Switzerland
Zürich (Kreis 1)

Here you’ll find travel reports about Zürich (Kreis 1). Discover travel destinations in Switzerland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

53 travelers at this place:

  • Day3

    Snack in der One-Lounge

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 2 °C

    Nachdem wir eine Zeit lang die Beine hochgelegt & uns ausgeruht haben, haben unsere Mägen nochmal angefangen zu knurren. Wir wollten nicht ewig weit weg, da wir k.o. waren & Nadine um 20:15 Uhr den Film ‘‘Pretty Woman‘‘ anschauen wollte. Wir haben uns also entschieden, den Abend in der One-Lounge ausklingen zu lassen. Wir haben uns beide Tomate-Mozzarella Sandwiches mit Kartoffelchips als Beilage gegönnt. Die Sandwiches waren unglaublich gut! Nachdem wir aufgegessen hatten, sind wir ins Zimmer und haben uns zum Kraft tanken für Silvester hingelegt. Mit 15,14 gelaufenen Kilometern (20.745 Schritte) haben wir heute eine ähnliche Strecke wie gestern zurückgelegt. Jetzt heißt es ausruhen, Film genießen und Kraft tanken für morgen! Gute Nacht Zürich!Read more

  • Day4

    Frühstücken im Motel One

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Nachdem wir das Auto umgeparkt hatten, haben wir uns in den Frühstücksbereich des Motel One begeben. Es war relativ viel los, bei einem Buffet kommt aber natürlich jeder auf seine Kosten. Wir haben uns beide zwei volle Teller und etwas kleines süßes zur Abrundung gegönnt. So konnten wir gut gestärkt in den Tag, um unsere Sightseeingtour zu beginnen.Read more

  • Day4

    Münsterbrücke über den Limmat

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    An der Münsterbrücke angekommen konnten wir sowohl auf das Großmünster, als auch auf das Fraumünster einen sehr deutlichen & schönen Blick werfen. Auch Richtung Zürichsee & den Limmat entlang konnte man schauen. Die Hausfassaden an beiden Uferseiten geben auch einiges her. Auf der Brücke haben wir uns etwas länger aufgehalten, um alle Anblicke länger zu genießen. In einem Souvenirladen unterhalb des Münsters, haben wir unseren obligatorischen Urlaubsmagnet gekauft. Den restlichen Tag hat uns fast immer der Limmat begleitet. Die Limmat bildet den bei Zürich beginnenden, 36 Kilometer langen unteren Flussabschnitt des circa 140 Kilometer langen Flusssystems Linth-Limmat. Sie mündet in die Aare und ist deren zweitgrösster Nebenfluss. Den Namen Limmat trägt der Fluss ab Zürich, wo er den Zürichsee verlässt.Read more

  • Day4

    Los geht's nach Stadelhofen am See!

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

    Gut eine halbe Stunde vor Neujahr sind wir vom Hotel Richtung See aufgebrochen. Vom Hotel hatten wir den Tipp bekommen nach Stadelhofen zu gehen, da man da das Feuerwerk von der Seite betrachten kann, da die Schiffe mit den Feuerwerken im Hafen stehen. Schon ab der Bahnhofstraße wurden es immer mehr Menschen und uns ist relativ schnell klar geworden, wir sind nicht die einzigen am See. Zum Glück alles recht zivilisiert und ruhig. Musik an manchen Stellen und harmonisches & alkoholisiertes Gegröle erfüllt die Nacht. Silvester kann kommen!Read more

  • Day3

    Grüezi Zürich! Grüezi Motel One!

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 3 °C

    Die Fahrt ging zum Glück sehr schnell & problemlos und somit waren wir schnell am letzten Ziel unserer Reise. Auch die Fahrt durch Zürich selbst war nicht so schlimm wie befürchtet. Für den Sonntag konnten wir einen kostenlosen Parkplatz in der Nähe vom Hotel finden. Die zwei Übernachtungen im Motel One habe ich von Nadine zu Weihnachten bekommen und somit hat sie sich um den Check-In gekümmert. Für einen kleinen Aufpreis haben wir ein Upgrade genutzt für ein besseres Zimmer. Dadurch konnten wir auch noch direkt einchecken, was wir unbedingt wollten. Das Hotel ist sowohl von außen, als auch von innen wunderschön. Man fühlt sich einfach immer wie zu Hause im Motel One. Das Zimmer ist sehr schön & einiges geräumiger als gewohnt, Dank dem Upgrade. Unser Fenster geht zum Innenhof und somit haben wir unsere Ruhe. Einen kleinen Tipp haben wir für morgen bekommen, wo wir die Feuerwerke der Stadt am besten sehen können.Read more

  • Day3

    Kirche St. Peter - Teppichklopfverbot

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Über eine kleine Seitengasse sind wir von der Bahnhofstraße zur St. Peter Kirche. Die Kirche liegt in mitten von vielen Häusern und ragt dort mit dem Kirchturm über alles empor. Am Geländer vor der Kirche hängt ein altes Schild. Dieses beinhaltet das Verbot, während Gottesdiensten Lärm, wie z.B. teppichklopfen, zu verursachen. Das Verbot ist von 1964 und hat wohl eher eine nostalgische Bedeutung. Neben der Kirche haben wir ein wunderschönes Haus entdeckt, dessen Fassade mit einer kleinen Restaurierung noch schöner wäre.Read more

