Spain
Torla

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 98

      Cirque de Gavarnie

      August 15, 2022 in France ⋅ ⛅ 20 °C

      Last year , Aurelie stayed here and did what I am doing now - working for summer while staying in Jaques room and this weekend she came back with her family to visit. She’s from Belgium and we all went out together the night she came and then the next day I went with her and her family to Gavarnie , a not too long drive. We all had a picnic and then her step dad stayed with his friend to play music together and her sister stayed too because she had fractured her ankle. So Aurelie , her mum and I went for a 3 hour round walk and stopped to see a beautiful view of the waterfall and then sat by the lake with freezing water :)
      It was so beautiful here and on our way back horses came down the path and started grazing .
      Read more

    • Day 15

      Hoch hinaus

      July 10, 2022 in France ⋅ ⛅ 15 °C

      Ein Highlight jagt heute das andere: auf dem Plan stand die Überquerung von 3 Pässen. Einer höher als der andere. Die Wege führten teilweise über sehr roughes Terrain. Viel loses Geröll und Gestein. Auch die Hände sind heute wieder zum Einsatz gekommen.
      Der Aufstieg zum dritten Pass war sehr besonders. Wir könnten den gesamten Weg entlang den zweit größten Gletscher der Pyrenäen, den Glacier d‘Ossoue bewundern.
      Am Pass angekommen konnten wir auch schon unser Tagesziel erblicken: das Refugi Beyssellance auf 2.651m und das damit höchstgelegenste der Pyrenäen. Ist dann auch gleichermaßen der höchste Punkt an dem wir unser Zelt bisher aufgeschlagen haben. Und mit direktem Blick auf den Vignemale, dem höchsten Berg der französischen Pyrenäen. Als Belohnung für den anstrengenden Tag haben wir uns heute mal das Abendessen im Refugi gegönnt. 💪🏻
      15 km ➡️, 1.500 HM ⬆️, 700 HM ⬇️
      Read more

    • Day 93

      Valle de Bujaruelo

      July 15 in Spain ⋅ 🌙 15 °C

      Heute melde ich mich vom Campingplatz im Valle de Bujaruelo am Rio Ara. Von Candanchú wanderte ich über den GR11 weiter bis nach Sallent de Gállego. Hinter der Stadt machte ich einen Abstecher auf den 'Senda de Santo Christo' und fand schnell einen sehr guten Lagerplatz. Am nächsten Morgen tüftelte ich eine Routenänderung aus, die mich über Panticosa bis hierher, an die Tore des Ordesa-Tals führen sollte. Dafür wanderte ich gestern zunächst zurück nach Sallent de Gállego, dann am Ufer des Embalse de Lanuza entlang und schließlich über einem Pfad unterhalb des Punta Cucuraza bis nach Panticosa. Nachdem ich es mir dort habe gut gehen lassen, stieg ich noch über den PR-HU-95 (ein wirklich empfehlenswerter lokaler Rundwanderweg, ca. 20 km) in die Berge hinauf. Mein Lager schlug ich auf ca. 1500 m N.N. am Rio Bolatica auf. Heute stieg ich auf dem PR-HU-95 weiter bergan über den Pass Collado Tendeñera und dann lange hinab bis ins Valle de Bujaruelo, wo ich wieder auf den GR11 stieß. Eine grandiose Tour! Mobilfunkempfang gab es während der letzten zwei Tage übrigens keines. Für morgen habe ich leider keine Alternativroute parat und werde mich wohl in die Touristenströme im Ordesa-Canyon stürzen müssen. Bis demnächst!Read more

    • Day 17

      Die Jagd nach den Kilokalorien

      July 12, 2022 in France ⋅ ☀️ 23 °C

      Ganz entspannt und ausgeschlafen sind wir heute morgen an unserem freien Tag mit einem Kaffee im Bett gestartet. 😉
      Unser Frühstück: belegte Baguettes und Waffeln mit einer dicken Schicht Nutella und Sahne 🤤 Mmmhhh… Immer rein mit den Kalorien. 😝
      Nebenher haben wir in Ruhe die nächsten Tage und die Sektion geplant. Entscheidend ist vor allem, wann wir den nächsten Lebensmittelshop erreichen, damit wir nicht zu viel oder zu wenig Essen kaufen und mit uns tragen müssen.
      Und dann ab in den Supermarkt... Unser Einkauf wird für etwa 4 bis 5 Tage reichen. Zusätzlich haben wir auch noch etwas Müsli und Riegel von den letzten Tagen übrig. So.
      Einkauf ✅ Planung ✅ Erfrischendes Bier ✅
      Und dann? Eine Runde Nachmittagsschläfchen 🥱 Herrlich!
      Wir haben heute auch endlich mal wieder Empfang und Internet ausgenutzt. Zuletzt war das vor 4 Tagen 🙄 Deswegen habt ihr auch länger nichts mehr von uns gehört… 😒
      Vor dem Abendessen haben wir noch unsere Rucksäcke gepackt. Und dann war der Tag auch schon wieder vorbei…

