Spain
Port D' Andratx

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
79 travelers at this place
  • Day5

    Port Andratx

    May 28 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute morgen ging es zuerst nach Port Andratx. Ein bisschen an der Bucht spazieren gehen und dann zurück durch den Ort. Viel los ist hier aber nicht. Es hat gerade mal so für einen Foodprint gereicht.

  • Day7

    Wanderung

    October 12, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem Ausschlafen und dem laaaangen Frühstück ging es am Mittag an die Wanderung. Ich durfte wieder MEINEN Platz in der Mitte einnehmen, so fuhr uns Julian an den Treffpunkt. Nach dem steilen Aufstieg gab es ein Treppensitzen, mit dem ersten Impuls. Wir stiegen weiter, bis zum nächste Stop (schöne Aussicht) und dem 2. Impuls. Danach konnten die „Flipflöpler“ 😂😂😂 nicht mehr weiter laufen, nur so Danielgeisslein-Typen 😇 oder Schweizer Wanderer hüpften über die „schlieferigen“ Steine. Die Aussicht war genial❤️Read more

    Daniel Würmli

    😂👍🏿😘

    10/13/19Reply
    Manuelita

    Danielgeissleintypen, was für ein tolles Wort😂😂😂

    10/13/19Reply
     
  • Day4

    Lost Places auf dem Weg

    May 27 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Vorbei an einigen Lost Places an denen jeweils ein Döschen lag, ging es auf unserer heutigen Wanderung. Selbst die Hundehütte ist ein LP. Insgesamt sind es 6 Caches auf dieser Wanderung geworden, nix besonderes aber netter Beifang.

    Nach ein paar Tapas auf dem Balkon, sind wir noch ins Meer, mit Flossen, Maske und Schnorchel. Ich (Roger) natürlich im Neo 🥶 Wie fast überall im Mittelmeer, super Sicht aber wenig Fisch......
    Read more

  • Day2

    Küstenwanderung St. Elm

    May 25 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute morgen ging es, um erst mal die Gegend um das Hotel zu erkunden, ein Stück entlang der Küste. Eine Mischung aus Wanderung und Klettertour mit schönen Ausblicken auf das fast unnatürlich blaue Mittelmeer und die Insel Dragonera. Ein paar Döschen konnten auch gefunden werden, wenn es auch zum Teil nur Glück war.Read more

  • Day1

    Erster Berg / Hügel

    September 1 in Spain ⋅ ☁️ 27 °C

    Das kann ja heiter werden... die geringe Schlafenszeit und Reiseaufregung machen den Anfang der Tour gleich mal zum ersten Test. Fast 30 Grad und Steigung ohne Gnade. Dazu eine noch nicht wirklich bekannte Wegführung machen es nicht einfach. Oben am Kamm habe ich mich dann auch gleich verlaufen und brauchte ewige Zeit bis ich wieder zurück auf der Tour war. Ohne GPS wäre ich in diesem Fall aufgeschmissen gewesen.Read more

  • Day1

    BIER!!!!

    September 1 in Spain ⋅ ☁️ 28 °C

    Bier in Sant Elm... Ein schwerwiegender Fehler, wie sich später heraus stellte. Erst ein ordentliches Bier und dann noch ein Radler.
    Während der Pause habe ich dann mit "Patrick" vom Refugi "Ses Fontanelles" kommunziert. Weshalb ich mich dazu entschlossen habe, die zweite Tour an diesem Tag anzugehen - die zweite weniger gute Entscheidung an diesem Tag.Read more

  • Day1

    Wegweiser - Steinhaufen/-männchen

    September 1 in Spain ⋅ ☁️ 27 °C

    Diese Wegweise, in den Unterlagen oft als Steinmännchen bezeichnet, sollten mich die ganze Zeit begleiten. Allerdings muss man sich erst einmal daran gewöhnen, dass man sich auf der gesamten Tour teilweise nur nach diesen orientieren kann. Wie ein Erdmännchen schaut man sich dann bei einem Steinmännchen nach dem nächsten um. Leider auch oftmals ohne etwas zu sehen. Irgendwann, außer man ist komplett falsch, findet man sie dann aber doch wieder.Read more

    Los los wenn du dich beeilst kommst heute noch an, dann kannst noch Baden gehen ! 👍 [JJ]

