Switzerland
Surselva District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Surselva District
Show all
287 travelers at this place
  • Day13

    Bei Schnee auf den Oberalppass

    October 13 in Switzerland ⋅ ⛅ -1 °C

    In der Nacht begann es zu regnen.
    Dieser Zustand hielt auch noch bis zum Mittag.
    Also entspannt Kaffee trinken und erstmal nach "Brunnen" fahren.
    Dort wo die "Schweizer Taschenmesser" von Victorinox gemacht werden.
    Einmal durch die Stadt gelaufen und dann am Seeufer lang.
    Das Wetter wurde zunehmend besser.
    Nächster Halt - Supermarkt.
    Danach ging es wieder Retour nach Andermatt. Auf der Tafel mit den erreichbaren Pässen erwarteten uns viele rote "gesperrt" Schilder.
    Der Oberalppass ist mit "Schnee& Glätte" angegeben, aber offen.

    Mit jeder Serpentine sank die Temperaturanzeige deutlich.

    Oben am Pass etwa 5cm Neuschnee auf den Parkplätzen und Temperaturen um die 0°C, bei Wind.
    Aussicht jedoch wieder super schön.
    Read more

    Detlef Radke

    Ist der von euch ? ❄️

    10/13/21Reply
    Pia Seitz

    nein der stand da schön fanden ihn/sie 😜 aber sehr hübsch 😃

    10/13/21Reply
    Susanne Radke

    Habt ihr den gebaut?☃️

    10/13/21Reply
    4 more comments
     
  • Sep15

    Mist! Wetter!

    September 15 in Switzerland ⋅ 🌧 10 °C

    Über uns braut sich etwas zusammen, als wir uns auf dem Weg zum Lai da Tuma, der Quelle des Rheins, befinden. Wir haben inzwischen schon etwa 4/5 der durchaus alpin zu nennenden Strecke hinter uns, als uns - mit extremer Eile - zwei Paare und ein Wandertrio entgegen kommen. Warum nur…?

    Hat es anfangs nur genieselt, ergießt sich nun der Regen kübelweise über uns. Der Pfad verwandelt sich in eine Rutschbahn aus Wasser und Schlamm, und die Felsen werden ziemlich glatt. Vor uns liegen 800 m und noch einmal anspruchsvolle 60 hm mit ungesicherter Klettereinlage.

    Schaffen wir das? Und wenn ja, was würde uns das bringen, so ohne Aussicht? Schließlich siegt die Vernunft. Wir steigen wieder ab und sind heilfroh, als wir zwar pitschnass und dreckig, aber wohlbehalten wieder am Bulli eintreffen.

    Sofort befreien wir uns aus den nassen Sachen, werfen uns etwas Trockenes über und vespern erst einmal. Eine Stunde später ist das Unwetter vorbei…

    Meine Anregung, dass wir jetzt ja nochmal losgehen könnten, hat der Gatte lediglich mit einem bösen Blick gekontert…

    Also gut, dann muss die Rheinquelle eben noch warten!
    Read more

    Imara

    😀 Blicke statt Antwort...Immerhin.

    9/16/21Reply
    SONKA

    War schon klar, dass das nichts wird... der Mann war ganz schön fertig.

    9/16/21Reply
    Imara

    😉

    9/17/21Reply
     
  • Sep15

    Mordor ist überall!

    September 15 in Switzerland ⋅ 🌧 10 °C

    Der höchstgelegene Leuchtturm der Welt befindet sich am Oberalppass auf 2046 m Höhe und ist der einzige in den Alpen. Bei diesem eigentümlichen Monument handelt es sich um einen Nachbau des ehemals an der Rheinmündung in Hook van Holland stehenden Leuchtfeuers.

    Da wir in Besitz der Kurkarte sind, nutzen wir das bisher noch trockene Wetter, um mit der erst vor drei Jahren eröffneten Gondelbahn kostenfrei auf den Schneehüenerstock zu schweben. Von der Bergstation sind es zwar nur noch 173 hm bis zum Gipfel, aber bewegen uns lieber bergab. Wir sind ja schließlich zum Spaß hier. Der Pfad ist sehr geröllig, aber die Aussicht spannend: Mordor lässt grüßen.
    Read more

    Wandermaus 2020

    Da bin ich ja letztes Jahr fast vorbeigelaufen. Andermatt ist gar nicht weit weg. Und da ist ja der Gotthardt um die Ecke. :-)

    9/15/21Reply
    SONKA

    Genau, auf der anderen Seite des Passes liegt Andermatt.

    9/15/21Reply
    Wandermaus 2020

    Tolle Bilder.

