Sri Lanka
Mirissa South

Here you’ll find travel reports about Mirissa South. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day11

    Melissa in Mirissa

    March 2 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 31 °C

    We were fully intending to catch the bus to the coast but it's a 5+ hour drive and when we were offered a seat in a mini bus costing half the standard taxi fare we decided to jump at it. A good move.

    We were sharing with a couple of 25 year old British boys and a very urbane Danish doctor who told us tales of his travels and kept us entertained for the journey.

    Eventually we arrived at Mirissa and checked in. I was very disappointed by everything, especially the beach which was crowded, a bit dirty and very small.

    I seriously considered checking out and moving us on, but Zoran took charge, calmed me down, bought me a beer and supper on the beach (red snapper and chips) and things started to look better. A case of being hot, tired and hungry.
    Read more

  • Day12

    Jungle book

    March 3 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 30 °C

    What a wonderful place! Yes, I felt a lot better after a good night's sleep! We are in a little house called Lemongrass, in the hotel's amazing jungle garden. It feels utterly private and beautifully wild. We woke to a band of monkeys running across our roof, jumping into the palms and grabbing bananas from the trees! Amazing!

    We decided to make it a very easy day, we were both tired from quite a lot of full-on traveling. So Zoran had a good lie in, and I settled down with my Lee Child thriller by the infinity pool and lazed. The day away reading and watching the birds and monkeys.

    We ate at the Spice House that night and it was pretty fun and sociable, other than for Zoran who was stuck next to some rather boring Russians.
    Read more

  • Day14

    Hostelhopping

    April 6 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 30 °C

    Bereits von Tissamaharama aus hatten wir ein kleines Hostel in nur wenigen hundert Metern Entfernung zum Strand von Mirissa gebucht.

    Besonders wichtig war uns bei unser Hostel-Auswahl ein kleiner Pool und eine Lage abseits der quirligen und lauten Hauptverkehrsstraßen.
    Kurz nach unserer Ankunft am Hostel wurden wir leider mehr als enttäuscht. Nicht nur der Pool, der nur ca. 10 m von der Straße entfernt war und wir somit auf dem Präsentierteller der Auto und Tuk Tuk Fahrer gelegen hätten, war es in der "Anlage" unfassbar laut und trubelig. An Erholung war hier nicht zu denken.
    Kurzum entschlossen wir uns das Hostel zu wechseln. In einem kurzen Gespräch schilderten wir unserem Host unsere Sorge und verließen das Hostel. Dieser nickte grinsend ab und verabschiedete uns. Wahrscheinlich hatte er unser Problem nicht wirklich verstanden.

    Nach einer kurzen Recherche bei "Booking" hatten wir eine neue Unterkunft gefunden.
    Das Edelweis Resort erfüllte unsere Wünsche voll und ganz. Ein Pool, ein privater Zugang zum Strand und eine Lage abseits des Trubels.
    Read more

  • Day28

    Mirissa & Tissamaharama

    April 27 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 31 °C

    In Sri Lanka scheinen alle Uhren etwas langsamer zu ticken. Dadurch werden die Tage entspannter, aber auch etwas ereignisarmer. Gestern beispielsweise vergassen wir vor lauter Entspannung, unseren Penguins-Beitrag zu schreiben. Darum hier der Rückblick auf gestern und heute:

    So romantisch die Strandhütte ausgesehen hatte, als so unpraktisch entpuppte sie sich schliesslich im Gebrauch: Ein nächtlicher Toilettengang etwa bestand darin, unter dem Moskitonetz herauszukriechen, die Hütte zu verlassen, auf dem Weg zum Toilettenhäuschen fast über einen am Strand nächtigenden Hund zu stolpern und nach dem Besuch des Dusch-/Toilettenhäuschen - selbstverständlich nun mit nassen und von Sand verklebten Füssen - in die Hütte zurückzukehren. Wir verliessen unser Beach Home morgens mit der festen Überzeugung, dass ein normales Badezimmer gar keine so schlechte Idee ist.

    Unter dem bösen Blick der Tuk-tuk-Fahrer vor unserem Hotel traten wir schliesslich unsere einstündige Uber-Fahrt an, die uns nach Mirissa brachte, dem südlichsten Punkt unserer Reise. In Mirissa gibt es nicht viel zu tun, ausser am Strand zu liegen, und genau das taten wir auch. Das unstete Wetter, dem kommenden Monsun geschuldet, schickte uns allerdings bald in unser Zimmer mit Himmelbett und einer für die hiesigen Längengrade ausserordentlich bequemen Matratze.

