Spain
Sahagún

Here you’ll find travel reports about Sahagún. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day19

    Sahagun 40 km

    September 18, 2017 in Spain

    Wegen meinen Waden habe ich auf das 18 km lange Stück ohne Ort am Schluss auf heute Anfang verschoben. Es ist beeindruckend auf den langen geraden Wegen mit dieser Weitsicht zu Wandern. Meine Wade zwickt zwischendurch aber hat bis jetzt ohne Schmerzen gehalten. Heute habe ich viele Pilger von früher wieder eingeholt.

  • Day19

    Sahagún

    June 17, 2017 in Spain

    Easy 13km walk to a small town called Sahagún. It's the geographical centre of the Camino yippeeee!!! Not doing anything at all today, going to enjoy the sunshine and get some rest. Looking for good food too, get the vitamins in 💪 it's too hot to walk anyway...

  • Day27

    Ledigos to Sahagún

    October 3, 2017 in Spain

    10.2.2017 Monday. 13 miles
    So today we officially reached the half way point between St Jean to Santiago. We have walked approximately 250 miles. Wow!

    Let me tell you this has not been easy. Yes the end of the day is all smiles because the sense of accomplishment feels so good.

    We've been through dozens of beautiful churches, taken endless pictures of peregrino statues and scenery and have met incredible people from all over the world. It's amazing how relaxed and open everyone is. They're all your family. Everyone says hello and we all greet each other like old friends. When we arrive at a cafe or end of day destination, we all share our pain. Many limping, sore bandaged feet and toes. You don't realize how sore your feet are until you stop. Immediately the shoes come off and sandals on. As you walk around town, it's easy to spot a peregrino by their sandals and the way they walk. We all just smile at each other.Read more

  • Day16

    Es soll ja Menschen geben , die in Herbergen super schlafen können. Bei mir ist das definitiv anderes. Irgendwie erwische ich immer die Mitbewohner, die schnarchen oder nicht ruhig liegen können. Heute kam dazu, dass die Betten in unserem 3 Bett Zimmer hart, laut und ziemlich versifft waren. Das Bettzeug fühlte sich wie Gummi an. Zum Glück hatte ich meinen Schlafsack dabei. Trotzdem endete die Nacht früh, weil mir das schnarchen meiner Zimmergenossen mindestens genauso stark auf den Sack ging, wie der Lärm im Rest der Herberge. Also startete ich um 6 Uhr und traf eine Stunde später doch glatt John und Julia beim Frühstück in einer Bar in Carrión wieder. Allerdings sind sie gestern den Weg nicht gelaufen, sondern mit dem Taxi gefahren, was erklärt, dass sie so früh am selben Platz waren wie ich. Heute sind sie dann mit dem Zug weiter nach León, um von dort aus übermorgen den Rest zu laufen. Nicht so meins, aber das muss jeder für sich selbst wissen. Gleich nach dem Frühstück, holten mich ein anderer Markus mit seiner Frau ein. Die beiden waren ein echt interessantes paar. Ursprünglich aus Deutschland, leben die beiden zeitweise in der Schweiz, haben aber auch noch einen Wohnsitz in Australien und laufen jetzt den Camino - sehr umgänglich und nett, mit Ihnen zu laufen. Obwohl ich das eigentlich heute nicht wollte, hat es mich heute wieder in eine Herberge verschlagen. Diesmal individuell, was zumindest die schnarcher im Raum reduziert ;-).

    Link zur getrackten Tour mit mehr Bildern:
    https://www.komoot.de/tour/t15783392?ref=atd
    Read more

  • Day21

    The halfway point!

    September 7, 2016 in Spain

    But I actually started before Roncesvalles, and plan to finish at the coast in Finesterre. So, I'm not sure where my halfway point is.

  • Day9

    Heute morgen hat uns das Gespenst geweckt. Danach die Dänin die neben mir gelegen hat, sie hat aus versehen um 05:45 beim gehen den Lichtschalter des Schlafsaales betätigt. Sie war so geschockt, der halbe Schlafsaal musste lachen. Wegen der Hitze sind wir um 06:30 los. Frühstück gab es nach 7 Km im nächsten Ort. Wir haben dann noch einmal für 10 min Rast gemacht und sind dann nach 22 Km in der Aubergue Viatoris in Sahagun angekommen. Die einzige außer uns war die Dänin. Toller Schlafsaal, tolle Herberge, super Duschen und Toilette. Nach dem waschen der Wäsche haben wir die Hitze verschlafen. Die Herberge kostet 7 EUR. Außentemperatur Mittags 28 Grad. Der Ort bereitet sich auf das kommende Stierkampf Wochenende vor. Auf dem Weg zur Plaza waren die Strassen schon an den Seiten mit Absperrungen versehen. Man hatten wir ein gutes Essen. Wir hatten beide einen fetten Teller mit Magaroni und Eine Art Bolonaise, danach hatte ich einen Teller Kaninchen mit selbst gemachten Pommes, Susi hatte noch einen Salat. Wasser dazu...der Wein, Nachtisch und ne Suppe wären für 10 EUR pro Person auch noch inclusive gewesen...man war das gut und soooo günstig. Ich hab die Beiden immer essenden Franzosen auch dahin geschickt. Morgen werden wir um 6 Uhr los maschieren weg der Hitze, wir haben 31 Km vor uns nach Religios.Read more

You might also know this place by the following names:

Sahagún, Sahagun, Safagún, ساهاگون, サアグン, 24320, Саагун, سہاگن، اسپین, 萨阿贡

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now