Spain
Plaça de la Sagrada Família

Here you’ll find travel reports about Plaça de la Sagrada Família. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day2

    Sant Jordi!

    April 24 in Spain

    Da ich erst um 15 Uhr einchecken durfte, musste ich 5 Stunden die Zeit vertreiben. Gestern wurde der Sant Jordi (Georgstag) gefeiert. Dieser Feiertag muss für die Kataloner unglaublich wichtig sein. Überall und wirklich an jeder Ecke gab es Bücherstände und liebevoll dekorierte und bunte Rosen mit Weizen zu verkaufen (in Massen!). Am Sant Jordi werden den Frauen Rosen in den katalanischen Farben und den Männern Bücher geschenkt. In den vielen Bäckereien gab es sogar passende Kuchen und Torten.

    Auf den Straßen war es brechend voll, überall spielte Musik und es gab bis in die Nacht große Veranstaltungen. Es war ein wenig anstrengend, nicht umgerannt zu werden während ich Google Maps überall nutzen musste. Niemand passte auf und die Straßen sahen fast überall gleich aus, sodass ich mich trotz Maps mehrfach verlief und ich ein wenig länger zum nächsten Ziel bräuchte. Die Straßen sind sehr verwinkelt und die Kreuzungen unübersichtlich. Gestern lief ich insgesamt über 10 Stunden herum...
    Read more

  • Day3

    Sightseeing Tour

    April 25 in Spain

    Nun ist der Dienstag schon wieder vorbei, obwohl er laut Blog doch erst angefangen hat :)! Der Tag hätte fast nicht besser sein können :))))

    Nach meinem letzten Eintrag während des Frühstücks stand eine Hop on Bustour auf dem Plan. Da ich meine Sonnenbrille vergessen hatte, musste ich mir schnell eine neue bei Zara am Placa Catalunya besorgen.. im Nachhinein hätte ich ja doch eine andere nehmen sollen, aber ihren Zweck hat sie allemal erfüllt. xD Los ging es am Placa Catalunya.. Der Bus fuhr am Hafen entlang. Einen Teil, den ich noch gar nicht gesehen habe.. das erste Mal sah ich das Meer :) Am Strand entdeckte ich das Pacha! Hätte ich gewusst, dass es diesen Club in Barcelona gibt, dann hätte ich wohl noch ein paar High Heels eingepackt :((
    Ich sah das Prbb (ein großes und sehr modernes Bio-Forschungszentrum), den Aquadom, natürlich die vielen Boote, das Aquarium, das Maremagnum und so vieles mehr. Weiter ging es Richtung Osten. Am Park Güelle stieg ich kurz aus, um einen Blick auf Barcelona von oben zu bekommen. Der Park Güelle (gesprochen "Gwey") wurde eben so von Gaudi erschaffen, der die Sagrada Familia erbaute. Der Park war sehr groß, gepflegt und wunderschön. Es gab viele Musiker, die auf Gitarren spielten und sangen und Künstler, die ihre Bilder verkauften. Leider konnte ich mir nicht den ganzen Park anschauen, weil ich ein Ticket für die Sagrada gegen 13 Uhr gekauft habe, das ich innerhalb einer bestimmten Zeit einlösen musste. Also lief ich vom Park zur Sagrada (25 Minuten).. es waren gefühlte 30 Grad und blauer Himmel :)
    Read more

  • Day2

    Nachdem ich um 10 Uhr mein Gepäck im Hotel abgegeben habe und nur das Nötigste mitgenommen habe, bin ich erst einmal rein ins Getümmel. Ich lief zum Placa Catalunya, auf dem es um 10 Uhr natürlich noch recht leer war. Die ersten Rosen und Bücher wurden verkauft und verschenkt..
    Als ich Kreuz und quer weiterlief, kam ich an der Shoppingmeile vorbei- las Ramblas. Vergleichen kann man sie mit unserem Kudamm, nur ist alles viel viel größer. Es gab viele Designerläden, einen riesigen Apple Store (have fun, Chris :D ), und jede Menge Leute. In den Gassen konnte man in den vielen Restaurants einkehren oder günstigere, aber unglaublich schöne Läden finden. Tapas, Paella, Salate, viel Süßes... Ich entschied mich erstmal für einen leckeren Grogonzolasalat mit Schinken und Walnüssen.. das reichte zum Mittag.
    Ältere und modernere Baustile wechselten sich ab.
    Zur Sagrada Familia brauchte ich statt 23 Minuten 40!.. wie gesagt, es ist sehr verwirrend. Meine Füße schmerzten nach 5 Stunden und ich konnte es kaum erwarten, einzuchecken. Die Sagrada schaute ich mir von außen an.. heute von innen :)
    Read more

  • Day123

    Barcelona

    August 8, 2015 in Spain

    The architecture here is amazing! There are beautiful details everywhere! This is Hospital de la Santa Creu i Sant Pau, a hospital built in the 19th century. The architect believed in the therapeutic value of light beauty. There are gardens throughout so patients could go outside, and the buildings feature natural lighting and beautiful design elements. The World Health Organization has an office there and it is being renovated and is open to the public. This is a very peaceful place in a otherwise busy city.Read more

