Spain
Valencia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Valencia
Show all
Travelers at this place
    • Day 18

      Tag 3 in Valencia Teil 1

      January 26, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 11 °C

      Wow was ist das für eine schöne Stadt. Ich bin echt begeistert, wo man geht und steht gibt es etwas zu sehen. Auf der Hinfahrt von Saler sind wir durch den Jardí del Túria gefahren. Dieser in einem Flussbett angelegter Park der unter mehreren Brücken durch das historische Zentrum führt ist der grüne Gürtel von Valencia. Als erstes haben wir uns heute die Torres de Serranos angesehen. Die Torres de Serrano wurden zwischen 1392 und 1398 als eines der Haupttore der mittelalterlichen Stadtmauer von dem Baumeister Pere Balaguer errichtet. Zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert diente das Bauwerk als eines der Gefängnisse der Stadt. Aufgrund von Protesten gegen die unmenschlichen Bedingungen in den Türmen wurde das Gefängnis 1888 geschlossen. Danach sind wir weiter querbeet durch die Altstadt und haben den Plaça de la Mare de Déu entdeckt. Neben dem wunderschönen Turia Brunnen steht die Basílica de la Mare de Déu dels Desemparats. Die Basilika der Heiligen Jungfrau der Hilflosen ist nur wenige Meter nördlich der Kathedrale, mit der sie über eine kleine Brücke verbunden ist. Das Bauwerk wurde zwischen 1642 und 1667 von Diego Martínez Ponce de Urrana errichte. Nach der Besichtigung gab es noch ein kleines Konzert in einer Nebenstraße 🎻🎼Read more

    • Day 18

      Tag 3 in Valencia; Teil 3 weiter geht's

      January 26, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 11 °C

      Nach der Kirche brauchten wir erstmal eine Abkühlung. Diese gab es in der Central Markthalle bei den Fischändlern😅. Bei unserem ersten Besuch in der Markthalle waren die meisten Fischstände🦦🐟 geschlossen. Heute war die Auswahl an Meeresfrüchten riesig.
      Nach einem leckeren Cappuccino☕ in der Sonne 🌞 Valencias stand die Lonja de la Seda auf unserem Kultur Programm.
      Die Lonja de la Seda zu deutsch Seidenbörse ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und Weltkulturerbe. Die Lonja wurde 1469 als Ölmarkt gegründet. Der Entwurf stammt von einem ähnlichen Gebäude in Palma.
      Sie gilt als eines der bedeutendsten Gebäude der profanen Gotik in Europa. Sie besteht aus vier Teilen: dem Turm, dem Saal Consulat de la Mar, dem Orangenbaum-Innenhof und dem Säulensaal.
       Sein Baumeister Pere Compte hatte den Auftrag zum Bau einer Warenbörse erhalten. Zu dieser Zeit waren viele Händler durch den Handel mit Seide zu erheblichem Wohlstand gekommen. Tausende Weber produzierten den wertvollen Stoff, der von Valencia aus in die ganze Welt verschifft wurde. Die Börse erschien ein würdiger Ort, um diesen Reichtum zu präsentieren. Mit ihren mächtigen Portalen, ihren spiralförmigen Säulen und ihren reich verzierten Spitzbögen hat sie es bereits im Jahr 1996 auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten geschafft.
      Nach so viel Kultur sind wie noch etwas durch Valencias Straßen gefahren. Siehe Teil 4🤣
      Read more

    • Day 18

      Tag 3 in Valencia; die Straßen der Stadt

      January 26, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Nach Kirchen, Fischmarkt und Seidenbörse haben wir noch die Stadt mit dem Rad erkundet. Hinter jeder Ecke steht ein schönes Haus oder es kommt ein schöner Platz. Was für ein schöne Stadt. Morgen geht's leider weiter Richtung Süden. Valencia wir werden dich vermissen und kommen gerne wieder.Read more

    • Day 5

      Oliva

      January 27, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Heute sind wir weiter Richtung Süden gefahren und auf einem fünf Sterne Campingplatz in Oliva gefahren. Hier leben viele Rentner den Winter über in ihren Wohnwagen oder Wohnmobilen. Wir wollten uns das mal anschauen. Wir zahlen dank ACSI 25,5€ für einen Komfort Platz mit Wasser, Abwasser und StromRead more

    • Day 25

      Mascarat Schlucht

      February 2, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Wir sind heute weitergezogen. Nach einem kurzen Abstecher in Denia, hier hat es uns nicht so gut gefallen, sind wir weiter zum Mascarat Canyon gefahren. In der Mascarat Bucht (
      Platja Mascarat) haben wir einen sehr schönen Stellplatz direkt am Kiesstrand gefunden. Hier bleiben wir über Nacht.
      Die als Mascarat Canyon oder L`Estret del Mascarat bekannte Schlucht ist eine Schlucht, die durch den Barranc del Salat zwischen den Sierras de Bernia und der Sierra de Toix verläuft. 