      Hier noch ein paar Zahlen für die Statistik:

      Sektion 2:
      123 km ➡️, 7.220 HM ⬆️ 6.720 HM ⬇️

      Zwischenstand gesamt:
      303 km ➡️, 16.220 HM ⬆️, 14.920 HM ⬇️
      Read more

    • Day 9

      Torla-Ordesa

      June 25, 2020 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

      Eigentlich wollten wir heuer ein anderes Tal beradeln, aber der dortige Campingplatz hatte, wegen Corona, noch geschlossen. So sind wir, bei Gewitter und Regenguss, wieder nach Torla gefahren und wurden am dortigen Campingplatz sehr, sehr freundlich empfangen. Wir waren die einzigen Deutsch/Österreicher dort. Untertags war das Wetter sonnig und trocken, aber jede Nacht gab es, teils heftige, Gewitter in den Bergen. Wir haben die Tage dort wieder sehr genossen und haben einige Radtouren gemacht.Read more

    • Day 16

      Sektion 2: check!

      July 11, 2022 in France ⋅ ⛅ 25 °C

      Kaum zu glauben. Aber wir haben heute die Sektion 2 von 5 beendet und sind in Gavarnie angekommen.
      Die Nacht auf 2.650m war erstaunlich mild und ruhig, bis auf ein paar heftige Windböen für eine kurze Zeit. Der Morgen begann kurz nach 6 Uhr mit einem super muntermacher Kaffee ☕️ Gegen 8 Uhr war dann alles wieder gepackt und startklar. Der Weg führte die ersten 800 HM bergab direkt ins Gletschertal. Der zweite Teil des Tages verlief eine gefühlte Ewigkeit entlang der Bergflanke über wilde Wiesen. Die Sonne wurde merklich heißer und eine Pause ist aufgrund von fehlendem Schatten ausgefallen. 🥵
      Die letzten Kilometer nach Gavarnie haben wir im Powermodus abgerissen. Der Drang nach lecker Essen, Bier und unserem Pausentag war zu groß.
      Wir sind also bereits 14:15 Uhr am Ziel angekommen und haben nach unserem Vesper mit lokalen Leckereien heute schon mal die Zeit genutzt um all unsere Klamotten in der Badewanne zu waschen 🧺💦 und uns selbst. 🛀🤗
      Und morgen werden wir entspannen, die nächsten Tage planen und unsere Essensvorräte auffüllen.
      Auch Jane und Dave aus England aus unserer trailfamily haben wir später am Abend in Gavarnie getroffen.

