Spain
Oliva, La

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

84 travelers at this place

  • Day11

    Corralejo - Fuerteventura

    August 21, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Unser zweiter Stop führte uns nach Corralejo. Hier hatten wir dann ca. 2 Stunden Aufenthalt um den Ort zu erkunden. Uns trieb der Hunger jedoch in ein kleines Restaurant, in dem es super leckeres Essen gab.
    Im Anschluss besuchten wir die Sanddünen in Corralejo mit einem 10 minütigen Fotostop, dem dann noch ca. 1 ½ Stunden Aufenthalt am Strand folgten.
    Diesen Ausflug hätte man sich schenken können, aber sowas weiß man ja vorher nicht.
    Die Rückfahrt auf der Fähre war für mich dann die Hölle. Bei stürmischer See war mein Gesicht kurz vor der Grünfärbung und die Kotztüte stets einsatzbereit. Zum Glück müsste ich sie nicht benutzen.
    Read more

  • Day4

    Um Insel Lobos herum

    November 19, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Anker auf und los! Voller Elan segelten wir los. Es sollte einmal rund um die Insel Lobos gehen, bevor wir in einen Hafen fuhren.
    Wir wollten die Insel gegen den Uhrzeigersinn umrunden. Wer sagte noch: Zwei Schiffe auf dem Wasser sind eine Regatta"? Kaum sahen wir eine hart am Wind segelnde Yacht, änderten wir den Kurs und überholten sie in Luv, voll im Regattafieber. Schön, wenn man zufrieden auf dem Siegerboot sitzt.
    So kam es, dass wir die Insel Lobos im Uhrzeigersinn umrundeten.
    Read more

  • Day6

    Segeln nach Lobos

    November 28, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Ich verabschiedete mich für dieses Jahr von Elena, der Rezeptionsdame in der Marina Rubicon und bekam Weihnachts- und Neujahrswünsche.
    Kurz nach unserer Ausfahrt entdeckte ich die "Lippische ROse" auf dem AIS und dann auf dem Wasser. Wir konnten aber nicht mithalten und sahen sie dann nur von hinten.
    Wir segelten nördlich um Lobos herum zum Ankerplatz an der Südseite. Nah an der Mole ließ ich den Anker fallen und sich eingraben. Dann machten wir das Beiboot klar und fuhren an Land. Diese Insel kannte ich noch nicht.
    Read more

  • Day6

    Die Insel Lobos

    November 28, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Die einzige Landemöglichkeit, die wir entdeckten, war die Mole. Wir stiegen an der Treppe aus und schleppten das Beiboot hinauf. Dort oben auf der Mole lag es sicher wor dem doch recht hohen Wellengang. Wir vereinbarten eine Zeit für die Rückfahrt zum Schiff und spazierten los. Auf der steinigen Vukaninsel war ein Wegenetz angelegt, das mich zuerst nach Puertito führte, dem kleinen Hafen. eine schöne Lagune, umsäumt von scharfen Klippen und ein paar Häusern.
    Es grünte in den salzigen flachen Ebenen zwischen alten Vulkankegeln. Vögel liefen herum. Diese Insel gefiel mir und ich bedauerte sehr, dass wir nicht mehr Zeit hier verbringen konnten.
    Read more

