Spain
Playa Taurito

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
97 travelers at this place
  • Day57

    Hallo Hafenleben

    October 23, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach jeder Ankunft im Hafen wird das Boot erstmal gereinigt, Lebensmittel eingekauft und Mülltüten entsorgt.
    An Bord versuchen wir unseren Müll so gut es geht zu trennen: Papier - Plastik - Glas - restlicher Müll wird separat aufbewahrt. Reste von Lebensmitteln schmeißen wir über Bord.

    Im Hafen ist es auch um einiges ruhiger um ein paar kleine Reparaturen zu erledigen🔧: Dusche im Vorschiff neu abdichten, Fenster im Salon abdichten und die Enden der neue Festmacherleinen mit Segelgarn umwickeln.

    Um die Ecke fanden wir einen perfekten sunset point 🌅

    In Puerto Mogan bleiben wir bis Ende Oktober.
    Read more

    Hugo McBeth

    Es is November und nu😎

    11/2/20Reply
    LizTravel

    Scusi :) war mit den Einträgen etwas nachlässig die letzten Tage 😄

    11/3/20Reply
    Hugo McBeth

    😄👍

    11/4/20Reply
     
  • Day5

    Puerto de Mogan

    November 25 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

    An unserem 5. Tag auf Gran Canaria hat das Wetter morgens wenig zum Baden eingeladen, sodass wir uns auf den Weg entlang der Küste gemacht haben um zu schauen was wir alles entdecken würden.

    Puerto de Mogan, auch klein Venedig genannt, liegt im Südwesten von Gran Canaria und ist wohl das schönste Dorf der Kanareninsel. Aber was hat das mit Venedig zu tun? Nun, wenn die Canarios ihr Puerto de Mogan mit der berühmten Stadt in Italien vergleichen, dann geschieht dies auf Grund mehrerer Dinge: zum Einen sind da die zahlreichen Wasserkanäle, die vom Hafen in den Ort führen und zum Anderen die Brücken über diese Kanäle. Als wir da waren, waren die Kanäle allerdings mit sehr wenig Wasser gefüllt so das es weniger an Venedig erinnerte. Trotzdem ist das Dorf Mogan wirklich sehenswert, nicht nur wegen der Kanäle, sondern auch wegen den kleinen, malerischen Gassen und dem Charme der alten Fischerhäuser.
    Read more

  • Day4

    Playa de Amadores

    November 24 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    An Tag Nr. 4 auf Gran Canaria hat es uns an einen der schönsten Strände im Süden gezogen.

    Zum einen wegen seinem feinen weißem Sand, aber auch weil er in einer geschützten Bucht liegt. Der Sand für die Playa Amadores wird aus der Karibik importiert, die Farbe bildet einen tollen Kontrast zum flachen und zugleich türkisfarbenem Wasser. Alleine seine Optik macht die Playa de Amadores zu einem beinahe einzigartigen Strand auf der Insel.

    Die Parkplätze sind direkt am Strand und wenn man etwas Glück hat ergattert man dort einen. Wir haben gedacht mit dem kleinen Flitzer lässt sich auch in einer Ecke parken, die keine offizielle Parkbucht ist. Hat uns dann aber ein Knöllchen eingebracht von 80€, was aber bei vorzeitiger Bezahlung um 50% reduziert wird und nur noch 40€ kostet.
    Read more

  • Dec7

    Puerto de Mogàn

    December 7 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

    Premier petit stop: appelé “Venise des Îles” avec une pointe d’exagération selon nous et le Routard 🧐
    Un peu touristique et artificielle à notre goût. Mais nous dénichons néanmoins un bon petit stop pour des tapas et une bière dans la chaleur bien attendue des Canaries (24*C).Read more

  • Day4

    Klein Venedig

    October 12 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

    Puerto Mogán ist wie fast Alles im Süden der Insel eine sehr künstliche Geschichte - fast der gesamte Ort besteht aus Hotels, Restaurants und Ferienhäusern. Trotzdem ist das sehr schön gemacht und damit stilvoll. Am Hafen steht ein großer Ferienwohnungs-Komplex mit einigen Kanälen - deshalb hat´s den Spitznamen "Klein Venedig". Wunderschön!Read more

  • Day4

    Der staubige Weg zur "geheimen" Bucht

    August 7 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Wir hörten von einer Bucht, super zum schnorcheln, nicht überlaufen.
    Also machten wir uns auf den Weg und haben Staub gefressen. Jess sah dabei aber immer super aus.
    Auf dem Rückweg wurden wir von einem fremden Mann mit seinem Sohn mitgenommen. Marvins erste "Anhalterfahrt".Read more

  • Day10

    Shisha und Cocktails

    August 13 in Spain ⋅ 🌙 23 °C

    Hoffnungsvoll und unterraucht gingen wir in die örtliche Shisha-Bar, doch leider war der Shisha-Service aufgrund neuer Auflagen noch nicht gestattet.
    Doch unsere Gebete wurden erhört.
    Marvin freundete sich mit den Inhabern an und durfte hinter der Theke jede Shisha und jeden Tabak ausprobieren und ein eigenes SetUp zusammenstellen. Ein Träumchen!Read more

  • Day162

    37. Nacht &—> —> —> —> —> —>

    April 11 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach unserer „ erfolgreichen “ bedteigung des pico de la nieve entschlossen wir uns richtung puerto Mogane zu Steuern.