    Heute Morgen wagte ich einen kurzen Spaziergang zu einem Palmenhügel, der ins Meer ragte, während Ines dem Wetter nicht traute und noch einmal versuchte, die Matratze voll ausnutzen. Schliesslich musste allerdings auch Ines Abschied nehmen von der Matratze, als wir mit einem Tuk-tuk in die nächstgrössere Stadt Matara fuhren.

    Das Angebot des Tuk-Tuk-Fahrers, uns vier Stunden lang mit seinem Gefährt zu unserem Ziel Tissamaharama zu tuckern, lehnten wir dankend ab (Wir wären wohl jetzt noch nicht angekommen). Stattdessen stiegen wir in Matara auf einen lokalen Bus um, der entgegen den Beteuerungen unseres Hotelrezeptionisten sehr wohl existierte (Eine typische Verkaufstaktik in Sri Lanka: Günstigere Alternativen leugnen, damit man selbst eine Fahrt verkaufen kann). Dieser Bus brachte uns für weniger als 1 Euro pro Person in drei Stunden nach Tissamaharama - zwar ohne Klimaanlage, dafür mit umso mehr Fahrtwind im Gesicht und Aussicht auf die srilankische Südküste.

    Hier in Tissamaharama (von allen nur Tissa genannt - verständlich!) liegt unser Hotel an einem kleinen See, auf den ein hoteleigener (und unserer Meinung nach etwas renovationsbedürftiger) Steg hinausführt. Vor Betreten des Stegs wird man allerdings gewarnt, dass hier Krokodile und Schlangen üblich sind. Glücklicherweise sahen wir keine Vertreter dieser Spezies. Das dürfte morgen anders sein, wenn wir unsere Safari in den Yala-Nationalpark starten!
    Read more

  • Day135

    Whale watching

    February 20, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 14 °C

    An meinem dritten Tag in Mirissa starte ich morgens um 6 Uhr auf eine Whale watching Bootstour. Vor der Südküste Sri Lankas gibt es Blauwale - die größten Tiere der Welt. Nachdem ich schon keine Leoparden gesehen habe, muss das doch klappen. Ich habe mir nicht den besten Tag ausgesucht. Es ist windig und der Wellengang heftig. Die ersten Seekrankheits-Opfer fallen nach den ersten 20 Minuten. Mir ist auch flau im Magen und zur Sicherheit lasse ich mir auch eine Spucktüte geben. Zum Glück habe ich nette Unterhaltung - Jacob aus Österreich. In den ersten vier Stunden sehen wir nix. Außer ein paar fliegende Fische. Dann sehen wir in der Ferne eine Fontäne vom Ausatmen eines Wales. Und dann einen Rücken und dann eine Schwanzflosse. Dann zeigt sich noch ein riesiger Blauwal nicht zu weit weg von unserem Boot, der einmal seinen kompletten Körper beim Abtauchen zeigt und hinterher die Schwanzflosse. Da wird einem dann erst bewusst, dass dieser Wal doppelt so lang ist wie das Boot auf dem man ist.

    Hier kann meine Handykamera leider nicht mit anderen Kameras mithalten.
    Read more

  • Day7

    Mirissa, Sri Lanka

    October 6, 2016 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 14 °C

    Esta manhã acordei as 6 da manhã para ir ver as baleias.
    Acho que não tenho jeito nenhum para tirar fotos de baleias.
    Foram quase duas horas de viagem de ida e outras duas de volta, deram um comprimido para enjoa e um saco para vomitar a toda a gente, como estou habituada não aceitei, mas passaram o resto da viagem a perguntar se estava bem.
    Cada vez que vêm a superfície temos que esperar mais 10min para voltarem.
    É um espectáculo muito emocionante, quando mergulham com aquele comprimento todo deixando a cauda por último.
    Esqueci me do telefone no colete salva vidas e só dei conta já estava muito longe do barco, apanhei o primeiro tuk tuk que apareceu.
    No meio disto tudo até tenho sorte, tinham encontrado e guardado o telefone.
    Read more

  • Day7

    Mirissa

    October 6, 2016 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 14 °C

    Voltei para o meu spot em Mirissa, jantei por lá.

    Aqui quando pedes uma cerveja trazem te logo uma de 70cl...

    Some times I don't know what to think about this people. The owner of the hostel gave me 4 kisses before I went to my room. But they weren't real kisses it was like smelling my hair 4 times. And at the end he told me that is wife went to Colombo today, like he was sad. Normally every body just shake hands.Read more

You might also know this place by the following names:

Mirissa South

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now