Sweden
Medelhavsmuseet

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
67 travelers at this place
  • Day30

    Stockholm

    October 5, 2020 in Sweden ⋅ ☀️ 15 °C

    Ça y est, nous y sommes, nous arrivons à Stockholm ! Après avoir parqué Alto, pris les vélos et le train, nous sommes en ville et nous nous installons dans un bon resto pour manger du typique suédois (oui, encore). Une fois les ventres pleins, nous nous rendons dans un gigantesque parc ! Nous y trouvons des anciennes maisons typiques du pays ainsi que divers animaux, de ferme et du nord. Nous en profitons pour faire de l'élevage d'écureuil ! Après cette belle visite, nous allons au musée de Vasa, qui présente l'histoire d'un bâteau de roi qui a coulé en 1628, après avoir parcouru 120 mètres en 20 minutes (oui, c'est pas beaucoup). Et vous savez quoi ? La journée est déjà finie !

    Wir haben es endlich nach Stockholm geschafft. Nach dem wir Alto parkiert haben, gehen wir mit dem Velo und dem Zug in die Stadt. Da angekommen wird zuerst mal schwedisch gegessen. (Ja, es war wieder typisches schwedisches Essen.) Mit vollem Magen geht es in einen grossen Freiluftpark. Es gibt viele klassische Gebäude und auch eine vielzahl von Tieren aus dem Norden. Weshalb wir beginnen Eichhörnchen zu züchten. Danach geht es weiter zum Vasamuseum. Ein königliches Kriegsschiff das im Jahr 1628 sank, nach der enormen Distanz von 120m zum Hafen. Die Fahrzeit dauerte gerade mal 20 Minuten für eine Bauzeit von 2,5 Jahren. Nach viel Informationen sieh es nicht aus aber leider ist unser Tag schon vorbei.
    Read more

    Céline Roduit

    C’est beaucoup trop mignon 😱🥰😍❤️!!!

    10/6/20Reply
    Alto - Roadtrip en Europe

    Ouiii trop adorable 🥰 et tu sens ses petites griffres quand il monte sur toi par ton pantalon, c'est trognon 🤭

    10/7/20Reply
    Céline Roduit

    J’adore 😍

    10/7/20Reply
    4 more comments
     
  • Day2

    Stockholm (Day 1)

    June 29 in Sweden ⋅ ⛅ 25 °C

    Nous nous dirigeons vers Stockholm 🤗, la capitale de la Suède, située à 40 km de notre position.

    Nous laissons nos bagages pour quelques jours dans cette belle ville pour visiter les musées et les monuments.

    La ville est très belle et se compose de plusieurs îles/presqu'îles 🏞 reliées par des ponts 🌉.

    ----------

    Nos dirigimos a Estocolmo 🤗, la capital de Suecia, situada a 40 km de nuestra posición.

    Dejamos nuestro equipaje durante unos días en esta hermosa ciudad para visitar los museos y monumentos.

    La ciudad es muy bonita y está formada por varias islas/casi islas 🏞 conectadas por puentes 🌉.
    Read more

    Robin Pelletier

    😘❤️

    7/4/21Reply
     
  • Day3

    Stockholm (Day 2)

    June 30 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Il est temps de visiter cette célèbre capitale et de voir ce qu'elle nous réserve.

    Nous avons passé une belle journée, ponctuée de visites des musées et des parcs de Stockholm.

    Nous avons été très surpris par les musées suédois et ses suprebes mises en scène. Nous avons découvert aussi un peu plus sur les vikings, la mythologie nordique (et notre ami Ragnar Lothbrok 😉).

    Et surtout, nous avons appris à écrire nos noms dans l'alphabet runique ! 🤩

    ----------

    Es hora de visitar esta famosa capital y ver lo que nos depara.

    Pasamos un hermoso día, puntuado por visitas a museos y parques de Estocolmo.

    Nos sorprendieron mucho los museos suecos y su gran puesta en escena. También descubrimos un poco más sobre los vikingos, la mitología nórdica (y nuestro amigo Ragnar Lothbrok 😉).

