Sri Lanka
Janadhipathy Medura

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day22

      Colombo in Sri Lanka

      January 12 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 27 °C

      Wir wurden mit Musik und Tanz empfangen bevor es auf Tour geht Colombo zu Fuss und Bus inkl. Erfrischung👍😎 der Uhr Turm ist der 0 Punkt in Sri Lanka dann an Alten Häusern oder noch nicht Fertigen vorbei zum ehemaligen Spital zu Gratis Getränk (Sehr Fein Grenadin Sirup ) ei Budda muss doch sein und zum Schluss die ersten Abreisenden 3 Busse ein par folgen noch 😉😉 und auch eine angemesse Abkühlung ist mal nötig 🤪🤪😎
      Arbeit bei Nacht
      Read more

    • Day23

      Colombo 2. Tag

      January 13 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 23 °C

      Das Wetter Schön 7.30 Uhr noch angenehme ca 26 Grad 😎.
      15.00 Uhr Schippern wir dann wieder los👍😀. Dann noch die gute Sicht von unserem Standort aus 👍.Diese 15 Busse machen heute noch die letzten Ausflüge ca. bis Mittag um das Mittag Essen nicht zu verpassen 🤣🤣
      So jetzt fahren wir dann ca. 16.00 Uhr vom Colombo los nach Sabang Indonesien und Wünschen euch für die Nächsten 2 Seetage eine schöne Zeit 👍👏👏👏
      Read more

    • Day20

      Colombo

      December 15, 2021 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 25 °C

      Vandaag gingen we door naar de hoofdstad, Colombo. De busrit was lang en saai, maar wel spotgoedkoop. Colombo is de eerste echte stad. Het is groot, hoog, vies en levendig. Een fijne afwisseling met de verder vrij landelijke dorpjes waar we zijn geweest de afgelopen 2, 5 weken. Ons nieuwe hotel is ook oké. Jona en Jesse zitten wel een beetje te billenknijpen om de thaipass, een officieel document dat vereist is om Thailand binnen te komen. We hebben allemaal hetzelfde ingevuld, maar op miraculeuze wijze hebben Ruben en Emiel de pass gekregen, en de rest niet. Hopen op hulp van de ambassade nu dus. We houden jullie op de hoogte. Tot snelRead more

      Traveler

      Exiting idd... duim voor jullie!!

      12/16/21Reply
      Traveler

      Spannend...... maar komt vast goed

      12/16/21Reply
      Traveler

      Komt goed. Succes

      12/16/21Reply
      3 more comments
       
    • Day29

      Locals

      September 26, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Wir haben den Tag entspannt in den Wellen verbracht. Die Sonne schien und wir haben es uns gut gehen lassen. Ausschlafen, entspannte Gespräche, nichts hetzt uns. Wir genießen immer die Zeit mit den Locals in Kontakt zu kommen. Am Besten klappt das in örtlichen Restaurants. Wir versuchen uns anzupassen und erhalten dafür oft wohlwollende Blicke und Unterstützung.Read more

      Traveler

      Ist das noch der Stand an unserm Hotel??? Der geht super, oder?

      9/28/19Reply
      Matthias Roth

      Genau der...

      9/28/19Reply
       
    • Day1

      Endlich angekommen in Colombo

      December 27, 2021 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 28 °C

      Endlich geht es los, unsere Reise in die Sonne.
      Das Einchecken war schon anders, alles wurde schon in Deutschland kontrolliert, Impfausweis, Visum, PCR Test, Pass und Ticket und bei Qatar Airlines geht's auch zügig.
      Der Flieger startete pünktlich um 9.20 Uhr mit Zwischenstop in Doha, nach 2 Stunden ging es dann in Richtung Sri Lanka und morgens um 2.00 Uhr kamen wir auch tip top an, natürlich mit der Zeitverschiebung.
      Ab jetzt heisst es anstehen, Immigration stehen stehen stehen und nach 1,5 Stunden haben wir wirklich unseren Stempel, aber es geht ja noch weiter. Wir müssen noch zu unserem Gesundheitsinspektor , denn Impfausweis und PCR Test werden natürlich auch kontrolliert.
      Also stehen stehen stehen und Clausis Coronawarnapp macht ein Update - toll.
      Zum Glück haben wir auch noch alles ausgedruckt und wir dürfen ins Land.
      Jetzt noch schnell Money tauschen und der Fahrer kann uns endlich ins Hotel bringen nach Colombo, es ist gleich 5.00 Uhr morgens und ich möchte ins Bettchen
      Read more

