Sweden
Kungsbacka Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Kungsbacka Kommun

Show all

37 travelers at this place

  • Day22

    Day 19 - Argh! So much sun!

    May 31, 2016 in Sweden ⋅ ⛅ 23 °C

    After an evening camping in Boras, being bothered by the local crazy cat lady (a feature of all Swedish urban camping sites) we started riding out of the city as the sun rose in a cloudless sky.

    As a 25 degree day, we were in unknown territory. I was particularly struggling with thermal underlayers as my lightest clothing option. So it was a sweaty day of cycling through towns and along country roads, seeking shade and cool drinks where possible.

    We stopped on route in a town cafe, where I was able to get an ice coffee and we both had a proper lunch at a shaded outdoor table. After making heavy use of their complimentary soft drinks and chatting to the chefs, who all had working experience in the UK, we set off for a final push to our destination of Satila - a destination and a campsite reccomended to us by the last camp.

    Unfortunately, when we arrived it became quickly apparent that the Satila camp was a dive - unsupervised and ill-maintained with low quality facilities infested with bugs. So we were effectively wild camping, and only making use of the flat ground for the night.

    On the positive side, we were beside a large and beautiful lake, so I got to have a quick dip and we spent the evening on the pontoon cleaning our bikes, reading and generally enjoying the location.
    Read more

  • Day23

    Day 20 - Lunch in sun, Dinner in storms

    June 1, 2016 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    So we awoke in our bug-infested, abandoned campsite and didn't waster any time getting our tents packed so we could move to the lakeside for breakfast. I did indulge my inner wild-man by using the bug-swarmed outdoor shower (little more than a worn shower curtain and a dirty shower mat, in a wooden shelter) before we left. I don't know if I was cleaner, but I felt cleaner.

    After breakfast and a quick wash of dishes in the Lake (only Porridge oats and water, so no dirtying the pristine waters) we set off. Before hitting some blissfully flat trails, we had to cross a valley, which meant two steep peaks and drops back to back. With the sun beating down, the swear was running and we were both being pursued by clouds of flies, as we conquered both peaks at the best pace that we could manage.

    After that, we stopped for lunch and cold drinks, plus a quick sink-wash, before bumping into a fellow (but former) Welsh man, who hailed from Bangor. We had a chat before setting off on what should have been an easy flat 40km. Unfortunately, after about 10km we caught sight of lightning on the horizon, along our route. After some indecision, we decided the best thing would be to hide out in the local pub (the first we have seen) and possibly wait out the storm.

    That proved to be a very smart idea, as the storm quickly approached and crossed over us. Torrential rain swept in and lightning followed, striking frequently and even hitting the ground across the street from the pub at one point - causing a power outage and cutting off out phone signals.

    So, with that weather front continuing to Loom, we opted to book into a hostel flown the street. We lost the chance to cover more distance, but gained a safe shelter and the chance to wash our clothes.
    Read more

  • Day5

    Äskhult, Švédsko

    July 3, 2018 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Navštívili jsme dneska skanzen v Äskhult. Nebyl moc velký, ale krásný. Zase jsme tam byli skoro sami. Moc příjemný a milý personál. Ale to jsou vlastně všichni Švédové. A stále je velké horko, uff.

  • Day24

    die letzten Tage

    August 15, 2018 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Gestern Abend haben wir nach einer kleinen Wanderung im Vättlefjäll Naturreservat (Naturreservate gibt es in Schweden wie Sand am Meer) wieder einen schönen Spot zum übernachten gefunden...
    Lesestoff vorm Zelt versüßte den Abend während Junior bereits selig schlief

  • Day3

    Vandrahem Stättered

    May 26, 2018 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Also gehe ich weiter bis zum Vadrahem Stättered. Es liegt schön: Wald hinten, Wiese vorne. Kühen muhen und Schafe blöcken.
    Doch hier ist kein Platz mehr frei, das Wanderheim ist von einer privaten Gruppe vollständig gebucht. Doch weil in Schweden das Jedermannsrecht gilt, darf ich auf dem Parkplatz campen), Frischwasser (warm und kalt) zapfen und das Plumsklo benutzen.
    Am Abend werde ich von blöckenden Jungschafen in den Schlaf gesäuselt, während die Kühe noch mal neugierig über den Zaun in mein Zelt lugen.
    Read more