      Der Mascarat Canyon, ein von der Kraft des Wassers geformter Felsabgrund.
      Die Schluchtroute ist kurz , tatsächlich ist die Schlucht etwa 700-800 Meter lang.
      Einen Abstecher in die Schlucht kann ich nur empfehlen 😀👍
      Read more

    • Day 28

      Calpe

      February 5, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute haben wir Calpe mit dem Rad erkundet.
      Torreó de la Peça
      Zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert wurde der Gutshof von Calpe ummauert, um es vor muslimischen Angriffen zu schützen. Aufgrund seiner steilen Küstenlage litt die Bevölkerung unter den ständigen Angriffen von Piraten, sodass Charles V im 16. Jahrhundert die Reparatur dieser anordnete. Die Anwohner hatten Zugang zur dieser Zitadelle über ein einziges Portal - auch "El Portalet" genannt.

      Spanische Treppe
      Eine schöne Straße, und nicht nur die Treppe hinunter, alle Häuser und Gassen in der Altstadt sind schön. Ich denke, diese Straße ist ein Muss, wenn man Calpe besucht.
      Read more

    • Day 31

      El Cau und der Elche-Stausee

      February 8, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Heute geht es weiter Richtung Süden. Wir verlassen Calpe und fahren weiter zum Elx Stausee bei Elche. Hier wollen wir uns den Stausee mit seinen Aquädukten und das Freilichtmuseum El Cau anschauen.
      Parken und und übernachten können wir auf einem großen Schotterparkplatz in direkter Nähe zum Stausee.

      El Cau ist ein alter Sandsteinbruch, in dem Mariano Ros , begleitet von seinen Freunden Cándido und Tío Pere (José Pérez Alcaraz), eine Vielzahl von Skulpturen in den Felsen gemeißelt hat, insbesondere Motive im Zusammenhang mit Elche .
      Die Reliefs, Skulpturen und Gravuren wurden im Jahr 2000 bis 2008 gefertigt
      Dieser zerbrechliche Sandsteinfelsen wurde vor Jahrhunderten für den Bau verschiedener Gebäude sowohl in Ilici (heute L'Alcúdia) als auch im heutigen Elche verwendet
      Read more

    • Day 32

      Wanderung am Elche-Stausee

      February 9, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Heute Morgen bin ich zeitig aufgestanden und habe eine kurze Wanderung am Stausee gemacht. Andrea hat ausgeschlafen und die Ruhe vor mir genossen 😘
      Der Elche-Stausee wurde im 17. Jahrhundert am Fluss Vinalopó zwischen dem Elche-Gebirge und dem Castellar-Hügel errichtet. Er liegt sechs Kilometer nördlich von Elche, in der Nähe der Gemeinde Asp. Seine Hauptfunktionen bestanden darin, das zurückgehende Fließen des Flusses Vinalopó und Regenwasser zu speichern und es dann auf dem bewässerten Land zu verteilen.
      Der Damm ist 23 Meter hoch und 12 Meter breit an der Basis und 9 Meter an der Spitze. In der Mitte befindet sich ein Felsvorsprung, der ihn in zwei Hälften teilt. Die anfängliche Speicherkapazität betrug vier Millionen Kubikmeter .
      Im direkten Umfeld sieht man oft in den Felsen gehauene Kanäle und zahlreiche Abschnitte
      die durch Tunnel oder Aquädukte führen, die noch erhalten sind, obwohl sie heute nicht mehr genutzt werden. Die Übertragung dieses Wasserflusses war die Grundlage des historischen Bewässerungssystems der Stadt.

