Sri Lanka
Nuwara Wewa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Anuradhapura

      September 19, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 31 °C

      An ancient capital and religious center. This temple dates to around 600 AD. At o e tiñe, as many as 12,000 monks lived here. Most important is the tree in the first picture. This is said to be 2,000 years old and grown from a sapling taken from the Bodhi tree under which the Buddha meditated and received enlightenment. Next is the great stupa followed by a portion of the wall surrounding it. Scores of carved elephants are carved here, all the way around. Next are a couple of pics of the grounds including done of the many ruins from the time when this was a major center. Last are a couple of the permanent residents.Read more

    • Day44

      Anuradhapura, continuité de Jaffna

      May 3, 2022 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 34 °C

      A Anu, nous avions prévu de visiter le vaste ensemble bouddhique. Le ticket pour y accéder est très cher et nous nous ravisons . On tente donc de visiter les sites gratuits dont le musée archéologique. Arrivé devant celui ci, il est fermé.
      D'autres parts on nous apprend que le 6 mai le pays sera à nouveau bloqué pour protester contre le gouvernement ✊ . C'est à cette date que nous avions programmé notre safari a Wilpattu. Cette information combiné au prix excessif du d'entrée d'Anu et les jours passés à Jaffna nous motivent à partir au plus vite. 😅
      Le soir nous verrons tout de même de nombreux fidèles au pied de la dagoba de Ruvanvelisaya.
      Read more

    • Day13

      Anurdhapura

      December 14, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute ging es zur Wiege des Buddhismus auf Sri Lankas.Wieder etliche Stufen hinauf um eine wunderschöne Stupa und einen herrlichen Ausblick zu genießen. Eine beeindruckende Statue sahen wir in der Nähe eines großen Stausees, die früher der König zu Tausenden anlegen ließ.Read more

    • Day26

      Anuradhapura

      February 1, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Dernière visite culturelle de notre voyage au Sri Lanka.

      Nous n'allons pas sur le site de la vieille ville d'Anuradhapura car nous sommes lassés de payer 30 euros à chaque attraction touristique du pays... 😑😑

      Ce n'est pas grave car nous trouvons notre bonheur à travers une belle balade à vélo : des temples bouddhistes ainsi que des stupa grandioses.

      Nous mangeons un délicieux (pour Clem) rice and cury tandis que Quentin rêve d'un Mc Donald 😂
      Read more

    • Day114

      Rundreise in 7 Tagen - Teil 1

      June 10, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 25 °C

      Huhu,

      wie schon die Überschrift erahnen lässt, habe auch ich es nochmal zum Ende geschafft, ein wenig von Sri Lanka zu sehen. Und davon möchte ich euch natürlich auch berichten. Innerhalb von sieben Tagen durfte ich eine kleine Rundreise durch die kleine Insel unternehmen. Diese Reise wurde mir von Ayservice bzw. Aytours geschenkt als kleine Anerkennung für meine Arbeit im Mangrove.

      Am 07. Mai ging es also los, als ich mit Sameera, dem Driver, zum Flughafen in Colombo gefahren bin, um dort unsere zwei "Gäste" abzuholen, die vor ihrer Ayurveda Kur noch eine Rundreise gebucht hatten.

      Nachdem wir bereits eine Stunde zu früh am Airport ankamen, fanden wir heraus, dass der Flug, auf den wir warteten, gar nicht existierte und wir somit fünf Stunden zu früh dort waren. Also schlugen wir die Zeit bei einem Freund von Sameera in der Nachbarstadt tot und konnten dann endlich unsere Mitreisenden, Roman und Peggy, abholen.

      Dann ging es auf die nächsten paar Stunden Autofahrt, um an den nördlichsten Punkt unserer Reise zu gelangen: Anuradhapura, eine der drei Königsstädte Sri Lankas.
      Dort angekommen, haben wir noch lecker gegessen und sind anschließend müde ins Bett gefallen. Am nächsten Tag haben wir die Ruinen und heiligen Gebäude der Stadt gesehen - Sogenannte Stupas, die seit hunderten von Jahren dort stehen, Tempelanlagen und weitere uralte Relikte angeschaut. Abends sind wir zu einem Tempel gegangen, der auf einem Hügel platziert war, wodurch wir einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachten und fotografieren konnten. Roman war nebenberuflich Fotograf und hat mir im Laufe unserer Reise unheimlich viele Tipps gegeben, wodurch ich nun umso mehr im Fotografier-Fieber bin!