    Y lo más importante, ¡Aprendimos a escribir nuestros nombres en alfabeto rúnico! 🤩
    Read more

    Gloire à Ragnar !!! 🎉 [Alice]

    7/4/21Reply
     
  • Day66

    Stockholm

    July 5 in Sweden ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem ganzen Input von Schwedens Natur darf das Städte-Sightseeing nicht zu kurz kommen. Ab geht's mal wieder ins Großstadtleben. Rein nach Stockholm. Da wir nicht mit dem großen Gefährt unter uns in die Statd hinein fahren wollten, haben wir uns an dem Abend noch einen schönen Stellplatz auf der grünen Insel Lindigo gesucht. Direkt an einem See und neben einem Freibad. Nachdem wir abends noch ne Runde um den See gedreht haben und uns die Stockholmer Jugend die Nacht über beim Drifting auf dem Parkplatz wach gehalten hat, sind wir am nächsten Morgen mit neuer Einergie auf in die Stadt. Nach so vielen Tagen voller Natur, Ruhe und Einsamkeit war es fast schon komisch unter so vielen Leuten und vor allem Touris einzutauchen. Wir hatten aber auf jeden Fall wieder perfektes Wetter. Etwas geärgert haben wir uns, dass wir die Badesachen nicht mitgenommen hatten. Auch in der Stadt kann man an vielen Stellen ins Wasser springen. Da wir um die 29 Grad hatten, wäre es eine schöne Abkühlung gewesen. Aber egal. Wir haben unsere Kilometer geschafft und uns vom Schloss über die Altstadt bis hin zur Museumsinsel vorgearbeitet. Die meisten Spots allerdings von außen und aus der Ferne, da die Touriströme aus den Bussen halbstündlich überall rein sind und uns das ohne Masken doch nicht ganz Geheuer war. Da steckt wohl doch noch viel Vorsicht drin. Von außen sah aber auch alles sehr schön aus. Vor allem bei Sonnenschein pur 🌞. Nachdem wir den ganzen Tag in der Stadt unterwegs waren, waren wir echt happy über die Abkühlung an unserem Camper eigenen See 😜 Da es uns dort so gefallen hat und wir sehr platt von der Fahrerei waren, sind wir direkt noch eine Nacht dort geblieben.
    Wir haben mal wieder versucht uns den Sonnenaufgang um dreiviertel vier anzuschauen. Als der Himmel uns allerdings graue Wolken zum Weckerklingeln zeigte, drehten wir uns nochmal um und sind dann nach dem Frühstück aus der nun grauen und verregneten Gegend weiter nach Norden aufgebrochen.
    Read more

  • Day2

    Altstadt, Djurgårdens & schwedische Fika

    January 18, 2020 in Sweden ⋅ ☁️ 5 °C

    Mit einem reichhaltigen Frühstück ☕️ starteten wir nicht allzu spät in den Tag. Die typischen Langschläfer sind wir für gewöhnlich sowieso nicht.

    Mit der Tunnelbahn (U-Bahn) - die nächste Station war nur wenige Minuten fussläufig vom Hotel entfernt - fuhren wir in die Altstadt. Die Einzelfahrt kostet umgerechnet knapp 3,50 €. Es war nicht kälter als in Deutschland. Sicher aber auch in Schweden zu warm für diese Jahreszeit. Doch es zog ein ordentliches Lüftchen. Wodurch es sich kälter anfühlte.

    Gamla Stan mit den vielen kleinen Gassen, alten Häusern und den vielen Läden und Restaurants ist einfach herrlich. Da der Stadtteil autofrei ist, macht es ihn nochmal attraktiver. Ein Besuch am Königspalast durfte nicht fehlen. Da kam man schon mal vorbei, doch die Königin 👸 lies sich nicht blicken 🤔 Die Wachen mit ihren übergroßen Stiefeln konnten einem schon Leid tun. Müssen sie doch bei Wind und Wetter den Palast „beschützen“.

    Mich hatte die Tage zuvor ein kleiner Infekt 🤧 erwischt, den ich noch nicht ganz überstanden hatte. Also beschloss ich mich noch ein wenig im Hotel für das Abendprogramm auszuruhen. Tina schlenderte unterdessen weiter durch die Gassen und Läden.

    Als auch sie ins Hotel zurück kehrte. Gab es das erste schwedische Fika - Zimtschnecken und Heidelbeeren. Perfekt 👌
    Gestärkt und ausgeruht machten wir uns für das abendliche kulturelle Programm fertig. Wir haben uns Tickets 🎫 für das Erstligaspiel Stockholm gegen Malmö rausgesucht. Das Spiel fand aber leider nur im „kleinen“ Hovet-Stadion statt. Da passen gut 8.000 Zuschauer rein. Im großen Globen-Stadion gleich nebenan sind es fast doppelt so viel.
    Wir sahen ein sehr schnelles und stimmungsvolles Spiel. Nicht zu vergleichen mit den heimischen Spielen in Dresden. Das ist schon ein anderes Niveau. Zählt doch Eishockey zum schwedischen Nationalsport. Djurgårdens hat das Spiel mit einem knappen 2:0 über die Zeit gebracht.

