Sweden
Medelhavsmuseet

Here you’ll find travel reports about Medelhavsmuseet. Discover travel destinations in Sweden of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

42 travelers at this place:

  • Day49

    Stockholm, Sweden

    July 10 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

    Stockholm city, the capital of Scandinavia, is spread across 17 islands. It has beautiful buildings and architecture,  cobblestoned streets, gabled old townhouses, and a 17th Century palace watching over the harbour. Fantastic restaurants, cafés, laneways and skyline. Sadly, only one day here!

  • Day24

    Stockholm per eScooter

    May 30 in Sweden ⋅ ☀️ 13 °C

    Wir fahren mit einem eScooter bevor sie verboten werden. Fazit: macht höllisch spass, ist brontal gefährlich, jeder Stein ist ein potentieller Unfall, aber am schlimmsten sind diese Fussgänger, die sogar die Radwege verstopfen. Warum haben die Dinger keine Hupe?

  • Day8

    Stockholm

    August 5 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute ist schon der letzte Tag unserer gemeinsamen Schwedenreise.
    Wir möchten uns heute ein wenig die Hauptstadt Stockholm anschauen. Vorher aber holen wir noch Annas Mutter am Flughafen ab, die mit Anna die nächste Woche noch in Stockholm bleibt.
    Zurück in der Hauptstadt erkunden wir die Altstadt und entdecken überall riesige schöne Bauten und sehr viele Kirchen. Immer wieder kommen wir am Wasser entlang und können noch weitere Teile Stockholms von Weiten aus sehen.
    Nach einem gemütlichen schwedischen Essen am Nachmittag gehen wir zum Auto zurück. Die beiden checken in ihr Hotel ein und ich muss mich verabschieden und fahre alleine wieder zum Flughafen. Dort gebe ich das Auto mit einem Kilometerstand von 1526 km ab. Was haben wir alles gesehen!
    Die Woche war unglaublich vielseitig. Wir haben so viel in den letzten Tagen gesehen, das muss jetzt erst einmal verarbeitet werden. Es war echt wunderschön.
    Jetzt geht die Reise weiter nach Island zum nächsten Abenteuer.
    Aufgeregt und auch ein bisschen traurig, dass Schweden schon vorbei ist, steige ich alleine ins Flugzeug.
    Wir fliegen der Sonne entgegen und kommen um halb 12 nachts in Keflavík an. Nachts fahre ich noch die lange Strecke bis zum Hof Stóri Kambur.
    Morgen früh stehe ich in Snæfellsnes auf und es geht los zu den Pferden. Góða nótt - Gute Nacht
    Read more