  • Day4

    Äskult, Hofmuseum

    May 27, 2018 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

    Mittags erreiche ich Äskult. Doch statt des hier erwarteten Shelters finde ich nur ein Klohäuschen vor. Ich bin enttäuscht, dachte ich doch, ich könne hier ein Mittagsschläfchen halten.
    Doch es erwartet mich eine schöne Überraschung. Auf dem Hügel liegt ein Hofmuseum und dort gibt es - welch Offenbarung - ein Café! Es hat sogar geöffnet. Es werden Sandwich, Kaffee und Kuchen angeboten. Das Angebot nutze ich gerne. Ein netter Plausch mit der Bedienung rundet die Pause ab.
    Nach langer Rast geht es beschwingt weiter. Hinter dem Klohäuschen finde ich nun auch die Schutzhütte. Hier könnte man gut übernachten. Alles sauber und ordentlich.
    Aber dafür ist es noch zu früh.
    Read more

  • Day4

    Zelten am Lygnern-See

    May 27, 2018 in Sweden ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute geht's aber nicht mehr weiter, nur noch hundert Meter runter zum Strand des Lygnern-Sees. Nahe einer sandigen Badestelle finde ich guten einen Platz zum Campen. Zeit zum Baden (kalt!) im braunen Wasser bleibt auch und dann ab ins Bett! Die Mücken beißen heute wie verrückt. Während ich auf der Luftmatratze liege, krabbeln Mücken und anderes Getier außen auf dem Mash herum. Zecken sind auch dabei. Aber sie sind ja draußen und kommen nicht rein. Bäh!
    In der Nacht brist es auf, Wellen bauen sich auf und gurgeln geräuschvoll an den Strand. Über dem Zelt säuselt es gewaltig im Blätterdach. Doch das Zelt steht gut geschützt im Windschatten. Der Platz ist trotz Ungeziefer eine gute Wahl.
    Read more

  • Day5

    Fjäras

    May 28, 2018 in Sweden ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Nacht ist früh zu Ende. Nach einem kurzen Bad im Lygnern geht es noch einmal zurück zum Naturum, dort ist das Klohäuschen mein erstes Ziel. Eine Zapfstelle für Frischwasser gibt es dort auch. Die Schweden sorgen gut für ihre Wanderer!
    Dann geht es nach Fjäras. Dort gibt es einen Supermarkt. Doch eigentlich brauche ich nichts, ich habe genug Proviant im Rucksack. Aber nach einem Kaffee steht mir der Sinn und die elektronischen Geräte brauchen neuen Saft. Ich habe zwar ein Solarpanel dabei, aber das bisher nicht so gut funktioniert. Im Vorwege hatte ich gelesen, dass das an den nördlichen Breiten liegt.
    Auf dem Weg zum Supermarkt komme ich an der Fjäras Kyrkby vorbei, die zu so früher Stunde aber noch verschlossen ist. Schade.
    Auch der Supermarkt hat noch zu, er öffnet erst um 9 Uhr. Aber das Café gegenüber hat schon geöffnet. Dort kriege ich den Kaffee, nach dem mein Körper verlangt. Und ein Sandwich. Ich setze mich in die Nähe einer Steckdose und lade erst mein Smartphone, danach die Kamera auf.
    Insgesamt bleibe ich drei Stunden in den Café. Dann geht es gut ausgeruht weiter.
    Read more

  • Day5

    Hjälm, Schutzhütte am Stensjö

    May 28, 2018 in Sweden ⋅ 🌧 16 °C

    Kaum bin ich wieder im Wald, da bricht ein Unwetter los. Ich hatte es schon kommen sehen, doch die Lage falsch eingeschätzt. Ich dachte, es zieht vorbei und ich werde verschont. Bevor ich die Regensachen aus dem Rucksack kramen kann, bin ich nass bis auf die Haut. Kaum habe ich den Regenschutz über die nassen Klamotten gezogen, hört der Platzregen wieder auf. Die Regenmenge hat jedoch gereicht, um zu demonstrieren, wie matschig der Hallandsleden sein kann.
    Nun geht es durch Schlamm und Modder.
    Kaum habe ich die Schutzhütte am Stensjö erreicht, da bricht das Unwetter erneut los und es gießt wie aus Eimern.
    Der Unterstand macht einen soliden Eindruck, ich könnte hier bleiben. Und falls der Regen wieder aufhören würde, könnte ich in der Badestelle. sogar ein Bad nehmen. Doch es ist noch früh.
    Bald hört es auf zu schütten. Ich kann weiter.
    Read more

  • Day5

    am Blåvåttnerna

    May 28, 2018 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

    Am Westufer des Blåvåttnerna steht mitten im Wald ein Hinweisschild. Genau hier endet der Hallandsleden.
    Am See ist ein Shelter idyllisch gelegen. Zum Übernachten taugt es wohl nur an trockenen Tagen. Heute ist der Holzboden vom vielen Regen ganz feucht, offenbar ist das Dach nicht mehr dicht. Ein Platz zum Zelten gibt es hier nicht. Doch ich will ohnehin noch ein Stück weiter.Read more

You might also know this place by the following names:

Kungsbacka Kommun

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now