    Nach dem Spiel schlenderten wir nochmal durch die Altstadt. Diese war durch die Nacht und die Beleuchtungen nochmal in einem ganz anderen Licht zu sehen. Toll 👏
    Der Leib sehnte sich nun auch nach Verwöhnung 🍽 Wir wollten unbedingt etwas typisch schwedisches essen. Also suchten wir ein Restaurant wo es Köttbullar gab. An einem Aufsteller entdeckten wir nach einigen Anläufen ein passendes Angebot, welches uns auch preislich zusagte. Merke! Wer lesen kann ist klar im Vorteil 🙈 Das war ein Mittagsangebot. Egaaaal...jetzt saßen wir einmal in der kleinen Gaststube und wenn ich einmal Hunger habe und nichts bekomme sinkt die Stimmung 😂
    Auf ein typisch schwedisches Menü wollten wir dennoch nicht verzichten. So ließen wir uns für Rentierbraten mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren überreden. Das war zwar gleich um einige Preisklassen höher als zuvor angepeilt, aber letztlich sehr lecker 😋 Man muss sich auch mal etwas gönnen.

    #nachträglich im 04/2020 verfasst
    Read more

  • Day49

    Stockholm, Sweden

    July 10, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

    Stockholm city, the capital of Scandinavia, is spread across 17 islands. It has beautiful buildings and architecture,  cobblestoned streets, gabled old townhouses, and a 17th Century palace watching over the harbour. Fantastic restaurants, cafés, laneways and skyline. Sadly, only one day here!Read more

  • Day7

    Stockholm - Last day

    August 27, 2017 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Caro - falls du das liest...wir vermissen dich!
    Heute war ein trauriger Tag, Caro hat uns verlassen.
    Trotz aller Trauer geben wir weiterhin zu fünft alles und so stand heute das Freiluftmuseum Skansen am Programm. Skansen ist Schweden auf kleinstem Raum mit Windmühlen, Bauernhöfen, Lappenhütten und nordischen Tieren. Wirklich sehenswert und weiterzuempfehlen!
    Danach machten wir uns auf den Weg zu einem süßen Café namens Saturnus (Viki falls du das liest danke für den super Tipp!!), wo es die besten Zimtschnecken gibt, die wir je gegessen haben. Gestärkt und voller Koffein fuhren wir in die Altstadt. Ein gemütlicher Spaziergang durch kleine süße Gassen (italienisches Flair - ahoi ) bildete den Abschluss des Tages und somit auch das Ende unseres Stockholmaufenthalts.
    Wo geht unsere Reise als nächstes hin? - Oslo wir kommen!♥
    Fazit: Stockholm bietet so viel zu erkundigen und ist somit auch für einen längeren Aufenthalt geeignet. Trotz teilweise schlechten Wetters hat uns Stockholm mit seinem Inselflair überzeugt.
    Read more

    Michaela högenauer

    Das Schaf ist göttlich!!! 😉

    8/29/17Reply
     
  • Day7

    Stockholm

    July 28, 2017 in Sweden ⋅ 🌧 17 °C

    Mit einem Dauer Muskelkater in den Schultern und Beinen (eig nur bei Sabrina, Dino kommt das Fußballspielen zu gute 😄) machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof.
    Im Zug aßen wir unser Frühstück und mit lesen und schlafen vertrieben wir uns die Zeit bis nach Stockholm. Einige Landschaftsabschnitte waren schon typisch Schwedisch, viele Seen/Teiche und so kleine Hütten.

    Zuerst checkten wir im Hostel (10Betten) ein und ließen uns von der netten Dame an der Rezeption erklären was es so sehenswertes in Stockholm gibt.

    Mit den Stadtplan bewaffnet gingen wir los. Da es schon Nachmittag war musste erst mal der Hunger gestillt werden. Wir fanden einen Snack stand und bestellten uns eine "Schwedische Snack Spezialität ?", zumindest hatten wir so etwas noch nie vorher gesehen - Maisfladen mit Erpfipüree, Röstziebel oder Gurkerl und einem Würstl drinn 🌯
    Als wir weiter durch einen Park gingen klebten unsere Schuhe irgendwie leicht am Boden... Die Bäume rundherum, wir glauben dass es Linden waren, verlieren irgendein Sekret dass der Boden so klebt...
    Das Wetter war heute, entgegen dem Wetterbericht, ziemlich schön und warm ☀️
    Unser Weg führte uns bis zur Insel Skansen bzw der Insel auf den sich der Stockholmer Zoo befindet.
    Wir schauten uns noch ein paar alte Gebäude an, genossen am Wasser den Sonnenschein und schlenderten dann über eine Einkaufsstraße zurück zum Hostel.