      Traveler

      Hotel Ramada Colombo

      12/27/21Reply
      Stefan S

      Clausi das kostet teuer 😁

      12/27/21Reply
      Traveler

      Der Clausi muss sein Roaming ausschalten! Das kostet teuer, so ein Update! Wünsch euch schönen Urlaub 😀👍

      12/27/21Reply
      4 more comments
       
    • Day226

      Schwarz als Zeichen der Ablehnung

      June 9, 2022 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 27 °C

      Am 09. Juni waren wir selbst mitten in einem Protest in Colombo. Dieser fand statt, um den Verstorbenen zu gedenken. Es macht den Eindruck als sei es ein angemeldeter Protestmarsch. Die Route scheint bekannt zu sein, die Polizei ist präsent und sperrt die Straßen ab. Das Militär und die Navy ist ebenfalls anwesend. Allesamt fokussiert auf ihre Aufgabe, aber nicht gewillt eine Auseinandersetzung zu provozieren. Demonstranten schreien die Polizisten an, äußern Unverständnis, dass die Polizei weiterhin für den Präsidenten arbeitet. Sie sagen, sie seien doch in der selben Situation und fragen warum sie nicht ihren Dienst verweigern. Die Polizisten verhalten sich weiter sehr passiv, auch als sie persönlich angesprochen werden.
      Die Demonstranten sind voller Energie, sie stehen ein für ihre Sache und grölender Gesang und Rufe tönen durch die Straßen. Die Luft ist geladen von Unzufriedenheit, Enttäuschung aber auch Entschlossenheit etwas bewirken zu können. Die Demonstration endet schließlich vor dem Polizeihauptamt. Als die Demonstranten schließlich ein Teil der Barrikade gewaltsam entfernen schießt die Polizei mit Tränengas. Die Menge verteilt sich, doch sammelt sich stetig erneut. Die Polizei schießt weiteres Tränengas und rückt schließlich aus, um den Protest aufzulösen. Wir kommen ins Gespräch mit einem Demonstranten und konfrontieren ihn mit dem Vandalismus, nämlich dem Entfernen der Barrikade. Er äußert ebenfalls seinen Unmut. Er sagt es seien viele junge Leute, die eine schnelle Veränderung wollen und zu diesen Mitteln greifen. Er gibt an, dass die meisten Demonstranten dieses Verhalten nicht gutheißen.

      Wir haben uns in Sri Lanka nicht einmal unsicher gefühlt. Und auch das Reisen an sich geht problemlos. Als Tourist bekommt man nicht wirklich etwas mit. Die Einheimischen sind froh und dankbar, dass Touristen hier sind und tun alles dafür, dass es einem hier gefällt.
      Wir können Reisen hierhin auch jetzt empfehlen. Aber jetzt ist die Verantwortung, die man als Tourist hat, wichtiger denn je. Muss ich wirklich einen Roller mieten und den Einheimischen, die teilweise ihren Lebensunterhalt mit Umherfahren verdienen, den seltenen und teuren Sprit wegnehmen, nur um das Freiheitsgefühl zu haben? Muss ich wirklich noch etwas essen, obwohl ich schon satt bin um dann vermutlich das selten gewordenen und teure Essen wegzuschmeißen? Muss ich wirklich um jeden Cent verhandeln, nur weil man das so macht (was übrigens ein Irrglaube ist)?
      Wir finden nicht.
      Wir haben uns bewusst gegen die Nutzung eines Rollers entschieden. Auch, wenn man als Tourist nicht an der Schlange anstehen muss, sondern an all den Hundert Wartenden vorbei direkt zur Zapfsäule gehen kann, und viele Menschen sagen, Touristen dürfen das, dass sei vollkommen in Ordnung. Für uns fühlt es sich nicht so an.
      Wir haben nur das bestellt, was wir essen konnten. Haben Essen geteilt.
      Wir haben auch gerne mal mehr bezahlt als eigentlich notwendig, denn uns geht es gut. Wir stecken in keiner existenzbedrohenden Krise, wir müssen nicht auf etwas verzichten.