    9/1/21Reply
     
  • Day23

    Tag 23 Bucht D'egos, Mallorca

    June 7 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute heißt es "Adiós Ibiza und hola Mallorca!"
    Da heute ein längerer Schlag von 48 sm vor uns liegt, stehen wir mit der Sonne auf und tuckern bei keinem Wind und spiegelglattem Meer gemütlich los. Es ist herrlichstes Wetter, blauer Himmel, Sonnenschein und eine kühle Brise, die dafür sorgt, dass es nicht zu heiß wird. Die Brise wird zu leichtem Wind und wir setzen den Gennaker. Das riesige Segel wölbt sich vor uns auf und zieht uns beinahe lautlos mit 4 kn übers Wasser. Gegen Mittag lässt der Wind wieder nach. Aber das macht nichts, denn wir nutzen die Pause, um baden zu gehen. Weit und breit nichts, außer dem Himmel, einem kleinen Segelboot und zwei Gestalten, die im unendlich wirkenden, tiefblauen Wasser dümpeln. (Nacheinander natürlich, damit das Boot nicht einfach davon fährt). Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl, wenn unter und um einem nichts ist außer 700 m tiefes Blau!
    Es geht weiter und mit 5 - 6 Knoten schießt die "White Cloud" dahin.
    Gegen 16:30 Uhr erreichen wir Mallorca. Unsere angepeilte Ankerbucht ist schon voll, zu unserem Glück, denn die Nächste, die wir finden, ist einfach wunderschön. Türkises Wasser, hohe Felsen, ein kleiner Strand und ... keine Quallen!
    Wir schwimmen an Land, erkunden die Bucht zu Fuß und erhalten einen tollen Blick auf unser kleines, schönes Boot.
    Also für mich war heute mit der beste Tag der Tour :)
    Read more

    Claudia Adolph

    Ein Traum! So tolle Buchten sind bestimmt nur mit einem Boot zu erreichen. Genießt es 👍

    6/7/21Reply
    Hausmutter

    Hallo Vera. Ich hoffe, der Stein war bequem. Ein sehr schönes Foto. Liebe Grüße Petra

    6/8/21Reply
    Petra Harald Detlef Gabi

    Was man für Fotos so alles macht😁

    6/8/21Reply
     
  • Day24

    Tag 24 Hafen Andratx

    June 8 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Hallo Follower,
    heute haben wir nur einen sehr kurzen Weg vor uns. Quasi einmal um die Ecke. Andratx ist bekannt als mondäner Ort, der so genannten High Society von Mallorca. So steht's in meinem Hafenhandbuch. Während der Sommerzeit ist kaum ein Liegeplatz zu ergattern und sollte man doch einen bekommen, dann zu einem Preis von über 100 €. Egal ..., nichts wie hin. Vorher jedoch, direkt vor dem Frühstück, ins smaragdgrüne Mittelmeer. Direkt aus der Koje ins kalte Wasser ..., ich bekomme kurzzeitig eine Schnappatmung und sehne die heisse Dusche herbei. Auch Vera ist nicht zu halten. Kaum ist meine Meerjungfrau abgetaucht, schmeisse ich ein paar Brotkrumen hinterher. Hunderte von Fischen versammeln sich um ihr und es sieht aus, als wäre es ihr Hofstaat. Die Fische lassen sich von Hand füttern.
    Jetzt aber nichts wie weg, sonst kommen wir gar nicht mehr los. Vera, mein Funker, ruft über Funk den Hafen und schwupp die wupps liegen wir an unserem Liegeplatz. Es sind bestimmt noch 100 Plätze frei. Liegeplatzgebühren nur 53 € und wir beschließen, uns heute einen Restaurantbesuch zu leisten. Andratx ist wirklich sehenswert. Alle Hügel ringsherum sind mit Häusern zugebaut, die sich toll der Landschaft anpassen. Alle haben einen Blick auf den Hafen. Der Ort selbst beherbergt viele kleine Boutiquen und Restaurants. Hier werde ich sicherlich noch mit Petra einkehren.
    Read more

    Johannes Lindenblatt

    Hallo ihr Lieben, endlich kann ich auch mal mitreden. Meine 2. Heimat ist der Badeort Paguera, über Camp de Mar schnell zu erreichen. Hoffe ihr konntet auch den schönen Markt von Andraitx besuchen. Wünsche euch weiterhin eine gute Reise, bleibt gesund, und bitte weiter so mit der Berichterstattung!!!!

    6/9/21Reply
    Petra Harald Detlef Gabi

    Leider war kein Markt an diesem Tag. Aber deine zweite Heimat ist wirklich wunderschön.

    6/10/21Reply
     
  • Day1

    Playa Calo de ses Llisses

    August 29, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 29 °C

    Dieser kleine Strand ist in einer naturbelassenen Bucht. Er ist recht klein und auch steinig, sieht aber toll und sehr romantisch aus. Nach einem kurzen Spaziergang am Boulevard von Paguera entlang gelangt man zum kleinen Ort Cala Fornells.
    Diese Bucht hier liegt noch einige Minuten vor dem eigentlichen Strandabschnitt des Ortes.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Port D' Andratx