Sri Lanka
Yard Cove

Here you’ll find travel reports about Yard Cove. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day164

    Trincomalee

    June 14, 2017 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 22 °C

    Nun hieß es sich von Inga und dem traumhaften Strand zu verabschieden. Gemeinsam fuhren wir zur Bushaltestelle, wo wir auf unsere Busse warteten. Dummerweise vercheckten wir Ingas Bus zum Flughafen. Sie musste dann anstatt direkt zum Flughafen zu fahren, wo sie abgeholt wurde, mehrmals umsteigen. Ziemlich blöd gelaufen. Naja im Endeffekt klappte das auch, war halt wesentlich aufwendiger. Ich habe meinen Bus nach Trinco zum Glück erwischt, mein Gepäck mit Ingas Hilfe verstaut bekommen, und war nach einer dreistündigen Fahrt da. Mit dem TukTuk erreichte ich schließlich meine Unterkunft.
    Trinco ist nicht ganz so schön wie Passikudah. Hier gibt es deutlich mehr Touris. Lustigerweise aber nur so einen km am Strand. Wenn man sonst etwas durch die Gegend läuft, was ich am zweiten Tag gemacht habe, stellt man schnell fest, dass Trinco eigentlich ein etwas größeres Fischerdorf ist - mehr aber auch nicht.
    Auch auffällig war, dass eigentlich nur Pärchen unterwegs waren.
    Am ersten Tag bin ich den Stand hochgelaufen und hab mich vor ein Luxus Hotel gelegt, weil da nicht ganz so viel los war. Kaum lag ich, kam schon ein Angestellter und fragte mich, ob ich gerne etwas zu trinken hätten. Als ich feststellte, dass eine Flasche Wasser, die normalerweise 70 Rupees kostet, für 375 verkauft wurde, hatte sich das mit dem Trinken ziemlich schnell für mich erledigt.
    Der Typ hatte scheinbar Mitleid mit mir und brachte ein Glas Wasser und später sogar einen frischen Ananassaft umsonst. Das nahm ich natürlich dankend an. Joa am zweiten Tag bin ich dann in die andere Richtung, also den Strand runter gelaufen, wo es ein Fort geben sollte. In der prallen Sonne 6 km zu laufen, war dann doch anstrengender als gedacht. Völlig fertig kam ich an dem Fort, welches eigentlich ein Tempel war, an. Auf den Tempel hatte ich nicht so richtig Lust. Ich habe erstmal genug Tempel gesehen. Also setzte ich mit einem schönen Blick auf die Bucht in eine Art Cafee und trank eine Kokosnuss. Mit dem TukTuk gings zurück an den Strand, wo ich erstmal blieb. Abends lernte ich noch einen Local aus dem Hotel kennen, der Touristen in Sri Lanka rumführt. Er fuhr mich noch zum Bahnhof und zur Bus Station, da ich am nächsten Tag nach Kalpitiya aufbrechen wollte, aber mir jeder andere Busrouten und Buszeiten nannte. Fand ich sehr nett. Haben dann noch ein bisschen mit dem Hotelangestellten zusammen gesessen und dann bin ich aber auch schon ins Bett gefallen.
    Komisch wieder alleine einzuschlafen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Yard Cove

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now