Spain
Mazarrón

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Mazarrón:

Show all

33 travelers at this place:

  • Day26

    Über Malaga nach Mazarron

    August 29, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Nacht auf dem Parkplatz bei Málaga verlief sehr gut und ruhig.

    Wenn man nur so auf einem Parkplatz steht, hat man natürlich immer eher ein mulmigeres Gefühl, da aber noch andere dort standen, war es ganz ok.

    Um 7 Uhr klingelte der Wecker, wir wollten ja zeitig aufstehen, da ca. 380 km nach Mazarron vor uns lagen und wir nicht zu spät ankommen wollten.

    Einen Tee und Kaffee zum wunderbaren Sonnenaufgang gönnten wir uns natürlich noch.
    Einen tollen Ausblick über das weite Meer hatten wir an dieses Platz auf jeden Fall - das hatten wir in der Nacht beim Ankommen natürlich nicht gesehen.

    Amy schlief noch schön weiter und ich startete den Motor - über Almeria ging es an der Küste an unendlich vielen Gewächshäuser und Plantagen durch die spanischen Berge bis Mazarron.

    Hier hatten wir uns den „Camping de Mazarron“ ausgesucht, an dem wir schon vor 2 Jahren waren.

    Ein toller Campingplatz direkt am Strand, hier haben wir sogar noch einen Platz in der ersten Reihe bekommen 😎👍

    Der Hundestrand ist gleich ein paar Meter weiter links und das Wasser - ihr werde es nicht glauben - es ist warm😎
    Kein Vergleich zum Atlantik! Genau das richtige für meine Tina 😃

    Hier kann jetzt Amy auch mal den Pool genießen und ich auch mal in Ruhe meiner Arbeit nachgehen - wenn man 5 Wochen unterwegs ist und dazu noch selbständig ist, muss das halt auch mal sein - aber wo arbeitet es sich nicht besser als mit dem Blick auf den Strand 😃

    Langsam werde ich jetzt den Grill vorbereiten und dann wird noch köstlich gespeist👍
    Read more

  • Day130

    abenteuer pur

    November 30, 2019 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

    eigentlich war eine lockere 35 km tour gemäss gps angesagt. dadurch startete man ein wenig gemächlich. bremsen noch kurz auswechseln, mit den neugierigen nachbarn plaudern, proviant einkaufen im mercadona, apotheke was abholen und decathlon eine neue sonnenbrille für lino. es war eine gemütlich fahrt sogar auf einem fahrradweg in richtung ziel. wir fuhren durch etliche eisbergsalat-plantagen durch (eigentlich dachten wir, der eisbergsalat kommt aus dem norden ;) es war aber erschreckend zu sehen, dass nur ungefähr 60 % des salates aufgrund unseres krankhaften systemes, wo jeder salat gleich gross sein muss, geerntet wird. die übergrossen oder zu kleinen liegen einfach abgeschnitten auf dem feld herum. nicht zu vergessen ist, dass diese plantagen unglaublich viel wasser benötigen. das gps meldete nach einem update das höhenprovil und motivierte mit einem los. uns war aber noch nicht bewusst, was uns erwartet. flavio hatte einen autobahntunnel bemerkt; eigentlich nie ein gutes zeichen. der berg stand vor uns und wir kämpften hoch. die motivation war für uns, dass es nun definitiv der zweitletzte berg vor altea sein wird. 358 höhenmeter auf 4km haben wir erklommen. nach beissen, ächzen und stöhnen kamen wir oben auf dem berg an. die aussicht war phantastisch; wir assen da zu mittag. und wie immer geht es dann wieder bergab. wir freuten uns schon über den rest, welcher ja gemütlich sein sollte. nach den peperonis und gurken sowie eisbergsalat folgten heute noch die tomaten. wir fragten uns, wer so viel tomaten überhaupt essen wird. linos antwort kam prompt: ketchup für mc donald. das gps hatte mal wieder zu viel sonne erwischt und wir landeten am meer im grand canyon von spanien. ein umkehren war nicht in frage gekommen, der weg war gekennzeichnet für mountainbiker (für die ganz harten). am anfang der tour waren freudige hippi-camper, welche uns zugerufen haben. aber wahrscheinlich wollten sie uns nur unterstützen, weil sie wussten, was kommt. gaia wurde ausgeladen, die crew musste die carla mehrfach schieben, stossen und ziehen und nach harten 6 km, war das fazit, dass die kinder endlich einmal eine mountainbike-cross-tour machen durften. und wir haben ein abenteuer mehr erlebt. der aufbau musste dann ziemlich rasch geschehen, da wir schon spät dran waren. die kinder haben unglaublich gas gegeben und waren sensationell beim aufbau und installieren. der einkauf stand noch an, da wir ja wochenende haben und spanien sehr konsequent ist und sonntags nirgends geöffnet hat; ist auch gut so.Read more

  • Day27

    Ein typischer Campingplatztag

    August 30, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute verbrachten wir den Tag überwiegend auf dem Campingplatz und am Strand.

    Bei einer kurzen Erkundungsfahrt mit Amy - Amy auf dem E-Scooter und ich mit dem Fahrrad - erblickte Amy am Ende des Strandes einen Wasserspielplatz auf dem Meer.