    Nach gefühlt 1000 Kurven den Berg hinunter und 1970 höhenmeter waren wieder am Meer.

    Hier in Mogane gibt es sogar einen kiesplatz bei welchem nur Wohnmobile parkieren dürfen, grau und schwarzwasser entsorgt werden kann und dazu noch gratis ist.
    So parkierten wir dort und machten uns zu Fuss auf den weg ins Dörfchen.

    Fazit:
    - der Strand ist schön aber extrem voll
    - im sommer ohne corona hat es hier sicher 10x so viele Leute wie jetzt
    - Due Altstadt ist sehr schön und „härzig“ gemacht.

    Da wir schon länger keine Pizza mehr hatten gingen wir in ein Restaurant an der Promenade. Ja ihr lest richtig die Restaurants haben hier alle offen, zwar nur der Aussenbereich aber das stört bei 24 Crad und sonne niemand ✌️😄.

    Die Pizza war gut und das Tiramisu sehr gut, nur etwas gross. Simon hatte definitiv genug gegessen 🙈

    morgen geht es dann irgendwo weiter. 😄🤙
    Read more

  • Day76

    Puerto Mogán

    February 3, 2020 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

    Nachdem ich mich von meinen Freunden aus Las Palmas verabschiedet hatte, machte ich mich mit Rucksack und Surfboard auf den Weg Richtung Süden. Allerdings stellte sich das trampen mit Surfboard an einer eher ungünstigen Stelle als ziemlich schwierig heraus und ich entschloss mich den Bus nach Puerto Mogán zu nehmen.
    Puerto Mogán ist der Ort, wo die Autobahn im Süden-Westen der Insel endet. Der Ort besteht hauptsächlich aus Ferienanlagen, die sich auf beiden Seiten des Tals bis zum Meer erstrecken und einer kleinen Marina, die zwar auch sehr touristisch ist, aber trotzdem eine schöne Atmosphäre bietet, um Abends essen zu gehen.
    In Puerto Mogán angekommen ging ich erstmal zur Marina, um mich zu orientieren und nach einem Schlafplatz zu schauen. Dort traf ich auf eine Gruppe Hippies die mir anboten in ihrem besetzten Haus zu übernachten, was ich dankend annahm, da sonst eher weniger Möglichkeiten in Aussicht waren.
    Einer der Gruppe erzählte mir von einem Mädchen, das nach einen Jungen mit Surfbrett und Rucksack gefragt hatte. Er konnte mir allerdings nicht viel über sie sagen, außer dass sie auch mit Rucksack unterwegs war und dunkle längere Haare hatte. Nachdem ich mein Gepäck im Squat geparkt hatte ging ich zurück in die Stadt, um noch was zu essen und vielleicht doch noch das mysteriöse Mädchen zu treffen. Auf dem Weg in die Stadt traf ich einen deutschen Hippie, der seit drei Jahren in Puerto Mogán von Straßenkunst lebt und unterhielt mich mit ihm über das Leben als Aussteiger auf den Kanaren. Danach ging ich weiter Richtung Stadt und stieß an der Bushaltestelle Puerto Mogáns auf ein Mädchen mit Rucksack, das der Beschreibung recht ähnlich kam, die mir der Hippie gegeben hatte. Also sprach ich sie an und es stellte sich heraus, dass sie mich tatsächlich gesehen hatte und fragen wollte, ob ich ein Platz zum Schlafen wüsste. Ich bot ihr an mit in den Squat zu kommen und dort zu schlafen. Auf dem Weg zum Squat erzählte sie mir, dass sie plane zum Güigüí Strand zu gehen, von dem ich schon häufiger gehört hatte und ich beschloss mich ihr anzuschließen.
    Read more

  • Day1

    Einen Stiefel gesegelt

    January 12, 2020, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 19 °C

    Am Sonntag motorten wir aus dem engen Hafen heraus, übten Manöver unter Motor und setzten dann Segel. Weiter draußen gab es etwas Wind, doch der schlief dann auch bald ein. Vor Mogan ankerten wir und die ganz harten Jungs gingen baden. Danach eine warme Dusche und ab in den Hafen. Das Abendessen gab es diesmal im Puerto Grill. Ich hatte Thunfischgoulasch, sehr zart und gut gewürzt.
    Eine Kneipe mit live Musik füllte sich im Laufe der Nacht. Angelockt von der wirklich guten Musik kam jung und alt, naja mehr alt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Playa Taurito