Sweden
Mora-Noret

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
88 travelers at this place
  • Day8

    Mora

    September 5, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 13 °C

    Es ging nach Mora weiter.
    Da wir sehr spät los sind(ich wollte dort gar nicht weg) waren wir und noch 3 andere Camper viel zu spät am Campingplatz, die Rezeption hatte schon zu.
    Also musste ein alternativ Platz her. 😊
    Ich würde sagen die Aussicht entschädigt alles.
    Jetzt noch fix einen Wikinger Topf gebrutzelt Yummy Yummy😋

    https://www.schwedentipps.se/dalarna/wandern-am-siljan/
    Read more

  • Day13

    Siljansee

    September 13, 2020 in Sweden ⋅ ☀️ 13 °C

    Nachdem wir eine Nacht auf dem sehr schönen Campingplatz in Mora - zwecks Wäsche waschen - genächtigt hatten ging's nochmals in die "City" und danach zur Dalapferdchen Fabrik.
    Danach machten wir uns wieder auf den Weg - wieder in Richtung Norden und in Richtung Ostküste.Read more

  • Day13

    Mora Boden

    September 13, 2020 in Sweden ⋅ ☀️ 15 °C

    Das war heute ein tolles Erlebnis:
    Einmal kurz in die Auslage geschaut und schon wurden wir vom Ladenbesitzer, heute am Sonntag, eingeladen, sein besonderes Geschäft zu besuchen.
    Wir waren geflasht 😊😊Read more

  • Day3

    Aufgabe 4: Ski fahren

    June 17, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Unsere Aufgabe für heute ist es, mit Skiern auf Gleisen zu fahren. Da Jens am heutigen Tag noch in Mora (nach der eigentlich frühen Abfahrt) ein Messer kaufen möchte, gehen wir nach einem kurzen Einkauf im Supermarkt in die Einkaufsstraße.
    Nach dem Einkauf eines Schnitzmessers für Jonathan (mit dazu-gehörigem Elch) finden wir einen Outdoorladen (in dem Jens nach einer neuen Luftmatratze schaut). Doch in diesem Laden finden wir Ur-alte Skier. Der Ladenbesitzer findet unsere Idee cool und hilft uns noch beim "Aufpeppen".
    Danke an #Nära Fjället für die klasse Unterstützung!!!!
    Read more

    Christof N

    Bisschen wenig Schnee... ;))

    6/17/19Reply
     
  • Day3

    Start in Tag 3

    June 17, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    Vor uns liegt die bisher längste Etappe, wir wollen bis nach Storuman kommen, geschätzte 620 km weit. Deshalb geht es schon früh los (9:30 Uhr).
    Ach ja, gestern hatten wir noch unsere dritte Aufgabe gelöst: Finde und fange einen Eisbären :-)Read more

  • Day7

    Bill Clinton, Elvis, Bob Hope und wir?!

    August 2, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 24 °C

    Obwohl ich gestern schon voll des Lobes für Petrus war, heute hat er nochmal richtig einen gucken lassen. Direkt vor uns, ging über dem See die Sonne auf und ließ die Temperaturen schnell in den angenehmen Bereich schnellen. Dabei gab es eigentlich keine einzige Wolke am Himmel. Die Nächte sind nämlich echt ordentlich frisch (keine Angst, der Kalli ist warm eingepackt...nicht dass die Omas jetzt keine ruhige Nacht mehr haben 😉). Das Wasser war dazu so angenehm warm, dass wir uns entschieden eine Runde schwimmen zu gehen, Kalli pennte natürlich noch 😁. Nach einem schönen Frühstück packten wir zusammen, wir wollen heute vor dem Mittag an unserem heutigen Ziel, dem Siljasee, sein und noch ne Runde Fahrrad fahren. Wir warfen einen letzten schmachtenden Blick unserem genialen Campingplatz zu und los ging es. Nach ca. 30min wurde die Walddichte immer höher und die Bevölkerung immer weniger. Auf den knapp 200km die wir fuhren, kamen wir durch 2 Orte und ab und an standen mal 1 - 3 Häuser. Ansonsten waren da wir und die Straße. Hin und wieder sahen wir aber noch andere Reisende und amerikanische Oldtimer - genau in dieser Woche ist unweit unseres Zielorts ein riesiges Oldtimertreffen, wo Publikum und Teilnehmer aus ganz Schweden, Europa und dem Rest der Welt vorzufinden sind. Am Siljasee machten wir uns auf unserem Campingplatz breit und bauten schnell alles auf, weil wir gleich danach mit den Fahrrädern los düsen wollten. Ein richtiger Campingplatz, da wir mal wieder Strom und Frischwasser brauchen, denn die nächsten Tage wollen wir wieder wild campen. Wir fuhren entlang des Örsasjörn - dieser ist mit dem Siljasee verbunden. Ziel war der kleine Ort Nusnäs am Siljasee. Hier ist der Geburtsort der weltbekannten "Dalahäst" (Dala-Pferde). Wir sind ehrlich, bis vor ein paar Tagen kannten wir die namentlich auch nicht 😁. Jedenfalls besitzen bzw. besaßen Bill Clinton, Elvis und Bob Hope solche Pferde und nun auch wir 😊. Das Wetter ist nach wie vor der absolute Hammer. Einzig die Damen am Essensverkauft trübte kurz die Stimmung, als sie direkt vor mir die Tafel mit Speisen abdeckte und auf meine Frage, ob es jetzt kein Essen mehr gäbe, nur mit "kein Essen mehr" antwortete. Nun gut, dann heute eben kein Mittag für uns (Kalli hat natürlich immer Extrakram mit, den juckt sowas nicht 😄). Dennoch war es ein schöner Ausflug, bei dem wir auch wieder auf gut 35km gekommen sind. Zurück am Campingplatz schnappten wir uns die Badesachen und wollten die letzten warmen Sonnenstrahlen ausnutzen. Kalli matschte ordentlich in der Pampe rum und hatte sichtlich Spaß 😊. Ich zauberte uns noch ein leckeres Abendessen, Kalli verschwand 1,2 flux im Bett und pennte sofort ein. Wir planten die Route für morgen und lassen den Abend jetzt in Ruhe ausklingen. Wir werden noch eine schöne heiße Dusche nehmen und uns dann in unseren Pavel verkriechen.Read more