      Uns geht es gut.
      Read more

      Traveler

      krasses Bild!!

      6/12/22Reply
      Traveler

      so sind meine Kinder ... solidarisch 🤗

      6/12/22Reply
      Traveler

      Alles andere können wir auch einfach nicht nachvollziehen 🤷‍♀️

      6/12/22Reply
      5 more comments
       
    • Day226

      Schwarz als Zeichen der Unzufriedenheit

      June 9, 2022 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 28 °C

      Marjolein & Rainer. Wir haben uns lange überlegt, ob wir uns an dieses sensible Thema wagen. Wir haben uns in der Zeit viel mit dem Thema auseinandergesetzt und viele Meinungen der Locals gehört. Die Eindrücke und Gespräche wollen wir hier mit euch teilen.

      Sri Lanka - momentan in den westlichen Medien als negative Schlagzeile bekannt. „Proteste im Urlaubsparadies weiten sich aus“, „Eine Insel im Abwärtsstrudel“, „Tränengas und Wasserwerfer gegen Demonstranten“, „Gewaltsame Proteste“, „Regierungsgegner stürmen Regierungsresidenz in Colombo“, „Ist Sri Lanka ein sicheres Reiseziel?“, um nur einige der Schlagzeilen zu nennen. Und auch das Auswärtige Amt hat auf ihrer Seite stehen: „Von nicht notwendigen Reisen nach Sri Lanka wird derzeit auf Grund der schwierigen Versorgungslage und angespannten Sicherheitslage abgeraten.“
      Doch was genau ist hier eigentlich los?
      Sri Lanka befindet sich aktuell in der schlimmsten Wirtschaftskrise seit ihrer Unabhängigkeit im Jahr 1948.
      Ein wesentlicher Grund ist der Tourismuseinbruch aufgrund der Anschläge 2019 in Colombo und Negombo, sowie der Corona-Pandemie. Dem Land fehlt es seitdem an Einnahmen. Weitere Gründe sind die steigenden Ölpreise auf dem Weltmarkt und ein populistische Steuersenkungen der Regierung um Präsident Gotabaya Rajapaksa und seinem Bruder, dem Ministerpräsidenten, Mahinda, stark subventionierte Preise für Treibstoff und die Entscheidung, die Verwendung von chemischen Düngemittel zu verbieten. Das hat dazu geführt, dass sämtliche Ernten schlecht ausgefallen sind.
      Wie äußert sich diese Wirtschaftskrise denn nun? Dem Land fehlt es an Lebensmitteln, Medikamenten, Strom, Sprit und Gas.
      Es gibt täglich für mehrere Stunden keinen Strom. Es gab Tage, an denen gab es 12 Stunden und länger keinen Strom. Mittlerweile sind es zwischen einer und drei Stunden, dafür aber bis zu drei- oder viermal am Tag.
      Bestimmte Lebensmittel, wie z. B. Milchprodukte, werden rationiert.
      Die Menschen stehen Schlange um an Benzin, Diesel oder Gas zu kommen. Vor einigen Tankstellen hängt ein Schild „Heute kein Benzin“. Um Ausschreitungen zu verhindern sind die Tankstellen von Polizisten und/oder dem Militär bewacht. Generell patrouillieren nun bewaffnete Polizisten und das Militär die Straßen Sri Lankas.
      Die Währung, die sri-lankische Rupie, verliert täglich an Wert.
      All die lebenswichtigen Güter müssen aus dem Ausland eingeführt werden. Bezahlen kann Sri Lanka die Importe allerdings nicht. Das Land steht vor dem Bankrott.
      Und die Preise für Lebensmittel, Sprit, Medikamente.. steigen täglich.
      Der Preis für Reis, dem Grundnahrungsmittel ist um 200 Prozent gestiegen. Und auch bei den anderen Gütern sieht es ähnlich aus.
      Viele Einwohner möchten, dass der Präsident samt Regierung zurücktritt. Denn der Familie Rajapaksa, die schon sehr lange an der Macht ist, wird Korruption und Veruntreuung von Geldern vorgeworfen. Die Menschen fühlen sich betrogen, im Stich gelassen, sind enttäuscht. Die Menschen, das sind Singhalesen, Tamilen, Buddhisten, Hindus, Katholiken, Muslime, alt und jung. Sämtliche gesellschaftliche Gruppen sind vertreten. Und sie stehen Seite an Seite.
      Sie demonstrieren, protestieren und fordern lautstark den Rücktritt. Doch der will nicht gehen. Im ganzen Land findet man schwarze Flaggen, schwarze Bänder und die Menschen tragen Schwarz in der Öffentlichkeit, um ihren Unmut mitzuteilen. Schwarz ist auch hier die Farbe der Trauer.
      Die Proteste verlaufen größtenteils friedlich ab. Im April standen in Colombo erstmals Polizeiautos in Brand. Der Präsident hat den Notstand ausgerufen und eine landesweite Ausgangssperre trat in Kraft. Wir haben viele Meinungen zu hören bekommen, u.a. dass der Präsident selber die Feuer in Auftrag gegeben haben soll um größere, bereits geplante, Demonstrationen zu verhindern.
      Die Proteste danach verlaufen weiterhin friedlich. Es gibt richtige Protest-Camps in Colombo, die an die Proteste von „Hambi bleibt“ erinnern. Es gibt verschiedene Themen-Zelte, wie eine Bibliothek, ein Informationszelt, eine Bühne und vieles mehr.