    9/15/21Reply
    4 more comments
     
  • Sep14

    Ein Campingtraum am Rhein

    September 14 in Switzerland ⋅ ☁️ 16 °C

    Nach dem Stellplatz vom Vortag geht es heute wieder auf einen offiziellen Campingplatz, und was für ein schöner Platz: Geboten wird eine frisch gemähte ebene Wiesenfläche mit Blick über das Tal oder hinauf zum Oberalp Pass, der Kinderstube des Flusses, der uns schon das fast ganze Leben begleitet, und in dessen Nähe es uns immer wieder zieht.

    Über Sanitäranlagen in der Schweiz muss man generell nichts sagen, die sehen immer und überall wie gerade geputzt aus. Ein kleines Lädchen sowie Brötchenservice gehören selbstverständlich auch dazu.

    Bushaltestelle und Bahnstation befinden sich fußläufiger Entfernung. Fahrrad- und Wanderwege führen von hier über alle Berge. Ein Platz zum Längerbleiben und Wiederkommen…

    Wir 💖 Camping in der Schweiz.

    Während ich mich nun per pedes auf Erkundungstour begebe, macht der Gatte eine kleine Fahrradtour.
    Read more

    BonnGiorno

    Super Bilder!👍

    9/14/21Reply
    SONKA

    Vielen Dank, leider heute ohne den gewohnten knallblauen Himmel…

    9/14/21Reply
    FlowerHiker

    Traumhaft. Wir wollen irgendwann auch noch Mal die grand Tour of Switzerland fahren.

    9/14/21Reply
    SONKA

    Können wir empfehlen, am besten gegen Saisonende.

    9/14/21Reply
    FlowerHiker

    Das wird nichts... sind leider immer an die Ferien gebunden 🤷

    9/15/21Reply
    SONKA

    Dann auf jeden Fall in den Herbstferien 👍

    9/15/21Reply
     
  • Sep14

    Berg- und Talfahrt

    September 14 in Switzerland ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach einer ruhigen Nacht werden wir um halb acht vom Hubschrauber geweckt, der nebenan auf dem Feld nebenan eben mal ein paar Arbeiter abholt.

    Wir verlassen heute das Tessin und dümpeln gemütlich durch das Valle Di Blenio, welches uns über den Lukmanier Pass und am Stausee Lai da Sontga Maria entlang über das Val Medel wieder nach Graubünden bringt.

    Leider ist wohl nun nach zehn Tagen Sonnenschein mit einem Wetterwechsel zu rechnen. Also schlagen wir heute bereits um 14 Uhr unser Camp am Campadi Rein auf und nutzen die verbleibenden trockenen Stunden…

    … zunächst mal für eine Kaffeepause, begleitet vom einschläfernden Geläut der Kuhglocken und vom Rauschen des jungen Vorderrheins, welcher im Übrigen nur ein paar Hundert Höhenmeter über uns im Lai da Tuma (Tomasee) entspringt.
    Read more

    Albtrauf-Hiker

    Der perfekte Camper für einen Roadtrip! 👍🏻

    9/14/21Reply
    SONKA

    Ja, wir sind ganz happy mit unserem Bulli.

    9/14/21Reply
    Imara

    Wow!

    9/14/21Reply
    SONKA

    Gruselig, so knapp am Anhang…

    9/14/21Reply
    4 more comments
     
  • Day7

    Handwerk ist Kunst

    August 20 in Switzerland ⋅ ⛅ 19 °C

    Unterwegs komme ich an einem Haus vorbei, an dem gerade die Fassade mit kleinen Holzschindeln erneuert wird. Ich komme mit dem Handwerker ins Gespräch. Pro Quadratmeter gehen ca. 700 handgefertigte Holzschindeln drauf. An den Ecken wird zusätzlich noch zugeschnitten und verleimt. Beeindruckend!Read more

    Michael-wandert

    Fürwahr! Sehr beeindruckend. Gut, dass diese Tradition noch beauftragt und abgearbeitet werden kann.

    8/25/21Reply
     
  • Day194

    Klausenpass

    September 30, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 12 °C

    Der Klausenpass ist mit „nur“ 1948 m nicht ganz so hoch, und verbindet die Kantone Uri und Glarus. Hier sind noch mehr Motorradfahrer unterwegs und tatsächlich auch der eine oder andere Radfahrer.

    Die Landschaft ist atemberaubend, die Strecke aber sehr anspruchsvoll (der Hase möchte hier nicht Autofahren müssen).

