafen von Ciutadella - leider hatten wir da nicht so schönes Wetter

    1/17/17Reply
    Sussanne

    Ausflugstipp: Sehr sehenswert

    1/21/17Reply
    Sussanne

    Am Hafen von Ciutadella

    3/4/17Reply
    2 more comments
     
  • May8

    Cala Molto Mallorca to Menorca Santadria

    May 8 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Cala Molto Mallorca to Menorca Santadria. Aah with such tremendous sadness we said goodbye to an island we did not expect to provide even a tenth of what it did from a beauty perspective. Returning to Menorca (last here October 2020) and it is somehow pale in comparison, but we’ll make the most of it. A perfect sail in ideal conditions to get here.Read more

You might also know this place by the following names:

Ciutadella de Menorca, Ciutadiella de Menorca, مدينة منورقة, シウタデリャ・デ・メノルカ, Iamo, Сьюдадела, Ciutadella, CML, 休塔德利亚德梅诺尔卡