Spain
Navia

Here you’ll find travel reports about Navia. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day24

    Strand in Frejulfe

    April 17, 2017 in Spain

    Der Pfad durch den Wald führt zum weit angelegten Schiefersandstrand, an dessen Ende ein Fluss mäanderartig ins Meer endet. Dahinter führt eine Treppe den Felsen hinauf. Die Aussicht oben ist fantastisch. Es ist allerdings sehr windig und ich schmiege mich eng an Papa.
    Wir laufen auf der anderen Seite des Flusses über einen verschlungenen Wald- und Wiesenweg zurück und lauschen einem lauten Froschkonzert.
    Zurück am Bus machen sich unsere Papas bereit zum Surfen. Jonathan und ich bleiben mit unseren Mamas am Parkplatz. Hier ist es zum Glück nicht ganz so windig. Ich chille unterm Sonnenschirm und beobachte Jonathan und Laura beim Turnen.
    Den Mittagsbrei gibt Mama mir heute wieder alleine, was sich als fataler Fehler entpuppt. Es passieren gleich mehrere Dinge auf einmal: Ich muss mit vollem Mund niesen und verteile den ganzen Brei im Bus und auf Mama. Gleichzeitig fegt draußen eine Windböe den Sonnenschirm weg, Mama erschreckt sich, haut den Breiwärmer um, und das zum Glück nicht mehr heiße Wasser verteilt sich auf der Matratze. Während Mama leise fluchend mit Zewa rumhantiert, bekomme ich Schluckauf und mache die Windel voll.
    Read more

  • Day22

    Frejulfe

    April 15, 2017 in Spain

    Schlechtes Wetter, keine Wellen, wir fahren weiter. Wir waren ja nun auch schon echt lange hier in San Vi und Umgebung. Schade, dass Skip, Jona und ihre Eltern uns nicht begleiten werden. Sie bleiben noch eine weitere Nacht hier und fahren dann zurück Richtung Frankreich. Kann ja nicht jeder so lange frei haben wie Jonathans und meine Eltern.
    Nach einem lustigen Gruppenfoto, das ich leider verschlafe, geht es los. Während Basti und Laura mit Jonathan noch einen Abstecher in die brechend volle Stadt machen, fahre ich mit Mama und Papa zu einem großen Carrefour in Aviles. Ich bin erschlagen von den vielen bunten Verpackungen, Gerüchen und Lichtern und brauche noch direkt am Parkplatz erstmal ne Portion Milch zum Runterkommen und danach noch Kürbisbrei.
    Später treffen wir unsere Freunde in Frejulfe wieder und gehen noch in eine Bar. Neugierig beobachte ich, wie Papa Bier trinkt. Er musste umsteigen, da beim Rudelgrillen sein Schmuggelsaft geleert wurde.
    Im Bus darf ich noch etwas Obstmus verspeisen und zu Ed Sheeran auf Papas Schoß rumtanzen. Dann geht's ab ins Bett.
    Read more

  • Day23

    Schatzsuche

    April 16, 2017 in Spain

    Heute ist Ostersonntag. Ich habe gehört, dass die meisten Familien nun bunte Ostereier suchen. Da ich noch zu klein bin, begibt sich Papa alleine auf Schatzsuche und verschwindet mit einem Klappspaten im Wald. Er kommt zufrieden zurück, allerdings ohne Schatz, was Mama offensichtlich nicht verwundert. Ich glaube, Papa hat gar keine Eier gesucht, sondern vielmehr selbst eins gelegt und für jemand anderen versteckt. Das finde ich sehr nett von Papa.
    Der Tag beginnt sonnig mit leichtem Wind. Perfektes Wetter, um Wäsche zu trocknen. Mama und Papa frühstücken in aller Ruhe, und während die Wäsche vor sich hin flattert, blödel ich auf dem Beifahrersitz herum und Basti bekommt endlich sein Magnum Double, das Papa ihm schon vor Tagen versprochen hat.
    Den Nachmittag verbringen wir am Strand, aber es ist so windig, dass wir schnell zum Bus zurückkehren.
    Papa brät Burger aus feinstem asturischen Rind und vernebelt den ganzen Bus. Ich schätze, wir werden noch tagelang nach Bulettenschmiede riechen. Aber offensichtlich war es die Mühe und den Gestank wert, denn die Alten schmatzen zufrieden.
    Nach dem Abwasch bringt Papa den Müll weg. Es ist seltsam, in welch kurzer Zeit sich solche Mengen ansammeln können, vor allem an Plastik. Wasser in Plastikflaschen, die im Sechserpack mit Folie zusammengeschweißt sind, Wurst- und Käseverpackungen aus Plastik, Tüten für Obst und Gemüse... Und dann kommen noch meine ganzen Windeln hinzu und die von Jonathan. Ich frage mich, wo der ganze Müll landet.
    Abends liegen wir noch bei offener Heckklappe im Familienbett und kuscheln. Mama zieht mir den Schlafanzug an und ganz schnell bin ich eingeschlafen.
    Read more

  • Day21

    Strecke: 30 km; HM: 600m; von Cadavedo nach Pinera

    Heut starteten wir bei ca. 5 Grad in den Tag und viel wärmer wurde es heute auch nicht mehr. Immer Mal wieder Regen und zum späteren Nachmittag Sturm und Gewitter haben uns begleitet. Deswegen gab es heute auch nicht viel zum Fotographieren, auch wenn es heute landschaftlich auch schön war und seit langem Mal wieder flacher. Nass sind wir geworden. Durchnässt aber wurden wir heute noch nicht 😅Read more

  • Day12

    Tag 12

    April 12 in Spain

    Bei regnerischen Wetter losgelaufen und bei Sonne in Navia angekommen.Unterwegs schenkte uns ein einheimischer Bauer frische Milch in einer nicht so leckeren Flasche aber die Milch war gut.
    Unterwegs haben wir noch 2 Pilger getroffen.
    Auf schlammigen Wegen ging es nach Navia.Den Schuhen sind man es an.

  • Day18

    30.09.2017 - Navia

    September 30, 2017 in Spain

    Heute ist es wettertechnisch umgekehrt wie gestern. Zu Beginn mit leichtem Nieselregen gestartet und bei herrllichem Sonnenschein angekommen. Die Tour selbst ist schön und weniger anstrengend als gestern. Auch heute wieder eine nette und saubere Unterkunft gefunden.👍😊
    Das erstaunlichste allerdings ist heute, dass die Kirche in Navia geöffnet hat. Denn der beste spanische Witz ist "wir gehen in die Kirche". Da die meisten verschlossen sind oder man gebeten wird, das Gotteshaus zu verlassen, ist man umso erstaunter, wenn dann mal ein Blick in das Kircheninnere gelingt.😕Read more

You might also know this place by the following names:

Navia, ናቪያ, نافيا, نابیا, ナビア, Навия, Навія, 纳维亚

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now