  • Day4

    Stockholm

    August 5 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute haben wir die Stadt Stockholm noch genauer erkundet. Nachdem wir uns wieder Frühstück im Supermarkt gekauft hatten, mussten wir uns beeilen, um zum Startpunkt der Free Tour zu kommen, die uns durch die Altstadt führen sollte.
    Stockholm ist schon realtiv alt, es wurde 1252 gegründet. Zunächst liefen wir am Schwedischen Parlament vorbei, wo wir auch einen Blick auf das Rathaus werfen konnten. Gleich in der Nähe war auch die Nobility Church und das House of Nobility. Früher konnten die Menschen hier grob in vier Gruppen eingeteilt werden: die Farmer, die Händler, die Geistlichen und der Adel. Den Adeligen gefiel das Design des House of Nobility, das aus roten Ziegeln gebaut war, so sehr, dass sie es nachbauen wollten. Nachdem Ziegel aber so teuer war, benutzten sie Holz und malten es rot an. Die vielen Bauern in der Gegend fanden das auch sehr schön und machten es deswegen nach. Daher stammen die typischen roten Holzhäuser in Skandinavien. Wir standen auf dem Mint Square, auf dem Greta Thurnberg die Fridays for Future Demonstrationen startete. Dann sahen wir die Big Church, die schon in den 1270ern gebaut wurde. Dort finden Krönungen und königliche Hochzeiten statt. 2010 hat dort zum Beispiel Victoria ihren Personal Trainer aus dem Fitnessstudio geheiratet. Außerdem liefen dort noch historische Artifakte und eine Kopie des ältesten Bildes von Stockholm (vom 20. April 1535), auf dem auch ein Parhelion, eine Nebensonne, zu sehen ist, das Original wurde gestohlen. Dahinter hatte man einen schönen Ausblick auf die Ostsee und das schönste Wohnhaus in Stockholm: den Tessin Palast. Es war das Zuhause des Architekten des Königspalastes, der übrigens genau gegenüber steht. Jetzt wohnt der Gouverneur des Bezirks Stockholm darin und ist nur einmal im Jahr offen für die Öffentlichkeit.
    An manchen Häusern der Altstadt kann man noch Tafeln sehen, die früher ein Hinweis darauf waren, ob die Bewohner gegen Feuer versichert waren, damit die Feuerwehr das bei ihrem Einsatz wusste.
    In Stockholm gibt es einige Statuen. Wir kamen an zwei sehr unterschiedlichen vorbei: die eine zeigte St. George, wie er einen Drachen bekämpft. Das soll für die Schlacht zwischen Stockholm und Dänemark stehen, wobei der Drache die bösen und hässlichen Dänen darstellt. Diese Statue ist allerdings nur eine Nachbildung von 1912, das Original aus den 1480ern war in der Big Church. Die zweite Statue heißt "Iron Boy", der eigentliche Name war aber: der Mann, der zum Mond schaut. Das war aber zu lang, weshalb der Kürzere gewählt wurde. Die Einwohner Stockholms verkaufen den Touristen diesen kleinen Mann als "Fruchtbarkeitsstatue" und erhalten so Geld, das entweder von denen, die es brauchen, genommen wird oder gespendet wird.
    Weiter ging es zum Großen Platz, dem ältesten Platz in Stockholm auf dem 1520 ein Massaker, das Stockholmer Blutbad, stattfand. Dänemark hat damals über 90 der wichtigsten Leute in Stockholm hingerichtet. Außerdem mussten wir dort noch ein Gruppenfoto vor den gleichen Häusern machen, wie damals die Band ABBA.
    Wir sahen auch einen Runenstein von den Wikingern.
    Früher war Stockholm eine Hansestadt, weshalb die Altstadt auch in einem deutschen Layout angelegt ist und es die Deutsche Kirche gibt. Viele Deutsche sind früher nämlich nach Stockholm gekommen, da sie dort viel Eisen gekauft haben.
    Nur die Kirchtürme dürfen höher sein, als der Königspalast, da nur Gott höher stehen darf als die Könige.
    Dann sind wir zum Abschluss noch durch die engste Gasse Stockholms gegangen und haben gelernt, das die älteste Nationalbank die Bank von Schweden ist.

    Nach der Tour haben wir uns die Wachablösung am Königspalast angeschaut, wobei es ein sehr beeindruckendes Reitorchester gab, das sogar Avicii gespielt hat.
    Im Königspalast konnten wir uns noch die königliche Kapelle anschauen.
    Danach sind wir auf einer Insel mit Museen und einem Kastallet drauf spaziert und sind dann wieder zurück über die Altstadt in den Stadtteil Södermalm gelaufen, wo wir einen schönen Ausblick hatten. Ein Stück weiter hatten wir nochmals einen schönen Ausblick am Monteliusvägen. Dort hat es leider angefangen zu regnen und wir mussten uns unterstellen.
    Als das Wetter wieder gewechselt hat und die Sonne schien, sind wir auf die Insel Långholmen gegangen, wo wir auch einen schönen Ausblick hatten.
    Von dort aus machten wir uns auf den Weg zurück zum Hostel, wobei wir am sehr schönen Rathaus vorbeikamen. Dann machten wir noch einen Abstecher in den Supermarkt und aßen im Hostel zu Abend. Dort planten wir noch unseren Weg zum Fährhafen für den nächsten Morgen und spielten noch einige Spiele, unter anderem auch Schafkopf mit einer anderen Deutschen aus dem Hostel.