      18 km ➡️, 210 HM ⬆️, 1.500 HM ⬇️
      Read more

    • Day 24

      Cirque de Gavarnie

      October 6 in France ⋅ ☀️ 20 °C

      Ok...der Wecker ging um 6. Wir wollen früh, vor allen anderen, in den Cirque de Gavarnie.
      Aber...es ist noch so dunkel. Und so kalt. 10° sind wir einfach nicht mehr gewöhnt. Also einfach wieder umdrehen und weiterschlafen.
      Als wir dann aufstehen, fällt uns ein Geier auf. Und noch einer ... und noch einer?
      Ritchie geht der Sache nach und entdeckt einen Kuhkadaver am Berg. Dort sammeln sich immer mehr Geier, die schon anfangen, sich um die Beute zu streiten.
      Völlig faszinierend, diese Tiere in der Wildnis zu erleben. Wir können uns kaum trennen.
      Aber wir fahren los nach Gavernie.
      Im Ort parken wir auf den kostenpflichtigen Parkplätzen. 7€Auto und 10€ Wohnmobil für 24h. Kleiner geht's nicht.
      Den Parkautomaten versteht kein Mensch, aber irgendwie schafft es jeder, sein Ticket zu ziehen.
      Der Weg bis zum höchsten Wasserfall beträgt ca. 5km.
      Er wird als mittelschwer eingestuft. Also erst mittel, dann schwer.
      Unsere 2, Laika und Anton, dürfen bis zum Restaurant gehen. Danach sind Hunde verboten. Im französischen Nationalpark sind Hunde generell verboten, außer es ist speziell genehmigt. Und das ist der Fall hier in Gavarnie.
      Wir gehen zu 4. bis zum Restaurant, danach trennen sich unsere Wege. Ritchie bleibt bei den Hunden und ich gehe weiter. Kaum bin ich weg, erreicht mich die Nachricht, Laika hat sich die Daumenkralle jetzt richtig schief gerissen.
      Wir können nichts tun und ich gehe weiter. Der Weg wird schwieriger, die Steine, und der Anstieg nehmen ab und zu den Atem. Aber der Wille ist da und es geht bis ganz nach oben. Ich bin schon stolz auf mich.
      Der Wasserfall ist ein Traum. Leider gibt es zur Zeit sehr wenig Wasser, daher fällt nicht viel davon.
      Aber es ist trotzdem toll, darunter zu stehen und die Gischt ins Gesicht zu bekommen.
      Der Rückweg gestaltet sich tatsächlich einfacher. Vorher fast ausrutschen, jetzt flott runter. Es macht richtig Spaß.
      Am Restaurant tauschen Ritchie und ich. Andere ignorieren lieber das Verbot und gehen mit Hund.
      Inakzeptabel.
      Wir bleiben heute in Gavarnie.
      Was für ein toller Tag.
      Read more

    • Day 10

      Cirque de Gavarnie

      May 23, 2022 in France ⋅ ⛅ 16 °C

      Wandern waren wir heute auch, zwar nur ein paar km aber immerhin 😉 Wir waren im Cirque de Gavarnie, einem Talkessel 🏞️ in dem einer der höchsten Wasserfälle Europas ins Tal stürzt. Der Wasserfall ist über 400m hoch und die Kulisse sehr beeindruckend 🤩 unseren ersten Sonnenbrand haben wir uns dort auch geholt 🦀🙈

      Weiter ging es dann Richtung Westen, dabei sind wir über die D126 durch das schöne Tal der Ouzom gefahren (Bilder gibt's leider keine weil Dirk seinen Beifahrertätigkeiten nicht nachkam 🤭)

      Jetzt sitzen wir bei angenehmen Temperaturen von 18°C auf einem kleinen franz. Campingplatz und den lassen den Tag ausklingen 🍻
      Read more

    • Day 6

      Parque Nacional de Ordesa Monte Perdido

      September 11, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 27 °C

      Heute sind wir über die Grenze nach Spanien gefahren. Wir möchten zum Parque Nacional de Ordesa Monte Perdido um dort zu wandern. Über Bielsa fahren wir in das Tal de Pineta. Am Ende des Tales befindet sich das Parador Nacional de Bielsa. Zurück über Bielsa nach Escalona. Von dort aus geht es zu Cañon de Añisclo. Die Landschaft ist atemberaubend und Felix wird ganz euphorisch. Jede Kurve wird fotografiert. Über Fanlo geht es nach Torla. Hier ist ein großer Parkplatz zum Übernachten. Der Ort ist sehr schön mit Steinhäuser und ein sehr in Alpinestil. Wir gehen erst etwas spazieren und trinken unsere erstes kaltes Bier in Spanien in einer kleinen Bar am Dorfplatz.Read more

    • Day 23

      Zurück in die Pyrenäen - Gavarnie

      October 5 in France ⋅ ☀️ 19 °C

      Heute geht es weiter wieder Richtung Pyrenäen. Dieses Mal auf die französische Seite nach Gavernie.
      Wir wollen den "Cirque de Gavarnie " besuchen. Allerdings dauert die Fahrt etwas und wir suchen uns einen schönen Platz für die Nacht. Vorher fahren wir auf den höchsten Tagesparkplatz in Gavarnie-Gèdre. Die Aussicht ist super, aber es sind noch viele Leute da, sogar ein Reisebus, und meine Badelatschen sind jetzt auch nicht wirklich das richtige Schuhwerk. Also geht es wieder abwärts und auf einen Parkplatz in luftiger Höhe. Ca. 1800m Höhe mit Kühen, Ziegen und hörbar auch Murmeltiere. Vorallem an den Ziegen haben wir viel Spaß.
      So geht es gut eingepackt, denn die Höhe ist schon kalt, geht es schlafen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Torla

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android