      Nach meiner Wanderung und einem kurzen Plausch mit unserem Womo Nachbarn sind wir zu den Salinen von Santa Pola aufgebrochen.
      Die Salinen war nicht so unser Ding also sind wir in Stadt gefahren. Eigentlich wollten wir uns den viel beschriebenen Fischmarkt mit seiner Auktion ansehen dort Aufgrund von Corona dürfen Außenstehende nicht mehr in die Auktionshalle😪. Frischen Fisch gab es dann auf dem Mercado pescado Fresco ab 17:00 Uhr. Es war aber trotzdem schön und interessant dem ankommenden Fischern beim einlaufen und ausladen der Fische zu zu schauen. Am Abend haben wir einen sehr schönen freien Platz direkt am Meer im 5 km entfernten La Marina del Pinet gefunden.
      Read more

    • Day 123

      Und noch einmal nach Valencia ❤

      February 13, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

      Valencia hat uns im Oktober so gut gefallen, dass wir uns dazu entschlossen, die schöne Stadt auch auf unserer Rückreise wieder zu besuchen. Insgesamt verbrachten wir 4 wundervolleTage auf unseremTraumplätzchen im Camperpark Valencia. Neben einer schönen Radtour ins Hinterland stand zwei Mal ein Bummel durch Valencia auf dem Programm.

      Beim ersten Ausflug besuchten wir nochmals die außergewöhnlich schöne Markthalle "Mercat Central" und spazierten in die Stadt der Künste und Wissenschaft, auch bekannt als Ciutat de les Arts i les Ciències. Dieser futuristische Kultur- und Freizeitkomplex besteht aus mehreren Gebäuden und Wasserlandschaften und ist zu einem Wahrzeichen der Stadt und zudem ein berühmtes Fotomotiv geworden.

      Zufällig entdeckten wir hier auch ein großes Impfzentrum, in dem ohne Termin geimpft wurde. Zu gerne hätten wir hier ganz spontan unsere Booster Impfung abgeholt. Aber auch bei unserem 4. Impfversuch in Spanien sind wir gescheitert. Ohne europäische Krankenversicherungskarte war hier nix zu machen. Es lebe die Bürokratie 😡 ...

      Unser zweiter Besuch der Stadt gefiel uns aber noch besser. Es gibt fast nichts Schöneres als sich an einem sonnigen Sonntag einfach ohne bestimmtes Ziel durch die wunderschöne Altstadt treiben zu lassen. Bei gefühlt jedem Schritt gibt es etwas Neues zu entdecken. Es geht ungeheuer lebhaft zu und die Stimmung ist einfach sensationell. Die ganze Stadt pulsiert und man sieht (fast) nur gut gelaunte Menschen um sich herum.

      Wir kamen an einer kleinen Plaza vorbei, auf der sich Leute zum Tanzen trafen. Am liebsten wäre ich da noch ewig stehen geblieben und hätte mitgetanzt. Leider war weit und breit kein Tanzpartner in Sicht. In solchen Momenten wünsche ich mir, 25 Jahre jünger zu sein 😇.
      Read more

    • Day 125

      Peñíscola 🏰

      February 15, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

      Gestern landeten wir auf dem schönen und herrlich ruhig gelegenen Stellplatz "La Volta" etwas außerhalb von Peñíscola und erkundeten heute die Gegend mit dem Fahrrad 🚲.

      Die historische Altstadt von Peñíscola liegt auf einem Felsen und ist wirklich sehenswert. Ich möchte allerdings nicht wissen, wie es hier in der Hauptsaison zugeht. Peñíscola hat ca. 8000 Einwohner, in der Hauptsaison schwillt die Einwohneranzahl auf 150.000 an 😱.

      Bei unserem Besuch war die Altstadt nahezu leer. Leider hatten auch fast alle Restaurants geschlossen und so landeten wir im Restaurante La Marinera. Es war aber viel besser als befürchtet: https://goo.gl/maps/Bej8aWCRsJW1rMMm6.

      Lohnenswert war auch der Besuch des Kastells. Berühmt ist das Kastell als Drehort von Game of Thrones und als Residenz des Gegenpapstes Benet XIII, auch bekannt als Papa Luna (1394-1409). Die Laune etwas verhagelt hat mir allerdings der freundliche Hinweis des Ticketverkäufers, dass es für Pensionistas ab 60 Jahren einen Rabatt gibt 🙈.

      Weiter ging es auf einem aussichtsreichen Küstenweg, den ich noch ewig hätte weiterradeln können. Aber irgendwann streikte Thomas und ließ sich von meiner mehrfach angewandten Motivationsstrategie "nur noch um die nächste Kurve" nicht mehr weiter übers Ohr hauen 😜 ...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Comunitat Valenciana, Landes Valencia, Valencia, Communauté Valencienne, Valenza, ヴァレンシア, 발렌시아 지방, Область Валенсия

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android