    Nach einem langen, anstrengend Tag (wir sind 18,8 km gelaufen) und um uns für den nächsten Morgen auszuruhen, gingen wir ins Bett.
    Read more

  • Day19

    Erster Tag in Stockholm

    August 9 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

    Bevor wir in Stockholm angekommen sind, waren wir noch in Uppsala, das ist eine kleiner Stadt kurz vor Stockholm. Sie besteht gefühlt aus Bäumen, Gebäuden, die zur Universität gehören, und dem größten Dom in Schweden. Danach sind wir weiter nach Stockholm gefahren und um einen Überblick über die gesamte Stadt zu bekommen , sind wir auf einen Hügel, er als Aussichtspunkt gilt, gelaufen. Von dort aus erkennt man, dass die gesamte Stadt keine Hügel oder Berge hat, sie ist einfach flach.
    Danach sind wir durch die Altstadt gelaufen, die Straße erinnert ein bisschen an die Rambla in Barcelona, überall Cafés, Restaurants und vorallem Souvenirshops.
    Nach einem kurzen Stopp am Schloss der königlichen Familie, haben wir eine Art Stadtrundlauf gemacht, wir sind quer durch die Stadt gelaufen 🙈
    Abends sind wir mit Wein und Bier nochmal auf den Aussichtspunkt gelaufen und haben die Kulisse genossen. Danach sind wir in eine Bar gegangen, um ein bisschen zu feiern🍻🎉
    Read more

  • Day20

    Zweiter Tag in Stockholm

    August 10 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute war unser zweiter Tag in Stockholm.
    Als Frühstück/ Mittagessen sind wir ins Hard Rock Café gegangen. Dann haben wir unsere Vorräte an Essen wieder etwas aufgefüllt und dabei Michis geliebte Eselswurst gesehen und gekauft. Danach sind wir wieder in Richtung Altstadt gefahren, dort haben wir das Schloss angeschaut mit Innenhof und Kappelle und Saal, indem der ,,Thron'' steht. Wir waren zwar gestern schon kurz am Schloss, haben es aber nicht erkannt, weil wir an der unauffälligsten und unspektakulärstem Seite halt gemacht haben 🙈
    Wir haben auch fest gestellt, dass wir wahre Kunstbanausen sind, denn das Museum der Modernen Künste und Architektur, hat uns eher so semi gut gefallen.
    Kopenhagen ist unser nächstes Ziel, und dort hin fahren wir jetzt.
    Read more

  • Day5

    Stockholm - Rainy day

    August 25, 2017 in Sweden ⋅ 🌧 12 °C

    8 Stunden Zugfahrt - check ✅
    Wenig Schlaf - check ✅
    Scheiß Wetter - check ✅
    Gute Laune - CHECK!!
    So starteten wir in den verregneten erstenTag in Stockholm. Erstmal machten wir uns auf die Suche nach unserem Hostel, um die Rucksäcke abzugeben. Die Suche war erfolgreich und so starteten wir mit unserem Schlechtwetterprogramm im Royal Palace. In einem der größten noch belebten Schlösser Europas befinden sich jetzt die Schatzkammer, das Drei-Kronen-Museum, das Antikemuseum, sowie natürlich die königlichen Gemächer an sich.
    Nach schier endlos dauernder Suche nach leistbarem Fastfood (wir fanden schlussendlich einen Subway), ging es frisch gestärkt weiter zur Bootsfahrt wo wir doch noch einige Sonnenstrahlen genossen. Im Hostel haben wir uns dann noch leckere Nudeln gekocht.
    Solltet ihr auch einmal in einer Hafen-Stadt sein solltet ihr unbedingt checken ob es Boote gibt die bei dem Öffi-Ticket inkludiert sind. Sowohl in Kopenhagen als auch in Stockholm haben wir uns damit teure Touristen-Fallen erspart.
    Fazit: Stockholm bietet auch bei Regen ein tolles Programm. Erster Eindruck: hektischer als die vorigen Städte dennoch bleiben wir gespannt wie sich die Stadt bei Schönwetter zeigt.
    Eure Flickis
    Read more