    Am nächsten Tag war der Himmel etwas getrübt und es war auch etwas kälter als am Vortag, später fing es auch an etwas zu nieseln.
    Nach einem Frühstück in der Selbstversorgerküche vom Hostel machten wir uns auf den Weg zur Altstadt. Da wir schon um 08:00 los sind, waren nur vereinzelt Touristen zu sehen. Das Kreuzfahrtschiff Aida, welches wir am Vortag von weiten sehen konnten war auch nicht mehr hier, stattdessen lagen zwei Costa Schiffe im Hafen.

    In der Altstadt war es sehr ruhig und wir genossen das Flair, welches die alten Gebäude verströmten. Unser Rückweg führt uns zum Palast von Schweden wo wir ein paar Wachen sahen.
    Die Wache bewachte einen etwas größeren Platz welcher mit Absperrungen und Bodenmarkierungen gekennzeichnet war. Ein Mann übertrat diese Bodenmarkierung und bekam sofort ein lautes "HALT" von der Wache zu hören. Wir blieben da ein bisschen stehen und beobachteten die Menschen rundherum ein bisschen weiter nur um zu sehen ob wieder jemand über die Markierung tritt 💂🏻‍♀️War sehr amüsant...

    Heute waren wir etwas müde, wir bemerkten doch schon die 7 Tage die wir bereits unterwegs sind mit den 14km die wir ungefähr jeden Tag zurücklegen.
    Heute verlassen wir Stockholm wieder, eine schöne Stadt welche jedoch wieder mehr Großstadt ist als Kopenhagen. Die neuen Gebäude sind höher und abseits der Altstadt herrscht der Typische Großstadt Rummel.
    Read more

    Ingrid Jordan

    Schöner Bericht, ist interessant zu lesen wo ihr seid und was ihr so erlebt

    7/28/17Reply
    Sabrina Jordan

    Danke 😊 Ja so wisst ihr immer aktuell was bei uns los ist, liebe Grüße 😘

    7/28/17Reply
     
  • Day8

    Stockholm

    August 5, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute ist schon der letzte Tag unserer gemeinsamen Schwedenreise.
    Wir möchten uns heute ein wenig die Hauptstadt Stockholm anschauen. Vorher aber holen wir noch Annas Mutter am Flughafen ab, die mit Anna die nächste Woche noch in Stockholm bleibt.
    Zurück in der Hauptstadt erkunden wir die Altstadt und entdecken überall riesige schöne Bauten und sehr viele Kirchen. Immer wieder kommen wir am Wasser entlang und können noch weitere Teile Stockholms von Weiten aus sehen. Nach einem gemütlichen schwedischen Essen am Nachmittag gehen wir zum Auto zurück. Die beiden checken in ihr Hotel ein und ich muss mich verabschieden und fahre alleine wieder zum Flughafen. Dort gebe ich das Auto mit einem Kilometerstand von 1526 km ab. Was haben wir alles gesehen!
    Die Woche war unglaublich vielseitig. Wir haben so viel in den letzten Tagen gesehen, das muss jetzt erst einmal verarbeitet werden. Es war echt wunderschön.
    Jetzt geht die Reise weiter nach Island zum nächsten Abenteuer.
    Aufgeregt und auch ein bisschen traurig, dass Schweden schon vorbei ist, steige ich alleine ins Flugzeug.
    Wir fliegen der Sonne entgegen und kommen um halb 12 nachts in Keflavík an. Nachts fahre ich noch die lange Strecke bis zum Hof Stóri Kambur.
    Morgen früh stehe ich in Snæfellsnes auf und es geht los zu den Pferden. Góða nótt - Gute Nacht
    Read more

    Sa Müller

    Viel Spaß beim nächsten Abenteuer!

    8/6/19Reply

    Schade, dass Du Stockholm nicht länger genießen konntest. Die Stadt und das Umland ( Schären ) haben so viel zu bieten!

    8/8/19Reply

    Peter Schmidt (Verfasser zu Stockholm)

    8/8/19Reply
     
  • Day24

    Stockholm per eScooter

    May 30, 2019 in Sweden ⋅ ☀️ 13 °C

    Wir fahren mit einem eScooter bevor sie verboten werden. Fazit: macht höllisch spass, ist brontal gefährlich, jeder Stein ist ein potentieller Unfall, aber am schlimmsten sind diese Fussgänger, die sogar die Radwege verstopfen. Warum haben die Dinger keine Hupe?Read more

    Robert Neuss

    Also Megaspass für einen selbst, für alle Anderen Hölle, Hölle, Hölle...

    5/31/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Medelhavsmuseet