  • Day3

    Gaudi's Unvollendete

    December 30, 2016 in Spain

    ...Wahnsinn, ist die schön geworden, vor allem der Innenraum hat es mir angetan. Diese Buntglasfenster machen ein so tolles Licht, wenn die Sonne darauf scheint, wie Regenbogen sieht das aus.
    Als wir 2009 hier waren, war der Innenraum eine komplette Baustelle und es stand nur der Säulenwald, zum Teil noch verhüllt. Da hat sich was getan in den letzen sieben Jahren. Es fehlen aber noch ein paar Türme, 18 sollen es insgesamt werden und der höchste nur FAST so hoch wie Barcelona's Hausberge, der Montjuïc. Gaudi begründete das so "das Werk des Menschen soll das Werk der Natur (respektive Gottes) nicht übertreffen. Sehr bescheiden bei all den Superlativen auf diesem Planeten, wobei das ganze Werk betrachtet, weniger bescheiden aussieht.
    2026, zum einhundertsten Todestag von Gaudi, soll die Sagrada Familia fertig sein, finanziert von Spenden- und Eintrittsgeldern.
    Gaudi war sich bewusst, dass er die Vollendung nicht erleben wird und hat jede Menge Pläne und Modelle hinterlassen, wonach heute weiter gebaut wird.
    Zwei der Türme kann man erobern, es fährt ein Fahrstuhl hoch, nur runter muss man laufen. Es gibt einen tollen Blick über Barcelona und man sieht beim Abstieg, aus den Fenstern des Turms, auf Details der Fassade.
    Geweiht wurde die Basilika schon im November 2010 durch "unseren" Papst Benedikt und es finden auch schon Gottesdienste statt.
    Sagrada Familia - ein "must see" für jeden Barcelona Besucher.
    Read more

  • Day10

    Einmal 1. Klasse bitte

    July 11, 2017 in Spain

    Voller Wehmut musste ich mich heute Morgen von meinen heiß geliebten Chucks trennen, da sie nach 2 Jahren treuer Ergebenheit leider ziemlich kaputt waren 😭😭. Da ich seit meiner Ankunft in Marseille nicht wirklich viel von der Stadt gesehen habe, beschloss ich sie noch ein wenig zu besichtigen. Vorallem der alte Hafen ist sehr bekannt, dieser ist von meinem Hostel aus mit nur 3 Minuten Fußweg zu erreichen ⛵⚓🚢. Auf meinem Weg durch Marseille machte ich mich gleich dran, neue Schuhe zu kaufen, da ich nun lediglich meine Adidas Sportschuhe dabei habe. Glücklicher Weise musste ich nicht lange suchen und so konnte ich den Verlust meiner Chucks etwas besser verschmerzen 👟💔. Schon bald machte ich mich auf den Weg zum Bahnhof, denn heute ging es weiter nach Barcelona 🇪🇸. Nach einem Zwischenstopp in Montpellier hieß es für mich 1.Klasse 💆. Ich hatte Glück, dass die 2. Klasse schon ausgebucht war und so konnte ich meine Fahrt mit einem tollen Platz und einer Runde "Magic Mike" sichtlich genießen. Da ich ziemlich planlos nach Barcelona gekommen bin und erst um 10 Uhr ankam, suchte ich nurnoch nach einem Hostel und ging früh ins Bett. Das tolle: mein Hostel lag nur ein paar Querstraßen vom Torre Agbar (ein Bürokomplexx, der äußerlich dem londoner 30 St Mary Axe ähnelt) entfernt und so begrüßte mich dieser bei meiner Ankunft hell erleuchtet 🌃Read more

  • Day28

    5 June Leon to Astorga

    June 5 in Spain

    Easy 40 minute bus trip meeting the mother and son Kims from Korea and Mario from Sardinia. Excellent coffee and 6 churros for 2 euros for a late breakfast.
    Then to Astorga cathedral, Gaudis building and the choclate museum.
    Pre dinner vehdeljo with jamon cheese bocadillo then menu del dia at Hotel Astur Plaza ( not the best choice).

  • Day7

    Barcelona Sagrada Familia

    August 30, 2016 in Spain

    Die Sagrada Familia ist eine von Antoni Gaudi entworfene Kirche welche bis heute nicht vollendet wurde.1882 wurde mit dem Bau angefangen der nach aktuellen Schätzungen 2026 abgeschlossen sein soll.

    Nachdem wir uns die Kirche lange genug angesehen haben hatten wir immer noch etwas Zeit übrig und haben diese dann in einem nahe gelegenen Starbucks verbracht.
    Wir waren dann pünktlich um 14 Uhr bei der Auto Vermietung um unseren Mietwagen abholen zu können, einen Kia Rio.Read more

  • Day2

    Hostelschreck

    April 24 in Spain

    Angekommen im Hostel, durfte ich wirklich erst nach 15 Uhr mein Zimmer beziehen, keine Minute früher. Mein Fingerprint funktionierte nicht, sodass ich 2 zur Rezeption gehen musste. Endlich drin! Ich Teile mir ein 6 Bett Zimmer mit zwei Männern in meinem Alter.. der eine versteht gar kein Englisch, scheint das Zimmer kaum zu verlassen und ist oft am Telefonieren.. aber er versucht nett zu sein. Später kam noch ein Franzose dazu, der mir freundlicherweise und Gott sei Dank ein Schloss für meinen Schrank besorgt hat, das man scheinbar selbst mitbringen musste. Wirklich sehr nett. Die Nacht war ruhiger als gedacht. Die Nachbarn habe ich nur einmal gehört. Um 4.15 Uhr kam der Franzose ins Zimmer.

    Was absolut nicht geht ist die Tatsache, dass man null Privatsphäre hat. Anziehen muss man sich nämlich in der Dusche, wenn man sich ausnahmsweise mal nicht nackt zeigen möchte. Bei einem gemischten Zimmer ist das noch unangenehmer. Die Dusche ist quasi neben der Eingangstür. Entweder du hast Glück wie ich und alle schlafen und es kommt niemand in das Zimmer oder tja...

    Merke: Schickes Hotel.. aber wäre ich doch bei dem anderen geblieben. Dieses Hostel kann man sich schenken.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Plaça de la Sagrada Família, Placa de la Sagrada Familia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now