  • Day7

    Stockholm - Last day

    August 27, 2017 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Caro - falls du das liest...wir vermissen dich!
    Heute war ein trauriger Tag, Caro hat uns verlassen.
    Trotz aller Trauer geben wir weiterhin zu fünft alles und so stand heute das Freiluftmuseum Skansen am Programm. Skansen ist Schweden auf kleinstem Raum mit Windmühlen, Bauernhöfen, Lappenhütten und nordischen Tieren. Wirklich sehenswert und weiterzuempfehlen!
    Danach machten wir uns auf den Weg zu einem süßen Café namens Saturnus (Viki falls du das liest danke für den super Tipp!!), wo es die besten Zimtschnecken gibt, die wir je gegessen haben. Gestärkt und voller Koffein fuhren wir in die Altstadt. Ein gemütlicher Spaziergang durch kleine süße Gassen (italienisches Flair - ahoi ) bildete den Abschluss des Tages und somit auch das Ende unseres Stockholmaufenthalts.
    Wo geht unsere Reise als nächstes hin? - Oslo wir kommen!♥
    Fazit: Stockholm bietet so viel zu erkundigen und ist somit auch für einen längeren Aufenthalt geeignet. Trotz teilweise schlechten Wetters hat uns Stockholm mit seinem Inselflair überzeugt.
    Read more

  • Day7

    Stockholm

    July 28, 2017 in Sweden ⋅ 🌧 17 °C

    Mit einem Dauer Muskelkater in den Schultern und Beinen (eig nur bei Sabrina, Dino kommt das Fußballspielen zu gute 😄) machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof.
    Im Zug aßen wir unser Frühstück und mit lesen und schlafen vertrieben wir uns die Zeit bis nach Stockholm. Einige Landschaftsabschnitte waren schon typisch Schwedisch, viele Seen/Teiche und so kleine Hütten.

    Zuerst checkten wir im Hostel (10Betten) ein und ließen uns von der netten Dame an der Rezeption erklären was es so sehenswertes in Stockholm gibt.

    Mit den Stadtplan bewaffnet gingen wir los. Da es schon Nachmittag war musste erst mal der Hunger gestillt werden. Wir fanden einen Snack stand und bestellten uns eine "Schwedische Snack Spezialität ?", zumindest hatten wir so etwas noch nie vorher gesehen - Maisfladen mit Erpfipüree, Röstziebel oder Gurkerl und einem Würstl drinn 🌯
    Als wir weiter durch einen Park gingen klebten unsere Schuhe irgendwie leicht am Boden... Die Bäume rundherum, wir glauben dass es Linden waren, verlieren irgendein Sekret dass der Boden so klebt...
    Das Wetter war heute, entgegen dem Wetterbericht, ziemlich schön und warm ☀️
    Unser Weg führte uns bis zur Insel Skansen bzw der Insel auf den sich der Stockholmer Zoo befindet.
    Wir schauten uns noch ein paar alte Gebäude an, genossen am Wasser den Sonnenschein und schlenderten dann über eine Einkaufsstraße zurück zum Hostel.

    Am nächsten Tag war der Himmel etwas getrübt und es war auch etwas kälter als am Vortag, später fing es auch an etwas zu nieseln.
    Nach einem Frühstück in der Selbstversorgerküche vom Hostel machten wir uns auf den Weg zur Altstadt. Da wir schon um 08:00 los sind, waren nur vereinzelt Touristen zu sehen. Das Kreuzfahrtschiff Aida, welches wir am Vortag von weiten sehen konnten war auch nicht mehr hier, stattdessen lagen zwei Costa Schiffe im Hafen.

    In der Altstadt war es sehr ruhig und wir genossen das Flair, welches die alten Gebäude verströmten. Unser Rückweg führt uns zum Palast von Schweden wo wir ein paar Wachen sahen.
    Die Wache bewachte einen etwas größeren Platz welcher mit Absperrungen und Bodenmarkierungen gekennzeichnet war. Ein Mann übertrat diese Bodenmarkierung und bekam sofort ein lautes "HALT" von der Wache zu hören. Wir blieben da ein bisschen stehen und beobachteten die Menschen rundherum ein bisschen weiter nur um zu sehen ob wieder jemand über die Markierung tritt 💂🏻‍♀️War sehr amüsant...

    Heute waren wir etwas müde, wir bemerkten doch schon die 7 Tage die wir bereits unterwegs sind mit den 14km die wir ungefähr jeden Tag zurücklegen.
    Heute verlassen wir Stockholm wieder, eine schöne Stadt welche jedoch wieder mehr Großstadt ist als Kopenhagen. Die neuen Gebäude sind höher und abseits der Altstadt herrscht der Typische Großstadt Rummel.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Medelhavsmuseet

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now