Sweden
Varbergs Kommun

Here you’ll find travel reports about Varbergs Kommun. Discover travel destinations in Sweden of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

23 travelers at this place:

  • Day9

    Mit Linda nach Varberg

    August 17 in Sweden

    Es waren heute nur 40 km. Ein Trödeltag also. Und am Nachmittag sollte es auch noch regnen. Also ein nasser Trödeltag - mit einem seltsamen Abschluss.
    Der Weg war nicht immer angenehm, weil er teilweise ohne Radweg einer Hauptstraße folgt. Die Küste wird aber immer schöner, die e-Biker werden mehr.
    Heute waren wir zu dritt unterwegs. Linda haben wir quasi adoptiert, damit sich ihre Kinder keine Sorgen machen müssen.
    Der Schock kam am Abend : Im Vandrarhem von Varberg war nichts reserviert. Die geschäftstüchtige Inhaberin organisierte uns aber dann doch noch ein Zimmer im hintersten Keller. Der Nachteil : wenn du das Fenster öffnest, hörst du die Züge vorbei fahren. Wenn du es zu lässt, wird es warm, weil die Heizung sich nicht abstellen lässt, Und schon kommt der nächste.
    Read more

  • Day2

    Tvääker

    August 12 in Sweden

    Wir sind in Schweden angekommen 😁.
    Nach unseren Startschwierigkeiten am FR (3-stündige Putzaktion bevor wir das WoMo einrichten konnten, Kühlschrank der seinen Dienst nicht aufnehmen wollte) sind wir am SA bis kurz vor Hamburg gefahren. Auf einem ruhigen Stellplatz mitten im Wald konnten wir die Nacht verbringen.
    Heute nun Weiterfahrt bei Regen über den Öresund nach Schweden. Die Schönwetterperiode hier im Norden scheint vorüber zu sein 😣🌧.
    Hier auf dem Campingplatz hat es kaum Gäste, wir haben den Strand für uns alleine 😀.
    Read more

  • Day20

    Fast 1700 Kilometer bis nach Hause. Ganz schön heftig. Da ich mich Richtung Norden immer nur in kleinen Etappen bewegt habe, hatte ich das garnicht so auf dem Schirm,
    Ich bin wieder gut zu Hause angekommen. Mit einer kurzen Übernachtung im Hotel „Golf“ irgendwo in Dänemark in der Nähe von Odense.
    Als ich vor drei Wochen Richtung Schweden aufgebrochen bin, hatte ich das Mantra im Kopf „Fuß vom Gas“. Ganz wichtig für mich als Geschwindigkeitsjunkie und es ist mir nicht schwer gefallen. Man benötigt zwar mehr Zeit, es ist aber einfach nur entspannt.
    Ich hatte mich noch gefreut, dass mein Navi mir auch die festen Blitzer in Schweden anzeigt... braucht man überhaupt nicht, das machen die Schweden selbst. Etwa 200-400 Meter vor jedem Blitzer steht ein Schild mit einer Kamera drauf und drüber noch mal die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Da muss man schon sehr schlafen, um das zu übersehen. Allerdings sind gerade die Landstraßen und Schnellstraßen damit regelrecht bepflastert.
    Trotzdem halten sich fast alle immer an die zulässigen Geschwindigkeiten und ich fand das sehr entspannend, in Schweden Auto zu fahren.
    Die Straßen sind leer. Da kommt dir manchmal ewig kein Auto entgegen. Ich habe noch nie so oft meinen Tempomat genutzt und konnte Kilometer schrubben, ohne einmal auf die Bremse zu treten. Ausgebremst oft nur durch die auch sehr zahlreichen Kreisverkehre.
    Und bei diesem geringen Tempo kann man schön links und rechts die Gegend anschauen und entdeckt das eine oder andere.
    Landstraßen sind manchmal nur so breit, da passt nur ein Auto hin. Wir würden die wohl unter Wirtschaftsweg einordnen oder manche nur als Feldweg. Was mache ich bei Gegenverkehr 🤔. Am Anfang habe ich mich gefragt, was das weiße M auf blauem Grund bedeutet, das alle paar Meter mal links oder rechts auf so schmalen Straßen auftauchte. M für Meetingpoint? Fast, ich habe dann mal Google gefragt. Das sind gekennzeichnete Ausweichstellen bei Gegenverkehr. An dieser Stelle kann man, ohne Gefahr zu laufen im Straßengraben zu landen oder aufzusetzen, von der Straße ins Gras ausweichen.
    Ich bin Wege gefahren, da war ich mir nicht sicher, kannst du hier auch wenden oder musst du die fünf Kilometer rückwärtsfahren um hier wieder raus zu kommen.
    Von Wanderparkplätzen hatte ich machmal nur die GPS Daten, die waren nicht immer ganz genau. Und dann stehst du in der Pampa, mitten im Wald und das Navi behauptet, du hättest dein Ziel erreicht, aber kein Parkplatz da oder Hinweis darauf. Weiter fahren? Das waren nur noch schmale Wege durch den Wald. No Risk, no fun, ich bin immer weiter gefahren und irgendwann lichtete sich der Wald und da standen auch schon andere Fahrzeuge. War manchmal schon recht abenteuerlich.
    Read more

  • Day2506

    Grimeton Radio Station

    May 19, 2017 in Sweden

    The Varberg radio station at Grimeton is an outstanding monument representing the process of development of communication technology in the period following the First World War. It consists of the transmitter equipment, including the aerial system of six 127-m high steel towers.
    Info: http://whc.unesco.org/en/list/1134
    Video: https://youtu.be/5yihD-G7mxE

  • Day3

    Ställplats Varberg

    April 30, 2017 in Sweden

    Efter ett stopp hos Marias barndomskompis Bodil och hennes man Magnus utanför Husqvarna med middag och övernattning, stannar vi över på en ställplats i Varberg. Walther har hittat en kompis i en gatukorsning som heter Nisse. Solen skiner och sommaren är på ingående. Magiskt!!

You might also know this place by the following names:

Varbergs Kommun

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now