Sri Lanka
Matale District

Here you’ll find travel reports about Matale District. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

32 travelers at this place:

  • Day12

    Dambulla

    July 7 in Sri Lanka

    Gestern sind wir vom Adams Peak nach Dambulla gereist. Diese Stadt liegt mitten in Sri Lanka. Wie in letzter Zeit öfters leutete unser Wecker heute um 4 Uhr in der Früh, da wir es ein weiteres mal versuchten den Sonnenaufgang auf einen Berg zu sehen. Dieses mal sind wir auf den Pidurangala gegangen. Das ist der kleine Bruder des bekannten Lions Rock in Sigiriya (ist ca 10 km von Dambulla entfernt). Nach einer Stunde erneutem Stufen steigen (und nein unser Muskelkater ist bei weitem noch nicht besser sondern tausend mal schlimmer 😑) haben wir es wieder auf die Spitze geschafft und wir haben endlich unseren Sonnenaufgang gesehen. Nach dem Frühstück sind wir dann auf eine Gewürzfarm gegangen, die wir mit gemischten Gefühlen wieder verlassen haben. Danach haben wir den Höhlentempel und den Golden Tempel besucht. Aber jetzt ist genug mit Tempel besichtigen. Es ist sehr interessant, aber es sieht einfach alles gleich aus. Spontan haben wir entschieden noch am heutigen Tag an die Ostküste zu reisen, da wir unbedingt an den Strand wollen. Nach 4 Stunden Busfahrt sind wir jetzt endlich in Kallkudah am Strand.Dort werden wir hoffentlich die näcnsten 3 Tage ein wenig entspannen. 😊Read more

  • Day21

    Dambulla

    July 9 in Sri Lanka

    Reise geht los#Bus#Colombo-Dambulla#2 Unfälle gesehen#Schaulustige#150 km#5 Stunden Busfahrt#Dambulla#Unterkunft ausreichend für 1 Nacht#Höhlen Tempel#local Food#Abends Frosch im Zimmer#unberechenbar😅#erfolgreich raus befördert💪🏽

  • Day13

    Dambulla Cave Temple

    May 2 in Sri Lanka

    Destination: Dambulla, Sri Lanka
    #CityCount: 6
    #FlightCount: 5

    Our first full day in Dambulla, we decided to mozy up to the Dambulla Cave Temple...it was fairly hot, but we needed to cover up for the temple so long pants, longish tops...we were quite impressed with ourselves, finding the entrance pretty easily organizing a tuk-tuk to fetch us afterwards...only to get there and realize that we don’t have enough cash to get in 🤦🏼‍♀️...so back in the tuk-tuk to draw some cash!

    We then started to somewhat tough but fairly short trip up the stairs to the temple. After getting up there and losing the shoes, we were wow’ed by the temple build into a caves - especially all the painted ceilings...next level!

    Then we made our way down to the giant golden Buddha...and I mean giant, before our tuk tuk driver picked us up and took us to lunch at Mango Mango in Dambulla City centre...😊
    Read more

  • Day60

    Dambulla - Cave Temple

    June 23, 2017 in Sri Lanka

    Der Weg nach Anuradhapura führte uns heute über Dambulla und das Weltkulturerbe und eines der ältesten Zeugnisse des Buddhismus in Sri Lanka, den Höhlentempel von Dambulla. Die ältesten Höhlen reichen bis ins 1. Jhd. vor Christus zurück und sind mit teils riesigen Buddha-Statuen in allen denkbaren Haltungen stehend, sitzend und liegend zu begutachten. Wie vor Ort zu sehen war, scheint der Tempel nicht nur für Touristen sondern auch für Einheimische ein Magnet zu sein. Nicht zuletzt deshalb, da im Tal erst 2010 eine riesige goldene Stupa nebst überdimensionalem goldenen Buddha gebaut wurde.Read more