    Euer Dalapferd wird aber etwas kleiner sein... ein tolles Souvenier!!

    8/2/19Reply

    Man könnte meinen...über die Hälfte der Schweden leben in Stockholm...bei den wenigen Einwohnern die euren Weg kreuzen🤔

    8/2/19Reply

    ...und besonders klasse die Extrakommentare für die Omas...das liest man gern...😊

    8/2/19Reply

    Schön, dass ihr tolles Wetter habt. Da machen die Ausflüge in die Umgebung doppelt Spaß und natürlich das Baden. Wenn das Land so dünn besiedelt ist, wie kommunizieren dann die Wenigen? Sind sie nur auf sich selbst angewiesen?

    8/4/19Reply
     
  • Day8

    8.Tag Planänderung

    June 22, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

    Der Midsommarabend war schnell zu Ende, da uns die Mücken umschwärmten, dass es nicht auszuhalten war. Vorteil war, man hat die Biester gesehen. 6:00Uhr meinte Nora, dass die Nacht vorbei ist. Wir fügten uns und waren 8:30Uhr abfahrtbereit bei sonnigen 14Grad.
    Heute geht es viel bergauf, vorbei an einem Fluss und kleinen Seen. Die Zivilisation wird weniger, die Landschaft karger. Kiefern soweit das Auge reicht. Herbert schnauft, heute Morgen gabs noch etwas Öl für den alten Herr. Autos begegnet man sehr selten.
    10:45Uhr Kaffeepause und Einkaufsstopp in Särna. Es ist kühl, 13Grad. Überall, in der größten Einöde ist Handyempfang, in diesem Ort, nichts... Warum ich deswegen fluche? Weil ich die Hochzeit meiner besten Freundin heute verpasse. 😭

    Mittagsstopp war ca. 12:30Uhr an einem kleinen Parkplatz mit Teich mitten im Nirgendwo. Wir sind bergauf und bergab, mehr auf als ab, für Herbert war es sehr anstrengend. Und das war erst der Anfang, bis an die Küste Norwegens soll das so weiter gehen. Kurz vor der Grenze, bei 800Hm entschieden wir uns gegen Norwegen. Etwas traurig, aber auch erleichtert. Für unseren Opi schwer zu schaffen und unser Tageskilometer-Soll hätten wir nicht erreicht.
    Fazit: Ab Richtung Schwedens Ostseeküste: Zwei Vorteile hat es, wir müssen heute Abend nicht unser Bier bis zur Freimenge leer trinken und wir kommen bald wieder in wärmere Gefilde. Nach Sturm und leichten Hagelschauer im Wechsel mit Sonnenschein machten wir einen Haken von Tännäs nach Hede und weiter Richtung Sveg. Heute Vormittag folgte ein freier Stellplatz einem anderen, heute Nachmittag fanden wir mit Müh und Not nur einen. Perfekte Lage, allein am See, mit Sitzecke, traumhaft.... oder doch nicht. Binnen einer Minute hatten sich dutzende Mücken um Micha und Herbert versammelt und gingen auf Angriff.Schnell rein, Tür zu und weiter. In Sveg fanden wir 16:30Uhr einen Stellpatz auf einem Campingplatz, Sonne 10Grad, nächster Regenschauer in Sicht.
    Chili con Carne gekocht und alle viere von uns gestreckt. Wir sind heute Knülle. Längster Fahrtag und Nora hält super durch. So eine Liebe, nun schlummert sie.
    Fahrstrecke: 371km
    Read more

  • Day14

    Richtung Karlstadt

    July 3, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    Nachdem wir die letzten Rentiere gesichtet haben und auf dem 2. unsaubersten Campingplatz genächtigt haben, sind wir auf dem Weg nach Mora. Das Wetter spielt heute nicht mit. Und bevor wir in unserem Hurgel ertrinken, haben wir spontan ein Hotel gebucht.Read more

  • Day3

    Hinter Mora auf der Route E45

    June 17, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    Hinter Mora geht es weiter Richtung Strömsund auf der Route E45, die wir den ganzen Tag nicht mehr verlassen.
    Wir fahren an einer, am Straßenrand parkenden Gruppe vom BSC Teilnehmern, vorbei und machen zufällig diese Fotos.
    Zu diesem Zeitpunkt kennen wir die Leute noch nicht, das wird sich ändern, denn mit dieser Gruppe machen wird in wenigen Minuten den Beifahrer Tausch.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mora-Noret