Sweden
Båstads Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

46 travelers at this place

  • Day7

    Endlich auf dem Kattegattleden

    August 15, 2018 in Sweden ⋅ ⛅ 17 °C

    Seit Helsingborg sind wir auf dem Kattegattleden, einem Fernradweg, der diese Stadt mit Göteborg verbindet. Alles was gestern scheußlich war, ist jetzt schön. Statt Industrieanlagen und Massenlandwirtschaft gibt es hier anmutige Hügel, die zu einem wunderbaren Meer hinab schwingen. Statt Fernstraßen gibt einen ideal ausgebauten Radweg, der an den schönsten Stellen vorbei geht.

    Und doch sind wir froh, dass wir von der Hauptroute abgewichen sind. Nach Ängelholm, einer beschaulichen Kleinstadt mir einer hervorragenden Bäckerei, sind wir nach Vejbystrand, wo sich angeblich das Prekariat der schwedischen Millionäre tummelt. Moderne Architektur ohne Zäune und Sicherungswahnsinn. Dann ging es auf kleinen Straßen nach Båstad. Und auf diesem Weg, entdeckten wir Jeppes Weingarten. Leider darf er seinen Wein nur auf seinem Gut ausschenken. Sonst hätte wir bestimmt ein paar Flaschen mitgenommen.
    Jetzt sind wir im Vandrarhem in Båstad.
    Read more

  • Day7

    Nachtrag: Helsingborg

    August 15, 2018 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Irgendwie ist mir ein Eintrag aus Helsingborg verloren gegangen, den ich jetzt brav nachliefere: Die Stadt ist großartig, besonders bei Sonnenschein. Sie hat sogar etwas Italienisches mit den engen Gassen und der über dem Hafen ruhenden Burg. Dem Hafen etwas vorgelagert ist ein Aussichtspunkt, von dem aus man den Schiffsverkehr beobachten und nach Helsingør in Dänemark blicken kann. Dort trafen wir Christian, einen Schauspieler im Ruhestand. Dass die Bildqualität nicht die beste ist, liegt daran, dass ich auf dem Display nichts gesehen habe.Read more

  • Day33

    Gekas Ullared / Bastad

    July 31, 2019 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

    [Sebo]
    Heute war Norwegen-Verlassen angedacht! Nach dem Einkaufen und Gastanken (wir haben in drei Wochen fast eine 11l-Flasche verbraucht) war es dann kurz vor elf, als wir Federikstad verlassen haben. Eigtl wollten wir ein wenig früher los 🤷

    Unsere erste Station war Ullared! Carolin wollte da ein kleines Outlet ihres Lieblingsbastelladens anschauen. Ich hab dann blöderweise Ullared morgens noch gegoogelt: größtes Ausflugsziel Schwedens; bis zu 30.000 Besucher/Kunden am Tag; bis zu 1,4km Schlange an der Kasse; eigene Dokuserie im TV;.. naja, so halt 🙈
    Wir waren dann leider erst gegen drei dort. Auf den tausenden Parkplätzen haben wir erstmal nix gefunden und erst ein netter Parkanweiser hat uns nen Tipp gegeben und wir könnten auf der Rückseite des riesigen Geländes mit ner Viertelstunde Fußweg was finden. Carolins Bastelladen war recht schnell abgehakt (die einen sagen so, die anderen..) und wir haben uns gedacht, wir schauen uns den Spass Mal von innen an! Draussen war schon die Hölle los.
    Drinnen war es völlig Banane! Wagen schieben ging nur im Schneckentempo und wir haben über zwanzig Minuten gebraucht, um bis zur Lego-Abteilung am Ende und wieder raus zu laufen. Das ganze ohne irgendwas (ausser kurz die Legoregale) anzuschauen oder stehen zu bleiben. Stehen bleiben ging eh nicht richtig, weil man so mit der Menge durchgedrückt würde. Und das war nur das Erdgeschoß! So was haben wir noch nicht erlebt..
    Im Endeffekt war's dann heute wieder bei allem zu spät! Zu spät losgekommen, zu spät in Ullared, zu spät für Körbi am Nachmittag (= sehr unentspanntes Fahrtende) und dann zu spät am Campingplatz in Bastad. Dafür sind wir jetzt früh, früh müde..

    Campingplatz-Fazit (Bastad-Camping):
    Nachtgäste-Stellplätze; sehr nette Betreiber; netter Spielplatz; Restaurant (auch zum mitnehmen) mit leckerem Flammkuchen; WLAN ist unterirdisch; Sanitäranlagen sind gut und ausreichend; top Wasserstation
    Read more

  • Day19

    Ohne Moos - nix Fahren.

    August 1, 2018 in Sweden ⋅ 🌧 24 °C

    Der Himmel grollt. Eine Minute später fallen die ersten Tropfen. Und das, obwohl eine Regenwahrscheinlichkeit von 0% prognostiziert wurde. Aber so ist das eben an der Küste. Wir sind noch im Halbschlaf, aber 5min später sind alle Sachen verstaut bevor es richtig anfängt zu gießen. Wir freuen uns, klatschen ab und nutzen den Schauer, um das nächste Ziel anzufahren.
    Der Tylösand Strand nahe Halmstadt. Geworben wurde mit „einer der schönsten Strände an der Westküste Schwedens“. Ja, er ist nicht schlecht, erinnert an die die Strände klassischer Badeurlaube im Süden. Uns gefallen dann doch die weitläufigeren, natürlichen und wenig frequentierten Strände, die wir an der Ostküste gesehen haben. Wir schauen nochmal kurz beim größten Volleyballturnier Schwedens mit aktuell 40 Feldern vorbei und reisen weiter.
    Im Naturreservat Hovs Hallar lernen wir bei einer schönen Wanderrunde die steinigen Steilküsten Schwedens kennen. Der Blick über den Küstenabschnitt und das Kattegat bestätigen dann vollends, dass sich der Ausflug an die Westspitze gelohnt hat.
    Wir sind zurück am Auto, ich drehe den Autoschlüssel und es passiert.... nichts. Oh man!
    Wir müssen dazu sagen, dass bereits an Tag 9 unserer Reise das erste Mal die Batterie down war. Eine Schwede eines nahegelegenen Bauernhofs hatte uns freundlicherweise Starthilfe gegebenen. Er empfahl uns die Anschaffung eines Akku-Boosters/ Jump Starters. Das taten wir dann auch, kostete uns aber auch einen halben Tag. Da wir aber vorhatten, an Orten zu nächtigen, wo weit und breit keine Hilfe zu erwarten und meist kein Empfang ist, sahen wir das als eine notwendige Investition.
    So und nun kam das gute Teil zum Einsatz et voila, der Audi schnurrt wieder. Nach einer Stunde erreichen wir Josefinelust, ein Tipp von den beiden Potsdamer Mädels. Hier gibt es im Naturreservat eine offizielle Camping-Area. Nach dem Abendbrot kraxeln wir noch einmal an die Klippen und genießen die wahrscheinlich schönste Aussicht unseres Urlaubs.
    Read more

  • Day20

    Schwedische Riviera

    June 11, 2019 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir weichen von der Route unseres Navigationssystems ein Stück weit ab, um die Aussicht oberhalb Båstads auf die „schwedische Riviera“ zu genießen.

    Das Wetter spielt ebenfalls mit und so haben wir eine Picknickpause Supreme. 🤩Read more

You might also know this place by the following names:

Båstads Kommun, Bastads Kommun

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now