  • Day2

    Homebase Lajares

    December 8, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Schön, nochmal aus dem regnerischen Münster rauszukommen und bei über 20 Grad und Sonne anzukommen. Ich habe ganz vergessen, wie karg Fuerteventura ist und wie am Arsch der Welt die Unterkunft von Kussi in Lajares ist. Ich bin gestern mehrmals an der Zugangsstraße zum Haus vorbeigefahren, weil da einfach nichts ist! Man sieht einfach gar nichts. Alles war dunkel und man hat nur die Sterne ganz klar gesehen.
    Heute war ich morgens bei lowtide bei Derecha de los Alemanes drin, der swell war klein genug und die Wellen hatte keine Power, trotzdem finde ich den Spot nicht so einfach und die Welle relativ schnell. Ich habe fast nur locals im Wasser gehört. Das Wasser ist echt schön warm, dass ein 3/2er vollkommen reicht. Danach bin ich weitergefahren nach Punta Blanca, wo echt viele Surfschulen drin waren. Bin dann auch nochmal rein bei mid to high tide und witzigerweise war der Surflehrer drin, den ich vor 3 Jahren mal hatte von der Homegrown Surfschool, Lirio. Punta Blanca ist echt ein schöner Spot mit sehr flachen sanften Wellen (vor 3 Jahren fand ich den noch scheiße). Aber es war auch echt windig. Calima, der Ostwind, ist gerade aktiv. Abends habe ich dann kurz das 6'4er aus der Küche probiert in Majanicho Outside. Das hat leider nicht so gut geklappt, der paddle out war lang und dann war es viel zu klein. Es waren fast nur SUPler im Wasser. Und die Wellen hatten keine Power. Aber dafür war ich 3mal im Wasser heute, das habe ich auch noch nie gemacht. Bin auch echt sehr müde.
    Heute abend habe ich dann Valeska aus Corralejo abgeholt, die heute angekommen ist. Ab morgen habe ich also einen Surfbuddy!
    Read more

  • Day3

    Calima, Du Bitch

    December 9, 2018 in Spain ⋅ 🌙 19 °C

    Boah, heute war es so windig! Calima, der Ostwind, hat heute alles verblasen. Sind heute morgen wieder zu Derecha, aber irgendwie war es zu groß, so dass wir weiter an die Westküste an Cotillo vorbei nach Esquinzo in der Hoffnung, dass es windgeschützt und offshore bläst, aber gefühlt war es noch viel windiger da. Nach ca. 3 Stunden Spotsuche auf den schlimmen Straßen sind wir dann nach Caleta Inside (Boneyard), was am Anfang ganz ok lief, aber dann musste man einfach nur noch paddeln, weil man immer zur Seite weggeweht wurde. Später waren wir dann bei Punta Blanca noch im Wasser. Da hatte ein paar schöne rechte Wellen, so ein schönes Gefühl!Read more

  • Day246

    Semaine 35

    June 28 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    28/06/2020 : Semaine 35
    3770 km
    El Cotillo (Espagne - îles Canaries - Fuerteventura) 

    Plus que quelques jours sur l'île avant d'aller à Lanzarote, nous sommes maintenant au nord de l'île. Pour la traverser, nous sommes passé par des côtes aux couleurs magnifiques avant d'entrer dans les terres et contempler des heures de vélo dans des paysage désertiques. Les vents y sont très fort à cette période de l'année et nous l'avions de face sur la route. Malgré ça les 150 kilomètres sont tombés en deux petites journées, grâce au relief de l'île bien plus plat que les précédentes. Nous avons passé une grosse semaine autour de El Cotillo, un lieu de paix et d'amour. J'ai pu profiter du spot de surf que forme une grande plage de sable au sud du village, et des corralitos pour passer les nuits dans un endroit différent chaque soir.
    Nous avons partagé le moment avec Claudia, et sa famille, qui ont un appartement sur la plage. Y prendre des douches et manger à table m'a permis un transition douce entre les trois derniers mois passés dans une maison et le retour à la vie sauvage qui nous est naturelle avec Véga. Nous sommes allé à la isla de los lobos - l'île des loups - que Véga n'a pas pu voir parce qu'elle n'a pas le droit de mettre les pâtes sur cette terre sauvage. Malgré ça on a profité de l'île et on a ramassé pas mal de poubelles sur la côte éloignée des sentiers prévus pour les visiteurs. 
    Quand j'étais petit je voulais faire éboueur parce que le mécanisme qui vide les poubelles dans le camion me fascinait. Peut être que je devrai vraiment en faire mon métier ? 
    Read more

You might also know this place by the following names:

Oliva, La

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now