    Im Tal angekommen nehmen wir dann doch nochmal ein Stück Autobahn. Sind zwar nur gut 260 km heute gewesen, aber auf Passstrassen zieht sich das.
    Read more

    Wito

    Ach 260 km Passstraßen was ist das denn schon ihr stellt euch ja an wie kleine Mädchen. Ist doch quasi eine kleine aufwärm Runde 😘

    9/30/20Reply
    Hase und Ritter on tour

    😘

    9/30/20Reply
    Hase und Ritter on tour

    Wo so viele Motorradfahrer unterwegs sind, da müssen wir uns auf Sommerreifen nicht fürchten 🤗

    9/30/20Reply
    2 more comments
     
  • Day306

    Abenteuerliche Überquerung der Alpen

    November 2 in Switzerland ⋅ ⛅ 1 °C

    Auf der Hinfahrt zum Comer See hatten wir mehrere Zitronen zu schlucken.
    1. Zitrone - Tom bricht sich ein Tag vor dem Urlaub sein Schneidezahn ab.
    2. Zitrone - Wir müssen eine Umleitung durch die Schweiz nehmen. Es gab leider erst nach 1h Suchen eine Vignette zu ksufen
    3. Zitrone - Wir wollen über den Phlögen Pass fahren. Uns überrascht ein Wintereinbruch und wir kommen die Berge nicht mehr hoch.
    5. Zitrone - Umweg über eine Autobahn mit Stau. Das geht so langsam vorwärts so dass wir umdrehen mussten um nicht im Schneechaos auf der Autobahn zu übernachten.
    6. Zitrone - Wir übernachten önigshofen Thusis da die Alpenüberquerung auf Grund des Wintereinbruch heute unmöglich scheint. LKWs stehen quer und Straßen sind gesperrt.
    Read more

  • Day14

    Oberalppass zur Rheinquelle

    October 14 in Switzerland ⋅ ☀️ 3 °C

    Wenn die Sonne durch die Fenster der Hecktüren scheint wacht man doch am Besten auf.
    Aufstehen, Kaffee trinken, Vesper packen und los geht's die Gegend um die Oberalp- Passhöhe zu erkunden.

    Morgens ist noch alles in einem Weiß gehüllt und der Parkplatz komplett vereist.

    Der Pfad führte uns auf die andere Seite der Passhöhe, perfekt denn diese kannte wir nicht. Dort werden wir aber am Mittag runter Richtung Disentis fahren.
    Aber erstmal geht es am Hang entlang und dann stetig bergauf.
    Aufgrund der niedrigen Temperaturen war im Schatten alles mit Schnee und Eis überzogen.
    Steine schön glaciert, manchmal etwas schwieriger zu Laufen.

    Die Sonne wärmt jedoch so, das recht bald die Jacke in Rucksack kann und selbst ein langes Oberteil oft zu warm war.
    Angekommen am "Lai di Tuma", also wieder mal ein schicker Bergsee, sehen wir einen Stein mit der Aufschrift "Rheinquelle Ursprung".
    OK, hätten wir die durch Zufall also auch gesehen.
    Hier gab es eine ausgedehnte Rast für uns. Bei Tee und Käse die Blicke durch die Ferne schweifen lassen.

    Im Anschluss ging es den identischen Weg wieder Retour.

    Am Womo angekommen hieß es nur fix die Wanderschuhe aufräumen, ein T-Shirt anziehen und Abfahrt.
    Es ging etliche Höhenmeter ins Tal, die Temperaturen steigen von 5°C auf bis zu 12°C.
    Wir fanden einen perfekten Stellplatz samt Feuerstelle.
    Endlich konnten wir abends noch ein Feuer machen und Glühwein draußen trinken.

    Holz bekommt man in der Schweiz in jedem Supermarkt, abgepackt in 10KG.
    Endlich konnte auch Axt und Säge ausprobiert werden.
    Die Finger sind noch alle dran 😁
    Read more

  • Day19

    Quinto (Gothard pass)

    September 26 in Switzerland ⋅ ⛅ 11 °C

    Nous mettons le réveil un peu plus tôt que d'habitude (7h15) car de la pluie est annoncée en début d'après midi.
    Ascension du col du Gothard dans le brouillard avec la dernière portion sur l'ancienne route pavée: la mythique "tremola". Même si nous ne profitons pas de la vue c'est très agréable car il n'y a pas de voiture.
    Nous arrivons au sommet (2108 m). Il fait froid, nous sortons les kway et pantalon kway pour la descente et nous découvrons, au joie, que Martin (via be welcome) est ok pour nous accueillir ce soir ! Nous entamons la descente sur une magnifique route en lacet toute pavé. Des Allemands également en itinérance commencent tout juste la montée avec la pluie les pauvres... Finalement nous sommes chanceux! Nous nous refugirons dans un restaurant à Airolo pour une bonne pizza (et oui nous sommes passés du côté italien de la Suisse). Puis direction chez Martin (en haut d'une belle cote). Après la journée pluvieuse, ce fût un vrai plaisir de passer une soirée au chaud chez Martin et d'apprendre plein de choses sur les tunnels et la Suisse
    Read more

    Nathalie BRANDON-BOYE

    Vous avez mérité votre pizza et un toit pour la nuit 👍

    10/2/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Surselva District, Bezirk Surselva