Spain
El Pinar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations El Pinar:

Show all

20 travelers at this place:

  • Day23

    Caldera de Taburiente

    December 15, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 14 °C

    Der Nationalpark rund um die Caldera de Taburiente ist mit dem Mietwagen nicht so einfach zu besuchen. Da der Parkplatz oben sehr begrenzt ist, braucht man ein Permiso, ein Zeitfensterticket, um überhaupt hineinfahren zu dürfen. Bei entsprechender Planung kann man das natürlich im Vorfeld gemeinsam mit dem Mietwagen online buchen, weiß man - so wie wir - im Vorfeld aber nix von La Palma, oder verschieben sich Liegezeiten, so bleibt nur der organisierte Ausflug. Und der hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wir machen die kurze Wanderung zum Aussichtspunkt Lomo de las Chozas und jede Wegbiegung birgt neue tolle Ausblicke. Dann müssen wir uns aber auch schon sputen, der Bus muss spätestens bis 12:30 Uhr den Parkplatz verlassen, dann hat der nächste Bus sein Zeitfensterticket...Read more

  • Day23

    Informationszentrum im Nationalpark

    December 15, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

    Wie auch andere kanarische Inseln, so ist auch La Palma fast ein ganzer Kontinent in einer Insel. Das Wetter ist im Osten anders als im Westen, an den fast 2000 m hohen Kraterwänden im Osten bleiben die Wolken hängen und sorgen hier für den kanarischen Lorbeerwald, den man auch von Teneriffa und La Gomera kennt. Fährt man durch den Tunnel auf die Westseite der Insel dominiert die kanarische Fichte die Vegetation.
    Wir besuchen den Nationalpark Caldera de Taburiente und hier zuerst das Informationszentrum, um uns einen Überblick über die Topographie der Insel sowie seine Flora und Fauna zu verschaffen, sehr interessant. Davor stehen blühende Erdbeerbäume. Im Nationalpark selbst sind Raben heimisch, die äußerst neugierig die Touristen beäugen.
    Read more

  • Day9

    Spazieren durchs riesige Flussbett

    June 27, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Den normalen Pfad haben wir verlassen und sind ins Flussbett abgestiegen. Durch das riesige Flussbett ging es dann ‘‘Fluss‘‘ aufwärts. Tatsächlich ist der Fluss derzeit sehr klein, dies wurde uns aber auch schon im Zusammenhang mit dem Cascada de Los Colores angekündigt. Wenn man jedoch zum ersten Mal im Flussbett steht kann man sich sehr gut vorstellen, warum der Pfad bei starkem Regen nicht zu begehen ist.Read more

  • Day9

    Cascada de Los Colores - Wenig Wasser

    June 27, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Am Wasserfall angekommen waren wir nicht überrascht, wie wenig Wasser runterlief. Bereits im Infocenter hatten wir die Info hierüber erhalten. Trotzdem war der Anblick der bunt gefärbten Wand sehr schön. Bei meinem letzten Besuch floss deutlich mehr Wasser und natürlich sah der Cascada de Los Colores hier nochmal deutlich besser aus. Kann man aber nicht ändern, der ein Kilometer lange Abstecher hin und zurück war dennoch den Umweg wert. Übersetzt heißt ‘‘Cascada de Los Colores‘‘ Wasserfall der Farben und ist ein ganz besonderes Naturschauspiel. Die Wände wurden von dem sehr mineralhaltigen Wasser in leuchtende Farben versetzt. Von rostroten Stellen, über orange-glänzende bis hin zu knallgelben, ergibt sich ein einzigartiges Farbspiel. Andere Stellen hingegen sind mit Moos bewachsen und dadurch algengrün gefärbt. An manchen Tagen trägt selbst das Wasser einen gelben Schimmer. Deutlich zu sehen ist das auch am Wasser welches von hier aus ins Tal fließt und eine gelbe Spur hinterlässt.Read more

  • Day9

    Weiter durchs Flussbett - Nette Spanier

    June 27, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Vom Wasserfall ging es dann weiter Richtung Tal. Von hier an war es ein ständiges auf und ab von Flussbett zu dem linken und rechten Rand. Teilweise ging es direkt durchs Flussbett und teilweise ging man daran vorbei. Lediglich einen Punkt auf dem ganzen Weg gab es, wo wir nicht ganz sicher waren wo es lang geht. Hier sind wir auf einen recht breiten Fluss getroffen. Leider waren wir nicht ganz sicher, ob wir durch den Fluss oder den Fluss aufwärts müssen. Zum Glück haben uns zwei Spanier signalisiert, dass wir durch den Fluss müssen. Für die Spanier war es schnell klar, dass sie uns beim durchqueren helfen müssen. Der ältere der beiden ist sofort selbst wieder durch den Fluss um uns mit seinen Walkingstecken zu helfen. Der jüngere der beiden stand selbst noch auf unserer Seite des Flusses und meinte, am besten einfach Schuhe ausziehen und durch das Wasser gehen. Hierbei sind die beiden fast ins streiten geraten, weil sie uneinig waren was besser ist. Ich habe direkt angefangen meine Schuhe auszuziehen, da ich mich sowieso auf die Abkühlung gefreut habe. Nadine meinte auch, dass sie kein Problem hat die Schuhe auszuziehen, das hat der ältere der beiden jedoch nicht zugelassen. Er hat ihr die Stöcken gegeben und erklärt wie sie es am besten machen kann. Mit den Stöcken hat sie es dann auch sehr erfolgreich geschafft. Wären Sie mit den Stöcken über Steine den Fluss durch quert hat, bin ich durch das kühle Wasser gegangen. Natürlich haben wir uns sehr für die Unterstützung und auch die Hilfe beim finden des Weges bedankt und sind dann weiter gegangen.Read more

  • Day6

    Hiking auf La Palma

    March 1, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

    Wir haben eine geführte Wanderung auf den Pico Bejenado unternommen. Wir stiegen bei ca. 1000 müNN ein und ließen uns von Niklas auf den 1854m hohen Gipfel führen. Die Aussicht auf die Wolkendecke von oben war atemberaubend! Minütlich wechselten die Wolkenformationen und gaben stets neue Aussichten auf die umliegenden Berge, Krater und Wälder frei. Es war zwar größtenteils bedeckt, aber (vermutlich auch aufgrund der Höhe) die Sonne reichte aus, um uns saftige Sonnenbrände zu verpassen.
    Nach der Wanderung zeigte uns Niklas noch de mit 800 Jahren älteste Kanarische Kiefer der Insel. Sie steht neben einer kleinen blauen Kirche. Unsere Beine waren froh über den gebuchten Wellnessabend im Spabereich.
    Read more

  • Day5

    la Cumbrecita (wandern?)

    November 22, 2017 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute war mal wandern angesagt - aber nur 3 km - hat aber Spaß gemacht da oben am Rande der Candela

    Eigentlich hätte man den Parkplatz da oben vorher reservieren müssen...
    Wusste ich nix von und bin einfach mal hochgefahren - hat auch so geklappt :)
    Manchmal muss man einfach nur ignorant sein ;)

You might also know this place by the following names:

El Pinar, 38789

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now