    Jetzt war natürlich klar was die nächste Stunde angesagt war 😃 - ja es war eine lustige Angelegenheit - Papa und Tochter hatten viel Spaß 😎👍

    Nach dem leckeren Grillen nutzten wir noch die Möglichkeit mit dem „Straßenbähnchen“ in die Stadt zu fahren - es war eine schöne Abendattraktion für 3€ pro Person eine tolle Sache.

    Kurz vor Mitternacht kamen wir dann alle recht müde wieder am Campingplatz an und freuten uns schon auf unser Bett 🌔
    Read more

  • Day100

    Bolnuevo Erosionen

    January 9 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

    Wenn wir schon in der Nähe sind, dann schauen wir hier auch vorbei. Sieht wirklich toll aus, was die Natur hier geschaffen hat. Wir haben uns das Ganze zwar etwas größer vorgestellt, aber es war schon beeindruckend. Auf dem Rückweg haben wir dann den Weg nicht gleich gefunden und merkten das erst als wir wieder auf dem Berg standen, über den wir gestern mit dem Wohnmobil gefahren sind. "Mann" sollte doch den Navi benutzen und nicht immer auf die Frau hören. 😉😇Read more

  • Day1

    Überwintern in Spanien

    February 23, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Da wollten wir im November eigentlich nur mal schauen wie es denn so an der ehemaligen Ziegenwiese bei Mazarron aussieht ...
    Jetzt stehen wir schon über zwei Monate hier. Tja, es passt einfach bei dem aktuellen Wetter, alles was man braucht ist in der Nähe und nette Menschen drum herum gibt es auch. Mal schauen wie lange wir es hier noch aushalten.Read more

  • Day33

    Bolnuevo

    June 10, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Gestern ging es weiter in die Region Murcia. Zuerst hatten wir einen Campingplatz über Cartagena rausgesucht, ein echter Reinfall. Der Campingplatz war über einen Kilometer lang und dir Dauercamper hatten teilweise richtige Häuser mit bis zu zwei Stockwerken. Wir fahren also weiter bis Bolnuevo. Die Landschaft wird immer kahler, dir Straßen leerer. Unser Campingplatz ist sehr schön. Heute machen wir uns mit den Fahrrädern auf den Weg zur "Ciudad encantada" - die verzauberte Stadt. Durch die Erosion hat sich diese Interessante Formation der Sandsteine gebildet. Wirklich schön! Wir sind noch ein Stückchen weiter gefahren und haben noch eine nette Bucht gefunden. Die Felsen waren richtig rot.Read more

  • Day78

    Jour 39 - la pause

    August 5, 2016 in Spain ⋅ ⛅ 27 °C

    Nous avons passé la nuit derrière un club de pétanque... Il y avait une cuisine ext, de l'eau courrante! Géraldine a même pris une douche au tuyau avant de se coucher! 🚿
    Pour faire une vraie pause, nous avons réservé une chambre chez un particulier à 20€ pour la nuit d'après!
    On va avoir un vrai lit!! 🙂 Une vraie salle de bain!! 😀 Une machine à laver le linge!! 😃 Une cuisine... De l'électricité!!! 😄
    Nous avons pris un petit dej sur au bord de la plage... Puis nous avons pédalé 6 km pour arriver chez Antonio! Arrivés sur les lieu à midi, nous avons pris une douche et dormi jusqu'à 16:30!!!
    A notre réveil nous avons rencontré 2 français qui louaient aussi une chambre chez Antonio. Ils étaient sur la route de Malaga en voiture...
    Read more

  • Day13

    Im Rentnerparadies angekommen

    September 21, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 27 °C

    Da das Wetter hier in Valencia echt nicht gut ist, heben wir uns das Sightseeing für den Rückweg auf. Momentan regnet es zwar nicht, aber es ist bewölkt und laut Wetterbericht könnte es jederzeit wieder losgehen. Also entscheiden wir uns kurzerhand um und fahren Richtung Süden - ab in die Sonne. Wir finden im ADAC Campingführer einen guten Platz in Mazzaron direkt am Strand, da wollen wir hin. Entlang unserer Route kommen wir an vielen weiteren Touriorten vorbei. Zunächst gar nicht schön, wie vorher einfach nur Betonklötze nebeneinander gereiht. Dann wird es schöner, auch die Landschaft wird grüner und hügeliger - wir sind an der Costa Blanca. 🌊
    Nach 3 Stunden Fahrt sind wir angekommen. Der Campingplatz ist typisch für den Süden Spaniens, wenig bewachsen, die Stellplätze sind von Gittergestängen umzäunt und der Untergrund besteht aus Schotter, also wenig einladend. Die Lage ist eigentlich toll, aber der Blick auf's Meer wird durch einen Zaun eingeschränkt. Was uns schnell auffällt ist das hohe Durchschnittsalter der Gäste.
    Wir verbringen den Rest des Tages am Strand. Am Abend erkundet Maliah auf eigene Faust den Platz, sammelt Oliven und isst ihren Abendbrei schon fast allein. 💕Dann geht es für Mali ab ins Bett und wir gönnen uns einen leckeren Rotwein. 🍷🍷
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mazarrón, Mazarron

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now