      Am nächsten Tag fuhren wir nach Sigiriya zum Löwenfelsen. Leider waren wir in der Mittagshitze dort, wodurch der Treppenaufstieg ein kleines Schweißbad verursachte, aber daran habe ich mich bereits gewöhnt! Der Löwenfelsen an sich war gigantisch und die Aussicht umso schöner! Das hat sich auf jeden Fall gelohnt. :-)
      Im Anschluss haben wir eine kleine Dorf-Safari im altmodischen Stil gemacht, wo wir zunächst auf einem Karren wie früher vom Bullen gezogen wurden (, was zugegebenermaßen nicht ganz mein liebster Gedanke an diese Fahrt war...), danach eine Bootstour über einen See gemacht haben, bei dem uns unser Guide Accessoires aus Seerosen und deren Blätter gezaubert hat, und zuletzt in ein kleines Häuschen gegangen sind, bei dem wir traditionell zubereitete sri-lankische Speisen genießen durften.
      Am Abend war dann das große "Vesak Festival". Das wird bei den Buddhisten gefeiert, da am 14. Mai Buddha geboren bzw. wiedergeboren wurde. Dadurch war natürlich ein riesiger Trubel und man kam kein Stück vorwärts. Bereits am Abend vor dem Fest wurde ein großer Umzug organisiert, der durch die Straßen zog mit geschmückten Elefanten, Tänzern und Tänzerinnen, Feuertänzer, Musiker &&&... Es war eine sehr interessante Erfahrung, obwohl wir dann am Ende auch sehr froh waren, als der Umzug sich auflöste und wir endlich mit dem Auto weiterfahren konnten. Somit war es am großen Tag ein Albtraum. Als wir in die Stadt Dambulla, wo unsere Unterkünfte lagen, ankamen, fuhren wir direkt in einen riesigen Stau. Wir hatten keine Ahnung, was los war, aber überall wurde gehupt und man kann es sich nicht vorstellen, aber durch die vielen Tuk Tuks und Motorroller war die kleine Straße am Ende 5-spurig und jedes kleine Gerät bis hinzu Autos haben versucht, über Tankstellen weiter nach vorne zu gelangen. Am Ende brauchten wir für 200m ganze 1 1/2 Stunden und konnten uns dann endlich aus dem Verkehr rauswühlen.
      Am nächsten Morgen sind wir dann ganz früh aufgestanden, um zum Sonnenaufgang einen kleinen Hügel zu besteigen. Dieser gab uns dann die Sicht auf ein Meer aus Grün und dem Löwenfelsen frei. Der perfekte Spot für ein gutes Foto!
      Dort verbrachten wir einige Zeit und aßen unser Frühstück im Stehen, um dem Hund nicht alles überlassen zu müssen.
      Anschließend ging die Fahrt nach Pollonnaruwa, einer weiteren Königsstadt. Wir wollten uns die Ruinen und Tempel anschauen, allerdings war es so unfassbar heiß an dem Tag (37 Grad, trocken und strahlender Sonnenschein), dass wir die Tour rasant verkürzten und daher nicht alles sehen konnten. Außerdem war dort ziemlich viel los durch die vielen Locals, die aufgrund des Vesak-Festivals frei hatten und dort ihre freien Tage verbrachten.
      Es war einfach zu heiß, wir hatten allesamt Kopfschmerzen und flüchteten uns schnellstmöglich ins kühle Auto!

      Den Rest erzähle ich euch im nächsten Eintrag!

      Bis dahin,
      X Jojo
      Read more

    • Day5

      Anuradhapura

      November 26, 2016 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 9 °C

      Korte nacht, niemand echt super geslapen... Even naart zeetje gaan kijken en dan samen met de Jerard richting Anuradhapura gereden. (Dikke vier uur) Leuke eerste indrukken opgedaan! En super lekker geluncht voor 2€ pp maar wel super spicy! I was on fire! Zoals vaak in Azië veel gelovige mensen, dus ook veel tempels, een ware ervaring om bloetvoets alles af te leggen met serieuze pijn tot gevolg! Maar één met het volk en daar doen we het voor! Gelukkig bij aankomst in ons hotelletje lag er een zwembadje klaar voor een verfrissende duik! Zalig! Lexi en Stino hebben net voor de eerste maal in hun leven een vuurvliegje gespot! En ik ik zit aan het pittige lokale drankje gemaakt van kokosnoot! Smaakt naar rum dus dat zit al goed! Tot hoors pieps... (vergeet jullie namen niet bij de commentaar te zetten.)Read more

      Koen bedankt voor de reisverslagen en het horen van de ervaringen die een mens daar al opdoet , je moet naar Sri lanka gaan om vuurvliegjes te zien , sorry grappig .

      11/26/16Reply

      Oei ik had nog niet gedaan met schrijven , hopelijk deze nacht een betere nacht voor iedereen om morgen ' fris ' op ontdekking te kunnen gaan ! La mama van Alex

      11/26/16Reply

      Koen wie is die 4de vriend op de laatste foto? Ziet er nen grappige uit? Groetjes Heuckies

      11/26/16Reply
      8 more comments
       
    • Day3

      Exploring Anuradhapura

      January 17, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Up early, had our hotel breakfast of Sri Lankan food and then headed out on our borrowed bicycles, heading for the nearby ruins of Anuradhapura. This was the ancient capital of Sri Lanka, originally starting around 500 BC, through to around 900 AD.