      Dann, am 09. Mai, sind diese Proteste in Gewalt ausgeartet, als Anhänger der Regierung die Camps der Gegner der Regierung stürmten. Acht Menschen kamen dabei ums Leben und mehr als 150 wurden verletzt, viele Häuser brannten.
      Danach ist Malinda Rajapaksa, der Bruder des Präsidenten, zurückgetreten, was die Situation und auch den Wert der Währung etwas stabilisierte. Aber die Proteste gehen weiter, denn die Menschen wollen, dass auch der Präsident endlich geht.
      Read more

      Traveler

      Die arme Bevölkerung, bleibt nur zu hoffen, dass die Regierung gestürzt wird, besser wäre, wenn er, wie auch sein Bruder, freiwillig zurücktritt. Man kann nur hoffen, dass es friedlich bleibt.

      6/12/22Reply
      Traveler

      Wir hoffen auch, dass Sri Lanka bald zur Ruhe kommt und sich erholen kann. Es ist so ein wunderschönes und vielseitiges Land. Es ist schlimm, dass es nun so negativ behaftet ist.

      6/12/22Reply
      Traveler

      Ich fühle eure Begeisterung und den Wehmut für das Land.... Wenn Veränderungen doch nicht immer soo lang dauern würden

      6/16/22Reply
      Traveler

      Genau.. Wir hoffen sehr, dass sich bald etwas verändert - zum Guten.

      6/16/22Reply
       
    • Day4

      Never Zoo again...

      October 2, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Da es in Colombo nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten gibt, dachte ich, ich besuche heute den Zoo...

      Das war eine ziemlich schlechte Idee! Ich fühlte mich furchtbar, als ich die wunderbaren Fische - mit denen ich noch so glücklich vor einer Woche im Ozean geschwommen war - in den kleinen, kargen Becken sah... 😭

      Auch bei den meisten anderen Tieren hat mein Herz geblutet... sie wirkten so gelangweilt, frustriert und teilweise rastlos 😢

      Das Thema Zoo macht mich so Zwiespalten, da ich auf der einen Seite kein Tier in Gefangenschaft haben möchte, aber es auch irgendwie wichtig ist, dass Menschen einen Bezug zu Tieren bekommen und Informationen über sie erhalten und etwas über sie lernen, um Interesse am Tierschutz zu finden.. 🙈🤷‍♀️
      Es bräuchte nur eine bessere Möglichkeit dafür..

      Der Weg zum Zoo und zurück war auch spannend, da ich dabei durch ein paar Wohnsiedlungen gekommen bin. 😊 Es gibt richtig nette Fleckchen, aber auch leider an manchen Stellen unheimlich viel Müll und Armut.. 🙈😏

      Muss mich noch daran gewöhnen, permanent zu schwitzen, es ist sooo warm 🥵😅

      Habe mich danach mit Lucy, Nahzu und noch einem Freund im Kopi Kade (Café) getroffen und Abends gab es eine tolle Pizza bei Giovanni 😍

      Fazit: Ziemlich sicher war es das letzte mal das ich einen Zoo besucht habe, wenn dann nur noch Safaris bei denen die Tiere in ihrem normalen Umfeld leben können und geschützt vor den Menschen werden.. 🙈
      Read more

      Traveler

      Da bin ich ganz bei dir Michi aber noch schlimmer finde ich Zirkus! Das geht gar nicht ....

