Spain
Dénia

Here you’ll find travel reports about Dénia. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day3

    Xàbia

    March 23, 2016 in Spain

    Mercredi, 23 mars 2016
    Nous avons passé une bonne et calme nuit en étant parqués juste devant la maison de David. Après un lever très matinal, nous partons avec Veronica et David. Nous visitons d'abord l'usine où travaille Veronica. Quatre ouvriers s'occupent d'impressionnantes machines qui scient, coupent, polissent ou pictent les blocs de pierre en provenance de la carrière de David. Les couleurs n'apparaissent qu'une fois les surfaces travaillées. Notre prochaine étape est la carrière, distante de huit kilomètres mais encore située à Borriol. Nous sommes stupéfaits de voir le lieu de travail de David. On a de la peine à s'imaginer, qu'il travaille tout seul ici avec ces engins aussi grands qu'au chantier en Californie. Ce n'est certainement pas sans danger! Il y a peu de temps encore y s'activaient plusieurs ouvriers avec lui, la crise économique en Espagne est passée par là. Pourvu que le succès récompensera leurs efforts. En poursuivant en direction sud, nous arrivons avant midi à Jávea, belle station balnéaire aux pieds d'une ville historique groupée autour d'une église fortifiée du 14.s. Un apéro au bord de l'eau au port de Jávea clôt notre visite en beauté. Nous sommes installés au camping du même nom que la ville, situé au milieu de vergers d'orangers encore chargés de fruits et de nouveau en fleurs.Read more

  • Day5

    Reise nach Denia

    March 26 in Spain

    Wir verabschieden uns von den Katzen. Carlotta vermutet eine große Katzentrauer. Ich hingegen bin sehr froh, meine Geruchsnerven wieder in Rekonvaleszenz zu schicken. Der Regen hat sich verabschiedet und wir haben eine große Reise vor uns. Leider hat Uli bei der Reiseplanung die km Angaben ein bisschen außer Acht gelassen und so liegen jetzt ca 400 km auf spanischer Autobahn vor uns. In unserem großen Wagen (kein Kind muss sich im Gegensatz zu anderen Reisen Gurt und Platz mit einem anderen Kind teilen)- und mit ausreichend geladenem technischem Equipment durchcruisen wir die spanische Küste. Von der Costa Brava über Costa Dourada nach Costa del Azahar bis hin zur Costa Blanca - hier in das Hafenstädtchen Denia, unsere Bleibe in den nächsten 2 Tagen.

    ("Die Deutschen, die nach Dénia kommen, verbringen dort ihre besten Jahre: die letzten im Job oder die ersten im Ruhestand. Sie sind alt genug, um die Plackerei hinter sich zu lassen, und jung genug, um das Leben noch genießen zu können. Es ist der pensionierte Mittelstand, der an die Costa Blanca kommt und dort heimisch werden will. Heimisch wie in Deutschland. Dénia ist für sie am schönsten, wenn es möglichst wenig mit Spanien zu tun hat." http://m.spiegel.de/panorama/gesellschaft/denia-als-deutscher-in-spanien-costa-blanca-a-863468.html )

    Irgendwie ist Uli in seinen Recherchen nicht auf diesen Artikel gestoßen;-) Die Einfahrt nach Denia ist durchaus uncharmant, wie viele spanische Orte, denen wir auf unserer Fahrt begegnen. Unsere Wohnung ist jedoch klein aber sehr geschmackvoll eingerichtet, ausreichend Platz für alle und eine nette Dachterrasse. Nach vielen Metern zu Fuß durch Barcelona und (für die Kinder) zu vielen Museen , ist heute kein Programm geplant. Die Kinder spielen lautstark Karten auf der Terrasse, Uli schlendert in den nächsten Supermarkt und ich lese das Gaudi Kinderbuch ;-) leichte Lektüre für den Abend;-)
    Read more

  • Day6

    Denia die Zweite

    March 27 in Spain

    Wir verlassen mit Bedauern unsere erste Unterkunft in Denia. Leider ist das Appartement heute Nacht schon verbucht und so müssen wir weiter ziehen. Dieses Mal im gleichen Ort nur an anderer Stelle - direkt am Meer. Einen Spaziergang durch das verschlafene Städtchen bis hin zur Festung Denia bei wunderschönem Wetter und ein Mittagessen am Hafen überbrücken unsere Wartezeit bis zum Bezug unseres Häuschens am Meer. Die Karten wieder auf dem Tisch zocken die Kinder in warmer Frühlingssonne. Nach einigem Suchen finden wir unserer Häuschen und "chillaxen" den Rest des Tages. Unsere Tage werden von Tag zu Tag länger. Vor 24 Uhr findet kaum ein Kind in sein Bett. Ich denke, Uli hat seine Armbanduhr verlegt ,gewöhnlich werden die Kinder sehr viel früher geschickt. So viel unnützes Zeug den ganzen Tag erzählt und vor allem gefragt wird, die Frage nach der Schlafenszeit scheint nicht in ihrem Repertoire zu sein. Hier ducken sie weg, lösen sich nahezu auf, tauchen ab in Unauffälligkeit. In den meisten Fällen bemerke ich die Uhrzeit irgendwann - irgendwann gegen Mitternacht.Read more

You might also know this place by the following names:

Dénia, Denia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now