Sweden
Polishusparken

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day2

    Royale Tour?

    April 24, 2019 in Sweden ⋅ 🌙 12 °C

    Schönen guten Abend
    Jetzt geht so langsam ein voller, aber auch sehr schöner Tag zu Ende. Ich sitze heute auch nicht mehr am Palast, sondern im Zimmer ;)
    Schon der Tag startete unglaublich gut. Kein Wunder, bei dem super Frühstück! Es gab so ungefähr alles, was das Herz begehrt (sogar Eierkuchen :) )
    Danach sind wir gefühlt schon mal durch nen Großteil von Stockholm gelaufen, weil wir ewig keine Touriinfo gefunden haben... Dort angekommen haben wir uns dann die Stockholmkarte geholt. Mit der können wir beliebig viele öffentliche Verkehrsmittel benutzen und haben zu den meisten Museen (alle wichtigen :) ) freien Eintritt. Aus meiner Sicht lohnt sich so eine Karte echt sehr!
    Unser erstes eigentliches Ziel, war abermals der königliche Palast. Wie gesagt, ich finde den iwie echt klasse, obwohl er so langweilig von außen aussieht.
    Langweilig ist der allerdings überhaupt nicht, denn der Palast beherbergt quasi zwei Museen. Zum einen das „tre Kronor Museet“ (drei Kronen Museum) und dann hat man Zugang zu fast allen Räumen im Palast. Im „tre Kronor Museet“ ging es um die Geschichte des Palastes. Die drei Kronen sind übrigens so eine Art Wappen von Schweden.
    Als wir uns die Ausstellung angesehen haben, waren wir danach in den Royal Appartements. Mir haben beide Ausstellungen echt sehr gut gefallen.
    Und ich muss gestehen, ich finde es durchaus sehr cool, durch so einen Palast zu laufen, doch würde glaub ich niemals wirklich drin wohnen können. Ich hab nicht allzu große Lust, dass mein ganzes Leben im Gründe von Geburt an schon durchgeplant ist...
    immer „perfekt“ aussehen, immer gute Laune haben, immer begafft werden, und wehe man benimmt sich mal nicht nach dem Protokoll... Nein danke da lebe ich lieber „ ein einfaches Bürgerleben“ xD
    Ein weiterer Nachteil ist, dass permanent irgendwelche blöden Touris durch mein Haus laufen würden... die meisten von denen, haben jeden Stuhl einzeln fotografiert. (Sie sehen zwar sehr schick aus, aber im Endeffekt sind sie doch alle gleich)
    Als wir beide mehr oder weniger jeden Raum gesehen haben, mussten wir uns echt beeilen, noch einen Platz im Hinterhof zu ergattern.
    Einmal am Tag findet nämlich auch in Stockholm eine große Wachablösung statt, ähnlich wie in zum Beispiel London. Ich fand die Wachablösung schon cool, aber ich muss gestehen, damals in London war ich beeindruckter. Diese hier war fast etwas langweilig, ehrlich gesagt...
    Wir sind auch etwas früher los, um ganz gemütlich die „Royale Kanal Tour“ mitzumachen. Stockholm kann man nämlich auch sehr schön mit dem Boot erkunden.
    Jetzt hatten wir (vorerst) kurz genug vom Palast, aber noch nicht vom Sightseeing. Also haben wir uns entschlossen, dass wir eine Hopp on Hopp off Tour ohne Hopp off machen.
    Ursprünglich geht die knappe 1,2 Stunden.... wir haben zwei Stunden und 25 Minuten gebraucht. Denn einige Stockholmer haben demonstriert und so für ‘ne Sperrung einiger Straßen geführt. Wir wissen leider nicht wofür bzw wogegen demonstriert wurde.
    Doch nicht nur die Demonstranten sorgten für Verzögerung, sondern auch der Busfahrer persönlich... ich fand seinen Fahrstil ehrlich gesagt ziemlich... unvergleichlich. Einige Male haben wir fast irgendwelche Schilder oder Ampeln mitgenommen und bei einem Autospiegel blieb es nicht beim fast. Aber wenigstens uns Gästen ist nichts passiert. Dennoch hatten Kerstin und ich erstmal genug vom fahren. Wir sind dann lieber ins Mittelaltermuseum. Ich finde die Museen in Schweden echt klasse! Man kann so viel lernen und die meisten sind auch sehr kinderfreundlich gestaltet und einfach ganz wunderbar. Ich freue mich schon aufs Vasa Museum und Juninacken.
    Langsam hatten wir beide echt Riesen Hunger! Also waren wir im Jerusalem Kebab. Menschmensch, auch den kann ich sehr empfehlen! Kerstin war da auch schon mehrmals.
    Dann sind wir noch ein kleines bisschen durch die Gassen gelaufen und anschließend zum Boot.
    Ich freue mich wirklich sehr auf morgen, auch wenn’s leider der letze komplette Tag ist. Wir werden den aber ganz bestimmt trotzdem nutzen!
    Wir sehen uns,
    Paula-Marie
    Read more

You might also know this place by the following names:

Polishusparken

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now