      10/10/19Reply
       
    • Day247

      Kreuzfahrt Dubai - Singapur

      November 29, 2022 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

      Mit dem Lied der Grossen Freiheit von der Band Unheilig aus den Boxen verlassen wir pünktlich Dubai in Richtung Südostasien 🚢. Die nächsten 15 Tage und Nächte geniessen wir reichlich Speis und Trank in den diversen Bars und Restaurants, liegen faul am Pool und geniessen die Vorzüge eines Kreuzfahrtschiffs, lassen uns einfach mal unterhalten 🦥. Neben Stopps in Maskat (hatten wir kürzlich bereits besucht und bleiben daher auf dem Schiff) und auf der Insel Penang in Malaysia (waren wir beide auch bereits, darum gehen wir nur kurz an Land) stoppen wir 2 Tage auf Sri Lanka, einen Tag in Colombo der Hauptstadt und einen Tag in Hambantota, ganz im Süden. 2 Tage die uns neugierig auf das Land machen. Aber es fühlt sich für uns nicht an als ob wir das Land wirklich besucht haben, dafür reichen ein paar Stunden einfach nicht aus. Das ist einer der Hauptgründe warum ein Kreuzfahrtschiff nie unsere favorisierte Reiseart sein wird. Zu sehr geniessen wir es Abende und Nächte in den besuchten Orten zu verbringen, an Nachtmärkten einheimisches Essen und Trinken zu probieren und die Nacht dann bei einem (oder zwei) kühlen Bierchen oder Wein in den Gassen ausklingen zu lassen und an den nächsten Tagen gemütlich Stadt und Land zu erkunden. Das ist für uns Reisen und Länder entdecken. Trotzdem möchten wir diese 2 Wochen nicht missen, für uns war es in erster Linie ein Transfer von A nach B und eine Möglichkeit um unsere mentale Batterien wieder aufzuladen, und das hat bestens geklappt. Zudem hatten wir das Glück tolle Menschen kennen lernen zu dürfen. 🤗Read more

      Traveler

      Cool 🤩riiese luftwurzle👍🏻

      12/10/22Reply
      Traveler

      😂😂😂👍

      12/17/22Reply
      Traveler

      Diä sind denn kreativ

      12/17/22Reply
      Traveler

      Cool 👍

      12/18/22Reply
       
    • Day16

      Last Full Day

      March 17, 2020 in Sri Lanka ⋅ 🌧 29 °C

      Another beautiful sunny day! The air clear after yesterday’s storms.
      Last proper breakfast as we have to leave 06.30 tomorrow. We will miss the fresh tropical fruits.
      We are checked in for the flight home despite all the uncertainty. We hear all incoming international flights stop at midnight tomorrow!
      At breakfast we learned of the need to register our presence in Sri Lanka. First we walked a half mile to Selyn an excellent craft and clothing shop run by a friend of Savi. We had some difficulty finding a tuktuk on the way back which is unusual but seems to be part of the wariness.
      Dropped off our purchases and then got a driver to take us to the police station. Turned out he is the chef at Ceilao Villas! It was a fun ride as they generally are. He was very helpful and eventually found the right place and we duly sat under a tree with two policemen who filled in a register. Midway he asked why we had come, to which I replied we were told to. At the end he asked how we were. Duty done we returned to the house and had a spot of lunch which the driver/chef prepared.
      A little pool time followed before Chris & Savi picked us up for afternoon tea at the Galle Face Hotel. Hugo was in his element. Very special and followed by cocktails at sunset.
      A fitting end to our trip. Wish we could stay as the virus continues to wreak havoc in the uk by all accounts.
      Read more

      Traveler

      Oh wow, looks absolutely delicious!! Xx

      3/17/20Reply
      Traveler

      Lovely photo x

      3/17/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Janadhipathy Medura

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android