      Quite a bit to see, though it was spread out over quite a large area and cycling around proved to be tough work in the sunshine and heat. Lots of large stupas to see, including several that are still active Buddhist shrines, attracting pilgrims from across the world. Not many western tourists about, surprisingly, mostly Sri Lankan and Indian tourists.

      Biggest mistake for the day was that we hadn't realised we needed to pay our entry tickets (a very steep USD $25 each) in cash, and once we'd paid that we had basically no money left. This meant we couldn't have lunch until we made it back to town, a 20 minute ride away. Thankfully we had enough for an extra bottle of water which was definitely needed!

      Rode around checking out various things until about 3pm when we'd seen most things and were extremely hungry and thirsty! Back to town we went, stopping by the ATM and then getting some much needed food and drink.

      Such a late lunch meant we weren't particularly hungry for our hotel dinner, which was a shame because there was a large spread on with lots of great curries and other foods. Managed to get through about half of it!
      Read more

    • Day3

      Anuradhapura

      October 10, 2015 in Sri Lanka ⋅ 31 °C

      Es geht nach Anuradhapura. In einem Auto, mit Vadym als Koordinator, kämpfen wir uns über die schlechten Straßen und gegen die Tuktuks. 🛺🛺🕌 Am Straßenrand gab es regelmäßig frische Früchte 🍇 🍉

    • Day12

      Anuradhapura

      October 24, 2019 in Sri Lanka

      Heute ist der letzte Tag der durchgeplanten Reise. Wir besichtigen wir Anuradhapura, die erste Königsstadt Sri Lankas. Eigentlich steht dies als Radtour auf dem Plan, aber nachdem es heute doch etwas mehr regnet, schwänzen wir auf den Bus um. Die Stadt wurde im 4. Jahrhundert gegründet und war die erste Hauptstadt der Insel. Besonders Archäologie-Begeisterte kommen hier auf ihre Kosten, es gibt unzählige Denkmäler und Gebäude von historischer Bedeutung. Buddha selbst soll hier verschiedene Stätten besucht haben. Der wichtigste ist wohl der Jaya Sri Maha Bodhi, ein Heiliger Feigenbaum im Mahamevnāwa Park. Die Überlieferung sagt, es handele sich um einen Zweig-Ableger vom rechten Hauptast des historischen Sri Maha Bodhi in Buddha Gaya, Indien, unter dem Buddha die Erleuchtung erlangte. Der Baum wurde 288 v. C. gepflanzt und ist der älteste lebende von Menschen gepflanzte Baum in der Welt mit einem bekannten Pflanz-Datum. Er zählt heute zu den wertvollsten und heiligsten Reliquien des Buddhismus in Sri Lanka und wird entsprechend bewacht.

      Danach treten wir die lange Busstrecke zurück an die Westküste nach Negombo an. Wir sind gut vier Stunden unterwegs, mit einem kleinen Halt für einen Snack, wo wir auch Sri Lanka-authentisch eine Toilettenstopp im Hinterhof einlegen dürfen. Auch ein Erlebnis.

      Je näher wir nun Negombo und der Küste kommen, desto mehr Wasser sehen wir um uns herum. Hier muss erhebliche Regenfälle gegeben haben, vieles ist überschwemmt, das Wasser steht an vielen Türschwellen. Nachdem die Fahrt in der Rush hour dann doch etwas dauert, kommen wir gegen 16 Uhr in unserem Hotel, dem Goldi Sands, an. Von außen wirkte es etwas alt, aber innen wird alles renoviert und bekommt damit wohl auch einen für hiesige Verhältnisse gehobenen Standard. Für uns heißt das aber leider auch, Baumlärm am letzten Tag ertragen 😮 Die Zimmer haben wir allerdings im neuen Trakt. Mehrblick, auch von der komplett verglasten Dusche aus, inklusive. Hier können wir es uns morgen nochmal gemütlich machen.

      In der Lobby verabschieden wir dann auch unseren Reiseleiter, Busfahrer und Bodyguard, bevor wir uns am Abend ganz landestypisch eine Pizzeria mit echtem Kaffee suchen. Muss nach dem vielen Reis jetzt mal sein 😉
      Read more

    • Day173

      Anuradhapura

      March 23, 2019 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 34 °C

      Wir gönnen uns ein überteuertes, aber westliches Frühstück im Hotel direkt am Bahnhof von Jaffna. Dann geht es mit dem Zug 4,5 Stunden für 1 € nach Anuradhapura.
      Anuradhapura zählt zu den UNESCO- Welterbestätte und durch seine Tempel, heilige Plätze und Ruinen zu den eindrucksvollsten Stätten Südasiens.
      Wir mieten uns ein Fahrrad und fahren zum Sri Maha Bodhi - heiliger Bodhibaum und zur Ruvanvelisaya Dagoba - buddhistische Stupa.
      Wir haben Glück und es ist gerade eine Art Festival, bei dem fast alle Menschen weiß gekleidet sind und Blumen als Opfergabe am Baum und an der Stupa niederlegen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Nuwara Wewa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android