  • Day3

    Fraumünster in Zürich

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Ursprünglich hatte ich für morgen geplant, das Fraumünster zu besichtigen. Mehr oder weniger unabsichtlich sind wir direkt am Münster aus der Gasse von der St. Peter Kirche gekommen. Das Fraumünster kann man kaum übersehen, da die große Kirche sehr prominent an einem Platz neben der Bahnhofstraße steht. Das Fraumünster in Zürich ist eine der vier reformierten Altstadtkirchen und eines der Wahrzeichen der Stadt. Das ehemalige Kloster Fraumünster war ein Benediktinerinnenstift. Die Kirche des Fraumünsters wurde ab Mitte des 9. Jahrhunderts erbaut und 874 eingeweiht. 1150 und 1250 wurde je ein Turm erbaut, von denen der südliche 1728 abgerissen, der nördliche dafür 1732 erhöht wurde. Ab Mitte des 13. Jahrhunderts wurde die Kirche im gotischen Stil umgebaut und erweitert. Als wir in die Kirche gegangen sind, wurde uns gesagt wir sind am Ausgang und müssen zum Eingang gehen. Etwas verwirrt sind wir zum Haupteingang und haben dort erfahren, warum es einen bestimmten Eingang und Ausgang gibt. Um die Kirche betreten zu können, muss man 5 Franken Eintritt zahlen. Meiner Meinung nach ist das schon viel für den Eintritt in eine Kirche. Wir haben uns aus diesem Grund entschieden, auf den Eintritt zu verzichten. Vom Fraumünster sind wir dann zum Zürichsee aufgebrochen.Read more

  • Day3

    Der Paradeplatz an der Bahnhofstraße

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Bevor wir zum See sind, haben wir einen kurzen Abstecher zum Paradeplatz gemacht. Hier haben wir kurz ein paar Fotos geschossen und sind dann weiter. Der Paradeplatz ist seit Jahren ein Synonym für Banken und den Schweizer Wohlstand. Direkt am Paradeplatz befinden sich unter anderem die beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse. In der näheren Umgebung sind zudem eine ganze Reihe weiterer Banken beheimatet. Der Paradeplatz war im 17. Jahrhundert als Umschlagplatz für Tiere unter dem Namen «Säumärt» (Schweinemarkt) bekannt. 1819 wurde die Bezeichnung in Neumarkt geändert, vermutlich unter anderem aufgrund des anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwungs in der Region Zürich. Der Name Neumarkt hielt sich ca. 50 Jahre lang, bis man den Platz in Paradeplatz umtaufte. Damit wurde ein Bezug zum naheliegenden Zeughaus und Munitionslager der Stadt hergestellt.Read more

  • Day4

    Das Großmünster in Zürich

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Unser erstes Großes Ziel des Tages war das wunderschöne Großmünster. Nachdem wir das Münster von außen angesehen haben & dem Glockenläuten gelauscht haben, sind wir ins Innere. Vom Vorhof des Münsters kann man einen wunderschönen Blick auf das die gegenüberliegende Uferpromenade werfen. Der Eintritt in die Kirche war zum Glück kostenlos, leider war das Fotografieren im Inneren leider verboten. Heimlich habe ich es geschafft ein Foto zu machen! Das Grossmünster gehört zusammen mit dem Fraumünster und der St.-Peter-Kirche zu den bekanntesten Kirchen der Stadt Zürich. Seine charakteristischen Doppeltürme sind das eigentliche Wahrzeichen der Stadt. Erste schriftliche Belege für die Gründungslegende des Grossmünsters finden sich aus dem 8. Jahrhundert. Der Name ‘‘Grossmünster‘‘ stammt erst aus dem 14. Jahrhundert. Ursprünglich wurde die Kirche in den Urkunden schlicht mit ‘‘Zürcher Kirche‘‘ bezeichnet. 1272 taucht die Bezeichnung Münster erstmals auf. Grossmünster erscheint erstmals 1322, wohl zur Unterscheidung vom kleineren Fraumünster. Nachdem wir das Münster ein bisschen angesehen haben, haben wir den Aufstieg auf den Turm gestartet. Hierfür zahlt man 5 CHF Eintritt, die Aussicht ist aber jeden Schritt wert.Read more

  • Day4

    Aufstieg auf den Karlsturm

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 4 °C

    Von den zwei Türmen der Kirche kann man jederzeit den einen besteigen, den zweiten Turm (Glockenturm) nur nach Anmeldung. Besteigen kann man den Karlsturm. Der Karlsturm ist der Südturm des Grossmünsters. Seit dem Hochmittelalter ist eine Statue von Kaiser Karl dem Grossen am Turm angebracht und erinnert an die Gründungslegende der Kirche. Vom Kirchenschiff aus führen 187 Schritte hinauf zur Aussichtsplattform, von wo aus man einen schönen Ausblick auf die Stadt und den See mit den nahen Glarner Alpen hat. Der Anstieg war trotz der geringen Anzahl an Stufen relativ anstrengend, da die Stufen relativ hoch & der Turm relativ schmal ist. Der Aufstieg und der Eintritt haben sich aber definitiv gelohnt!Read more

You might also know this place by the following names:

Zürich (Kreis 1), Zuerich (Kreis 1)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now