  • Day115

    Cave Temple Dambulla

    May 29, 2017 in Sri Lanka

    Etwa 80 Höhlentempel gibt es in Dambulla. Das größte Höhlensystem des Landes gehört seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Fünf dieser Tempel lassen sich besichtigen. Diese sind bis zu 2.100 Jahre alt und wahre Meisterwerke! Die Wände sind fast ausschließlich mit Malereien über die Geschichte Buddhas und Sri Lankas versehen. Außerdem lassen sich ca. 150 Buddha-Statuen in den Tempeln bewundern. Ruhende Buddhas, meditierende Buddhas, schlafende Buddhas, lehrende Buddhas, tote Buddhas. Sie alle sind in den Höhentempeln in Scharen vertreten.
    Seit 22 Jahrhunderten wird die Klosteranlage ununterbrochen von buddhistischen Mönchen bewohnt.
    Read more

  • Day8

    Dambulla

    November 26, 2015 in Sri Lanka

    Elephants 😊😊😊 wild ones pretty scary not allowed too close but they were crossing the road

  • Day38

    Dambulla, Sri Lanka

    October 21, 2016 in Sri Lanka

    ...Unterkunft, schlimmer geht's nicht mehr!
    Höhlentempel langweilig, dafür war der Aufstieg auf den Pidurangala Rock und die Aussicht von dort Mega Nice...

  • Day3

    Nach einem westlichen Frühstück mit Toast und Ei auf der Dachterasse des Guesthouses und wunderschönem Blick über Kandy ließen wir uns von einem Tuk Tuk abholen und zum Busbahnhof bringen. Von dort aus fuhren wir mit dem local bus weiter in Richtung Norden nach Dambulla. Das ist eine kleine, relativ unspektakuläre Stadt, die aber durch ihre Lage punkten kann. Sie liegt mittig im kulturellen Dreieck (das steht für den Bereich zwischen den alten Königsstädten Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy) und eignet sich daher als idealer Ausgangspunkt um diese Orte zu besichtigen. In diesem Bereich tummeln sich die Weltkulturerbe nur so.
    Die Busfahrt nach Dambulla war mit 100 LKR (ca. 50 Cent) pro Person unschlagbar günstig, es war aber auch damit zu rechnen, dass er voll wurde und das wurde er auch. Optisch erinnerte der Bus ein bisschen an einen Party Bus, er war bunt bemalt und alle paar Sitzreihen hing eine große Musikbox aus der laut landestypische Musik schallte. Auch in diesem Ort liegt unsere Unterkunft etwas außerhalb des Ortes und ist somit nur mit Tuk-Tuk zu erreichen. Es ist ein kleines Guesthouse mit 2 Zimmer, das von der dort wohnenden Familie mit viel Liebe betrieben wird. Vorteil der Unterkunft ist auch hier mal wieder die Lage. Sie liegt direkt am Fuße des Berges, auf dem sich die Höhlentempel befinden, das ist bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Unser Nachmittagsprogramm stand somit auch sofort fest  Nach einigen Stufen bergauf durch Affengebiet (es wimmelt nur so von Affen) kamen wir bei den Höhlentempeln an und konnten einen wunderschönen Ausblick genießen. Auch die Tempel selbst waren sehr beeindruckend. Hier lebten bereits vor 2000 Jahren Mönchen. In insgesamt 5 zu besichtigenden Höhlen reihen sich rund 130 sitzende und liegende Buddhas unter bemalten Wänden und Decken aneinander. Wirklich schön!
    Folgt man den Weg weiter, gelangt man zu einem zweiten Tempel, dem Golden Temple. Hier ist alles etwas prunkvoller, wir haben uns hier aber nur einen kurzen Blick von außen gegönnt.
    Da uns der Ausblick vom Berg der Höhlentempel so gut gefallen hat, sind wir anschließend gleich nochmal auf den Berg gewandert, um hier den Sonnenuntergang zu genießen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Matale District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now